GEBURTSTAG (jetzt brauch ich tatsächlich eure Ideen)

    • (1) 19.02.16 - 05:42

      Heute brauch ich von euch ein paar Ideen, denn ich muss den Kindergeburtstag meines Sohnes(7) zu Hause ausrichten! Mein Mann muss auf Nachtschicht (die Schichteinteilungen kommen immer kurzfristig) und damit kommt er an dem Tag morgens von Nachtschicht und ist 17 Uhr wieder auf Nachtschicht.
      Damit fällt die Möglichkeit des Auslagerns des Geburtstages (wie sonst) flach!

      Meine Ideen bisher:
      15 Uhr Beginn -ca 19 Uhr Ende (ist am Wochenende)
      Ich werde Buffet für das Abendbrot vorbereiten.
      dafür bräuchte ich ein paar Ideen,

      (wichtig auch vegane und weizen, zucker und eifreie Ideen,

      wir haben Veganer, zwei Kinder mit Neurodermitis, und Mischkostesser dabei)

      ABER
      jetzt brauch ich noch Ideen die Zeit dazwischen zu füllen

      bisher als Idee steht für draußen (falls das Wetter es zuläßt)
      Rollerwettbewerb (mit verschieden aufgebautem Slalom z.B)
      dasselbe könnte man mit einem Ball machen

      Schnitzeljagt (aber das habe ich noch nie gemacht/vorbereitet)

      bisher Ideen für drinnen
      -Topfschlagen,
      -Das Spiel Crono bomb
      ggf könnte man noch Spiele ausleihen wenn ihr Empfehlungen habt

      aber für drinnen bräuchte ich noch mehr Ideen.

      Es geht mir nicht darum alles an Ideen durchzuziehen, wenn die Kinder sich zum Legospielen oder ähnlichem zurückziehen oder selber Ideen entwickeln würde ich sie lassen.
      Ich hätte nur gern verschiedene Ideen parat, falls das Eine oder Andere gar nicht ankommt oder sich Langeweile ausbreitet.

      Ich danke euch schon mal für eure Ideen
      Karna

      • Hallo,

        warum grillst Du nicht oder machst Raclette? Da kann jedes Kind selbst entscheiden was es essen möchte und den Rest gibt es am nächsten Tag bei Euch. Zudem vergeht die Zeit dabei und es ist gut vorzubereiten.

        Alternative für drinnen wo auch alle beschäftigt sind. Mache ein vorzeitiges Osterthema. In reichlich vier Wochen ist es so weit. Mein Nachwuchs hat auch schon das Ostergras raus geholt zur Aussaat.

        Alternative zur Schnitzeljagd ist die Schatzsuche. Ich habe das an Hand von ausgedruckten Puzzelteilen gemacht. Auf jeden Puzzleteil gab es einen Hinweis.

        VG Geli

      Hallo!

      Ich finde die Idee mit dem Buffet super und vor allem am einfachsten; hatten wir die letzten 2 Jahre und es kam super an und ich hatte Zeit für anderes.
      Raclette mag nicht jedes Kind (zumindest den Käse), es dauert und stinkt das Haus voll ;-)
      Bestimmte Lebensmittel kann ich dir da aber jetzt nicht empfehlen, vielleicht solltest du da mal bei Chefkoch nach speziellem Fingerfood schauen.

      Ideen für drinnen hab ich eigentlich auch nicht wirklich, meine Tochter hat zum Glück im Sommer Geburtstag.
      Wie alt wird denn dein Sohn?

      Apfel-Wettessen in einer Schale mit Wasser ist ein Riesenspaß, aber leg Handtücher drunter ;-)

      LG
      sonntagskind

      • Er wird 7 Jahre alt und ist schon seit Wochen mega aufgeregt.
        Am liebsten hätte er schon vor Monaten eingeladen :-D

        Apfelwettessen wäre gemein, ein Großteil der Gäste ziert die legendäre Zahnlücke im Frontbereich :-D
        Aber das Apfelwettessen hat mich auf die Idee gebracht die Kinder Schiffe bauen zu lassen und damit ein Wettrennen zu veranstalten (in einer alten Babywanne z.B)
        Ja im Sommer ist das wesentlich einfacher eines meiner Kinder ist auch ein Sommerkind.

