Unverhoffte Einschulung.... Hilfe!

    • (1) 19.10.16 - 20:05

      Liebe Schülermamis

      Ich versuche mich kurz zu fassen. Mein Sohn kam dieses Jahr vom Kindergarten in die Grundschulförderklasse (Ba-Wü). Es gab daher keine Schultüte, Ranzen, Feier oder Ähnliches. Dies alles sollte zur Einschulung in die 1. Klasse stattfinden. Ist so Standard, haben alle so gemacht, wir auch.

      Nun hat sich binnen einer Woche entschieden, dass mein Sohn in die 1.Klasse wechselt. Er nimmt seit Montag am Unterricht teil und wechselt offiziell morgen.

      Das ist auch alles ganz toll aber was um Himmels Willen machen wir nun.

      Machen wir überhaupt was? Wann? Mit Schultüte oder ohne? Wir müssten quasi eine nachträgliche Einschulungsfeier machen im Rahmen unserer Familie.

      Was würdet Ihr tun? Schulranzenset ist bestellt, notwendiges Material besorge ich am Samstag.

      Bitte versorgt mich mit Input und Meinungen.

      Vielen Dank schon mal

      Maria

      • Hallo
        Wir wohnen auch in BW und ich denke mal es kommt drauf an was ihr selbst wollt, vorallem euer Kind natürlich.
        Bei meiner ältesten Tochter sind wir erst nach Schuljahresbeginn hergezogen und sie ist also erst in den ersten Schultagen zu ihrer Klassen gestoßen. Eine Schultüte hatte sie nicht.

        Eine wirkliche Feier auch nicht (ist bei uns nicht wirklich so) sondern einfach eine kleine Familiensache. War für uns ausreichend.

        LG

        (3) 19.10.16 - 20:24

        Was hättet ihr denn sonst gemacht?

        Ich würde wohl essen gehen und ja, ne Schultüte auch besorgen :-)

        • (4) 19.10.16 - 20:30

          Ich denke wir wären essen gegangen.

          Nun denke ich, wir müssen irgendwie mehr machen weil er das ganze Drumherum nicht hatte. Keine Kirche, keine Fotos mit Schultüte usw die Feierlichkeit des einen besonderen Tages hatte er nicht.

          Mich plagt also eher mein mütterliches Gewissen.

          Vermutlich reicht es aber ihm eine Schultüte zu füllen und die Familie zum Essen einzuladen.

          • (5) 19.10.16 - 20:56

            Ach, Kinder sind da gar nicht so kompliziert. Eben: ich würde eine Schultüte füllen und vielleicht am Wochenende nett essen gehen? Wir haben auch nicht mehr gemacht. In Bayern ist es nicht üblich, riesige Feste zu veranstalten am ersten Schultag. Ein Foto könnt ihr ja trotzdem schießen im Kreise der Familie - Klassenfoto haben wir auch keines, das kommt noch früh genug - zu Nikolaus wahrscheinlich. Pickt Euch doch den Samstag oder den Sonntag raus, um ein wenig auf die besondere Gelegenheit des in-die-Schule-Wechsels einzugehen. Blümchen am Frühstückstisch, vielleicht einen Kuchen, irgendwas, was ihr sonst nicht habt. Und dann eben ein netter Familientag, ein Schultütenfoto, ein Lied.... . Da fällt Euch sicher was ein.

            LG, evi

            Ich glaube, es stört die Eltern mehr als die Kinder. Ich würde auch eine Schultüte besorgen und das mit dem Essen machen. Fotos könnt ihr ja trotzdem machen. Auf die Kirche hätten alle meine drei Kinder verzichten können ;-) und es ist auch nicht das, was in Erinnerung blieb.

            Die Schultüte haben sie immer noch und was wir danach gemacht haben, wissen sie auch noch. Aber ob es ein "absolut besonderer Tag" war, ich glaube eher nicht. Bei uns in der Gegend (Bayern/Grenze BaWü) wird es auch eher klein gehalten.

            Für dein mütterliches Gewissen (ja, ich weiß was du meinst ;-)...) kannst du ja was besonders tolles in die Schultüte machen.

            Einen schönen Tag!

            • Danke Euch allen für die Antworten.

              Ihr habt Recht. Das Einzige was er möchte ist eine Schultüte.
              Wir werden ihm eine besorgen, sie toll füllen, uns einen Sonntag im November aussuchen und die Familie zum Essen einladen (18 Personen inkl uns) und dort Fotos machen.

              Einen schönen Abend Euch

          (8) 20.10.16 - 09:07

          Hi,

          das einzige, was ihr nicht nachholen könnt, ist die Kirche und die Einschulungsfeier in der Schule. Finde ich jetzt nicht so schlimm.

          Für euren Sohn ist doch jetzt die Einschulung! Kauf eine Schultüte, fülle sie, geht essen (am WE, wenn auch die Familie kann) und fahr mit Schulranzen und Schultüte zum Fotografen. Frag aber vorher in der Schule, ob der Fotograf schon da gewesen ist, denn bei uns wurden die offiziellen Fotos nicht am Einschulungstag gemacht sondern erst einige Tage später. Die Kinder gingen dann mit einer leichten Tüte (oben auf war dann ein Ballon) nochmal in die Schule.

