Bettnässer auf Klassenfahrt - Erfahrungen ?

    • (1) 18.04.16 - 18:52

      Hallo zusammen,

      mein Sohn (9 Jahre alt, 4. Klasse) hat in 2 Wochen seine Abschlussfahrt mit 2 Übernachtungen. Er ist weder tags noch nachts trocken.

      Tagsüber wird er eine Windel anziehen, nachts natürlich auch, aber leider läuft die manchmal aus. (Haben alle schon ausprobiert)!

      Hat jemand Erfahrungen mit Bettunterlagen ? Zuhause ja kein Problem, aber wie sieht das da aus ? Soll ja auch nicht jeder sehen...

      Haben die Jugendherbergen so etwas vorrätig oder soll ich ihm welche mitgeben?

      Hatte noch jemand das Problem und ein paar Tips`?

      LG

      • (2) 18.04.16 - 19:09

        Hat euch euer Urologe keine Tipps gegeben?
        Trägt er Windeln oder Pants?

        Eine Jugendherberge hat natürlich nix vorrätig. Die gehen nicht davon aus, das so alte Kids noch mit trocken sein könnten. Im Gegenteil - da kann es sogar ziemlich schnell passieren, dass ihr teure Reinigungsgebühren zahlen müsst, falls etwas daneben geht.

        Natürlich müsst ihr das der Lehrerin sagen, damit sie im Notfall eingreifen kann. Ggf. kann sie eurem Sohn auch ein paar ruhige Minuten zum wechseln verschaffen. Extra Tüten würde ich für die Entsorgung mitgeben. Willst du ganz sicher gehen, gib ihm sein eigenes Bettlaken mit - im Sanihaus gibt es Inkontinenzbettlaken, die sehen aus wie Spannbetttücher und es schläft sich auf denen auch so ;-). Mit den kleinen Einweg-Bettunterlagen würde ich garnicht erst anfangen. Das fällt immer auf und grundsätzlich liegen die nie da, wo der Urin hinläuft.
        Windeln/Pants kannst du saugtechnisch noch aufwerten, indem du die dicken (hässlichen) Damenbinden von der Folie befreist und sie einfach in die Windel legst.
        Wie macht er das denn in der Schule? Windeln unter der Kleidung ist ja nun auch nicht unauffällig.

        • (3) 18.04.16 - 19:22

          Hallo,

          danke für Deine Antwort.

          Der urologe ist ein Herr Prof. Dr. med. Dr. h.c. #schwitz#augen, der hat für Tips keine Zeit ;-)

          In der Schule trägt er keine Windeln, sondern Binden, die kann er in der Pause wechseln oder sich umziehen, wenns mal schief gegangen ist. Auf der Klassenfahrt haben sie aber ein Programm gebucht und sind den ganzen Tag querfeldein unterwegs, da kann man nicht einschätzen, wann mal eine Toilette in der Nähe ist ;-)

          Die Lehrerin ist natürlich eingeweiht und sein bester Freund und Zimmegenosse auch.

          Ich glaube ich werde einfach mal die Jugendherberge anschreiben.

          • (4) 18.04.16 - 20:18

            Musste ich gerade an unseren Prof. denken, der auch meine Jungs operiert hat (Hypospadie). Bei wem ist deiner? Meine waren bei Prof. Westenfelder - damals noch in Krefeld.

            • (5) 18.04.16 - 20:24

              Hi.

              nein, bei uns war es Prof. Dr.Dr. Boemers in Köln. Und bei uns ist es eine Epispadie. Sind denn deine Jungs trocken und seid ihr mit "der Optik" zufrieden ?

              • (6) 18.04.16 - 21:08

                Na von "trocken" sind wir weit entfernt beim Kleinen. Die Windeln kosten mich monatlich eine Kleinigkeit von knapp 40€ "wirtschaftliche Aufzahlung". Der Große ist windelfrei, aber das Bett ist ab und an mal nass. Also so ganz haben wir es noch nicht geschafft. Er hat noch zusätzlich eine Klingelhose.
                Beide hatten nur eine OP. Die Funktionalität war sofort gegeben. Der Große hatte Grad 1, der Kleine Grad 2. Die Optik ist beim Großen etwas gewöhnungsbedürftig, beim Kleinen ist es perfekt "gelungen".

                • (7) 18.04.16 - 21:14

                  Hmmm, doof, oder ? Meiner ist auch nicht annähernd trocken und bald gehts auf die weiterführende schule.

