Schultütengröße

    • (1) 28.02.16 - 21:42

      Hallo,
      Meine Kids kommen im August in die Schule. Nun stellt sich mir die Frage nach der Größe der Schultüte. Welche Größen sind denn da so normal? Es gibt ja so viele Unterschiede. Ich möchte die Tüten selbst basteln und weiß halt nicht weiter. Gibt's in Versuch. Längen. Soll nicht so riesig sein, aber auch nicht zu klein.

      Was nehmt bzw. hattet ihr? Meine Mäuse sind normal groß/klein.#verliebt.
      Und wie habt ihr eure Einschulungsfeiern gemacht? Nur Kaffee oder das komplette Programm von Mittag bis Abend?? Zu meiner Einschulung gab es das nicht.

      Habt ihr Tipps und Infos für mich?
      Ich bin früh dran, aber ich plane lieber früher und hab dann kein Stress. Geburtstag ist ja auch noch im Sommer.

      LG

      • Hallo,

        die Schultüte von meinem Sohn ist auchselbst gemacht. Ist ca 95cm groß.

        Wir sind nach der Einschulung essen gegangen und haben dann noch bei meinen eltern Kaffee getrunken. Das wars dann. Waren auch nur meine Eltern und meine Schwester da.

        Lg wirbelwinds.mama

        • Danke für die schnelle Antwort. Bei uns wird es wohl wahrscheinlich etwas größer bzw. sind mehr dabei. Mindestens alle Großeltern und Paten. und eine Freundin meiner Tochter.
          Insgesamt dann 95cm, also mit diesem Krepp oben dran oder nur die Pappe?:-D

          • Nur die Pappe und der Stoff drum herum. Das Bauschige obendrauf auch noch mal so 15 cm #schein Die Schultüte hatte nen Pappkern und war ansonsten aus Stoff, jetzt ist sie ein Kissen. :-)

      Hallo
      Bei uns werden die Schultüten im Kindergarten gebastelt und dort wird auch das Material gestellt. Dementsprechend hatten wir Standardgrößen von (schätzungsweise) 70-80 cm.
      Große Feieren zur Einschulung gibt es bei uns auch nicht. Ein bisschen was mit der Familie essen und dann vlt. noch einen netten Ausflug den das Kind sich wünscht sind hier Standard.

      LG

      • Danke.
        Gebastelt wird in der Kita auch, sind aber leider die falschen Motive.:-( Die Größe weiß ich nicht. Und 2 Tüten schaff ich in der Zeit leider auch nicht. Aber es ist hilfreich zu wissen, was so allgemein üblich ist. Wie gesagt, keine Ahnung...#hicks Das mit dem Ausflug ist ne super Idee.
        LG

        • Werden euch Motive vorgegeben ?
          Wir hatten da die freie Wahl :-) Am Ende hatten wirklich alle was anderes.
          "Allgemein" ist aber auch schwer zu sagen, es gibt wohl auch Gegenden wo die Einschulung ein Riesen Tag ist und sonst wie gefeiert wird, wirst die Unterschiede hier sicher in den nächsten Monaten auch noch lesen!

          • Ja leider. Deshalb schau ich schon im netz.
            Bin gespannt, was hier in den nächsten Wochen und Monaten noch geschrieben wird.
            Wahrscheinlich mach ich mir eh zu viele Gedanken darüber...#schein
            Lg

    (10) 28.02.16 - 22:18

    Hi,

    So groß und voll , das dein Kommentar nd fiese tragen und drüber schauen können. Manche Bundesländer sind es gewohnt riesen große Teile zu basteln, wo oben dann hoch ein ganzer Teddy raus schaut. Vom Kind nichts mehr zu sehen oder die elterm müssen diese halten.

    Bei uns ist einschulungstag innerhalb der Woche, somit nächster Schultag..... Wir waren essen

    LG
    Lisa

    • (11) 28.02.16 - 22:56

      Mit einem Teddy?#schock Och nö, so groß soll sie auch nicht sein. Meine Kinder sollten schon noch zu sehen sein#rofl. Zu voll will ich sie eigentlich eh nicht packen. Weiß sowieso nicht, was da alles rein soll. Bestimmt nicht voll mit süßem. Meine beiden naschen nicht so viel (zum Glück).und auch kein Teddy...
      Einschulung ist bei uns auch in der Woche.

