Familiencomputer oder jedes Kind einen eigenen?!

    • (1) 07.11.16 - 12:30

      Hallo Muttis,

      ich habe eine Frage:

      Wie seht ihr das mit dem Computer? Ab einem bestimmten Alter wird ein PC mit Internetzugang oft für die Schule benötigt.
      Sollte jedes Kind dafür einen eigenen Laptop/ PC bekommen oder reicht es pro Haushalt, einen zu haben?!

      Wie ist das mit Haushalten, in denen mehrere Kinder leben?

      Und wie ist die rechtliche Situation dazu? Darf eine Schule verlangen, dass ein Kind seinen eigenen Laptop hat?

      Ich freue mich auf Antworten, da ich mich mit diesem Thema bislang noch nicht auseinander gesetzt habe und es nun zur Debatte steht.

      Viele Grüße

      • Hallo
        Generell haben wir zwar ein "Familien" Laptop (und iPad) der hauptsächlich mir gehört aber auch von den anderen benutzt werden darf. Was kein Problem ist denn ich arbeite damit nicht usw. Generell finde ich es aber trotzdem sinnvoll das die Kinder ab einem gewissen Alter ihr eigenes Gerät haben.
        Das eine normale öffentliche Schule vorschreibt das jedes Kind einem eigenen Laptop kauft kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht auch weil die Schulen meiner Kinder mehr als gut ausgestattet waren (jedes Zimmer eigener Laptop,...)?
        Aber in den höheren Klassen ist es natürlich schon praktisch einen eigenen Laptop mitnehmen zu können.

        LG

        Hallo,

        ich finde, das mit dem eigenen Computer ist auch etwas ein "Hype" (ohne eigenes Handy würde meine 9. Klässlerin sterben ... aber ohne Computer geht ihr Leben normal weiter).

        In Klasse 5 und 6 hat sie einfach meinen/ unseren Computer mitbenutzt. Das waren dann kurze Rechercheaufgaben oder auch mal ein kurzes Referat. Da musste man oft sowieso noch als Ansprechpartner in der Nähe sein ... die sinnvolle Reduktion von dem, was Google so ausspuckt, muss gelernt sein. Insgesamt hat sie in den beiden Schuljahren ca. 10 - 20 Stunden am Computer verbracht.

        Mein Sohn (jetzt 5. Klasse) hat kürzlich das Internet für eine Hausaufgabe gebraucht - und hat mit dem Handy gegoogelt.

        Zu Beginn von Klasse 7 habe ich ihr dann einen alten Firmenlaptop über Ebay Kleinanzeigen ergattert. Der hatte Office drauf (sehr praktisch), lief aber unter Windows 7 - daher habe ich ihn für unter 50€ damals bekommen. Genutzt wird er heute (9. Klasse):
        (a) für Referate
        (b) letztes Jahr wurde mit Hilfe des Moviemakers mal ein Video erstellt
        (c) für Zusammenfassungen
        (d) Powerpoint - da hat die Schule auch nicht die neuste Fassung, daher ist die "Schulfassung" mit unserer 100% kompatibel

        Erst dachte ich, es sei eine Übergangslösung, wegen des Internets - aber meine Tochter googelt die Infos per Handy und tippt parallel und findet das sehr praktisch. Gut ist auch - bei dem Preis geht nichts kaputt, oft bestehen Referatsgruppen aus 3-4 Schülern. Das Einzugsgebiet in der Schule ist recht groß - daher treffen sie sich oft nach der Schule und meine Tochter nimmt den Laptop mit (etwas, was andere Kinder nicht dürfen).

        Im "Notfall" bekommt sie den "guten" Familienlaptop auch mal ausgeliehen.
        Daher: Ich würde für mein Kind keinen eigenen Computer anschaffen (für die Schule), sie veralten so schnell.

        GLG
        Miss Mary

        (4) 07.11.16 - 12:42

        Huhu,

        mein Sohn (5. Klasse) hat ein Tablet, mit dem kann er im Internet recherchieren und mit Textverarbeitungs-/Präsentationsanwendungen auch einfache Inhalte erstellen und ausdrucken.
        Wenn es um komplexere Dinge geht, nutzt er unseren Familienlaptop (hat dort einen eigenen Benutzeraccount). Ich wüsste jetzt nicht, wofür er zusätzlich zum Tablet einen eigenen Laptop benötigen würde. In der Schule gibt es einen Computerraum und es wird auch die Moodleplatform für die Zusammenarbeit genutzt. Da diese webbasiert ist, ist sie auch auf Tablets zugreifbar.

