Schulmaterial, wie ist das bei euch geregelt?

    • (1) 14.09.16 - 12:07

      Grüß euch,

      am Montag dieser Woche begann die Schule meiner zwei Buben wieder.

      Nachdem ich letztes Jahr grandios scheiterte (wieder mal) , trotz Liste der Schule bei Müller oder Pustet bzw. Amazon das Falsche zu kaufen, überlassen wir diesmal und nun komplett die Einkäufe bzw. Ausgabe/ Zuteilung der Schule.

      Dieser Service ist für mich nervenschonend und ich muss zudem nicht jedesmal wie blind in den Geschäften hérumirren um doch das falsche Linierte, Karierte, Gelochte oder Marke zu kaufen.

      Wie ist das bei euch geregelt?

      • Hallo
        Sowas in der Art kenne ich von kleinen überteuerten schreibwarenläden. Das anliefern (??) jetzt nicht aber unser örtlicher Schreibwarenladen bietet das auch an, mit tollem Aufpreis zu den ohnehin schon überteuerten Sachen. Man gibt eine Liste ab und die suchen dir alles zusammen.

        LG

        • (7) 14.09.16 - 12:39

          Bei uns gibt es das auch. Aber das ist echt teuer. Man kann auch die Schulbücher hinbringen und die werden dann eingeschlagen. Aber auch dieser Service ist sehr teuer. Wir sind mit allen Büchern in den Schreibwarendiscounter und haben dort die passenden Umschläge gesucht. Das war ein Spaß#augen.

          (8) 14.09.16 - 13:28

          Also unser örtlicher Schreibwarenladen bietet das auch an - aber ohne Aufpreis oder generell überteuerter Preise.
          Für alle Hefte, Ordner, Hefteinbände, Pinsel, Kleber, Silbenstift und dem Einband fürs Lesebuch (Sonderformat) habe ich 30 Euro bezahlt. Das finde ich jetzt nicht viel, zumal ich nur die Liste abgeben muss und am nächsten Tag bekomme ich alles schön in einer Schachtel ausgehändigt.
          Der Silbenstift (eine Seite rot/eine Seite blau) kostet bei Amazon mehr - habe ich grade festgestellt.

    (16) 14.09.16 - 12:19

    Ich gehe immer in einen richtigen Schreibwaren-Laden. Die wissen eigentlich immer was gemeint ist und wenn es nicht vorrätig ist, bestellen sie es mir.

    (17) 14.09.16 - 12:25

    Hallo
    Der Schule ist er herzlich egal auf welchem Weg der Kram besorgt wird.
    Wir hatten bisher auch nie Probleme zu erkennen was benötigt wurde, Google oder irgendjemand im Laden wussten im Falle des Falles Bescheid.
    Wir haben ohnehin immer ein paar Sachen daheim ( einfache Ordner, besondere Ordner, einfache Hefte, tintenkiller, Buchhüllen,..) und gehen dann einfach in die benachbarte Stadt wo man eine Auswahl an allen möglichen Läden hat und essen anschließend ein Eis.

    LG

    (18) 14.09.16 - 12:26

    Hallo!

    Seit der 5. Klasse, braucht mein Kind nur Hefter, mit dem passenden Schreibpapier vorzubereiten. Die Arbeitshefte und Schulbücher holen wir am letzten Schultag, in der Schule ab. Die haben wir im Vorfeld bestellt und bezahlt.
    Alles andere, was an Schulzeug benötigt weren könnte, liegt in unserem Ermessen.

    LG

    Hallo,

    Schulmaterial müssen wir selbst holen. Gott sei Dank ist es ganz gut beschrieben, dennoch nervt es mich, minutenlang durch die Regale zu irren und das richtige Schreibheft zu finden. Der jährliche Wahnsinn. Nicht mehr lang, um mein Großer darf sich die Sachen selbst besorgen. da freu ich mich schon drauf#huepf

    vg, m.

    • Da kann ich dich gut verstehen, vorallem weil die Läden so brechend voller Mütter auf der Jagd nach Stiften und Blöcken sind. Ich bin wegen der Buben eh schon so eingespannt und beschäftigt.

      • das kann ich nicht bestätigen. Ich geh immer zu Pfenningpfeifer und voll war es da eigentlich noch nie. aber dennoch nutze ich meine Zeit lieber mit schönen Dingen. Bei den Büchern gibts diesen Service. Die kann man über die Schule bestellen und gegen einen geringen Aufpreis bekommt man sie eingeschlagen.

        (22) 14.09.16 - 12:55

        Oh ja. Am letzten Ferientag, sollte man nicht in einen Schreibwarenladen gehen. Wenn man nicht muss. Wir mussten. Wegen den Umschlägen. Am Tisch zum Büchereinschlagen, gabs nur mit Warten, einen Platz.

        • (23) 14.09.16 - 12:57

          Denn die Liste gibt es nicht am letzten Schultag, was einenm gewissen Vorteil haben "könnte", nein, stattdessen gibt es diese Information am ersten Schultag.

          • (24) 14.09.16 - 13:02

            Ach Gott! Das ist doof!
            Da hätte ich gar keine Zeit, loszurennen. Ich habe Montag immer Spätschicht.
            Wir bekommen die zum Schuljahresende ( von den schnellen Lehrern) bzw. am letzten Ferientag (von den Langsameren), wenn wir die Bücher abholen.

            • (25) 14.09.16 - 14:27

              Bei uns gibt es nicht mal ne Liste am ersten Tag. Hier hat man nach der 1. Woche erst alle Materialien komplett, weil jeder Lehrer seine eigenen Materialien angibt, die u.U. am nächsten Tag vorhanden sein müssen #schwitz Und natürlich haben die Kids in jedem Fach n anderen Lehrer... Teilweise zog sich das dann bis in die 2. Woche, weil manche Fächer in der 1. ausgefallen sind, wir waren also Stammgäste im örtlichen Schreibwarenladen.

              Da manche Lehrer extra Farbwünsche haben (und es manchen piep egal ist), was die Hefter betrifft, kann man das auch erst am Ende der 1. Woche alles beschriften usw. So haben wir nun in Bio + Englisch grüne Hefter... aber naja. Für Bio hab ich ihm nun einen ganz dünnen Ringordner geholt, damit er das besser unterscheiden kann.

Top Diskussionen anzeigen