Gemeinschaftsschule vs. Realschule

Gemeinschaftsschule vs. Realschule

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 06.03.16 - 08:50

      Hallo zusammen :) ( ich bin die Stiefmama )
      So der große Schulwechsel steht kurz bevor.#zitter
      Mein Mann würde die kleine gerne bei uns im Ort auf die Realschule schicken.
      Seine Ex würde die kleine lieber auf die Gemeinschaftsschule bei ihr schicken.
      Die beiden wollen nun das die kleine es entscheidet jeder redet ihr die '' besseren Sachen ''
      an der jeweiligen Schule ein.

      Ich hab mich jetzt mal auf den Homepage von den Schule schlau gemacht und bin auch der Meinung Realschule wäre besser.

      So dann wollte ich mal eure Meinung gerne lesen.

      Was haltet ihr von den Schulen?
      Wenn ihr die Wahl hättet, wo würdet ihr eure Kids hin schicken?
      Ist es wirklich so ein großer Unterschied?

      Ich hoffe ich erhalte von euch hilfreiche Antworteten und kann dann bisschen vermitteln, das wir schnell eine gute Lösung finden :-)

      Danke schon mal :-D
      Schönen Sonntag :-)

      Hi,

      Habt ihr das Wochenmodell bei der Eriehung ?

      Dann kämen beide Schulen in frage und hier würde ich nach Leistungsangebot gehen....beide Schulen muss man anschauen und kann nicht nur auf Grund der schulausrichtung entscheiden.

      Wie ist die Erreichbarkeit der Schule , Freunde, verbunden mit den Hobbys des Kindes .....

      Hat der Vater das Kind nur am Wochenende hat meiner Meinung nach die Mutter mehr Entscheidungskraft, wenn beide Schulen in frage kommen mit dem kind zusammen.

      Da sollte sich der Wochenend Papa eher raus halten, da die Mutter die Freizeit, etc. regeln muss.

      LG
      Lisa

      • Hallo :-)
        Ja bis jetzt wohnt sie noch bei der Mutter.

        Möchte aber schon seit längerem zu uns Ziehen, ist auch regelmäßig bei uns jedes Wochenende.

        Ist auch schon bei uns für 3 Monate eingezogen war aber Blöd wegen Schule und deshalb haben wir sie gezwungener Maßen zurück zur Mutter geschickt für unter der Woche.
        Freizeit Aktivitäten macht sie nur bei uns!!

        Ich hol sie jeden Mittwoch nachmittag ab zum Tanzen gehen. Bei ihr macht sie nichts.

        Mit ihren Freunden trifft sie sich hier nur am Wochenende oder wenn ein Kindergeburtstag ansteht hole auch ich sie ab und fahre sie da hin. Da es ja die freunde bei uns sind dann wo feiern. Wenn sie sich für die Realschule hier bei uns entscheidet zieht sie natürlich auch wieder zu uns. Möchte sie aber lieber auf die Gemeinschaftsschule bzw. ist diese Schule besser oder wie auch immer bleibt sie bei der Mutter.

        Danke für deine Antwort

      • Hi,

        scheint mir, als ob ihr ein ganz andere Problem habt, wo die Schulauswahl eher ein Randthema ist.
        Das solltet ihr ersteinmal klären bevor die Tochter zum Gummband zwischen zwei Familien benutzt wird.

        Der Vater soll sich mit der Mutter zusammen setzen, um hier eine Lösung zu finden!
        Bedenke aber auch, das ihr das Mädchen nicht zu sehr beeinflusst sondern hebt auch das positive bei Ihrer Mutter und ihrer Schule hervor und zeigt alösungen auf, das sie das Wochenende bei Euch dann Freunde...besuchen kann.
        äEs gibt nichts schlimmeres, als wenn die Mutter die Schule bestimmt weil es für sie einfach praktische ist, da das Mädchen ahlt bei ihr lebt.....und die Tochter so extrem dagegen ist, weil ihr ihr ein Flo ins Ohr gesetzt habt und sie kein bock hat und somit auch schulisch abstürzen kann. Somit habt auch IHR Schuld, wenn es nicht klappt.

        Auch wenn ihr meint, das alles super toll bei Euch ist, und es nur für das Beste fürs Kind ist, solltet ihr vorsichtig sein!

        lg
        lisa

Hallo
Meine Tochter war auf einer Realschule (die sich kürzlich dagegen entschieden hat Eine Gemeinschaftsschule zu werden) und ich würde diese Entscheidung immer wieder treffen.
Ich war mit unserer Schule, die wohl die beliebteste im Umkreis ist, sehr zufrieden.
Gemeinschaftsschulen können mich nicht wirklich überzeugen, das Konzept ist nicht so meins und irgendwie hat das ganze etwas von Versuchs Kaninchen..

Ich habe 1,2 Freundinnen deren Kinder jetzt in der 5ten auf einer Gemeinschaftsschule sind aufgrunddessen das es bei ihnen keine Realschule mehr gibt und die sind nicht zufrieden..

LG

Ich stehe vor demselben Problem.
Wir wohnen auch in BW. Entweder schicke ich meine Tochter in der Nähe auf die Realschule, wo sie hinlaufen kann. Dort geht auch ihre Schwester hin. ODER Ich schicke sie in die 4 km entfernte Gemeinschaftsschule. Wir waren dort gestern zum Tag der offenen Tür und ich fand sie gut.

Jetzt habe ich wenig im Internet gestöbert. Eigentlich sollte meine Tochter laut Lehrer auf eine Werkrealschule. Aber genau die Schule soll in den nächsten Jahren geschlossen werden. Naja wir hätten sie dort eh nicht hingeschickt. Meine Älteste geht dorthin: Furchtbar.

Die Gemeinschaftsschule wurde erst im letzten Jahr eine Gemeinschaftsschule.

Die Realschule hier in der Nähe soll in 2 Jahren auch in eine Gemeinschaftsschule umgewandelt werden. Also gibt es bei uns gar keine Auswahl mehr.

Bei uns sind in 2 Wochen die Anmeldungen. Und ich bin mir immer noch unsicher. #schein

LG

  • Würdest du sie jetzt auf der Realschule anmelden würde sie aber auch die "normale" Realschullaufbahn machen.
    Die Realschule die hier letztes Jahr eine Gemeinschaftschule wurde, hat auch erst einen Jahrgang denn alle anderen klasse sind weiter normale Realschulklassen. Auslaufend eben.
    Kann mir nicht vorstellen das es bei euch anders wäre.

Ich hab das Gefühl, dir geht es mehr darum, dass das Kind bei euch wohnt und nicht mehr bei der Mutter. So kommt es zumindestens in deinem 2. Text rüber. Du bust auch nicht die Stiefmutter...du bist die Frau(Freundin) ihres Vaters! Ne Mutter hat sie ja noch..

Meine Meinung: Halt sich da raus, dass Kind hat 2 Erziehungsberechtigte, die das allein entscheiden können!

Lg

Wieweit sind die beiden Schulen voneinander entfernt?

Top Diskussionen anzeigen