                  Auch die Optik ist nicht der Hit, hab schon angst, wenns irgendwann ans gemeinsame Duschen im Verein geht..#schmoll

                  Hallo Kati, die wirtschaftliche Aufzahlung kannst du umgehen. Der Arzt muss genau die Windelsorte verordnen die ihr braucht und "Aut idem" durchstreichen. Bei uns völlig unproblematisch gelaufen obwohl uns die KK vorher auf deren Vertragspartner festlegen wollte.

                  Hatten dann eine Jahresverordnung und die KK hat das dann alles so akzeptiert.
                  Lg

                  • Bei uns geht es nicht um die Windelsorte, sondern um die Art der Windel.
                    Bisher hat das bei uns übrigens auch ohne Zuzahlung bei der gleichen Windel super geklappt, nur ab dem 1.5. gibt es ja neue Verträge und neue Regelungen.
                    Und wenn ich sehe, dass unsere KK nur 22,61€ für einen kompletten Monat pauschal für einen Patienten (Kind) an Windelversorgung zahlt, kann ich mir vorstellen, dass das nicht passt. Und da ist unsere KK echt noch human und zählt zu den KK, die am meisten zahlen.
                    Wir haben schon immer die Pampers Underjams. Es geht mir nicht darum irgendetwas von Pampers zu bekommen, ich würde auch eine "glattweisse" Windel (Hausmarke) nehmen, aber die sind ja genauso teuer und sehen irgendwie verboten aus.
                    Die Windel (mit Klebestreifen) würde ich kostenlos bekommen, die Pants kosten eben den Aufpreis. Nur ein mobiles Kind, welches eben ab und an doch selbst auf Toilette geht, kann die Windeln mit Klebestreifen nicht selbst "beherrschen" - schon gar nicht, wenn es schwer behindert ist. Aber klar, bei der nächsten Überprüfung der Pflegestufe werde ich das mal mit ansprechen ;-). Schon allein deswegen kommt er dann ja in die PS3. Soviel zum Thema Wirtschaftlichkeit.

        (10) 18.04.16 - 21:32

        Hallo,

        da muss ich dir aber widersprechen. Ich hatte bisher mit 3 verschiedenen Schullandheimen zu tun und die hatten ALLE solche wasserdichten Unterlagen da. Es gibt sehr viel mehr Kinder, die mit 10 nachts noch nicht trocken sind, als du dir wohl vorstellen kannst..

        LG tina

        • (11) 19.04.16 - 07:58

          Oh je, woher willst du denn wissen, wieviel ich mir vorstellen kann?

          Die Jugendherbergen mit denen ich bisher zu tun hatte, hatten sowas nicht vorrätig und auf nasse Matratze/Kopfkissen/Bett reagierten die eher mit Geldforderungen. Bei nur einem nassen Bettlaken hätte ja niemand etwas gesagt - nur das klappt ja nie bei einem inkontinenten Menschen.

          Im übrigen sind diese 60x90 Unterlagen auch nicht das Wahre bei Inkontinenz und einem mobilen Kind. Und ja, ich weiß wovon ich rede.

          • (12) 19.04.16 - 09:10

            Gut...ich hab selbst eine fast 12 jährige hier, die Bettnässer ist. Ich red auch nicht vom diesen kleinen Unterlagen , sondern von wasserdichten großen Bettlaken. Und die hatten wie gesagt alle Schullandheime massenhaft vorrätig.

            LG Tina

    (13) 18.04.16 - 19:45

    Meine Tochter (fast 8) ist auch nachts Bettnässerin. Lt Urologe gibt es ein hormonelles Nasenspray, dass die nächtliche Urinproduktion drosselt/reduziert/hemmt. Das ist wohl kein Mittel für jeden Tag, aber für eine klassenfaht erleichtert es dei situation für alle Beteiligten.
    Gruß, I.,

(15) 18.04.16 - 19:52

Entschuldigt bitte, wenn ich blöd frage.
Aber gibt es dafür einen organischen oder einen psychischen Grund?
Wenn euch die Frage zu "intim" ist und ihr es nicht beantworten wollt könnt ich es verstehen.
Aber ich frage mich was es für Ursachen geben kann, dass Kinder "so lange" Bettnässer sind!

LG Maike

  • (16) 18.04.16 - 20:07

    Hallo,

    mein Sohn ist mit einer schweren Harnröhrenfehlbildung zur Welt gekommen (Epispadie) und hat bereits 3 große Operationen hinter sich,

    Zusätzlich hat er auch noch das Problem, dass noch nicht genügend Hormone gebildet werden, d.h. bis die Blase dem Gehirn gemeldet hat, dass sie voll ist, ist es schon zu spät-:-(

    Sonst ist er aber ganz normal ;-)

    • (17) 18.04.16 - 20:53

      Ah okay :-D

      Ich hab schon von vielen Jungs-Mamas gehört dass es immer Ärger mit dem Schniepi oder der Harnröhre gab. Die armen Jungs.....

