Was würdet Ihr für ein Forscherparty Paket zahlen?

    • (1) 13.06.16 - 23:56

      Liebe Mütter,

      für meine Frage muss ich etwas ausholen.
      Ich bin Biologin, habe zwei Jungs (7+9), bin zZ zu Hause und auf der Suche nach neuen Aufgaben.
      Was mir total Spass macht, ist Kindergeburtstage zu planen.

      Vor Kurzem hatten wir für den Großen eine Forscherparty, die der Knaller war. Es gab viele Experimente, es gab Explosionen (kleine...), es gab Überraschungen, es war bunt. Die Kinder waren begeistert. War allerdings auch ein mords Aufwand, die Suche nach passenden Versuchen und das Besorgen des ganzen Materials.
      Jetzt überlege ich gerade, ob man sowas vermarkten könnte.
      Ich habe gegoogelt, Experimente Pakete fand ich keine- immer nur Party Pakete mit Verkleidung und Deko und Papptellern und Ähnlichem.
      Habe eben mal durchgerechnet- für 10 spannende Experimente samt Anleitung und Material für 8 Kinder hätte ich einen Einkaufswert von 20 €.
      Was könnte man für ein Forscherparty Paket für 8 Kinder verlangen?
      Was wärt Ihr bereit zu zahlen?
      Denkt Ihr, dass es dafür genug Interessenten gibt?

      Fragen über Fragen..
      Bin gespannt auf Eure Antworten,

      Petra

      • (2) 14.06.16 - 01:07

        Hallo!
        Vorab, ich mag solche 'entertainment -parties' nicht....war allerdings schon auf einigen.
        Hast du vor, die ganze Party zu organisieren, also Getraenke, Essen, Deko oder gibst du nur deine Vorstellung und den Rest macht der Kunde?

        Hi Petra,

        Kann ich mir das wie einen Experimentierkasten vorstellen?

        Ist dann das gesamte Material schon dabei? Also Natron, Essig etc, was man für die Experimente braucht? Und Bastelmaterial für den Vulkan, die Rakete oder was auch immer?

        Also 40 - 70 Euro könnte ich mir vorstellen, je nach Ausstattung.

        Erzähl doch mal genauer, was du dir vorstellst.

        Viele Grüße

        Julia

        (4) 14.06.16 - 07:29

        hallo,
        wo denn - in einem extra raum oder bei uns zuhause?
        ich würde inkl. bespaßung für 2,5 - 3 std. 12 euro pro kind bezahlen. essen und getränke würde ich als mutter selber stellen. schön wäre ein extra raum mit bereits eingedecktem tisch.
        vg

      • (5) 14.06.16 - 07:36

        Huhu,

        ich kann mir schon vorstellen, dass es da Interessenten gibt. Allerdings hält sich die Zielgruppe schon in Grenzen. Ich denke, hauptsächlich Kinder von 5-8 Jahren fänden das spannend. Auch, wenn es pillepalle Experimente sind, braucht man vermutlich irgendein Unbedenklichkeits-Gutachten und ne Versicherung...

        Mittlerweile wollen viele die Kindergeburtstage nicht zuhause feiern, das wäre auch noch ein Nachteil. Für Forschergeburtstage gehen viele ins Museum. Das ist aber dann richtig teuer! Im Odysseum Köln kostet ein Kindergeburtstag:

        Kindergeburtstag + Besuch Odysseum: 99,00 € zzgl. 13,00 € je Kind (inkl. Geburtstagsmenü)
        Kindergeburtstag + Besuch Odysseum: 99,00 € zzgl. 7,50 € je Kind (ohne Geburtstagsmenü)

        #schock#schock#schock

        Hiermit könntest Du werben, denn das wäre vermutlich günstiger. Forschergeburtstag zuhause...

        LG

        Hanna

        (6) 14.06.16 - 08:00

        Verstehen ich dich richtig: Du packst ein Packet, in dem wirklich alles für 10 Versuche enthalten ist nebst ordentlicher Anleitung, und verschickst es. Du kommst nicht selbst vorbei, organisierst auch keine Party o.ä....

