Das 1x1 spielerisch lernen??

    • (1) 21.09.16 - 16:11

      Hallo,mein ältester Sohn ist jetzt in der 3.Klasse.Sonst war er eigentlich immer ganz gut in Mathe aber nun redet er sich immer ein das er alles nicht kann und will und blockiert sich damit selber.Am schlimmsten ist es im Moment mit dem 1x1 und dem teilen.Seine Lehrerin sagte wir müssen das irgentwie hinbekommen das er das kann.Immer wenn wir das mit ihm üben wollen macht er dicht und sagt er kann das nicht.Kennt vielleicht jemand eine kostenlose Internetseite wo Kindern das Mathe üben Spaß macht??? Würde das dann gerne mal ausprobieren.Über andere Tips wäre ich auch dankbar.
      Lg Michaela

      Hallo,

      mag er die Wilden Kerle? Da gibts ein kleines Mitbringspiel, mit dem man das Einmaleins üben kann.

      Ansonsten.. Lieder suchen, aber das ist immer Geschmackssache der Kinder.

      Oder mit Apps!

      lg

    • Hallo,

      so eine Seite wo Kindern das Üben Spaß macht suche ich auch noch #schwitz
      Unser Jüngster ist der Auffassung üben nimmt ihm die Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens #cool

      Das 1mal1 ist leider echt was zum Üben...Wir haben zuerst immer die 1-er, 2-er , 5-er und 10-er Reihe geübt... da hatte Junior dann seine Erfolgserlebnisse und ich konnte sagen, wie gut die Reihen schon sitzen.... #rofl

      Bei den "schwierigeren" Reihen hatten wir eine Lieder -CD und wir haben die Zahlen visulaisiert, sprich ganz einfach mit Smarties geübt..So sah er auch, wieviel mehr etwas wurde, wenn man es z.B mit 8 oder 9 multipliziert....

      Bei der 9-er -Reihe half der Tip, daß der Zehner immer eins mehr wird und der Einer immer eines weniger...

      Auch haben wir die 3mal3, 4mal4,5mal5,6mal6 usw auswendig gelernt...Denn wenn diese Zahlen sitzen, kann man einfacher runter-bzw hochrechnen....

      LG #winke

      Es gibt 1x1 CDs in denen das einmaleins gesungen wird. Wir haben im Auto immer reihum (mein Mann, ich, Zwilling 1, Zwilling 2) der reihe nach die Reihen aufgesagt.

      Mein Mann die einser
      ich die zweier

      Zwillig 1 die dreier
      Zwilling 2 die vierer
      etc....

      Manchmal nur der Reihe nach also 2, 4, 6, 8, ....
      Und manchmal 1 mal 2 ist 2, 2 mal 2 ist 4,....

      Irgendwann durcheinander und alle durften mitmachen.

      Und eben die CD, vor allem am Abend zum Einschlafen.

    • Ein 1x1 Memory ist schnell gebastelt und effektiv.

      Auf der einen Karte steht die Aufgabe und auf der anderen das Ergebnis.

      Probier es mal mit Schlaukopf

      Hab ich auf dem Smartphone. Bei Aldi gab es vor kurzem ein 1×1 Würfelspiel

      Hallo,

      ich würde mich nicht mit Spielereien aufhalten. Wenn ich mit einem Kind das 1x1 üben muss, dann fangen wir wie auch schon engelshexle geschrieben hat mit den einfachen Reihen an. Also 1er, 2er, 5er und 10er. Nicht nur der Reihe nach aufsagen, sondern auch durcheinander abfragen. Auch die Tauschaufgaben, zu 3x5 auch 5x3. Das klappt meistens schnell und gibt somit die ersten Erfolgserlebnisse. Danach kommen die Quadratzahlen dran, also 1x1, 2x2 usw bis 10x10. Die auch durcheinander.

      Dann auf einer 1x1-Tafel alles markieren lassen, was schon sitzt. z.B. so wie hier: http://www.mathe2000.de/sites/default/files/poster-einmaleins.jpg

      Da merken die Schüler schnell, dass da nicht mehr viel fehlt. Immer wieder die Aufgaben wiederholen (Erfolgserlebnisse) und immer eine weitere Reihe mit dazu nehmen. Für die 3er Reihe sind es nur 5 neue Ergebnisse, für die 4er danach nur noch 4 neue Ergebnisse. Danach werden die 3 fehlenden Zahlen der 9er geübt, die lässt sich auch gut lernen. Und für die ach so schweren 6er, 7er und 8er-Reihen zusammen müssen dann nur noch 3 neue Ergebnisse geübt werden.