        Vielen Dank

        Karna

    (6) 19.02.16 - 08:15

    Huhu,

    Habt ihr Lego zuhause?
    http://up.picr.de/22347618eq.pdf
    So perfekt muss es ja nicht sein, aber da sind ganz viele günstige Ideen enthalten.

    Ansonsten kam bei uns tatsächlich Topfschlagen, Eierlaufen, Blindekuh, ... Immer sehr gut an.

    Buffet passt für solche Anforderungen wirklich am besten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Spiesschen immer sehr gut ankommen. Für die Veganer z. B. Spiesschen mit Coktailtomaten+Gurke, ansonsten Cocktailtomaten+Mozzarellabällchen, Trauben, Trauben+Käse, Minifrikadellen, Miniwiener, sonstiges Obst und Gemüse. Snackmöhrchen und Gurkensticks mit Dip (einmal Quark und einmal vegan, z. B Hummus).

    LG

    Hanna

    • Das ist ja mal eine coole Datei...
      Ich denke die Spiel 1.2 ,3,5, und 7 werde ich übernehmen.
      Da haben die Jungs sicher Spass dabei.

      Mal schauen ob ich noch die Bauanleitungen für die bionicel finde, die liegen nämlich in Einzelteilen in einer Kiste#zitter

      Vielen , vielen Dank

      Karna

Hallo,

hier mal noch ein paar Ideen aus meiner Kindheit #verliebt

- Luftballontanz
- Würfelschnecke (Kennst du das? Man legt in einem Kringel verschiedene essbare Sachen auf den Teller: Stück Brot mit Nutella/Marmelade/Senf, saure Gurke, Gummibärchen, etc. Der, der ne 1 oder 6 oder so würfelt, darf/muss das nächste Stück essen - ich weiß, dass das für dich schwierig sein könnte wegen der speziellen Esser, aber vllt fallen dir alternativen ein)
- Auf einen Faden Süßigkeiten auffädeln, den Faden halten oder festbinden und die Kinder müssen sie mit dem Mund 'erschnappen'
- Schokolade mit Messer und Gabel und Handschuhe/Mütze/Schal essen (auch hier - wer eine 6 würfelt muss alles ganz schnell anziehen, die anderen würfeln unterdessen weiter. Der nächste, der ne 6 würfelt nimmt schnell die Sachen weg und zieht sie selbst an)

- ansonsten ist Topfschlagen ein großer Renner
- oder blind etwas malen müssen

Ich weiß, dass vielen mit Essen zu tun hat, aber vllt ist etwas dabei :-p

LG
soleil

  • Das mit dem Schokolade essen würde gehen, ich würde die Schokoladensorten einfach austauschen (vegane,normale Schokolade), Ich glaube so eine selbsthergestellte vegane Schokolade ohne normalen Zucker würde auch bei den Neurodermitiskindern gehen, oder wir nehmen gleich einen Apfel ...#kratz

    Blind was malen müssen ist gut- die meisten von ihnen malen gern.
    Topfschlagen ist in die Ideenliste aufgenommen (drunter kann man ja abwechslungsweise non food legen ;-))

    Vielen Dank
    Langsam erscheint es mir gar nicht mehr soooo schwer die Zeit zu füllen #huepf

    LG
    Karna

    - Schokolade mit Messer und Gabel und Handschuhe/Mütze/Schal essen (auch hier - wer eine 6 würfelt muss alles ganz schnell anziehen, die anderen würfeln unterdessen weiter. Der nächste, der ne 6 würfelt nimmt schnell die Sachen weg und zieht sie selbst an)
    -------------------------------

    Boah, das hat immer riesen Spaß gemacht und wir haben sooooviel gelacht dabei!

Hallo,

ich habe bisher alle Geburtstage meines Sohnes zu Hause ausgerichtet, den 6. (der letzte) war ein Polizeigeburtstag. Allerdings wollte mein Sohn Räuber und Gendarm spielen, das wollte ich zuhause nicht #zitter - deswegen haben wir uns auf dem Waldspielplatz in unserer Nähe getroffen, da gab es eine große Wiese, und sie durften sich dort erst auspowern. Danach sollte mein Sohn dann aus dem Fahrradhänger die Kiste mit den Mitgebseltüten holen - er fand aber nur einen Zettel, dass ein Dieb die Kiste geklaut hat und die Kinder den Hinweisen folgen sollten. Also die ganze Meute den Hinweisen nach, die uns nach Hause geführt hatten. Die Kinder und wir hatten einen Heidenspaß. Daheim wurden dann noch mittels Flaschendrehen die Geschenke ausgepackt, die Kinder haben sich dann sofort mit den neuen Legosachen ins Kinderzimmer verzogen und dann gab es noch Essen. Und dann, als schon fast die Mütter vor der Tür standen, fiel ihnen ein, dass sie unbedingt noch Topfschlagen spielen wollen - damit hätte ich nun gar nicht gerechnet, hatte aber gsd für Spiele daheim noch was vorbereitet.
Achja, das ganze fand Ende November statt am gefühlt einzigen Tag im ganzen Monat mit Schneeregen #schmoll

Der 5. Geburtstag war ein Feuerwehrgeburtstag, da mussten die Kinder draußen mit Wasserpistolen Kerzen ausspritzen, danach durften sie ein "brennendes" Haus (habe ich auf eine große Holzplatte gebastelt und mit Folie bezogen) mit Wasserbomben auswerfen. Drinnen gab es dann noch ein paar Feuerwehrspiele (klassische Spiele als Übungen für Feuerwehrmänner umgewandelt), Essen und natürlich Geschenke auspacken. Vor dem Essen haben die Kinder noch ihre Tischsets ausgemalt.

Was ich damit sagen möchte: macht doch einfach eine Mottoparty, da kann man je nach Wetter und Gegebenheiten einen Teil nach draußen verlagern. Es gibt im Netz viele tolle Vorschläge dazu. Und die Kinder können Teile ihrer Ausrüstung gerne auch selber basteln, wie z.B. Polizei- oder Feuerwehrausweise.

Buffetvorschläge habe ich leider nicht, aber da gibt es bei Chefkoch viele Ideen. Weizenmehl für bekannte Rezepte kann man ganz einfach durch Dinkel ersetzen, in Bioläden gibt es auch fertige Teige wie Blätterteig mit Dinkel oder glutenfrei. Die zuckerfreien Kinder werden wahrscheinlich irgendwelche Siruparten zum Süßen essen können? Aber Buffet an sich finden die Kinder in der Regel ja super, ist ne tolle Idee.

Im März werden wir den ersten Geburtstag außer Haus feiern, unsere Zwillinge werden 4 und mein Sohn lädt 3 behinderte Kinder ein - das ist in unserem Wohnzimmer eindeutig zu eng, wenn da noch Rolli und Walker mitrumflitzen und die Eltern dazu. Deswegen werden wir in den Zoo gehen. Das ist auch eine Premiere - und dass ich mich so gar nicht um Programm und Essen kümmern muss :-(

Viel Spaß beim feiern!

Ganz toll kommt immer eine abgewandelte Version der Reise nach Jerusalem an.

Beginn mit 1 Stuhl weniger als Kinder. Alle Kinder teilen sich die Plätze.
Nach jeder Runde einen Stuhl rausnehmen, aber alle Kinder spielen weiter mit. So müssen sie immer enger zusammen rutschen und am Schluss knubbeln sie sich auf einem Stuhl.
Alle Kinder gewinnen und haben einen riesen Spaß!!!

Viele Grüße

Julia

Hallo,

ich nehme mal an, dass der Geburtstag bald ist, somit das meiste in der Wohnung, nicht im Garten stattfindet.

