Lernen in den Ferien/Mithilfe im Haushalt

    • (1) 17.05.16 - 12:15

      Hallo Ihr Lieben,

      da wir gerade Ferien haben, stellen sich mir folgende Fragen:

      1) Machen Eure Kinder in den Ferien etwas für die Schule?

      Mein Großer hat nur in der 1.Klasse in den Ferien etwas gelernt: täglich 10 Minuten laut vorlesen. Das werde ich bei meinem Bald-Schulkind auch so handhaben.

      Jetzt in der 4.Klasse macht er in den Ferien nichts. Er ist aber auch eine absolute Leseratte und das Lernen fällt ihm recht leicht.

      2) Müssen Eure KInder im Haushalt mithelfen?

      Bei uns gibt es keine festen Pläne. In der Schulzeit sehe ich das ganze auch eher locker. Aber natürlich machen die Kinder kleinere Dinge im Haushalt: mal schnell einen Liter Milch/ein Brot holen, Getränke aus dem Keller holen, den Tisch decken, einmal durchsauen oder Kleidung in die Wäschekiste werfen. Das klappt auch gut. Was bei uns nicht klappt, ist das Aufräumen. Die Kinder räumen nur sehr unwillig ihre Spielsachen auf.

      LG

      • Hallo,

        "...1) Machen Eure Kinder in den Ferien etwas für die Schule?...."
        Nein.

        "...2) Müssen Eure KInder im Haushalt mithelfen?...."
        Nein, machen sie aber gerne freiwillig.

        LG

        Hallo
        1) bei Lust oder bedarf klar. Und nein, diese paar Minuten ruinieren ganz sicher nicht die Ferien.

        2) feste Aufgaben außer das eigenen Zimmer usw. gibt es bei uns nicht. Wir machen das alles nach Bedarf und das klappt gut.

        LG

      Hallo,

      1. NEIN, wenn ich Urlaub habe, arbeite ich auch nicht
      2. Ja, überwiegend das eigene Zimmer, Geschirrspüler, durchsaugen,...

      LG

      • (6) 17.05.16 - 13:50

        du hast dich nie in den semesterferien für eine prüfung vorbereitet oder etwas geschrieben?

        ich mein das nicht vorwürflich, ich staune nur. alle, die ich kenne, nutzen freizeit auch dazu, mal etwas nachzuholen oder vorzuarbeiten, um später nciht so viel stress zu haben.

        ich selbst sowieso, wenn ich den ferien etwas entdecke, das ich nach den ferien beruflich nutzen kann, freu ich mich immer.

        • (7) 18.05.16 - 08:00

          Wenn bei uns Ferien sind, sind Ferien und nein, auch ich habe in meinen damaligen Ferien immer Ferien und Urlaub gehabt, das braucht man nämlich um abschalten zu können und wieder neu durchstarten zu können ;-)
          Wenn ein Kind allerdings so arg hinterher hängt, wird man sicher nicht drum herum kommen, aber das wäre die absolute Ausnahme und eine Überlegung wert, das Kind in eine Nachhilfe zu stecken.

          LG

          • (8) 19.05.16 - 11:26

            da sind die menschen wohl verschieden. ich fand es immer entspannter, regelmässig wenig zu tun als phasenweise richtig "ackern" zu müssen.

            meine schwester ist aber auch so ein typ, der lange, lange nichts macht und dann erst unter druck sich voll reinknien muss.

            nachhilfe braucht meine tochter nicht, sie ist eine gute schülerin. was ich einfach mal frech drauf schiebe, dass wir regelmässig wenig machen. :-D

    Ja, ein bisschen etwas schon. Mein Kleiner (6 Jahre) hat mir heute beim Einkaufen den Einkaufszettel vorgelesen. Bei ihm merke ich, dass er unsicherer wird, wenn er nicht regelmäßig liest, also sollte er wirklich jeden Tag ein paar Minuten lesen. WIE er das aber macht, ist mir egal, heute war es der Einkaufszettel, gestern die Dialoge bei einem Video-Spiel. Meine Große liest freiwillig sehr viel und auch gut, da ist der Bedarf nicht gegeben. Aber sie rechnet nicht so gerne, aber auch da muss ich sie ja nicht an den Schreibtisch zwingen, sondern kann auch ein Spiel mit ihr spielen, bei dem man beispielsweise die Gewinnpunkte immer wieder ausrechnen muss, oder sie übernimmt die Bank bei Monopoly oder...

