Schulwechsel von G9 auf G8

    • (1) 07.09.16 - 10:34

      Hallo,
      ganz eventuell ziehen wir nächstes Jahr um ins Ausland. Unsere Tochter, 6. Klasse, besucht zz. ein G9 Gymnasium. Sie würde dort auf eine deutsche Schule gehen, die aber nur G8 anbietet.
      Wer von euch kennt sich aus bzgl. Lehrplanunterschieden? Oder fängt die Straffung erst in der Oberstufe an? Auf der anderen Seite hat meine Tochter jetzt z B. andere Schulbücher (extra auf G9 gemünzt) als 3 Jahre zuvor die Schüler (G8 Bücher).
      Wer weiß Bescheid? Gerne such Lehrer.
      Danke

      • Hallo,
        die Straffung ist in der Unter- und Mittelstufe. Ab der alten Klasse 10 (heute EF) fängt die Oberstufe an und geht dann regulär 3 Jahre. Es müssen z.B. die Real- und Hauptschüler, die nach der 10. aufs Gymnasium wechseln, am Gymnasium die 10. Klasse quasi nochmal machen, da diese zur Oberstufe zählt.
        Zu den Lehrplänen kann ich Dir aber nichts sagen.

        LG
        Martina75

        • Also wenn man in der 7. oder 8. wechselt von G9 zu G8 könnte das zum Problem werden ... nehme ich zumindest an. Nebst Umzug, fremder Sprache etc. hätte ich Extrastress in der Schule gerne vermieden.

          • Hallo, ich würde dort erstmal recherchieren, wie der Lehrplan dort ist und mit den Lehrern vor Ort sprechen. Wenn sie stofftechnisch tatsächlich hinterherhinkt, dann könnte sie doch dort einfach das Schuljahr wiederholen ?

            Bildung ist ja Ländersache und da kann man auch hier in Deutschland Probleme haben, wenn man das Bundesland wechselt ....

            VG B

      • Wir wohnen in NRW und am Gymnasium meines Sohnes war es genauso.

        @TE:
        Um es noch besser zu veranschaulichen: Unser Sohn hatte nach der 9.Klasse schon genau so viel gelernt wie seine 1 Jahr ältere Cousine mit dem Realschulabschluss nach ihren 10 Schuljahren.

        Bei meinem Sohn wurde gesagt, dass sein Gymnasium die Oberstufe als 3 Jahre wie bisher (G9) laufen lässt. Hörte sich für uns damals so an,als gäbe es das hier in Deutschland auch anders, aber sicher bin ich mir da nicht.
        frag doch mal an der zukünftigen Schule deine Tochter nach, wie e da läuft.

    Hallo!

    Vergleiche einmal das Curriculum der jetzigen und der zukünftigen Schule.
    Daran kannst Du schon mal erkennen, wann die 2. FS, Chemie, Physik jeweils begonnen wird. Darüber hinaus solltest Du inhaltlich die Themen vergleichen, die bis zum Ende der 7. bzw. 8. Klassenstufe jeweils durchgenommen werden.

    Innerhalb von Hessen ist es so, dass der Wechsel von G8 -> G9 geht in dieselbe Klassenstufe (von "Auslassen" einer Klassenstufe beim Wechsel habe ich noch nie was gehört). Von einem Wechsel son G9 -> G8 hab eich nur gehört mit Wiederholen einer Klassenstufe.

    Deutsche Auslandsschulen haben häufig das Thüringische Programm - das ist doch etwas heftiger als z.B. Bremen, Berlin oder NW - es kommt also auch darauf an aus welchem BL ihr kommt.

    Idealerweise besprichst Du das für den konkreten Fall mit der aufnehmenden Schule.

    LG, I.

    Hallo,

    Erst einmal wäre es wichtig zu wissen in welchem Bundesland ihr lebt und nach welchem Bundesland sich die deutsche Schule im Ausland richtet.

    G8 istnämlich nicht gleich G8. Von Bundesland zu Bundesland unterscheidet sich z.B. der Zeitpunkt des Beginns der 2. Fremdsprache, die Oberstufe (2 oder 3 Jahre und vieles mehr).
    LG
    A.

    • Hallo,
      zz. Niedersachsen und die deutsche Schule im Ausland unterrichtet ebenfalls nach dem niedersächsischen Lehrplan (allerdings G8) :-).
      1. Fremdsprache ebenfalls zur 5, 2. jedoch erst zur 10.!
      Der Schulleiter der neuen Schule meinte, es gibt normalerweise in den unteren Jahrgängen, wozu der 7. noch gehört, keine Probleme. Ich tue mich aber schwer damit, denn das 1 Jahr ist ja doch da.
      LG

      • Quatsch...die 1. FS ist Englisch ab Klasse 5. Die hiesige 2. Fremdsprache (Französisch/Latein/Spanisch) wird dort an der der Deutschen Schule sofort ab Ankunft unterrichtet (da Landessprache), das kann in Klasse 1 der Fall sein oder erst in Klasse 8, je nachdem, ab wann man diese Schule besucht. Die 3. Fremdsprache wäre dann ab Klasse 10. So ist es richtig.
        Sobald wir genaueres wissen (ob und wann), fangen die Kinder und wir mit dem Lernen der dortigen Landessprache an, das ist klar.
        LG

Top Diskussionen anzeigen