Arzttermine

    • (1) 06.10.16 - 09:01

      Hi Urbianer,

      habt ihr auch derzeit das Problem, das es immer schwieriger wird, irgendwelche Arzttermine zu bekommen?

      Augenarzt zur Kontrolle/Sehschule, obwohl mehrfach mitgeteilt wurde, das mein Sohn mit der Brille nicht mehr zurecht kommt (hatte schon mehrfache Augen OPS) - Wartezeit 6 Monate - auch andere Ärzte probiert, auch nicht viel kürzer, da hier dann Stammpatienten bevorzugt werden. Hin und Her....andere Lösung gefunden.

      Zahnarzt normaler Kontrollbesuch mit Zahnreinigung 7 Monate! Natürlich holen wir hier immer sofort einen Nachfolgetermin - wenn dieser wegen Krankheit bei uns ausfallen muss (natürlich wird abgesagt ), kommt man auf die Blackliste und kann wieder warten.
      Eigentlich gehen wir 2x im Jahr zum Zahnarzt aber das ist #schwitz kaum noch zu schaffen.

      Hautarzt ist schon einfach mit 4 Monate Wartezeit.

      Das Schlimmste war im Sommer der Orthopäde. Sohn beim Notarzt gewesen, evtl. Arm angebrochen, nächsten Tag bitte zum Röntgen (keine Schmerzen, etc. ) und der Orthopäde wollte uns keinen Termin geben #rofl, nach dem Motto "in 4 Tage hätten wir einen Termin", obwohl sie wußten, das er Notfall ist. Die Klinik ist bei uns miserabel, da geht man mit Kids nicht hin und in der nächsten muss man als Notfall - wenn man nicht mit Heli eingeflogen wird, eh die Nacht ohne Behandlung warten.

      Und wenn am Wochenende was mit der Zahnspange ist - kann natürlich kein normaler Zahnarzt aushelfen und Kieferorthopäden haben nie Notdienst.

      Habt ihr auch solche Fälle, wo irgendwie die ganze Freizeit drauf geht, nur um die Ärzte abzutelefonieren und irgendwie Termine zu koordinieren? Und mein Mann wundert sich immer, warum ICH es nicht schaffe, mal zum Doc zu gehen#rofl

      Ich bin ja echt froh, das wir nie zum Hausarzt müssen, da unsere "eigentlich" immer gesund sind. Schade, früher hat der Hautarzt ein Allergietest gemacht, Warze entfernt etc. jetzt muss man ständig zum "Spezialisten"

      Grüße
      Lisa
      P.S. Achja, man glaubt ja immer noch, das Privatpatienten bevorzugt werden #rofl

      • Bei uns läuft jeder Termin beim Facharzt über den Hausarzt, sprich der Hausarzt oder Kinderarzt stellt die Überweisung aus (ausser zum Zahnarzt, es sei denn es wäre eine krankheits- oder unfallbedingte Angelegenheit, und zum Gynäkologen) und veranlasst den Termin.
        Dadurch sind auch die Wartezeiten bis zum Termin wesentlich kürzer als wenn man selber einen Termin vereinbaren möchte, denn der Hausarzt beurteilt bereits vorab die Dringlichkeit.

        • Hi,

          Gehst du wirklich zum Kinderarzt, wenn du weißt, du musst zum Augenarzt/Hautarzt, etc. ?
          Da kannst Du Dir doch eigentlich die Wartezeit sparen, bzw. gleich die Überweisungen (ich als Kassenpatient brauche die nicht mehr) holen.

          Bei uns macht der Allgemeinarzt nur noch Telefonate, wenn es totaler Notfall ist, bzw. dann kommt eh schon der Sanker auf den Hof gefahren.

          Habs mal bei mir über die Krankenkasse versucht, das sie für mich eine Praxis finden sollten, die schnell ein MRT machen.....Null Chance, trotz Schmerzpatient.
          Hatte sogar angegeben, bis zu 200km im Umkreis, die kürzeste Wartezeit war hier 3 Wochen.:-(

          Lisa

          • Ja, das System ist bei uns anders, ist hier in der Schweiz die Regel, nennt sich Hausarztmodell. Jede andere Versicherungsvariante ist für Normalsterbliche kaum noch finanzierbar.