        Was man für das Paket verlangen kann?? Hm, vielleicht 50€... Mir selbst wäre das aber zu teuer (aber ich bin da knausrig), weil ich zu Hause ja trotzdem all die Arbeit und den Dreck hätte.

        Außerdem, wenn ich zu Hause feiere, dann will ich es auch günstig haben, ansonsten kann ich auch wo anders hingehen und habe eben etwas richtig Besonderes, keine Arbeit und Mühe.
        Und sicher, solche Versuche sind aufwendig, aber einen lustigen Kindergeburtstag zu Hause, bei dem alle viel Spaß haben, bekomme ich auch mit wenig Aufwand und Kosten hin.

        Ich kann mir zwar vorstellen, dass der ein oder andere durchaus Interesse an so etwas hat, bezweifle aber, dass es einen großen Markt dafür gibt.
        Angebote für Kindergeburtstage jeglicher Art gibt es einfach schon zu viele.

      • (7) 14.06.16 - 08:29

        Schau mal was zb. das Gläseren Labor oder Extavium nimmt und orientiere dich daran. Was hast Du alles im Paket? Ich habe bisher nur 2x so etwas im Labor gebucht und mache vieles selber mit den Kindern. Interesse ? Naja es gibt sehr viele Kinder die sich dafür interessieren würden wenn sie rangeführt werden aberes geht auch so wie es hier am WE war: ein Mittelalterfest und die lange Nacht der Wissenschaft: von einer Klasse waren 99%beim Mittelalterfest und nur 1% bei der langen Nacht der Wissenschaft.

        lg und viel Erfolg

        (8) 14.06.16 - 08:29

        Danke schon mal für Eure Antworten.
        Die Idee ist die, ein Paket mit Beschreibung und Zutaten für 10 Experimenten für 8 Kinder anzubieten. Die Experimente würden die Eltern bei sich zu Hause mit den Kindern durchführen.
        Dabei wären nebst genauer Anleitung (und Erklärung was passiert) für die Eltern und Forscherprotokoll für die Kids Material dabei wie -

        Filmdosen, Reagenzgläser (Kunststoff), Pipetten, die benötigten Substanzen in Döschen (Backpulver, Salz, Zucker, Linsen, Mais u.ä. harmlose Dinge), Rundfilter, selbstgemachte Indikatorlösung für Säure/Base Reaktionen, Lösungen in Röhrchen für Säure/Base Reaktionen, 3 Pack Wunderkerzen für Kunstwerke, leere Pet-Flaschen für Vulkanausbrüche u.ä.)
        Also im Grunde alles Dinge aus dem Haushalt, die harmlos und nicht teuer sind, allerdings fertig zusammengestellt für Experimente.
        Die Versuche wären zB Knalldosen, Papiertütenvulkan, Raketenauto, Monster wachsen lassen, Farben auf Filter auftrennen, Farbumschlag Säure / Base testen von verschiedenen Lösungen u.ä.
        Kann man alles auch so machen, allerdings dauert das Zusammensuchen und Vorbereiten der Zutaten recht lange, manche Dinge sind im Großpack viel günstiger oder eh nur im 100er Pack erhältlich (Pipetten, Rundfilter, Reagenzgläser).
        Die Eltern selbst müssten noch ein paar wenige Dinge beisteuern, die blöd zu verschicken sind (große Flasche Cola, Essig, Brennspiritus).
        Zielgruppe wären Kids von 7 - 12.
        Nicht dabei (aber aufstockbar) wären Laborkittel + Schutzbrille - das müsste dann zT wieder zurückgeschickt werden, was es verkompliziert sowie Deko, Mitgebsel, Einladungskarten, passende Teller/Becher.

        Es gibt zwar Experimentierkästen auf dem Markt für Kinder, aber die bestehen überwiegend aus Platikbergen und meiner Meinung nach Minder-spannenden Experimenten.