          Gruß
          Kim

          (9) 20.10.16 - 22:21

          Hallo,

          ich würde noch eine Tüte kaufen, gehört doch irgendwie dazu!
          Ansonsten den Kleinen fragen, ob er feiern möchte und mit wem

          Was die Fotos angeht: Bei uns wurden die nicht am 1. Schultag gemacht, sondern ca 2 Wochen nach der Einschulung nochmal mit den normalen Klassenfotos aller Schüler an der Schule. Da mussten sie die Tüte nochmal mitbringen. Erkundige dich mal, evtl. ist das bei euch auch so

    (10) 19.10.16 - 20:36

    Hallo,

    ich würde ihm eine Schultüte kaufen, mit der Familie essen gehen und zum Fotografen gehen, um schöne Fotos zu machen (draußen ja grad eher schwieriger bei dem Wetter)

    lg

    (11) 19.10.16 - 22:23

    hallo,
    schultüte? na klar!
    einschulungsfeier? würde ich in dem fall nicht machen, stattdessen einen besonderen ausflug mit der kernfamilie.
    vg

(13) 19.10.16 - 22:25

vielleicht könt ihr ihn ja am freitag, wenn er die erste woche 'geschafft' hat, nach der schule abholen, ihm die schultüte überreichen und mit ihm eine pizza essen gehen. da würe er sich doch sicher freuen.

lg

(14) 20.10.16 - 02:14

Hallo,

Ich würde dem Kind eine private Einschulungsfeier machen. Jeder hat ein Recht auf die Schultüte ;). Wäre ich in deiner Situation, würde ich eine Schultüte füllen und eine kleine Feier zuhause herrichten. Oma, Opa usw. einladen, lecker essen und dem Kind dann die Schultüte überreichen. Ohne alles fände ich blöd.

LG
Michaela

  • Das sehe ich auch so. Irgendetwas nettes, eben für alle, den darum geht es doch. Schultüte, Feier, Foto udn die Familie. Es geht um den sichtbaren Übergang hinein in die Schule. Gottes Segen könnt ihr dan nam darauf folgenden Sonntag erhalten. Sprecht mit dem Pfarrer oder Priester, ich denke er wird es dankend aufgreifen.

(16) 20.10.16 - 07:51

Schultüte und Foto auf jeden Fall. Diese Erinnerung braucht man einfach.

Ansonsten würde ich mich daran orientieren, was sonst so üblich ist bei euch. Bei uns ist Einschulung keine große Sache, Oma und Opa kommen evtl zum Kaffee, manche gehen mittags essen.... Das ließe sich ja unkompliziert verwirklichen.

Wenn bei euch sonst ein großer Heckmeck um die Einschulung gemacht wird, würde ich tatsächlich auch etwas Ähnliches organisieren.

(17) 20.10.16 - 08:06

Klar würde ich noch feiern und auch "offizielle" Fotos machen. Vor dem Schulhaus mit Schultüte und Büchertasche, zu Hause oder wo auch immer ihr es als passend empfindet. Ihm selbst würde ich nicht das Gefühl geben, dass er da etwas verpasst hat, sondern dass er eine Feier bekommt, die sonst niemand so hatte, weil er eben auf besondere Art eingeschult wird.

(18) 20.10.16 - 08:46

also so ein großes Einschulungsfest in BW ist bei uns nicht üblich... also mit Nachbarn und ALLEN Verwandten, wie es im Norden so üblich ist...

ich würde auf jeden Fall eine Schultüte füllen (und zuhause übergeben) und zur Feier des Tages mit den nahen Verwandten ein kleines Fest machen, wenn ihr wollt ... -- aber jetzt erwarten in so einer Situation würde ich es als Verwandschaft jetzt nicht...

(19) 20.10.16 - 10:54

Hallo Maria,

was mir spontan einfiehl ist "Stop" . Euch haben die Ereignisse eingeholt bzw überrollt.

Ihr und euer Sohn haben sich jetzt spontan an eine neue Situation zu gewöhnen, mach erst mal eine Pause.

Mein Vorschlag ist eine kleine Schultüte für morgen oder ein Geschenk.
Und ein Versprechen an deinen Sohn aus dem Einschulungsfest wird ein großes Abschlußfest. d.h. wenn er mit der ersten Klasse fertig ist, wird das mit der Familie groß gefeiert.

Ich bin überzeugt, daß könnt ihr dann mehr genießen.

Ganz wichtig finde ich, du mußt die Einschulung vergessen, das kannst du für deinen Sohn nicht nachholen, es kann nicht so werden wie es andere Kinder hatten. Also mach was anderes bevor es nur eine zweitklassige Nachahmung ist. Nur ein anderer Start heiß nicht, daß er schlechter ist.

Liebe Grüße:-)

Martina

  • (20) 20.10.16 - 12:01

    So viele tolle Ideen, vielen Dank.

    Aktuell sind wir so verblieben, dass wir ihn nächste Woche mit der Schultüte überraschen und dann auch Bilder an der Schule machen. Dann wollen wir zum essen gehen und am Wochenende unternehmen wir etwas Besonderes. Jeweils nur wir 5.

    Viel dank nochmal
    Liebe Grüße

    Maria

ach herje, das wäre hier auch zum Drama geworden - ich würde meinen Kindern eine Schultüte machen, füllen und dann den Wechsel irgendwie mit ihm schön feiern (schön Essen gehen und wenn es zum MC Donald ist)

ich würde die Lehrerin ansprechen und fragen ob es okay ist, wenn er einmal sein Tüte mitbringt - das dürfte doch kein Problem darstellen und Dein Sohn ist dann offizell ein Erstklässler - hat alles was die anderen Erstklässler vor einem Monat auch hatten.

Darum geht es doch irgendwie -

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen