Mädchen fast 8 plötzlich komisch und ständig übel

    • (1) 05.05.16 - 21:57

      Hallo zusammen. Bin zwar schon sehr lange bei Urbia aber jetzt neu in diesem Forum.

      Ich habe folgendes Anliegen.
      Meine Tochter fast 8 klagt von heute auf morgen ständig wegen Übelkeit und Bauchweh. Sie hat kein Virus oder so. Die Beschwerden kommen und gehen schlagartig. Sie treten auch nicht nach dem essen auf. Meistens vormittag, nachmittag und vor dem zu Bett gehen.

      Sie meint sie hat keine Probleme und die Übelkeit käme wenn sie aufgeregt ist und abends hat sie Angst weil sie ständig Alpträume hat. Nun ja das sagt sie schon hin und wieder aber so von heute auf morgen und sie ist plötzlich auch ganz komisch. Vor kurzem hat sie eine extrem lange Zicken Phase gehabt und jetzt ist sie total ruhig und beschäftigt sich meist allein und malt.

      Habt ihr irgendeine Erfahrung gemacht? Sollte ich zum Arzt mit ihr? Ach ja ihr wachst auf der linken Seite schon brustknospen und sie hat täglich gelben Ausfluss

      Vielen Dank schonmal

      LG Melanie

      • Um körperliche Ursachen auszuschließen würde ich dir raten auf jeden Fall einen Arzt aufzusuchen.

        LG

        (3) 06.05.16 - 09:01

        Hat sie mal irgend ein Trauma erlitten? Wenn ein Kind mit 8 Jahren abends Angst vor dem Einschlafen hat wg. häufiger Albträume, dann muss sie ja irgend etwas sehr beschäftigen. Ständige Übelkeit kann auch psychische Ursachen haben und nur das sie behauptet, keine Probleme zu haben, bedeutet erstmal gar nichts. Von Mobbing in der Schule bis Missbrauch käme alles in Frage und damit gehen die Kinder nicht gerade hausieren und plaudern ihre Sorgen munter auf Nachfrage aus.

        • (4) 06.05.16 - 09:06

          Vielleicht klär ich das erstmal mit dem Kinderarzt ab und ziehe evtl. Einen Psychologen dazu von denen ich eigentlich nichts halte. Aber genau dein Gedanken hab ich auch. Hab leider erst Termin für Montag bekommen wegen Brückentag.

      Hallo,

      auf jeden Fall Ferritin-Wert und Schilddrüsenwerte überprüfen lassen.

      Meine Tochter hat Hashimoto + ein Eisenmmangelsyndrom (das ich mit viel Fleisch allmählich in den Griff bekomme).

      Ich selbst habe einen eklatanten Eisenmangel und es gibt Tage, da ist mir ständig übel.

      GLG

      • (6) 07.05.16 - 07:20

        Huhu, anderes Thema als von der TE gefragt, aber zum Eisenmangel habe ich einen Tipp.

        Es gibt bei der Firma "biogena" aus Österreich (www.biogena.at") Kapsel die "Mo Ferrin 21" heißen. Ich hatte über Jahre einen Eisenwert von 3 und 5. Nebenwirkungen: Übelkeit, Nervosität, Lärmempfindlichkeit, Müdigkeit,...
        Nach 4 Wochen war ich bei 12/16. Die Kapseln habe ich 6 Monate genommen. Jetzt bin ich immer noch gut in den Werten, obwohl ich sie noch mehr nehme.

        Viele Grüße
        Simone

        • Hallo,

          danke, aber selbst die dreifache Menge würde bei mir nichts bringen.

          Ich bekomme jetzt Infusionen.

          GLG

          • (8) 07.05.16 - 22:42

            Das kenne ich. Bei mir haben selbst die dauerhaft nichts gebracht... War nicht ohne. Bei mir war der Versuch mit dem MoFerrin die "letzte" Hoffnung, und ich bin froh, dass das geholfen hat. Ich bin jetzt ein neuer Mensch.

            Alles Gute für dich!

    also die Blutwerte würde ich schon prüfen lassen, gerade (wie ja schon geschrieben) Eisen, aber auch Zucker, Schilddrüse.
    Wenn dann alles okay ist, solltet Ihr vielleicht mal genau aufschreiben, wann es auftritt. Was war vorher, was hat sie gegessen!
    Bei unserem Sohn lags zum Beispiel am Milcheiweiß, dass er so oft Bauchschmerzen hatte. Die kamen auch nicht direkt nach dem Essen, denn er hat nur eine Unverträglichkeit, keine Allergie.
    Psychisch ist natürlich auch möglich. Vielleicht auch mal mit den Lehrern sprechen oder mit Erwachsenen, die mit einem Hobby zu tun haben (Flötenlehrer, Turnlehrer etc, wenn sie so etwas macht) oder auch mal mit anderen Kindern sprechen oder deren Eltern, die sie gut kennen.
    Vielleicht ist etwas vorgefallen, vielleicht ist es auch eine Wachstumsphase (nicht Größenwachstum sondern Entwicklung).
    Lg

    (10) 09.05.16 - 21:59

    Hallo,

    das klingt vielleicht weit hergeholt, aber was hat sie denn für eine Trinkflasche? Kann man da den Deckel ganz auseinander nehmen und säubern? Ich habe gerade vor ein paar Tagen einen Bericht darüber gelesen, dass bei vielen Flaschen, bei denen man den Deckel nicht komplett zerlegen kann, sich innerhalb des Deckels Schimmel bildet, der dann eben auch zu Übelkeit, Bauchschmerzen und was weiss ich noch alles führen kann. Nur mal so als Gedankenanstoß.

    LG
    Mona

Top Diskussionen anzeigen