        Viele Grüße,

        Petra

        • Ich hätte gerne einen Kasten von Dir, aber nur für meine 2 Kinder ;)
          Für einen Kindergeburtstag wäre mir das zu anstrengend, aber mit meinen beiden mache ich gerne Experimente.

          Falls Du Lust hast einen Probekasten zu verkaufen (ich gebe Dir natürlich Feedback, ob wir mit der Anleitung zurecht kommen), kannst Du mich gerne per VK kontaktieren.

          Viele Grüße

          Julia

          (10) 14.06.16 - 10:56

          Ich sehe das ganz anders als die Vorschreiberinnen. Wir haben bislang alle Geburtstage zuhause gefeiert, sie kamen alle gut an, unser Sohn möchte auch seinen 8. Geburtstag unbedingt zuhause feiern. Aber ja, man muss sich schon was einfallen lassen und da sind meiner Ansicht nach solche Party Pakete ideal. Meine Tochter hatte jetzt gerade so ne Verkleidungskiste, ich war begeistert, was da alles an Deko, Spielideen usw. dabei war. Die Mädls waren begeistert von den Verkleidungen und uns ht es Spass gemacht.
          Klar, gibt es beide Arten von Eltern - ich liebe selbst auch Feste im eigenen Garten, würde auch selbst ungern woanders feiern... Da wird es immer beide Arten von Menschen geben.
          Ich finde das Konzept mit den Verleihkisten gut, allerdings habe ich meine Zweifel, dass du mit lediglich einer Art, also den Experimenten genug Angebot hast....Ich selbst würde es sofort bestellen (schicke mir mal ne Mitteilung, wenn du das machst), aber ich stelle mir nur gerade vor, wie jemand, der solch ein Angbot sucht, Dich dann findet... Ich glaube, das würde schwer werden, wenn Du nur diese Kiste hättest... Dann muss ich sagen, dass ich sowas wie Deko und Forscherkittel oder so schon wichtig dazu fände... Ich lege auf sowas wert... Also Teller bastel ich meist selbst, Gläser usw. kann man finde ich normale nehmen, aber so bisserl Deko und die Kittel, halt das was man sonst nie wieder braucht, fände ich wichtig... Klar, das muss man dann zurückschicken, aber das fand ich jetzt zumindest bei der Verkleidungskiste kein Thema... Man hat eine genaue List, was rein muss und nach spätestens zwei TAgen bringt man es zur Post, ist schon frankiert gewesen.

          Bei uns hat so ne Verkleidungskite so 65 Euro gekostet und das bin ich auch gern bereit auszugeben, bei uns waren allerding keine Verbrauchsartikel in der Kiste....
          Also wie gesagt, ich fände es toll, allerdings bräuchtest du meenr Ansicht nach merh Auswahl... Und dann brauchst du vor allem eines Lagerplatz... Daran würde es bei uns, wo Raum immens teuer ist, scheitern...
          Alles Gute Julk

          (11) 14.06.16 - 21:46

          ich mag experimente für kinder und hab dazu auch ein paar bücher hier, nach denen wir ab und zu etwas machen.

          aber:

          - MEINE beiden sind 5 und 8 (zielgruppenalter?) und haben in der regel interesse an einem, maximal zwei experimenten, dann ists wieder gut. 10 hintereinander wär nichts für sie.

          - mit zwei kindern mach ich so etwas, aber mit einer horde von 8 kindern, von denen sich dann 4 dabei langweilen, weil sie damit nichts anfangen können oder das experiment schon kennen (in der kita wird ja auch viel experimentiert) oder einfach keine ausdauer für so viele hintereinander haben, das wär mir zu nervig.

          dazu kommt, dass viele mütter, die ich kenne, überhaupt gar keine lust hätten, sich da selbst erst mal einzulesen und schlau zu machen, um die aufkommenden fragen zu beantworten.

          wenn man dann auch noch cola, essig und brennspiritus besorgen muss (letzterer mit kleinen kindern?) und womöglich auch noch kram wieder zurückschicken, dann hätt ich schon nur noch wenig spass dran. dann würd ich mir lieber selbst raussuchen, was ich cool finde und das anbieten.

          ich denke, wenn du da etwas anbieten willst, bräuchtest du eine location und müsstest auch noch den durchführungsteil beisteuern.

          was die kosten angeht: wenn es meine kinder glücklich macht, dann bin ich gerne bereit zu zahlen, aber dann muss es auch etwas sein, dass wirklich überzeugt.

