Diebstahl Grundschule

    • (1) 28.04.16 - 19:09

      Hallo
      Mich würde interessieren ob es bei euch in der Grundschule öfters vorkommt das etwas wegkommt. Auch wie das bei euch mit den Sportsachen geregelt ist denn darum geht es bei uns.
      Auf unserer Grundschule ist es wohl seit ewigkeiten (zumindest war es bei meiner großen Tochter schon so) das die Sportbeutel der jeweiligen Klasse an Haken vor dem Klassenzimmer hängen. Mit heim werden sie zum waschen und über die Ferien genommen. Unter der Woche hängen sie also meist in der Schule (je nach Wetter und Intensität der Sport Unterrichtes) und da gab es auch noch nie Probleme.
      Es gibt insgesamt nur 8 Klassen im Gebäude. Im Gebäude nebenan gibt es noch eine auslaufende Hauptschule, mit glaube ich nur noch 3 oder 4 Klassen, die in dem Grundschulgebäude nichts zu tun haben.
      Jetzt war es heute so das von der Klasse meiner Tochter 1 Sportbeutel komplett gefehlt hat und bei 2 anderen, unteranderem ihrem, die Schuhe gefehlt haben & der Witzbold die Schuhe aus dem Nachbarsbeutel in die gepackt hat in denen Schuhe entwendet wurden.
      Daraufhin kam auch raus das in der letzten Zeit vereinzelt schon ein paar Schuhe geklaut wurden von anderen Klassen. Jedoch noch nicht in dem "Ausmaß" wie heute.
      Hat sich sowas bei euch aufgeklärt oder sind die Sachen gar wieder aufgetaucht?
      Ich meine, es gibt schlimmeres und irgendwie sind wir ja auch selbst "schuld" wenn wir die Sachen dort hängen lassen aber toll ist es natürlich trotzdem nicht.

      LG

      • (2) 28.04.16 - 19:36

        Hi,

        bei uns passiert immer soetwas, wenn z.B. eine gemischte Klasse in Religion zusammen kommt oder wenn viele Schüler in anderen Klassen aufgeteilt werden und dort dann Dinge absichtlich vertauschen.
        Es passiert dann auch vom Hort, das es Kids gibt, die ständig ausbüxen und Unsinn an den Garderoben machen.

        Bis jetzt ja alles wieder. Teils hat man in der Sporthalle dann Turnschuhe wieder gefunden#rofl

        lg
        lisa

        • (3) 28.04.16 - 19:40

          Hallo
          Der Hort ist in einem anderen Gebäude etwa 200 Meter entfernt das auch nicht mit dem Schulgebäude verbunden ist, das fällt also weg.
          Mich wundert es irgendwie auch aber in all den Jahren ist das tatsächlich das erste mal das etwas so wegkommt bzw. das wir so was mitbekommen.
          Bei meiner großen Tochter verschwanden vor ein paar Jahre nach/während dem Sportunterricht von allen Mädchen der Klasse das Deutschheft das am folgenden Tag benotet werden sollte. Die Jungs nebenan hatten natürlich noch alle ihr Heft und waren dafür das die Benotung verschoben wird #schein

          Das zählt also nicht wirklich #rofl

          LG

          • (4) 28.04.16 - 19:55

            Wir haben das auch immer in der dritten Klasse gehabt, wenn die Reli Stunde...bei uns im Klassenzimmer war....da waren Hefte weg, Mäppchen lagen unter den falschen Tischen und ehrlich....in der zweiten Klasse hat die Lehrerin vieles verbummelt. Eingesammelt Hefte waren nicht mehr auffindbar, Proben waren weg, etc. etc.

            zum Glück waren nie Beutel weg, wobei wir gemerkt haben, das die Putzfrauen auch einfach mal Sachen irgendwohin geräumt haben, mit dem Sauger unter der Bank alles weggeschoben haben.....war ab und zu das total chaos!

            Ansonsten die Lehrerin ansprechen, das Dinge weggekommen sind, vielleicht haben Fremde Zutritt zum Gebäude, wenn die Tür mal nicht abgeschlossen war, Putzfrauen ihr Kinder, Verwandte, etc. mitbringen

            lg
            lisa

          • "Die Jungs nebenan hatten natürlich noch alle ihr Heft und waren dafür das die Benotung verschoben wird #schein"

            Wieso hatten die Jungs "natürlich" noch ihr Heft? Weil das Mädchen, welches wohl die Hefte weggenommen hat, da nicht rein kam?