      Vielen lieben Dank für deine Antwort

(18) 18.04.16 - 20:35

Hi,

im Endeffekt muss Du mit dem Lehrer sprechen und ihm alles mitgeben. Es gibt hier im Sanitätshaus sicherlich gut geeignete Unterlagen, die nichts durchlassen.

Bei uns wird es wie folgt gehandhabt.
Ein Kind welches bettnässt sagt dieses gleich am Morgen dem Lehrer und während des Frühstücks geht der Lehrer ins ZImmer und bezieht das Bett "heimlich" neu, somit bekommt es keiner mit.

lg
lisa

(19) 18.04.16 - 21:46

Bei Ikea gibts für 13 Euro wasserundurchlässige Bettlaken (heißen Gökärt). Von oben sehen sie aus wie ganz normale Froteespannbettlaken, aber unten drunter ist eine Plastikschicht. Wäre das eine Option, ihm sowas mitzugeben?

Meine Tochter ist selber auch nicht trocken nachts und hat immer diese Bettlaken auf der Matratze (und normales Spannbettlaken darüber, geht aber auch ohne), falls die Windel ausläuft. Die Bettunterlagen aus dem Sanitätshaus verrutschen nachts immer, die nutzen wir jetzt nur noch, wenn sie krank ist.

Wie macht ihr das zu Hause? Nutzt ihr Bettunterlagen?

  • (20) 19.04.16 - 08:08

    Wir haben die mit dem Frottee aus dem Sanihaus bekommen. Ikea ist natürlich billiger, aber bei uns läuft das eh über die Pflegestufe. Aber jetzt kann ich wenigstens unser breites Bett auch mal mit so einem Spannbettlaken versorgen - Danke!

    • (21) 19.04.16 - 20:34

      Echt? Unsere Pflegekasse hat sich geweigert, waschbare Bettunterlagen zu bezahlen, da unsere Tochter ja sowieso mit Windeln versorgt sei. Sie würden die Unterlagen nur zahlen, wenn sie nachts trocken werden würde, dann aber die Windeln nicht mehr übernehmen.

      "Bei richtigem Anlegen laufen Windeln nicht aus!" (Schon klar, aber was wenn das Kind die Windel immer mal wieder auf und selber wieder zumacht? #klatsch)

      • (22) 20.04.16 - 08:26

        Nein, die stehen euch jährlich zu bei einer Pflegestufe. Die Dinger nutzen sich durch das viele Waschen ja auch ab und sind dann nicht mehr ganz so optimal.

        Die Hilfsmittelpauschale meines Jüngsten läuft monatlich über so einen Anbieter (suche dir einfach einen im Netz aus, es gibt ja Viele). Die schicken mir halt immer ein Paket mit dem Zeug was ich gerade brauche. Einmal im Jahr liegt dann so ein Zettel dabei für den Antrag der 3 waschbaren Bettunterlagen. Die Dinger haben auch eine Hilfsmittelnummer. Das muss genehmigt werden, wenn im Gutachten des MdK eine Inkontinenz erwähnt wurde. Die zählen noch nicht einmal zu den 40€ dazu, die gibt es "extra". Der Anbieter streitet sich dann mit der Kasse, ob und wie...aber das stört mich ja nicht. Warum soll ich immer nur kämpfen, wenn es EINMAL passiert, das jemand das freiwillig für mich tut ;-).

        Für meinen Ältesten habe ich diese Box jetzt abgemeldet. Irgendwie stapeln sich sonst die Hilfsmittel. Das kann ja keiner alles verbrauchen. Für ihn gehe ich bei Bedarf ins Sanihaus. Dort hole ich mir eben z.B. einmal jährlich das Spannbettlaken für knapp 32€. Wichtig ist, dass auf der Rechnung des Sanihauses immer die Hilfsmittelnummer steht.

(23) 19.04.16 - 07:29

Sprich mit dem Kinderarzt, es gibt ein Medikament, das er für diese zwei Tage nehmen kann, damit er nachts nicht muß.

Das ist keine Dauerlösung, aber für solche Aktionen genau richtig.

(24) 23.04.16 - 17:36

Hi,

Ruf doch mal in der Jugendherberge an !

Gruß

Top Diskussionen anzeigen