    Ja, müssen sie. Ich sehe mich nämlich nicht als Sklave meiner Kinder. Wer bekocht werden möchte, kann den Tisch decken, und das gilt für viele andere Situationen auch. Dreckige Wäsche in den Korb werfen ist für mich aber eine Selbstverständlichkeit und kein "helfen"!

    lg

zu 1) Unser Großer (6. Klasse Gymnasium, Bayern): ja, klar. Vokabeln wiederholen, Klavier üben etc. 12 Wochen Ferien im Jahr bedeuten nicht 12 Wochen komplett blau machen. Bei ca. 14 Stunden, die der Tag für ihn derzeit hat bringen ihn 1 oder 2 Stunden lernen täglich nicht um (wenn wir einen Ausflug machen oder Zelten gehen tut er logischerweise nichts). Unser Kleiner (1. Klasse): nein. Ab und zu lesen, macht er freiwillig.

zu 2) Kleinere Dinge, die so anfallen: ja. Mal den Tisch decken, mal einkaufen, mal den Garten rechen. Wir sind eine Familie und helfen zusammen. Das wissen auch unsere Kinder schon.

Grüße, evi

  • (12) 17.05.16 - 15:56

    1-2 stunden täglich in den ferien? das finde ich schon echt happig. wiederholen, etwas nacharbeiten, vokabeln oder so, klar, aber 1-2 stunden? puh!
    lg

    • (13) 17.05.16 - 19:20

      Naja, meine Kinder machen da kein Gedöns drum - sie sind das gewöhnt. Sie spielen beide Klavier, der Große geht auf's musische Gymnasium. Da er direkt nach den Ferien sein Klassenvorspiel hat übt er allein schon ungefähr 30 Minuten jeden Tag auf dem Instrument. Da ist die Zeit schnell rum. Außerdem: nicht IMMER kommt so viel zusammen, logisch. Und wenn wir wegfahren bleiben die Bücher auch zu Hause. Also: zusammengebrochen ist bei uns noch keiner...;-). Meist erledigt der Große seine Arbeit zwischen 9:00 und 11:00. Danach sind unsere Kinder den ganzen Tag zum Fußball spielen und Klettern draußen, treffen sich mit Freunden, gehen zum Schwimmen.... . Dies übrigens auch während der Schulzeit - dementsprechend bleibt eben auch mal das ein oder andere liegen. Und bei DEM Tempo, in dem die bayrischen Gymnasien die beiden Fremdsprachen (bei uns Latein und Englisch) durchpeitschen muss man eben in den Ferien dann auch mal nacharbeiten, oder zumindest Dinge verfestigen. Das macht mein Sohn von selbst.

      Lg, evi

Hallo!

1) Machen Eure Kinder in den Ferien etwas für die Schule?

NEIN - nicht nötig (4. Kl. 1er Schüler ohne Lernen auch während der Schulzeit, 8.Kl. Gym 2er Schüler ohne Lernen während der Schulzeit und faul), bestünde Bedarf, dann MÜSSTEN die Lernen, aber aufgrund ihrer eher faulen Tendenz würden sie dann auch lernen um sich weitere Unannehemlichkeiten zu ersparen - vernünftig sind sie ja.

2) Müssen Eure KInder im Haushalt mithelfen?

JA - bei Bedarf, ohne Plan (ich arbeite auch nicht mit Plan im Haushalt) - ist bei uns in der Prio-Liste ganz hinten. (Zimmer aufräumen und ausmisten, Unkraut jäten, Straße fegen, Rasen mähen, Gläser entsorgen, kleine Besorgungen machen, ...)

LG, I.

1) jein, als vor den osterferien alle malreihen innerhalb einer woche durchgenommen wurden und ein test für nach den ferien angekündigt war, da haben wir in den ferien geübt.
wegen der zwei tage pfingstferien mach ich hier keinen stress und gönne meiner grossen lieber die erholung.
wenn die irgendwo defizite hat, dann werde ich mit ihr auch künftig in den ferien etwas üben.

vorlesen machen wir abends beim nachtritual und hat mit üben eigentlich nichts zu tun für meine tochter.

2) nein, müssen sie nicht. sie dürfen helfen und machen es auch gerne, aber der haushalt ist meine verantwortung. was sie tun müssen, ist ihr zimmer selbst in ordnung zu halten/bringen. zählt das als haushalt? ob sie da spass dran haben oder nicht, ist mir völlig wurst. ich bestehe drauf, dass das zimmer abends aufgeräumt ist, ansonsten räume ich mit einem müllsack auf (und dann ist das zeug erst mal im keller).

pläne fand ich schon als kind total bescheuert und werde sie meinen kindern nicht antun.

Hallo,
selbstverständlich wird in den Ferien etwas gelernt (auch wenn wir aktuell keine haben...diesen heutigen Tag als Ferien zu bezeichnen finde ich lächerlich). Aber in den richtigen Ferien müssen Vokabeln wiederholt werden (beim Großen) und der Kleine muss jeden Tag, ob Ferien oder nicht, Aufgaben in Mathe machen (fällt ihm schwer, daher müssen wir dran bleiben) und er liest mir auch jeden Tag etwas vor (ca. 10 Minuten). Beim Großen wird auch in den letzten Ferientagen nochmal in die Bücher geschaut, um sich den Stoff, der vor den Ferien besprochen wurde, wieder in Erinnerung zu rufen.

