Informationen für "Referat". Heranführen an neue Medien?

    • (1) 01.09.16 - 23:18

      Hallo

      Unser Sohn (Kl 3) darf/muss das erste mal eine Art Referat schreiben, bzw einen Teilbereich zum aktuellen Thema in Sachkunde vorstellen. Er möchte ein Plakat gestalten und dazu dann ein ganz kleines bisschen erzählen.

      Nun waren wir kurz in der Bücherei. Haben aber nichts wirklich passendes gefunden. Also liegt es ja nahe im Netz zu suchen. Bisher ist unser Kind nur sehr selten online. Und dann auch nur auf Seiten die wir abgesprochen haben und ich für ihn öffne (Spielereien). Ich denke es wäre eine gute Gelegenheit mal dieses Thema anzugehen (Umgang mit Suchmaschinen etc). Nutzen eure Kinder spezielle Suchmaschinen? Ab welchem Alter? Gibt es besonders gute Seiten zum suchen?

      Wie weit helft ihr die Materialien für so eine Hausaufgabe zu organisieren? Ich möchte dass er es so selbstständig als möglich macht, aber ganz alleine ist sicherlich zu viel (das wird auch nicht gefordert). Ich dachte das ich mich inhaltlich raushalte, bei der Gestaltung maximal berate und nur bei der Informations- und Materialbeschaffung und bei Fragen wirklich aktiv helfe.

      LG

      • Hallo,
        mein Großer war letztes Jahr in der Dritten und musste auch ein Referat halten.

        Er hat in blinde-kuh.de gesucht, das ist google für kinder und sehr gut gestaltet. Ich habe ihm gezeigt, wie man in Words copy paste macht und ihm weitere einfache Word Funktionen gezeigt. Dann hab ich ihn machen lassen. Er hat die interessanten Dinge kopiert und viel Spass dabei gehabt. Danach habe ich ihm Tipps zur Gliederung gegeben, zusammen über Google nach geeigneten Bildern gesucht, ausgedruckt und ihn dann den Rest alleine machen lassen.
        Das hat super funktioniert, er hatte dabei Spass und auch noch was gelernt ????.
        LG Petra

        Huhu, gute suchmaschinen ab grundschule sind fragfinn.de , helles -köpfchen.de oder blinde-kuh.de. dort sind die beiträge für kinder und jugendliche gefiltert und dein sohn kann auch mal in ruhe alleine schauen und kommt dabei nicht auf unseriöse seiten. Lg

        (4) 02.09.16 - 07:50

        Huhu,

        bei uns sollten die Kinder nur ausgedrucktes Material mitbringen. Den Rest (Plakat) haben sie immer komplett in der Schule gemacht. Bzw. war das die Vorgabe der Lehrerin. Die wenigen Kinder, die sich daran gehalten haben (z. B. mein Sohn, O-Ton: "Nein, Mama, wir DÜRFEN nichts zuhause machen! Das hat sie extra gesagt!!!"), schauten am Ende in die Röhre, weil die anderen Kinder perfekt von Eltern designte Poster und zusätzliches Anschauungsmaterial dabei hatten.
        Deswegen finde ich Referate in der Grundschule mittlerweile nicht mehr so gut, aber sei's drum...

        Ich suche bei sowas immer nach "Thema" mit den Zusatz "Kinder". Eine spezielle Suchmaschine verwendet mein Sohn nicht, er nutzt das Google Suchfeld im Browser.

        Mein Sohn ist jetzt in die 5. Klasse gekommen und kann erst seit ein paar Monaten halbwegs anständig googlen. Sie haben jetzt das Fach "IKG" und lernen genau das:
        http://www.rg-herford.de/ikg-i.html (nicht unsere Schule)
        Aber natürlich wird der Medienumgang auch bei uns zuhause thematisiert, da ich auch in diesem Bereich arbeite.

        Ich würde eher inhaltlich beraten (relevante Info aus Texten extrahieren ist in dem Alter kaum möglich!), mich aber aus der Gestaltung raus halten. Dazu hat sicherlich auch die Lehrerin Vorgaben gemacht und bunte Bilder auf ein Poster kleben kriegen die Kids noch am ehesten hin!

        LG

        Hanna

Top Diskussionen anzeigen