      Wenn man dran bleibt, geht das wirklich fix. Z.B. erster Tag 1er, 2er, 5er und 10er. Zweiter Tag Wiederholen und Quadratzahlen. Dritter Tag Wiederholen und 3er. Vierter Tag Wiederholen und 4er. Fünfter Tag Wiederholen und 9er. Sechster Tag Wiederholen und die restlichen Aufgaben, also 6er, 7er und 8er. Alles immer mit Wiederholungen. Nach spätestens einer Woche sitzt also das ganze 1x1.

      LG

      Hallo Michaela,
      Vieles wurde ja schon gesagt. EIne zusätzliche Idee habe ich noch:
      Wir haben das 1x1 ausgedruckt und ins Badezimmer gehängt. Das klingt ein bißchen merkwürdig, war aber sehr effektiv, da meine Tochter immer bei Zähneputzen draufgeschaut hat und das 1x1 vor sich hermurmelte.
      Gruß
      Mari

      Mein großer hat es einfach so auswendig gelernt, immer mal wieder durch abfrage.

      Was ihm sehr geholfen hat, nachdem er in den Sommerferien die 6er, 7er, 8er Reihe nicht mehr so gut drauf hatte, war, die Aufgaben auf kleine Zettel mit dem Ergebnis auf der Rückseite zu schreiben.

      Ich habe ihm dann immer die Aufgaben angesagt und wenn das Ergebnis schnell und richtig kam, wurde diese Karte beiseite gelegt. Wenn nicht, dann eben auf den "noch zu üben"-Stapel. So konnte er den Erfolg quasi sehen, indem der "noch zu üben"-Stapel immer kleiner wurde und das hat ihn motiviert.

      noch mal eine dumme Frage. Du schreibst, dass dein Sohn bis jetzt immer gut in Mathe war. Aber das 1x1 ist doch Stoff vom 2. Schuljahr. Wenn das fehlt, lief auch im letzten Jahr schon einiges schief und ihr habt es nicht mitbekommen? Manchmal muss man sein Kind zu den Hausaufgaben zwingen, auch wenn die gerade keinen Spaß machen.

      Im dritten Schuljahr wird auf das 1x1 aufgebaut, je länger ihr euch mit der Suche nach geeigneten Spielereien aufhaltet, desto mehr verpasst er vom neuen Stoff und bekommt dann irgendwann größere Probleme.

      LG

      • Hallo,mein Sohn war vorher in einer Sprachschule,wo ja die erste Klasse zwei Jahre dauert.Dort war er von Anfang an gut in Mathe und es machte ihm Spaß.Danach mußte er die Schule wechseln und ist dann bei uns im Ort in der zweiten Klasse Grundschule angefangen.Anfangs ging es mit Mathe noch aber dann kamen noch andere Probleme mit der neuen und deutlich größeren Klasse dazu und seitedem verschlechterte er sich in Mathe und meint jetzt immer das er das sowieso nicht kann.Hat er aber gute Laune und man macht mal spontan ein spiel davon das er mit uns rechnet wer schneller das Ergebnis weiß kann er es.Aber oft sagt er leider wenn ich das vorschlage er hätte halt keine lust und er kann das sowiso nicht.Auch der Lehrer sagt das er sich dadurch selbst blokiert.
        Lg Michaela

        • Dann nimm eine App! Es gibt jede Menge davon, die viel Spaß machen.

          2 habe ich Dir ja schon genannt.

          Hier noch welche :
          Monkey Math

          Conni

          Schlaukopf

          2x2=4
          Lernerfolg Grundschule von Tivola

          Viel Erfolg!

          Hallo,

          kannst du das nicht "auslagern"? Ich meine jetzt keine Profi-Nachhilfe, vielleicht Freunde, Nachbarn, Bekannte, Verwandte.. mit denen er feste Termine ausmacht und z.B. heute Nachmittag von 14.30 bis 15 Uhr wird dann Mathe geübt. Keine Diskussion, kein Aufschieben, weil keine Lust. Solange die Lücken da sind, wird er wahrscheinlich sowieso keinen Spaß an Mathe bekommen. Je früher ihr da eingreift, desto weniger muss er aufholen.

          Wenn ihr das Üben wie schon vorgeschlagen Schritt für Schritt, angefangen mit leichten Reihen und immer nur wenige neue Zahlen angeht, sollte es sich eigentlich zu keinem Zeitpunkt überfordert fühlen.

          Sind die Lücken erst mal weg, dann kann er dem Unterricht besser folgen und mit etwas Glück hat er auch wieder Spaß an dem Fach.

          Die Klassenlehrerin von meiner Kleinen verlangt, dass die Kinder Sachen wie das 1x1 zuhause üben. Da ist es dann egal, wie groß die Klasse ist. Andere Lehrer sind aber der Meinung, dass sie es besser können und gehen davon aus, dass es ausreicht, wenn die Schüler bei ihnen im Unterricht gut aufpassen. Und die Eltern erfahren dann erst viel zu spät, dass es doch nicht geklappt hat.

          LG

Top Diskussionen anzeigen