Mein Plan sähe so aus:
15.00 - 15.15 eintrudeln, begrüßen, ankommen
15.15 Kuchen
15.30 - 15.45 Flaschendrehen zum Geschenke auspacken (der auf den die Flasche zeigt, übergibt sein Geschenk)
15.45 - 17.00 Spiele oder Freispiel, ggf. auch im Wechsel (Ideen siehe unten)
17.00 ausgedehnte Schatzsuche, sofern das Wetter es zulässt
oder: kürzere Schatzsuche mit anschließender Bastelaktion
18.00 Essen vorbereiten / Freispiel
18.30 Abendessen
19.00 Abholen

Spielideen: Reise nach Jerusalem, Luftballontanz, Mumienwickeln, Zeitungstanz, Stopptanz, wenn ihr einen großen Raum zur Verfügung habt evtl. auch sowas wie Kartoffellauf (Eierlauf), Smarties-Rennen, und sonst:
http://www.kindergeburtstag-spiele.de/
Ich bereite auch immer mehr Spiele vor als ich brauche, um einfach was in der Hinterhand zu haben.

Schatzsuche:
Hängt auch davon ab, in welcher Umgebung ihr wohnt.
Entweder macht ihr eine eher kurze Suche, und der Schatz ist das etwas zum Basteln (als meine Tochter noch kleiner war hatten wir z.B. mal Papierkronen, Metallic-Stifte und Glitzersteine in der Schatzkiste, woraus dann im Anschluss jeder sein Traum-Krönchen basteln konnte) oder du schickst die Kinder auf eine ausgedehnte Tour, und am Ende gibt es einfach was zum mitnehmen / Mitgebsel.
Variante 1 - eher für kleinere: schlicht den Pfeilen (Kreide, Steine, Stöckchen) folgen
Variante 2 - Schnitzeljagd: Ein Zettelchen führt zum nächsten - "Geht nach links weiter bis zur nächsten Kreuzung und sucht dort nach dem nächsten Hinweis".
Variante 3 - schon anspruchsvoller: einfach alles, was dir einfällt, hier unsere Schatzsuche aus dem letzten Jahr:
Zuerst habe ich ein zweiteiliges Rätsel vorgelesen: Wen hat man am Telefon, wenn man die 112 anruft? Und worauf können sich Spaziergänger ausruhen? Der nächste Zettel war dann unter der Bank bei der freiwiligen Feuerwehr.

Dort mussten die Kinder (Vorschule, 1. und 2. Klasse) per Bilderrätsel herausfinden, welchen Pfeilen sie ab dort folgen sollten. Aus den Anfangsbuchstaben von Bär, Lolli, Apfel und Ufo wurde "blau", also mussten sie auf dem folgenden Weg alle grünen und roten Pfeile ignorieren und nur den blauen folgen.

Diese führten zum Haus einer Freundin, welche die Kinder aufforderte, ein Ständchen für das Geburtstagskind zu singen, und ihnen dann einen Kompass gab, mit der Anweisung, nach Nordosten zu gehen bis zum Stern auf dem Boden, dann nach Nordwesten bis zum Herz, und dann nach Westen. Der nächste Hinweis klebte an der Stange des dort stehenden Basketballkorbs.
Er besagte, am daneben stehenden Holzzaun die blaue Plastikschaufel zu suchen, und damit "hier" (Foto einer Ecke des Sandkastens auf dem benachbarten Spielplatz) zu graben. Dort fanden sich dann einige gelbe Ü-Ei-Plastikbehälter, in denen jeweils ein Teil eines Fotos steckte, welches sie zusammenpuzzeln mussten: Das Klettergerüst.
Unter dem Klettergerüst klebte dann ein Zettel mit einer Rechenaufgabe und der Anweisung, bei dieser Hausnummer in Straße XY zu klingeln (unsere Nachbarn).
Dort waren Plastikbecher zu einer Pyramide gestapelt, die die Kinder absechselnd mit einem Tennisball bewarfen, bis alle Becher abgeräumt waren. Auf jedem Becher klebte eine Nummer, anhand derer die Becher in die richtige Reihenfolge gebracht werden und anschließend umgedreht werden mussten. Aus den in jeden Becher geklebten Buchstaben ergab sich dann das Schatzversteck: "Laras neues Zimmer".
Das Ganze hat etwa eine Stunde gedauert.

Viele Grüße
Angel08

Top Diskussionen anzeigen