Frage zu Gymnasium 5. Klasse, Nrw

    • (1) 27.06.16 - 15:52

      Hallo zusammen,

      so langsam neigt sich die 4. Klasse dem Ende zu und die laaangen Sommerferien stehen vor der Tür.

      Mein Sohn wird nach den Ferien auf ein Gymnasium in NRW kommen und möchte sich gerne ein wenig darauf vorbereiten (ja, ernsthaft #kratz)

      Wir werden dieses Jahr erst im Herbst in den Urlaub fliegen, deshalb hat er überlegt, schonmal in das ein oder andere neue Fach ein wenig reinzuschnuppern.

      Also meine Frage an die Mamas, deren Kinder gerade die 5. Klasse beenden, was gibt es denn da an neuen Fächern und gibt es irgendwo Übungshefte, wo man schonmal ein bisschen stöbern kann, was da so auf die kids zukommt ?

      LG

      • Hallo,
        unsere Zwillinge haben die 5. Klasse Gymnasium NRW fast hinter sich. Genießt die Ferien!
        Vorarbeit für die neuen Fächer Erdkunde/Geschichte/Politik/Biologie? Du kannst nicht wissen, was der einzelne Lehrer verlangen bzw. behandeln wird.

        Deutsch, Mathe, Englisch - der Grundschulstoff sollte sicher sitzen - Rechtschreibung üben.

        Ansonsten: den Sommer genießen.

        • Hi,

          Ferien geniessen sowieso-aber er braucht ständig neues, entweder sportlich sich selbst übertrumpfen oder was fürs Köpfchen.

          Sonst wird er schnell unleidlich.

          Vorarbeiten wollten wir jetzt nicht. nur mal reinschnuppern-

      wir hatten die Schulbücher schon hier die hat sich meine mal reingeschaut

      aber sonst nicht wirklich

      zumal die zb in mathe festgestellt ganz trocken das kenn ich ja zum Teil schon ( vieles wird wiederholt und dann vertieft )

      was hilfreich wäre wäre die begrifflichkeiten in dt zu klären also Verbe usw

      • Vieleicht bekommen wir die Schulbücher ja auch noch, das wäre noch eine Idee. Er gibt einfach keine Ruhe solange er sich nciht wenigstens etwas unter den neuen Fächern vorstellen kann ;-)

        • ich hab auch so ein kind hier

          und der liebste ort im ganzen gym ist die Bücherei

          und sie war in der gs unterfordert auch mit dem lerntempo und das in bay wohlgemerkt

          und jetzt läuft es total entspannt und das obwohl wir ganz altmodisch Latein als Fremdsprache gewählt haben

          zumal meine engl als Muttersprache hat

          aber bio ( hier ntb und nta ) und die mint Fächer laufen total entspannt

          der lieblingslehrer ist der mathe und auf die Idee wäre ich in meiner Schulzeit nie und nimmer gekommen

          was eben wichtig sind das er die Latein begriffe kann

          das ein mal eins auch

          kopfrechnen usw

          lesen ist wichtig

          und was auch sehr wichtig ist ist selbständiges arbeiten und eine gewisse Struktur darin

          das gelernte abzuspeichern

          für geo find ich die was sind was Bücher klasse zu den Themen

          bio ebenfalls

          und sonst schau das er den weg gut kann ( meine muß selbständig bus fahren ( muß über keine Strasse nur zur Haltestelle im nächsten ort 20 min laufen ))

          und heute ist sie ins Schullandheim und hat sich gefreut und das trotz 22 jungs und bei nur 9 Mädchen in der klasse ( und insgesamt 100 5.klässler zu 5 Lehrer lach )

    (7) 27.06.16 - 16:22

    Hallo!

    Bei uns steht auch der Schulwechsel an. Ich käme echt nicht auf die Idee in den Ferien schon vorbeugend Übungshefte zu machen.
    Wir werden den neuen Schulweg mit Fahrrad und Bus üben und einfach entspannen und Nichtstun. Wie sonst in den Ferien auch.
    Gab es bei euch keinen Schnuppertag, keinen Tag der offenen Tür oder ein Kennenlernen. Wir sind über alles gut informiert worden, Fächer, Schulalltag etc.
    Lg Basket

(14) 27.06.16 - 16:37

du als mutter kannst mit ihm etwas ganz wichtiges üben: ENTSPANNEN! das ist nicht unwichtig auf der weiterführenden schule!

  • Hi,

    im Prinip richtig, leider ist mein Kind kein Entspannungskind. Wenn er nicht ständig gefüttert wird mit Action, sei es sportlich oder fürs Köpfchen, langweilt er sich zu Tode.

    Ich selbst würde auf die Idee auch nicht kommen, er fragt ständig danach, wo er schonmal reinschnuppern kann, insbesondere in die Fächer die er noch nicht kennt. Er kanns nicht abwarten.#augen

Top Diskussionen anzeigen