      (12) 14.06.16 - 08:47

      mir würde das alleine auch nicht ausreichen. Man braucht auch jemanden, der die Kinder zu den Versuchen richtig motiviert, darauf achtet, dass die einen keinen Blödsinn machen während man den anderen noch etwas erklärt. Nein, ich bin sicher nicht der Typ dafür. Entweder ich mache etwas, womit ich mich auskenne oder ich lagere es aus und überlasse die Durchführung und die Verantwortung einem Experten. Für einen Kindergeburtstag außerhalb (Verpflegung von uns selbst) kenne ich Preise um 10€ pro Kind, je nach Angebot nach oben offen.

      (13) 14.06.16 - 08:58

      Hallo,

      auch wenn ich weiß das mein Neffe und meine Kinder toll finden würden , muss ich sagen wenn ich das dann selber zu Hause machen muss -würde ich das nicht bestellen -Warum ?

      Auch wenn es einfache Sachen sind (wie du schreibst) würde ich es trotz Anleitung nicht zutrauen , die Kinder wollen ja Spaß und wenn ich dann selber erstmal schauen muss um das hinzubekommen , nein muß nicht sein.

      Aber wenn jemand vorbei kommt und es eben richtig auf dem Kasten hat und die Kinder auch mitmachen dürfen , sehe es anders aus ;-)

      Lg

      (14) 14.06.16 - 10:10

      Ganz ehrlich finde ich es schon sehr anstrengend 6 Geburtstagsgäste hierzuhaben. Und meiner Meinung nach und auch meiner Erfahrung nach, gibt es ziemlich genau 2 Dinge, die bei Kindern heute noch ankommen:
      1. Feiern irgendwo "draußen", wo etwas geboten wird (Vorteil der sauberen Wohnung)
      2. Feiern in der Wohnung, aber mit den klassischen Spielen, die vielleicht unter ein Motto gestellt werden und wo es kleine Gewinne gibt

      Wenn ich Experimente machen soll, muss ich mich konzentrieren. Das kann ich nämlich nicht so einfach. Da nebenbei noch auf 8 Kids aufpassen und vielleicht noch das Essen vorbereiten geht über meine Kräfte.
      Wenn es unbedingt knallen muss, dann kann es von mir aus ein Kindertischfeuerwerk geben. Da kommen dann auch viele Geschenke raus.

      (15) 14.06.16 - 12:01

      Hallo, einen Kasten für 3 Personen würde ich gern mal testen.
      Falls das möglich ist freue ich mich sehr :-).

      (16) 14.06.16 - 14:50

      Hallo!

      Ich finde deine Idee richtig gut und wüsste nicht, warum das beim Kindergeburtstag nicht machbar sein sollte. Andere Bastelaktionen muss ich ja auch beaufsichtigen.

      Ausgeben würde ich dafür wohl 40-50 Euro, das kostet mich spezielles Bastelmaterial oder T-shirts plus Stoffmalfarbe nämlich sicher auch!
      Dafür würde ich dann auch die kompletten Experimente als Inhalt inklusive Idiotensicherer Ablaufbeschreibung erwarten. Und gerne noch kindgerechte Hintergrundinfos zur physikalischen/chemischen Reaktion. (Warum fliegt das Raketendings/schäumt der Vulkan...etc.)