            Klingt doch so, als wenn ein Mädchen die Benotung verhindern wollte. Und dein #schein"
            i.V.m. dem Vorschlag die Benotung zu verschieben bedeutet jetzt was konkret?

            Dass die Jungs die "Gelegenheit ergriffen haben" auch ihre Benotung zu verschieben?

            Klingt für m.E eigentlich plausibel, da am Gerechtesten.

            • Es kann keins der Mädchen gewesen sein. Die Kinder hatten getrennt Unterricht und der Unterricht der Jungs wurde früher beendet. Die Mädchen durften alle erst später in die Kabinen ( die übrigens nicht abgeschlossen waren und auch eine unabgeschlossene verbindungstür hatten).
              Da es über die Art und weise der Benotung der Hefte (mit durchnummerierten Hausaufgabe) einiges an Protest gab aus genau dieser Seite, die auch die Hausaufgabenstrichliste anführte, war naheliegend wer beteiligt war. Genau diese Jungs waren es nämlich auch die darauf gepocht haben das die Sache verschoben wird am folgenden Tag.
              Der Lösungsvorschlag der Mädchen war übrigens das sie ein paar Tage Zeit bekommen um neue Hefte zu erstellen.

      An der Schule meiner Tochter ist es nicht vorgesehen, dass Sportzeug dort bleibt.

      Alles andere ist bislang in der Fundkiste wieder aufgetaucht. Wobei ich auch immer alles großzügig beschrifte und markiere.

      Lg,
      fina

      Und was hat - wenn ich fragen darf - die Hauptschule mit Eurem Problem zu tun? Oder springst Du (wie so viele andere) automatisch auf den "Hauptschüler sind sowieso schon mal suspekt" Zug auf? Grundschulen sind im Prinzip vielen Menschen zugänglich, in unserer Grundschule (in einem noblen Stadtteil von München ohne Hauptschule nebenan) wurde auch schon viel geklaut, einmal sogar die Klassenkasse, die im Schubfach der Lehrerin eingeschlossen war. Die Schultüren unten sind offen, WER kann da immer wissen ob alle, die durchspazieren auch zur Schule gehören? Außerdem machen auch Grundschüler manchmal Quatsch und gerade bei Sportsachen verschwindet auch viel durch Verwechslung.
      Solange das alles nicht überhand nimmt fürchte ich, wird man gegen diese Art von Klauerei nicht viel unternehmen können. Bei uns kam damals natürlich auch das Putzpersonal unter Verdacht - die Ermittlungen verliefen aber ohne Ergebnis, das ist auch immer alles SEHR SEHR heikel und man darf da nicht voreilig falsche Schlüsse ziehen.

      evi

      • #kratz
        Es geht hier einfach um die Lage der Schule.
        Unsere Schule ist mir gerade mal 8 (kleinen) Klassen einfach nicht sonderlich groß und daneben ist eben (noch) die Hauptschule. Das ist ein einfacher Fakt und mehr nicht.
        Da wir in einer kleinen Stadt wohnen ( und die Schule eben nicht immer offen ist) kennt man sich hier auch und es fällt eben definitiv auf wenn plötzlich "irgendwer" in der Schule stehen würde.

        • (10) 28.04.16 - 20:51

          Aber ist denn Eure Schule während der Schulzeiten (wenn alle in den Klassenzimmern sind) tatsächlich komplett verschlossen? Ich glaube, das ist feuerpolizeilich gar nicht erlaubt. Natürlich werden auch bei uns die Eltern gebeten, ihre Kinder draußen abzuholen und nicht drinnen (eben damit man ein wenig Kontrolle darüber hat, wer sich eigentlich im Schulhaus aufhält), aber das klappt nicht in jedem Fall und immer. Und das Reinigungspersonal hat ja auf jeden Fall Schlüssel. In öffentlichen Gebäuden bleibt immer ein Restrisiko, das ist einfach so.

          • (11) 28.04.16 - 21:01

            Auch bei uns kommen eine Ausstehenden Menschen in die Schule.
            Die Türen sind von außen verschlossen, da keine Klinke. Von Innen kommt man jederzeit raus.

            (12) 28.04.16 - 21:18

            Raus kommt jeder, rein aber eben nicht. Die Türen sind nur zu ausgewählten Zeiten offen.
            Selbst die Klassenzimmertüren kann man von außen ausschließlich mit dem Schlüssel öffnen.

            In dem Punkt ist die Schule einfach auf dem neusten stand.

    Hallo,

    dass die Sachen dort hängen, ist ja kein Grund sie mit zu nehmen oder irgendwas zu tauschen.