        Warum fragst Du? Verlangt die Schule bei euch, dass jedes Kind einen eigenen Rechner hat? Mit welcher Begründung?

        LG

        Hanna

        • (5) 07.11.16 - 13:29

          Ja, eine gute Frage.

          Uns wollte man in der Grundschule 2.Klasse von der Elternschaft einreden, dass man das dringend brauch.

      huhu,

      hier hat jeder, bis auf der kleine, seinen eigenen rechner.

      lg

    • Hallo,

      wir sind zu viert und haben 3 Laptops und ein Tablet.

      Da mein Mann und ich sehr viel am Computer/im Internet arbeiten, ist es einfacher mit vielen Geräten. (Allein bei mir laufen meistens schon 2 Computer parallel. Ausserdem hasse ich es, wenn jemand an meinem Arbeitscomputer herumfingert.)

      Unser Ältester braucht den Computer viel für die Schule. Ein Laptop für alle wäre unter anderen Umständen allerdings möglich.
      Verlangen kann die Schule so etwas nicht. Ich denke, sie können noch nicht einmal erwarten, dass überhaupt ein Internetzugang zu Hause vorhanden ist; müssten allerdings im Bedarfsfall Geräte in der Schule bereitstellen.

      Zu Hause kommt es sicherlich auf die Gegebenheiten an.

      LG

      Hallo,

      meiner Meinung treffen bei diesem Thema wohl zwei Lager aufeinander, die eine Lebenseinstellung dazu machen udn Empfehlungen abgeben.

      Das werde ich nicht machen. Ich selbst sehe in der Grundschule als auch z.B. Unterstufe nicht die Notwendigkeit dies haben zu müssen. Die tägliche Praxis zeigt dies zudem. Nur weil man es aber nicht benötigt, heist es nicht es dennoch zu haben und zu verwenden.

      Bei uns ist das völlig frei einer Ideologie,. Bei uns haben alle, also jede einzelne Person in unserem Haus, einen eigenen PC und/ oder Laptop, Tablet und Smartphone. Was soll ich dazu sagen, meistens liegen Tablet und Smartphone ungenutzt herum.

      Das ganze Zeugs kostet doch teilweise kaum noch wirklich viel Geld.

      Hallo,

      wenn die Schule möchte, dass jedes Kind einen eigenen Laptop hat, soll sie die besorgen.

      Eins der Gymnasien macht das bei uns und das klappt wunderbar (ab der 7. Klasse allerdings).

      lg

Unsere Kinder sind 17,5, 16,5 & 5 3/4 Jahre und nicht jeder besitzt einen eigenen PC. Es gibt einen Familienlaptop mit dem ich auch die Büroarbeit erledige, wenn ich von zu Hause aus arbeite. Ansonsten haben sich die beiden großen seit etwa 2 J. jeder ein eigenes ipad gekauft, dass aber auch mal vom Rest der Familie genutzt werden könnte. Die Schule bestand aber nie auf einen eigenen PC der Kinder.

Unsere Kids sind 13,5 J. und bald 10 J, alt und ja jeder besitzt einen eigenen PC. Unsere 9 jährige Tochter hat im Moment noch d. abgelegten Laptop von mir ,zu Weihnachten + Geburtstag zusammen bekommt sie einen eigenen PC. Sie hat auch fleißig gespart dafür ,denn sie gibt etwas dazu.

Ob es nun notwendig ist od. nicht ,das muss jeder für sich entscheiden. Unser Sohn braucht seinen PC seit ca. 2 Jahren regelmäßig für d.Hausaufgaben.

Teilen möchten wir Eltern unsere PC's nicht mit den Kindern.

LG Kerstin

Hier hat es sich die letzten Jahre ergeben das jeder ein oder sogar mehrere Geräte hat.
Das ist aber auch dem Beruf meines Mannes geschuldet der in dieser Branche arbeitet und ständig irgendein "Altes" Gerät übrig bleibt wo sein Chef sagt kannst du behalten.

Vom Prinzip her reicht allerdings für Schularbeiten ein Gerät das auch alle in der Familie nutzen können.
In der heutigen Zeit ist es schon wichtig das man zuhause das nötige Rüstzeug hat. Denn je unbedarfter die Kinder an die Sachen herangehen umso leichter ist für sie der Umgang mit den Medien.

Hallo

Wir haben einen PC, nur für Erwachsene, da dies unser Firmengerät ist und ich Amok kaufen würde, wenn mein Buchhaltungsprogramm oder meine Vorlagen irgendwie durcheinander kommen. Oder wenn ich nicht zu jeder Zeit und sofort Zugriff hätte.
Der Laptop ist zwar vernetzt, aber ohne Passwort kommen die Kids nur eingeschränkt ran. Der ist also für alle da. Genauso die Tablets. Eines pur für den Betrieb. Ein weiteres privat, mit einer betrieblichen Anwendung, diese ist kennwortgeschützt.