Auch die Mithilfe im Haushalt ist für mich, sofern es die Schule zulässt, selbstverständlich. Heute habe ich die Betten der Kinder frisch bezogen und ich finde, da Bett können sie selber freiräumen und auch die Wäsche abziehen. Die frische Wäsche ziehe ich dann auf und die Kinder räumen ihr Bett wieder ein. Auch so Dinge wie Tisch decken, Spülmaschine ausräumen, Getränke aus dem Keller holen etc. dauern oft nicht lange und können mal eben zwischendurch erledigt werden. Wenn unser Großer Zeit hat, mäht er auch oft den Rasen, das macht er gerne und dafür gibt's dann auch schon mal ein Extrabonus zum Taschengeld.

Aufräumen ist generell doof..klappt aber bei dem Großen zunehmend besser, seit er sein Zimmer in ein Jugendzimmer verwandelt hat. Ach ja, da putzt er auch selber Staub, ich muss ihn zwar daran erinnern, aber dann klappt das auch.

LG
Martina75

  • Es gibt auch Bundesländer, die zwei Wochen Ferien haben - so wie wir!

    • Das ist mir schon bekannt, dass es Bundesländer gibt, die noch mehr Ferien und freie Tage haben als wir. Ich meinte auch nicht Dich in Bezug auf meinen Kommentar, dass es lächerlich ist, diesen einen Tag als Ferien zu bezeichnen. Ich hatte es mir fast gedacht, dass Du aus einem dieser Bundesländer mit zu vielen Ferien kommst.

      Ich findes, es ist generell albern, bei einem freien Tag von Ferien zu sprechen. Diesen einen Tag kann man sich auch noch schenken....da hat man doch sowieso nichts von (außer heute extrem gelangweilter, streitsüchtiger Jungs.....ich bin gleich echt froh, wenn die beiden im Bett sind)

      • Ich komme ursprünglich aus NRW und fand diesen einen freien Tag am Dienstag auch immer etwas strange.
        Dennoch möchte ich gerne wieder zurück in die Heimat:-) Obwohl gerade die Pfingstferien nicht zu verachten sind:sehr günstig, Urlaubsziele nicht überlaufen und noch nicht zu heiß, aber normalerweise schön warm (außer in diesem Jahr)

        LG

        "Ich hatte es mir fast gedacht, dass Du aus einem dieser Bundesländer mit zu vielen Ferien kommst."
        #kratz
        In Deutschland hat jedes Bundesland gleich viel Ferientage

        • Hm, ich habe gerade mal in einem Kalender nachgesehen....da gibt es in Bayern in diesem Jahr knapp 14 Wochen Ferien, in einem anderen Bundesland 12 Wochen und in dem nächsten 13 Wochen....Schulangelegenheiten sind ja auch, soweit mir bekannt ist, Ländersache....

          nein das stimmt nicht.. in Bayern gibt es zum Beispiel 92 Ferien Tage dazu kommen noch zusätzlich 3 Feiertage, sind also 95 freie Tage.

          Bei uns in Niedersachsen schaut es so aus: 90 Tage Ferien und 3 Feiertage

          In Northeim Westwalen ist es wieder anders sie haben 84 Tage Ferien + 2 Feiertage

          Nur einige Beispiele .

          LG

          • (23) 01.09.16 - 12:51

            Das stimmt, die freien Tage unterscheiden sich in der Tat von Bundesland zu Bundesland und sind nur in manchen Fällen wirklich ident.

            Wir selbst orientieren uns deshalb zum Beispiel auch gerne bei http://kalender-2017.info/schulferien-baden-wuerttemberg-2017/, da wir in der Familie in sehr viele Bundesländer verteilt sind und wir uns das immer so ausmachen müssen, dass wir uns mal sehen können.

            Was das Lernen betrifft, so machen wir meistens 50/50 an komplett freien Tagen und Tage, wo ein bisschen gelernt und wiederholt wird. Jeden Tag lernen finde ich wirklich übertrieben.

"einmal durchsauen"

Das macht mein Sohn täglich und mit großer Freude, dafür braucht er keine Ferien! ;-)

Im Haushalt kleine Sachen mit zu machen (Tisch decken, eigene schmutzige Kleidung SOFORT in den Wäschekorb werfen, etwas auf eine Bitte hin holen oder bringen...) das gehört zu den täglichen Selbstverständlichkeiten und hat nichts mit Ferientätigkeiten zu tun.

Für die Schule lernen muss er nicht, er wurde erst dieses Jahr mit einem großen Vorwissen eingeschult. Irgendwas lesen macht er sowieso ständig und kleine Rechenaufgaben und/oder Wörterbuchstabierspiele machen wir sowieso ständig nebenbei, ist also auch nicht Ferienspezifisch.

#winke

Top Diskussionen anzeigen