    Das Problem gab es bei meinem Sohn auch schon, die sind mit Gymnasiasten in einem Gebäude (3. Schuljahr war er da) und die haben sich auch n Spaß draus gemacht, die SAchen zu verstecken, in die Mülltonnen zu werfen o.ä. Finde ich unmöglich.. die Sachen müssen ja neu gekauft werden!!

    Aufgeklärt hat sich das nie.. mal wurden Schuhe im Mülleimer gefunden. Mein Sohn hat die Erlaubnis der Lehrerin, seine Jacke mit in die Klasse zu nehmen.. ihm wurden schon 2 entwendet...:-[

    lg

    Wir sind damals auf die Barrikaden gegangen mit dem Elternbeirat und dann wurden Spinte für die Schüler angeschafft. Einen anderen Weg hat es für uns nicht gegeben, da die Kinder ja nicht den ganzen Tag ihre Sporttasche mit rumschleppen sollen. Es ist einfach eine Schweinerei, aber es lässt sich ja leider nicht ändern.

    Hallo,

    ja, das kommt (gelegentlich) vor. Unsere Grundschule liegt ländlich und es ist eigentlich überschaubar, in einem Dorf, wo fast jeder jeden vom Sehen kennt. Sie ist auch von außen nicht zugänglich, zusätzlich gibt es Kameras, die die Eingangsbereiche überprüfen. Daher ist anzunehmen, dass die Diebstähle intern passieren.

    Bei uns tragen die Kinder im Klassenzimmer Hausschuhe und es ist schon vorgekommen, dass Markenschuhe (z.B. AirMax) ganz gezielt entwendet wurden. Manchmal tauchen sie deshalb wieder auf, weil der Dieb sie ja (z.B. beim Klogang) nicht mit in sein Klassenzimmer nehmen kann und daher ein Zwischenversteck im Schulhaus suchen muss. Manchmal sind sie "einfach" weg. Manchmal finden sie sich in den Hecken etc. wieder, weil sie (vermutlich zum Abtransport) aus dem Fenster geworfen wurden und der Dieb sie dann nicht rechtzeitig holen konnte.

    So Blödsinnsachen gab es auch schon, dass alle Schuhe vom Regal gefegt wurden und durchs Schulhaus geworfen. Da ist z.T. kein Respekt vor (fremdem) Eigentum zu erkennen. Auch Turnbeutel wurden schon versteckt, auch in Mülleimern.

    Meine Tochter ist auch mehrfach ganz dreist bestohlen worden - einmal sagte die Lehrerin freitags, dass der Wochenplan, an dem die ganze Woche gearbeitet wurde, erst am Montag kontrolliert werden würde. Da ließ ihn meine Tochter in ihrem Fach und am Montag war er weg. Sie bekam eine "6" und zwei Stunden Nachsitzen und musste schrecklich weinen. Wir haben mittags das gesamte Kinderzimmer umgegraben - bis sich herausstellte, dass eine Mitschülerin ihn geklaut hatte und Teile davon als ihres abgegeben hatte. Die bekam dafür eine Stunde. :-[.

    Einmal mussten Wachsmalstifte mitgenommen werden - zu Stundenbeginn hatte meine Tochter keine mehr, aber dafür ein anderes Mädchen ihre, die das aber vehement abstritt. Normalerweise beschrifte ich sogar jede Büroklammer mit Edding, aber da hatte ich es echt vergessen. Ähnliches ist kürzlich auch meinem Sohn passiert - er musste mehrere Dinge für eine Lesekiste mitbringen, da nicht ganz klar war, für wann, stellte er sie am Tag davor im Klassenzimmer ab. Dann war er an dem Tag krank, als das Projekt begonnen wurde und als er wieder in die Schule kam, war alles weg. Kiste und vorbereitetes Zubehör, das in der Kiste war. :-[ Von vergesslichen Mitschülern "geliehen", damit sie keine 6 bekamen. Filzstifte und Flüssigkleber etc. haben wir nie mehr zurückbekommen. Keiner weit was. :-[

    Das dreisteste ist mir aber mal während einer Schulveranstaltung passiert. Ich war geschäftlich in London und habe mir dort einen schönen Wintermantel gekauft, den ich anhatte, bzw. an der Garderobe in der Turnhalle aufhängte (wie ganz viele). Als wir am Gehen waren, sagt mein Mann: "Schau mal, da hat eine Frau den gleichen Mantel wie du?". Ich schnell zum Haken gespurtet - meiner war weg. Wir sind dann der Frau hinterher, die meinte "oh, verwechselt, Entschuldigung!" - erst habe ich das geglaubt, es war dunkel, im Gedränge ... bis sich rausstellte, dass sie ihre eigene Jacke unter meinem Mantel anhatte. :-[ Begründung dann: Sie könnte sich für dieses Jahr leider keinen Mantel leisten und wäre einfach schwach geworden. Klar. Bei solchen Eltern muss man sich nicht wundern, wenn die Kinder auch keine Eigentumsrechte kennen.

