Klassenfahrt-Krise-wer hats schon hinter sich?

    • (1) 26.04.16 - 18:40

      Hallo zusammen,

      ich mach 3 Kreuze, wenn die Klassenfahrt rum ist.
      Montag gehts los 3 Tage und 2 Nächte auf Abschlussfahrt der 4. Klasse.

      Kind macht mich wahnsinnig, abgesehen davon, dass es ordentlich Vorbereitung und gutes Zureden bedurfte, da Junior (9 Jahre) Bettnässer ist, stehen wir jetzt vor dem Problem, dass er ja entführt werden könnte.#schock

      Er möchte einfach nicht mit.

      Mein Alptraum-Szenario: Knatschendes Kind am Bus oder an der Scheibe klebend....

      Wie lief das bei Euch ab? Haben Kinder geweint beim Abschied am Bus ? Oder Eltern`?

      Musste irgendein Kind früher abgeholt werden aus was für Gründen auch immer ?

      Sind Rollkoffer wirklich peinlich oder hatten auch andere einen dabei ?

      Fragen über Fragen für lächerliche 3 Tage...

      LG

      • (2) 26.04.16 - 18:48

        hm.... da kann ich nichts zu sagen. mein sohn war bereits mit 5 jahren erstmals eine woche im zeltlager (allerdings hier im ort - aber wir eltern hatten striktes kontaktverbot), war mit 6 eine woche auf ferienfreizeit - und wird dieses jahr mit 8 auch die abschlußfahrt machen. er freut sich total drauf.
        wenn er jetzt absolut nicht wollte, würde ich ihn daheim behalten.

        vielleicht hat dein sohn auch angst, daß es rauskommt, daß er noch ins bett macht? und macht sich deshalb sorgen? wenn es das ist, würde ich vielleicht versuchen, ihn mit hilfe der lehrerin zu beruhigen. wenn er aber nun auf gar keinen fall fahren möchte, würde ich ihn auh nicht zwingen.

        • (3) 26.04.16 - 19:03

          Hallo,

          naja, es ist halt eine Klassenfahrt und somit eine Pflichtveranstaltung, ich würde ihm da ungern eine Extrawurst braten. Das mit der Sorge wegen dem Bettnässen ist sicher auch mit ein Grund, aber er gibt es nicht zu. Die Lehrerin weiss natürlich Bescheid.

          Ich denke, er muss da einfach durch, sonst haben wir bei der nächsten Klassenfahrt das gleiche Problem und ich glaube auch, dass er anschließend sich ziemlich ärgern wird, wenn alle darüber reden, wie toll es war...

          • (4) 26.04.16 - 19:16

            Klassenfahrt ist eine Pflichtveranstaltung? Das wäre ja noch schöner!

            Ich fände es schade, wenn unsere Tochter mal nicht mit auf die erste Klassenfahrt will, aber ich würde sie, mit dem Hintergrund des Pipiproblems, garantiert nicht zwingen.

            • (5) 27.04.16 - 07:06

              Hi! Natürlich sind Klassenfahrten Pflichtveranstaltungen!
              LG Basket

              • (6) 27.04.16 - 07:55

                Das stimmt einfach nicht. Kein Kind muss auf eine Klassenfahrt! Zuhause gebliebene können in anderen Klassen am Unterricht teilnehmen. Ich bezweifle aber, dass das schon in der Grundschule so gehandhabt wird.

            • (9) 27.04.16 - 11:35

              Hallo,

              sind sie selbstverständlich nicht.

              Die Kinder müssen stattdessen in eine andere Klasse den Unterricht besuchen.

              GLG

              (10) 28.04.16 - 10:11

              Dem muss ich absolut widersprechen.
              Wir haben auch erst den Zettel für die Klassenfahrt bekommen...2 Nächte.
              Es steht ausdrücklich drauf: wer nicht mit möchte/kann muss in dieser Zeit zur Schule (in eine andere Klasse).

              Es kann doch kein Kind gezwungen werden, wäre ja noch schöner

        (11) 26.04.16 - 19:36

        EA gibt doch mittlerweile solche Windelhosen.
        Die kann er doch sicher abends heimlich im Bad anziehen und morgens als erstes auch dort wieder entsorgen.

        Lg

        (12) 26.04.16 - 19:42

        Hallo
        Es gibt hier die Schulpflicht aber gewiss nicht die Pflicht an Klassenfahrten o. Ä. teilzunehmen.
        Das heißt lediglich das die Schule besucht werden muss wenn am Ersatz, sprich in eurem Fall die Klassenfahrt, nicht teilgenommen wird.

        LG

(13) 26.04.16 - 18:49

Hallo,

übertreibst du nicht ein bisschen? #schock

Unser Sohn war letztes Jahr das erste Mal auf Klassenfahrt (in der 3. Klasse), meine Tochter fährt im Juni.