            Wenn ich den Termin beim Haus- oder Kinderarzt wahrnehme (da reicht oft auch ein Telefonanruf) und danach innert der Frist die für den jeweiligen Fall angemessen ist den Termin beim Spezialisten bekomme, dann passt es ja.
            Habe Freunde in NRW, die haben ein vergleichbares Modell, sind jedoch privat versichert.

        • (6) 06.10.16 - 11:08

          >>Gehst du wirklich zum Kinderarzt, wenn du weißt, du musst zum Augenarzt/Hautarzt, etc. ?<<
          Ich antworte mal...ja, wir machen das so, wenn wir einen dringenden Termin benötigen, das erspart eben lange Warezeiten #schmoll
          Ist bei Erwachsenen nicht anders, mache ich mir einen Termin zur Magenspiegelung, bekomme ich frühestens in 3 Monaten einen. Ruft der Hausarzt an, bin ich in 14 Tagen dran.

          LG

    Hallo,
    wir sind nicht Privatversichert und kennen deine Probleme nicht.

    Kontrolltermine wie Gynäkologe/Zahnarzt/Hautarzt zur Hautkrebskontrolle/U-Untersuchungen beim Kinderarzt mache ich mit entsprechendem Vorlauf, möglichst bereits beim letzten Termin. Wegen Erkrankung musste ich noch nie einen Arzttermin absagen. Und wenn mal ein Tetmin abgesagt werden musste, Gans Problemlos einen Ersatztermin. Die Zahnarztkontrollen bei den Kindern mache ich als "Gruppentermin" mit allen (dreien) zusammen.
    Liebe Grüße

    Andrea

    • Tetmin=Termin

      Gans=Gabs

      Hi,

      naja, mir ist letztens auf dem Weg zum Zahnarzt (machen in der Regel immer Familientermine) ein Reh ins Auto gehüpft.....nächster freie Termin .....#gaehn

      Oder wenn die neue Schule zwei Wochen vorher Bescheid gibt, das sie nach der Einschulung für drei Tage auf Klassenfahrt fahren. Da gab es vorher noch nicht einmal ein Datum oder ob überhaupt....#schwitz. Da bringen einen Termine, die man 1/2 Jahr im Voraus bucht leider absolut nix.

      Beruflich versucht man ja schon weit im voraus zu planen, wenn man im Ausland, auf Messe, etc. ist. Aber hier muss man höllisch aufpassen, das nicht noch ein Kunde dazwischen funkt wg. Vertragsverhandlungen die kurzfristig einberufen werden und der Mann sich parallel im Ausland befindet. #schwitz

      Lisa

Hallo!

Hier ist Augenarzt kritisch - Wartezeit 6 Monate
KFO - da gibt es keinen Notfall mit Spange am WE, sonst ist die untertags jederzeit einschiebbar - man muss sich nur anmelden .....
ZA ist auch mit mittelmäßiger Wartezeit - Notfälle untertags, jedoch mit Wartezeit - iwie nicht verwunderlich, aber da habe ich auch Zeit, wenn mich Zahnschmerzen plagen ....
Orthopäde - bei Unfall sofort (er ist auch Durchgangsarzt) - aber mit Wartezeit im Wartezimmer - auch verständlich.

Hautarzt - kommt darauf an, wenn es Warze, oder Kontrolle ist dauert es eben, wenn es akute Verbrennung ist - sofort.

Im Notfall haben wir keine Probleme !

LG, I.

  • HI,

    das man beim Notfall vor Ort warten muss ist klar.
    Mich hat nur gerade beim Augenarzt geärgert, da die Schulsituation jetzt anders ist (größere Klassen, weiter Abstand zur Tafel...) das die Brille dringend neu angepasst werden muss aber absolut kein Termin vor Januar zu bekommen ist.

    Oder auch beim Hautarzt....da wurde eine gr. Warze am Fuß entfernt, Nachsorge alles OK, jetzt kam die Warze wieder. Naja, nächster Termin in Monaten.auch mit hinsetzen und vor Ort warten keine Chance (sind nach drei Std. Wartezeit wieder gegangen)...jetzt ist die Warze wieder sooo fett, das meine Tochter beim Entfernen wieder wochenlang beim Sport ausfällt. Hätte man gleich einen Termin bekommen, wäre es sicherlich eine Kleinigkeit gewesen.

