Bundesjugendspiele - Bewertung

    • (1) 18.07.16 - 21:46

      Hallo,

      ich brauch mal eure Hilfe. Ich denke ich habe irgendwo einen Denkfehler und komm einfach nicht drauf. ;-)

      Meine Tochter hatte Bundesjugendspiele und heute gab es die Urkunden. Sie ist nicht
      gerade ein Leichtathletik-Ass und ich war nicht wirklich überrascht dass es nur eine
      Teilnahmeurkunde gegeben hat, da sie auch meinte, dass sie den Weitsprung verhauen hat. Ist auch nicht weiter wild, ich finde die Bundesjugendspiele ziemlich unwichtig.

      ABER Kind ist trotzdem etwas enttäuscht und ich wollte jetzt einfach mal schauen, wie viele Punkte gefehlt hätten, bis zur Siegerurkunde. Um sie eben auch etwas aufmuntern zu können.

      Tja und laut der Bundesjugendspiele hätte sie als 2007 Jahrgang mit 589 Punkten eine Siegerurkunde. #kratz

      Gibt es noch andere Möglichkeiten nachdem die Urkunden ausgestellt werden dürfen? Evtl. nach einem Prozentzahl des Jahrgangs? die besten 30% erhalten eine Ehrenurkunde, die nächsten 30% eine Siegerurkunde und der Rest eine Teilnahmeurkunde?

      Ich habe dazu auf der Seite jetzt nichts gefunden, aber bevor ich die Klassenlehrerin frage, wollte ich mich erstmal informieren. Die hat jetzt kurz vor Schulschluß genügend anderes zu tun.

      liebe Grüße und Danke schon mal für eure Hilfe

      Silvia

            • (5) 18.07.16 - 23:55

              editieren gibt es anscheinend heor nicht mehr. (verheerend für jemanden wie mich, der ne rechtschreibschwäche hat und im nachhinein immer mindestens 5 fehler entdeckt)

              jo, dann müsste sie eigentlich ne siegerurkunde haben. ich würde wirlich drauf tippen, dass jemand in der zeile verrutscht ist und bei der wertung für den jahrgang 2006 die punkte abgelesen hat.

              meine kleine war ganz geknickt, weil fast alle in ihrer klasse ne ehrenurkunde hatten und sie 'nur' ne sieger. sie ist 6 jahre alt und ihr lehrer hat einfach für sie auch die werte für die 8 jährigen genommen. da lag sie 50 punkte unter ner ehrenurkunde. das hat mir dann auch leid getan, weil sie nicht gecheckt hat, dass sie für ihr alter eigentlich ne hamer leistung erbracht hat. ihre große schwester hatte auch ne ehrenurkunde, aber die wird ja auch nach ihrem tatsächlichen alter bewertet. total blödsinn das ganze.

      Morgen,
      unsere Motte hatte auch kürzlich Bundesjugendspiele und bekam mit 576 Punkten eine Siegerurkunde in Leichtathletik #schein

      Lg

    (8) 19.07.16 - 11:04

    Es werden doch nur die 3 besten Disziplinen gewertet wenn es ein 4 Kampf war.

    Hier Jahrgang 2008 - knapp 700 Punkte

    Er hat eine Ehrenurkunde, aber als Anstecknadel "nur Silber" bekommen.

    Begründung: seine stärkste Disziplin der 800m Lauf "zählt" dort nicht.

    Er war natürlich enttäuscht, aber wir haben die Nadel nun auf Samt gebettet in einer durchsichtigen Schachtel und ich habe gesagt: Isch halt so mein Kind, immer noch besser als Mathe und Englisch zu haben :-)

    Ich würde einen Zettel mit schicken: hallo Frau XY, meine Tochter ist traurig, da sie dachte mit den Punkten bekommt sie eine Siegerurkunde - Bitte erklären sie ihr doch kurz "warum" .Ich kenne ich da nicht aus. danke für ihre Mühe!

    Bei uns ist eine Mama 3 mal hintereinander in die Schule reib, weil Kind andere Zeiten/Weiten daheim angegeben hatte als tatsächlich auf dem Zettel standen. Zum Schluß waren die Helfermütter "schuld" - Sie hätten falsche Zeiten notiert - Ich fand das etwas befremdlich - aber das darf jeder natürlich machen wie er will!

    • (10) 19.07.16 - 13:17

      Hallo,

      also wegen anderen Zeiten in die Schule, würde ich auch befremdlich finden.

      Ich bin wie gesagt nur wegen den Punkten die auf der Urkunde stehen stutzig geworden. Hab das heute aber bei meiner Tochter gar nicht groß thematisiert. Mein Mann bringt
      meine Tochter morgen sowieso zur Schule und wird dann mal kurz die Klassenlehrerin

      darauf ansprechen. --- mal sehen was dabei raus kommt ;-)

      lg
      Silvia

(11) 19.07.16 - 14:35

Huhu,

bei uns genau das gleiche "Problem". Dummerweise hatte sie mich vorher gefragt und ich habe nachgeschaut und ihr gesagt, dass es mit den Werten eine Siegerurkunde wird. Entsprechend enttäuscht war sie, als sie die Teilnehmerurkunde bekam. Aber das ist halt so und wir haben es für uns abgehakt. Sie hat sich Mühe gegeben und war für ihre Verhältnisse gut. Mehr zählt nicht...

LG
Jenx

(12) 19.07.16 - 16:33

Hallo Silvia, scheinbar wird das bei uns anders gemacht. Mein Sohn ist Jahrgang 2008 und hat auf seiner Siegerurkunde "8 Punkte" stehen .... scheint also tatsächlich unterschiedliche Bewertungen zu geben.

Aber wenn deine Tochter enttäuscht ist, dann ist für sie die Urkunde schon wichtig und da würde ich tatsächlich auch nachfassen .... Meinem Sohn ist nicht mal klar, dass es da Unterschiede zwischen Teilnahme, Sieger und Ehrenurkunde gibt. Anstecknadeln gibt es auch keine.

VG
B

(13) 19.07.16 - 19:42

Hallo!

Bin ich froh, dass es bewi uns keine Bundesjugendspiele mehr gibt.#schwitz#schwitz#schwitz

Lg Sportskanone

Top Diskussionen anzeigen