      Find ich toll, ich würds bestellen! Falls du das Paket bis Juli organisiert hast, darfst du dich gerne melden - dann steht der nächste Kindergeburtstag an;-)

      lg
      murkel

      (17) 14.06.16 - 20:57

      Hallo Zusammen,

      vielen Dank für die vielen Antworten, Kommentare und Einschätzungen!
      Es waren sehr gute Punkte dabei-
      zB könnte ich Module anbieten - nur das Forscherpaket mit Versuchen - optional mit Kitteln und Schutzbrillen - optional mit passendem Tellern/Bechern/Servietten und Mitgebsel.
      Und kleinere Pakete für den "Hausgebrauch" - Forschen mit der Familie sozusagen ;-).

      Echt gut, Eure Kommentare, da bekommt man eine Idee, was gewollt wird.
      Ich brauche noch eine Weile, bis ich das durchkalkuliert habe-
      zB habe ich keinen Plan, was an Steuern von den Einnahmen abgehen würde, muss mir Gedanken über Marketing und Lagerplatz machen.
      Ich werde mich bei denen von Euch melden, die Interesse an einem Probepaket bzw am fertigen Party Paket gezeigt haben- nur bitte etwas Geduld, ich bin noch am Anfang :-)

      Liebe Grüße und vielen Dank an Euch alle!
      Petra

      • (18) 15.06.16 - 00:22

        Hallo

        Hey da hast mal echt ne gute Idee.
        Allerdings wäre mir ein Koffer für acht zu viel.

        Würde es wohl in verschieden Größen anbieten.
        Aber ich wäre so eine mama die echt Spaß daran hätte, dies mit den kleinen zu machen.

        Super ist deine Idee die Koffer für die Familie anzubieten.

        Wenn du es bis ende Juli schafft es zusammen zustellen würde ich mich über eine pn freuen.

        Mein großer feiert seine sechsten Geburtstag, jetzt hab ich voll Lust mit den Kids Experimente zu machen.

        Lg

    (19) 14.06.16 - 21:20

    Hallo,

    ich würde nachfragen,wie es mit Versicherung etc aussieht, wenn du das gewerblich machen möchtest.

    lg

    Hallo,

    meine Jungs sind in deiner Zielgruppe (8+10) und gerade für den 10 Jährigen fände ich das spannend.

    Ich fände es gut, wenn die Packungsgröße etwas flexibel wäre - bei uns sind es oft 8 - 10 Gäste und bevor ich sowas machen würde, würde ich es einmal in Ruhe probieren. Also bräuchte ich die Zutaten mindestens 11mal.

    Cool fände ich, wenn du eine idiotensichere DVD drehen würdest, wo alles erklärt ist.

    Ob man 10 Versuche braucht, weiß ich nicht. Geburtstage daheim laufen ja immer so ab, dass man eine Stunde für Essen und Auspacken braucht, eine für Spiele und einen für einen praktischen Teil - das wären dann ja alle sechs Minuten für einen Versuch.

    Das mit dem Vulkan habe ich meinen Jungs schon mal gezeigt, sie haben mit Besuchskindern den ganzen Mittag da rumgemacht ....

    GLG
    Miss Mary

    (21) 15.06.16 - 13:57

    Hallo,

    so ein Paket für "zu Hause" unabhängig vom Geburtstag, also für 2 - 4 Kinder, fände ich auch interessant. Ich denke, ich würde mich sicherer fühlen, das nur mit wenigen Kindern (meiner Tochter, beste Freundin, Neffe/Nichte...) in Ruhe durchzuführen. Diese Kinder kann ich auch ganz gut einschätzen, dass sie keinen Quatsch mit Brennspiritus etc. anstellen - von den Kindergeburtstagsgästen kenne ich nicht immer alle so gut und gerade in manchen Kombinationen kommen die ja auf die krudesten Gedanken...

    Viele Grüße
    H.

    (22) 15.06.16 - 15:12

    Hallo!
    Ehrlich.

    Gar nichts. Ich organisiere und plane die Geburtstagspartys selber: Schatzsuche, Film drehen, Waldralley, Mario Party mit verschiedenen Stationen usw

    Und wenn es mal Auswärts von den KIds gewünscht war, dann kegeln/bowlen.

    Lg Sportskanone

Top Diskussionen anzeigen