Bei uns gab es kein Kind, das knatschend an der Busscheibe hing, abgeholt werden musste o.ä. Im Gegenteil, die Kinder freuten sich alle total und es hatte auch niemand Angst, entführt zu werden (wie kommt er auf sowas?)

lg

  • (14) 26.04.16 - 19:05

    Hi,

    naja, ICH habe da eher weniger Probleme, eher er.

    Er hat Angst wegen Heimweh und Abschiedsschmerz und die Angst wegen dem Entführtwerden, ja keine Ahnung, die hatte er schon immer eigentlich. Immer wenn in den Medien wieder ein Fall bekannt wurde, dass ein kind verschwunden ist, wurde das in der Schule besprochen und die Angst kam wieder hoch.

    lg

(15) 26.04.16 - 18:50

Hallo,
warum fährt dein Sohn dann über haupt mit, wenn er partout nicht mag?

Bei der 4. Klass- Fahrt meiner Tochter sind auch 2 Mitschüler nicht mit gefahren...war kein Problem.
Die, die mit gefahren sind, hatten aber alle einen MordsSpass, da wurde meiner abgeholt zwischen drin.

Rollkoffer hatten bei uns zumindest einige dabei...was soll daran peinlich sein?

LG tina

(19) 26.04.16 - 19:28

Hallo.
in der 4 Klasse meiner Tochter war auch ein Kind das schon am heulen war am Bahnhof.Meine Tochter sollte sie trösten.Sie wurde abends abgeholt und morgend wieder gebracht.

Ich hätte das nicht gemacht entweder bleiben oder Schule.

Aber meine fährt super gerne auf Klassenfahrt jetzt im 5. war sie auch schon auf Klassenfahrt,sie ist auch schon im 2 auf Zeltlager mit den Pfadfinder gefahren.

Aber in deinem Fall kann ich deinen Sohn verstehen er hat bestimmt Angst das das jemand mitbekommt und er ausgelacht wird.

Du kannst nur entweder ihm nicht mitfahren lassen oder sagen er soll es wenigstends probieren.

Ein Tip bring dein Kind zum Bus übergib ihm die Lehrerin und fahr sofort weil das haben die Eltern von der Klassenkameradin auch falsch gemacht je länger sie da waren um so mehr geheule gab es.

LG alles gute

(20) 26.04.16 - 19:32

Hallo,

Bei uns haben die Kinder schon mit 5 Kitafahrten gemacht.
Das erste mal hatte er ein bisschen Angst, fand es aber toll.

Gruss

(21) 26.04.16 - 19:34

Ja, es haben einige geheult. Auch welche von den coolen Typen ;). Und vorher gab es ähnliche Dramen wie bei Euch.

Abgeholt werden musste aber keiner.

Grüsse
BiDi

(22) 26.04.16 - 19:49

Lächerlich finde ich 3 Tage überhaupt nicht. Wieso muss man ein Kind dazu zwingen mitzufahren? Meine Güte, man könnte eher meinen, du bist froh wenn du dein Kind los bist.

C.

  • (23) 26.04.16 - 22:42

    Hi,

    bei uns fährt die gesamte 4. Klassenstufe zur gleichen Zeit in die gleiche Jugendherberge, alternativ könnte er also die 3 Tage in der 3. Klasse mit Unterricht machen,

    Ich finde dass ein solches Erlebnis zum Abschluss der Grundschulzeit einfach dazu gehört und ich möchte ihm das einfach ermöglichen.

    Ich halte nichts davon, Kinder von allem fernzuhalten, was zum Leben dazugehört, nur weil sie gerade nicht möchten.

    • (24) 27.04.16 - 10:09

      Naja nach mal eben nicht so wollen klingt das für mich nicht. Außerdem habe ich ein Problem damit etwas zu machen, nur weil es eben alle anderen tun. Dein Sohn ist anders, akzeptiere das.
      Du klingst sehr hart und entscheidest für dein Kind, ohne seine Seite und Ängste anzuhören.
      C.

      • (25) 04.05.16 - 21:07

        Falsch, woher, willst du wissen, dass ich mir seine Ängste und Sorgen nicht anhöre? Wir haben sehr oft darüber gesprochen und nach Lösungen gesucht. Und nur weil ein Kind anders ist, muss man es von positiven Erfahrungen ausschliessen ?#schock

        Wenn ich meinen Sohn jetzt ausgeschlossen hätte, indem ich ihn zuhause lasse, wäre er nicht nur Aussenseiter geworden sondern hätte vor der nächsten Klassenfahrt immer noch die gleichen Ängste.

        Sinnfrei, oder ?

Top Diskussionen anzeigen