Wie lange sitzen Eure Kids an den Hausaufgaben (1. Klasse)?

    • (1) 04.10.16 - 20:03

      Guten Abend zusammen,

      Mich würde interessieren, wie lange Eure Kids an den Hausaufgaben sitzen. Stutzig gemacht hat mich die Bemerkung einer Nachbarin, derenTochter jetzt in die 2. Klasse geht nach dem Motto "bald ist es mit nachmittags spielen vorbei"

      Unsere Tochter ist sechs und wurde gerade in BW eingeschult. Bisher macht es ihr Spaß & die Hausaufgaben sind zügig erledigt. Da bleibt noch reichlich Zeit zum Spielen & für Sport.

      Ob sich das gegen Jahresende wirklich so drastisch ändern wird?

      Wie war das bei Euch?

      Danke

      • Hallo

        In der ersten Klasse haben wir in unserer Grundschule die Vorgabe, nach 15 Minuten konzentriertem Arbeiten die Hausaufgaben zu beenden, unabhängig davon, ob sie fertig sind oder nicht... Die Lehrer versuchen jedoch drauf zu achten, dass die Hausaufgaben bei durchschnittlichem Lernverhalten in 15 Minuten erledigt sein können...

        Auch in der 2. Klasse sind es weiterhin ca 15 Minuten bei uns, in Klasse 3 und 4 wird das Pensum etwas angehoben, da wären es dann 30 Minuten... Allerdings haben unsere Kinder in der Grundschule maximal 3 Lehrer pro Klasse, unsere Tochter hat sogar nur 2, die ständig miteinander kommunizieren und sich absprechen, wer wann was an Hausaufgaben aufgibt...

        LG

        Hallo,

        Meine beiden Erstklaesser arbeiten konzentriert gut 20 Minuten. Sie haben so 3-5 Aufgaben zu erledigen.

        LG
        Delfinchen

        1. Klasse Bayern ca 30-45 Minuten.

        LG

        (7) 04.10.16 - 23:43

        1. Klasse Bayern 15 Minuten

        (8) 05.10.16 - 10:11

        1. Klasse Bayern 45-60 Minuten.

        Wobei unsere damalige Lehrerin meinte, nach 60 Minuten soll man abbrechen, mit Unterschrift der Eltern....#schein
        Von ihr gab es dann einen "öffentlich Rüffel" und das Kind wurde lächerlich gemacht, wenn es das nicht geschafft hat und musste den Rest dann am nächsten Tag nachholen oder in der Pause....sprich, es hat sich fürs Kind nicht gelohnt, nach 60 min. abzubrechen.

        War eine harte Zeit...jede Mutter/Kind ist anders damit umgegangen.

        LG
        Lisa

        • (9) 05.10.16 - 10:33

          Von meinem älteren Sohn kannte ich 25-45 Min., je nachdem.

          Beim Kleinen ist das jetzt anders. Gestern habe ich das erste Mal abgebrochen, nach knapp 2 Stunden. Bin mal gespannt was er heute berichtet....

    Das ist so individuell, dass man dazu gar nichts sagen kann.

    Der eine braucht für die Aufgabe 5 min, der nächste für die selbe Aufgabe eine halbe Stunde...

    Meine Große ist jetzt in der dritten Klasse, hat noch nie lange an Haufaufgaben sitzen müssen. Das längste bisher waren Sachen wie Gedicht auswendig lernen, das 1x1 oder Diktat üben. Aber auch das zieht sich ja nicht ewig, da macht man hier mal ein paar MInuten und da mal ein paar MInuten.

    Meine Tochter ging in der 1. Klasse 3x die Woche in die Hausaufgabenbetreuung - je 1,5 h - und hatte manchmal schon am 2. Tag die kompletten Aufgaben der ganzen Woche erledigt (haben mit Wochenplänen gearbeitet), da es dort eben "nur" Hausaufgaben zu erledigen gab und keine Mama, die nebenher bügeln musste oder kochen oder, oder, oder.
    Wenn sie tatsächlich mal Hausaufgaben zuhause gemacht hat, dann war es ein K(r)ampf, da sie ständig abgelenkt wurde/sich ablenken ließ und "verhandelt" hat "ich schreib jetzt 2 Wörter, dann darf ich was spielen und dann schreib ich nochmal 2 Wörter und dann krieg ich was Süßes, etc., etc.".
    Diese (sinnlosen) Diskussionen führten dazu, dass sie manchmal fast 2 Stunden an den Aufgaben saß.

    Jetzt, in Klasse 2 haben sie (noch) keine Wochenpläne. Sie hat aber selber gemerkt, dass sie mehr davon hat, wenn sie zügig arbeitet.
    Sie hatte heute 3 Seiten Mathe auf und war nach 20 min. fertig.

    Hallo!

    Wir wohnen in NRW und bei uns an der GSM ist es so:

    Mo bis Mi gibt es klassische HA:
    1 und 2 Klasse: 30 Minuten

    3 Klasse : 45 - 60 Min
    4 Klasse : 60 Min.

    Do oder Fr:
    kreative HA/ Aufgaben zu soziale Kompetenz

    LG

    Hi,

    finde es zum Teil schon happig, ca. 45 Minuten. Und dabei kaspert sie nicht mal rum.
    Lesen, Ausmalen, 2 - 3 Arbeitsblätter in Deutsch und Mathe.
    Sind in BY wohnhaft.

    Hi,

    wir haben jetzt unser viertes Kind (in Bayern) eingeschult und in der ersten Klasse brauchten die Kinder zwischen 10 und 20 Minuten - wenn sie wollten. In der vierten Klasse war die Vorgabe max. 60 Minuten und die konnte auch immer gut eingehalten werden, und unsere Kinder sind keine Überflieger oder hochbegabte Genies :-)

    Wenn ausreichend Struktur da ist, haben die Kinder reichlich Zeit zu spielen ...
    VG mim

    Mein Erstklässler braucht im Schnitt 30 Minuten. Mal auch nur 20 und ein anderes mal dafür 40 Minuten.

    Erfahrungsgemäß werden es bei uns in der 3. und 4. Klasse 45-60 Minuten sein.

    Auch mein Viertklässler hat noch genug Freizeit. Gegen 13:30 Uhr ist er zuhause, dann Mittagessen und Hausaufgaben und in aller Regel ist er um 15 Uhr mit allem durch.:-)

    Wir leben in Bayern (falls das eine Rolle spielen sollte).

Top Diskussionen anzeigen