    GLG
    Miss Mary

    Ach du Schande!

    Was für Zustände!
    Aber leider ist das Alltag...

    Vor allem in Grundschulen, da trifft schon so manches "Pack" gemischt aufeinander und da sind die Eltern oft schon das "beste Vorbild" für ihre Kinder.

    Genau aus diesem Grund lasse ich weder meine Tasche, noch andere Dinge unbeaufsichtigt liegen.

(19) 29.04.16 - 08:01

Hallo,

nein, soetwas ist bei uns nie passiert. Ich schätze mal, das lag vielleicht auch daran, daß die Sportsachen immer mit nach Hause genommen wurden, alles andere ist ja auch bäää #kratz, und somit nichts über längere Zeit irgendwo herum hing.

LG

  • (20) 29.04.16 - 08:04

    Hallo
    Naja,5 Tage sind ja jetzt nicht sooo lang.
    Der schulsport ist hier ehrlich gesagt nicht so anstrengend das es sich lohnen würde (gerade nach einer einzelstunde die in der Woche zuerst kommt) den Kram nach jeder Sportstunde zu waschen. Zumindest in der kälteren Jahreszeit.
    2 mal kann man damit schon "Sport" machen :-)

    LG

    • (21) 29.04.16 - 08:18

      Es klang für mich jetzt so, als würden die Sachen nur über die Ferien gewaschen #schwitz
      O.K., dann ist ja gut #sorry
      Dann kann ich Dir leider auch nicht helfen, vielleicht würde ich die Sachen ins Zimmer hängen lassen und nicht mehr da, wo alle ran kommen, ist ja wirklich ärgerlich, wenn ständig die Sachen weg sind :-(

      LG

      • (22) 29.04.16 - 08:38

        Ohje nein das wäre wirklich nicht schön #zitter
        Ja das werden wir wohl auch machen.
        Jahrelang hat es wohl immer gut geklappt so und ich habe mir da ehrlich gesagt auch nie großartig Gedanken gemacht aber jetzt wissen wird wohl Bescheid.

(23) 29.04.16 - 08:20

Hallo,

es gibt jedes Schuljahr mehrfach die Meldung das etwas geklaut worden ist. Jedes mal hochwertige Sportsachen bzw. Fußballtrikots.

Selber Schuld meine ich. Auf den ersten Elternabenden wurde genau darauf hingewiesen, das die Sportsachen eben vor der Klasse hängen. Niklas hat schon immer eine normale schwarze Sporthose und irgendein T-Shirt mitgenommen. Schuhe zwar Marke, aber nicht das aller neueste. Zudem hat er eine alte Sporttasche, die nicht wirklich etwas her macht, also auch kein Klau-Potenzial bietet.

Seine Markensachen bzw. Trikots trägt er privat oder beim Fußballtraining.

LG
Tanja

  • (24) 29.04.16 - 10:16

    Ähm... preiswerte Sportsachen kosten aber auch Geld und mir ist es scheiß egal, ob meinem Sohn was für 5 Euro oder für 60 Euro geklaut wird!! So was macht man einfach nicht!

    • (25) 29.04.16 - 10:26

      Natürlich kostet das auch Geld, aber ob ich für 30 Euro neu kaufen muss oder fast 100 ist ein Unterschied. Denn bei einem originalen Fußballtrikot, originaler Hose und teuren neuen Markenschuhen kommst du mit 60 Euro nicht weit. (War der Fall bei einem Klassenkameraden)

      Eine alte Sporttasche verringert den "Klau-Anreiz" nochmals.

      Unsere Grundschule ist klein (insg. 5 Klassen) und man kommt nicht so einfach rein (raus ja), da von außen keine Klinken angebracht sind. Will man rein, muss geklingelt werden.

      Nach jedem Fall gab es ein Schreiben der Schulleitung, das man doch bitte auf teure Sportsachen verzichtet.

      Deswegen meine Meinung "selbst Schuld"

Top Diskussionen anzeigen