      Lg

      • Das passt so einiges rein. Schulmaterial gehört aus meiner Sicht gar nicht rein, Süßes in Maßen - allerdings in ziemlich hohen Maßen, das Kind wird schließlich nur einmal eingeschult.

        Pixie Bücher oder kleine Bilderbücher zur Einschulung sind bei uns gut angekommen, ebenso kleine Lego-Sets oder auch nur Figuren. Auch CDs aller Art haben darin gut Platz. Wie wäre es mit einem eigenen Wecker?

        Hier sind riesengroße Tüten üblich - aber so schrecklich viel passt da gar nicht hinein. Wir haben die Tüten mit viel Spielzeug gefüllt und ein paar Lieblingssüßigkeiten gefüllt und mit kleinen Haribo-Tüten aufgefüllt. Durch die Form passt weniger rein als man denkt.

Also erst mal bin ich gerade ständig fasziniert was die Einschulung an sich betrifft.... Also ich erlebe es ja gerade bei zahlreichen Bekannten, Verwandten, Freunden etc.

Zu meiner Zeit (Bayern) wurde die Einschulung groß gefeiert, es gab in der Schule Aufführungen von den anderen Klassen, Ansprachen vom Direktor und ein komplett geschmücktes Schulhaus. Nach dem "offiziellen" Teil wurden meist Räume angemietet und die komplette Verwandschaft und Freunde eingeladen...

In letzter Zeit lese ich immer wieder das wenn überhaupt nur in kleinem Kreis gefeiert wird.

Also bei uns wird die Schultüte im Kindergarten gebastelt, von der größe schätze ich auch so auf die 80cm, vielleicht kann man etwas varrieieren mein "großer" ist nicht sehr groß #schein

(14) 29.02.16 - 06:40

Hallo, unsere war auch um die 95cm, bei Ebay gekauft, selbst hergestellt, mit Dino Motiv , passend zum Ranzen.

Bei uns ging die Einschulung von 10-12 Uhr. Danach sind wir essen gegangen mit der Verwandtschaft , das waren insgesamt 13 Personen. Danach Kaffee und Kuchen zu Hause.

LG

(16) 29.02.16 - 08:01

Wir feiern hier sehr unspektakulär. Kurze Ansprache vom Lehrer, dann erste Unterrichtsstunde für die Kinder ohne Eltern, die währendessen Kaffee und Kuchen bekommen. Dann zusammen Kirche und anschließend Fotos. Das wars. An manchen Schulen gibts noch einenn Rede des Rektor in der Aula , evtl singen di größeren Schulkinder etwas vor.

Nach der Schule gabs bei uns ein Weißwurstfrühstück für uns und die Großeltern, am Nachmittag noch etwas Kuchen für die engeren Freunde, fertig. Schließlich haben alle Kinder ja schon die ersten Hausaufgaben auf und müssen früh ins Bett.
So unspektakulär wie wir das feiern, ist das bei uns überall, allerdings habe ich im Internet gelernt, dass das in anderen Regionen auch ganz anders sein kann.

Ach, die Schultüten dürften so 80 cm groß gewesen sein, schätze ich. Halt so, dass das Kind sie noch gut halten kann.

(17) 29.02.16 - 08:13

Bei uns basteln die Kinder ihre Schultüten im Kindergarten selbst. Material wird gestellt, Motive ist ebenfalls frei wählbar. Ich denke, der reine Korpus hat so etwa 80-90 cm. Die Kinder sollen sie ja noch tragen können, ohne das die Schultüte grösser als das Kind ist, das sie trägt.

Gefeiert wird bei uns auch nur klein. Wir gehen mit der Schwägerin und deren Familie auf einen Ausflug und nehmen leckeres Picknick mit - so hat die das auch schon gemacht und alle fanden es schön. Oma und Opas kommen nicht, für die paar Stunden wäre die Anreise einfach zu weit.

Meine eigene Einschulungsfeier war damals noch ne "kleine Hochzeit", also ne riesige Feier. Wir Kinder fanden das doof.

(18) 29.02.16 - 08:58

Hallo!