    LG
    Lisa

    • Na ja, ich würde mal einen andere Hautarzt suchen, wenn binnen kürzester Zeit die Warze an selber Stelle wieder auftritt ....

      Meine Kinder sind extrem Warzen geplagt und bei den Behandlungen bei viele Hautärzten schwankt man schon zwischen Abwarten bis Notoperieren #schock #kratz, aber in einer Sache sind sie sich einig: Als Hautarzt kann man mit der Behandlung von Warzen keinen Blumentopf gewinnen. - Alles Glücksache!

      Ehrlich gesagt passen bei uns Augenärzte keine Brillen bei Fehlsichtigkeit an, das macht der Optiker, Warzen schneidet auch keiner raus, die werden verätzt und abgetragen, zuhause. Die notwendigen Utensilien dazu verschreibt der Haus- oder Kinderarzt und sollte doch etwas geschnippelt werden müssen, dann erledigt dies ebenfalls der Haus- oder Kinderarzt.

Hallo,

nein, hier geht es eigentlich. Hausarzt, Kinderarzt, Gynäkologin, HNO und Zahnarzt gehen recht fix - wenn ICH denn nicht immer verbaseln würde, Zahnarzttermine für die Kinder in den Ferien zu machen. Wenn ich dran denke, sind die natürlich weg, aber das ist mein Bier. #schein

Was den Hautarzt angeht, da habe ich eine Weile gebraucht, eine zu finden, die eine Kindersprechstunde hat UND Termine vergibt. Habe es oft erlebt, dass man sich beim Hautarzt in eine Schlange einreihen und warten durfte, bis man dran war, da ging gerne mal ein Nachmittag für drauf. #augen
Aber jetzt hab ich eine, bei der man einigermaßen zügig Termine bekommt - sowohl ich als auch meine Tochter in der Kindersprechstunde - und die dann auch schnell abhandeln kann.

Mit Orthopäden und Augenärzten hab ich keine Erfahrung.

Also nein - ich teile Deine Erfahrung nicht, höre aber öfter davon.

Viele Grüße!

(15) 06.10.16 - 09:48

Mein Sohn ist Privatpatient und diese Wartezeiten kennen wir nicht. Ich bekomme für ihn immer einen Termin, den ich vorgebe. Ob Augenarzt, Zahnarzt oder Orthopäde.

Beim Orthopäden kann es passieren, dass wir höchstens eine Woche warten müssen bis zum Termin, allerdings ohne einen Notfall zu haben. Beim Zahnarzt höchstens 2 Tage und beim Augenarzt bekomme ich in der Regel innerhalb einer Stunde einen Termin.
Mein Sohn hat auch mehrere Augen OP's hinter sich und wenn ich anrufe kommt er immer sofort dran!

ALLERDINGS, werden die normalen Kontrolltermine sofort vereinbart, das heißt Augenarzt (alle 3 Monate) und Zahnarzt (alle 6 Monate). Wenn wir da sind, wird gleich auch der Termin für die nächste Kontrolle festgelegt. Vom Zahnarzt gibt es dann auch immer einen Tag vorher einen Erinnerungsanruf.

Die Termine für Kassenpatienten dauern bei den Ärzten zu denen mein Sohn geht, auch zwischen 4 und 6 Monate (Augenarzt und Orthopäde), aber das auch nur beim ersten Mal, denn auch die Kassenpatienten können sofort den nächsten Kontrolltermin vereinbaren.

Wieso machst du beim Zahnarzt und beim Augenarzt (ich nehme an, dein Kind muss auch regelmäßig zur Kontrolle?!), nicht jedesmal den nächsten Termin aus? Natürlich kann mal kurzfristig was dazwischen kommen, aber das ist nicht die Regel. Also ich musste in all den Jahren nur ein einziges Mal einen Zahnarzttermin wegen Krankheit verschieben.

Gruß

Top Diskussionen anzeigen