Von urbia weiß ich mittlerweile, dass das "Event Einschulung" in sehr unterschiedlichem Umfang gefeiert wird.
Wir wohnen in Bayern, da (oder zumindest in unserer Gegend) ist die Einschulung eigentlich keine große Sache. Die Eltern kommen in der Früh mit zur Schule (wenn sie frei bekommen). Es gibt eine kurze Begrüßung in der Aula, die Kinder werden in die Klassen geführt und die Eltern holen sie nach dem kurzen Unterricht ab. Dann ist das Event Einschulung hier vorbei und der Tag läuft ab, wie jeder andere.
Die Schultüte habe ich bereits genäht, relativ passend zum Schulranzen. Ich habe einen Rohling von buttinette.de verwendet:
https://basteln-de.buttinette.com/shop/a/schultueten-rohling-grau-70-cm-1-stueck-49917
Der Rohling ist 70 cm. Unser Sohn ist mit aktuell 1,32m recht groß, aber die Schultüte finde ich trotzdem groß genug. Diese Größe hat hier jeder, das weiß ich noch von der Einschulung unserer Tochter.

Viele Grüße
Ulrike

(19) 29.02.16 - 15:27

Hallo,

meine Tochter hatte auch eine selbstgemachte, die war minimal größer wie die Standard gekauften. Wenn ich google kommen als Standardgröße 70 oder 85 cm raus, denke es ist aber eher die größere Variante gewesen. Hat auch vollkommen gereicht, war echt schwer, weil echt viel rein geht.

Wegen der Feier....bei uns ist es so, dass die Familie einen weiteren Anreiseweg hat und natürlich alle dabei sein wollten. Einschulung war um 9 Uhr bis ca. 12:30, dann sind wir zu uns und es gab erstmal was zu essen (haben gegrillt + Salate). Später gab es dann auch noch Kaffee und Kuchen. MAcht aber auch jeder anders, und es kommt ja auch drauf an, wann die Einschulung ist (also von der Uhrzeit)

viele hier hatten wenn überhaupt Oma und Opa dabei, und sind dann essen gegangen, das wäre mir jetzt aber bei unserer großen Familie doch zu heftig gewesen.

LG

  • (20) 29.02.16 - 19:27

    Hallo,
    Bei uns findet das auch von etwa 10:00 bis 12:30 statt schätze ich. <Erst Kirche und dann eben die Einschulung. Ob beide Großelternpaare da sind, weiß ich gar nicht. Lange Anreise. Übernachtung dann im Hotel, denn hier bei uns möchte ich dann niemand haben. Sind eh schon alle aufgeregt.
    Grillen ist ne gute Idee. Im August könnte das ja gut klappen.

    Ich glaube, das nur die Eltern mit zur Schule dürfen. Wird sonst zu voll. Kirche sieht aber wohl anders aus. Aber das erfahre ich noch.

    Zu viel möchte ich auch nicht machen. Lese hier ja raus, das das Event mit Grillen und Kuchen schon sehr viel ist. Denke aber, so werden wir es wohl auch machen. Hört sich nett an.

    Zur Tüte: Was war denn bei euch drin?
    Eine selbstgebastelten bekommen sie auch.
    LG

    • (21) 01.03.16 - 13:34

      Also ist es bei euch ähnlich wie bei uns mit der Anreise....wäre ja dann schaden, wenn die Großeltern nicht mit könnten. Bei uns durften alle mit rein, aber die Sitzplätze vorne waren reserviert für Eltern und Geschwister. Und es gab ja die erste Schulstunde in der Klasse, und alle konnten sich in der Zeit die Schule ansehen, und danach noch das Klassenzimmer.

      War schon viel, auch für uns mit grillen und Kaffee/Kuchen, allerdings wollte ich natürlich nicht alle gleich wieder weg schicken nach der langen Fahrt, und dann ist es bei uns auch so, dass die Familie immer Salate und/oder Kuchen mitrbringen, also mussten wir nicht allzu viel vorbereiten.

      In der Schultüte war alles mögliche. Meine Schwester hatte sie ja gebastelt, wunschgemäß im Eisköniginnen-Style und dementsprechend war der Inhalt, alles ein wenig abgestimmt und vieles von der Eiskönigin: Schal, Handschuhe, neue Trinkflasche, Stifte, Radiergummi, Minispiele usw. und natürlich auch Süßigkeiten, und meine Schwester hat noch eine Barbie gespendet. Ich selbst wollte eher, dass Dinge drin sind für die Schule oder allgemein nützliches, aber natürlich hatte ich auch nichts gegen ein wenig süßes oder Spielzeug ;-)

Top Diskussionen anzeigen