Ich denke in der weiterführenden Schule wird irgendwann jeder sein eigenes Gerät haben.

LG

(19) 07.11.16 - 15:02

Hallo,

"Darf eine Schule verlangen, dass ein Kind seinen eigenen Laptop hat?"
Privatschule darf das verlangen, öffentliche Schulen nicht.

gruß sol

(20) 07.11.16 - 15:23

Hallo!

Es kommt natürlich auch auf die Größe des Haushalts an...
Meine Tochter hat ein Laptop, dass ich mir hin und wieder ausleihe. Ich selbst habe zur Zeit keinen PC mehr. Wir kommen damit gut zurecht. Ich benutze fast nur noch mein Tablet, das Laptop brauche ich nur, um Fotos etc. zu überspielen.

Meine Tochter ist in der 7. Klasse Gymnasium und benötigt keinesfalls "oft" einen Computer/Laptop für die Schule. In diesem Schuljahr, also seit August, hat sie bislang einmal daran recherchiert und etwas ausgedruckt. In der sechsten Klasse war es ähnlich, das waren im ganzen Schuljahr vielleicht 4 oder 5 Mal, dass sie den Laptop für die Schule brauchte.

Ich habe hier bei uns auch noch nie gehört, dass die Schule so etwas verlangt. Hier gibt es aber auch keine Laptop- oder iPad-Klassen.

Sie hat ihren eigenen, weil sie sich den mal sehr gewünscht hat, aber Hintergrund war eher ein bestimmtes Spiel, das auf meinem alten PC nicht mehr lief.

Mein Partner hat einen eigenen, den er aber vorwiegend für die Arbeit nutzt. Da gehen weder meine Tochter noch ich dran.

Viele Grüße
H.

(21) 07.11.16 - 16:53

Bei uns ist es so, dass die Kids ab der vierten einen PC zur Verfügung haben sollten. Wer keinen hat, bekommt von der Schule einen gestellt. Wer das nicht will, kann in der Schule eine Station benutzen. Ab der sechsten bekommen die Kinder ein Gerät von der Schule. Das ist so gross und alt, dass du besser was eigenes anschaffst...

Neu ist, dass in der Schweiz die Schulen Regeln erlassen müssen, damit Lehrer nicht auf die Idee kommen, Sechstklässer um 18 Uhr noch anzuschreiben, dass dies oder jenes gemacht werden müsse. Sprich: Die ständige Verfügbarkeit wurde je nach Schule zu stark augereitzt.

Vom praktischen Nutzen her würde ich mal sagen: Wenn du ab der dritten Klasse ein iPad oder Tablet für die Kids hast, ist das schon praktisch. Wir nutzen das Tablet auch zum Bücherlesen, Fernsehen, arbeiten... wenn ich dann jedesmal mein Tablet abgeben muss, wenn die Kids was nachsehen wollen, dann nervt das.

Wir haben somit ein iPad mit Internet (wireless) für die Kids angeschafft. Das alte ihnen geben ging nicht gut - was bei den Kids angesagt ist (Youtube etc.) wird oftmals auf den alten Geräten nicht mehr unterstützt. Ich würde ein Tablet kaufen - Laptops mit ihrer Anfälligkeit und der langen Zeit zum Aufstarten sind nicht praktisch. Oft gehts ja um Sachen, die schnell gehen müssen: Wo wohnt das Mungo, wie lange ist die chinesische Mauer etc. Dafür startet kein Mensch ein Laptop auf.

Ob jetzt jedes Kind ein eigenes Tablet braucht... nein. Sowas kann man sich mal wünschen, wenn man etwas älter ist. Vorher ist es für die allgmeine Kontrolle sogar noch gut, wenn sie es zusammen nutzen. Aber klar, mit vierzehn... da willst du nicht mehr jedesmal den Facebook-Account wechseln wenn die kleine Schwester kommt :-).

  • (22) 08.11.16 - 00:26

    Erinnert mich gerade an meine Schulzeit, an den Kaufmännischen Unterricht. Wer keinen PC hatte konnte sich (zum üben 10-finger System) eine Elektronische Schreibmaschine von der Schule ausleihen... Ohhhh war das ein schwerer klotz #schwitz#rofl

Hi,

unser Sohn hat ein Laptop. Ist jetzt 6. Klasse. Er musste in letzter Zeit soviel recherchieren und hat auch daran Vokabeln und Lernprogramme aufgerufen. Insofern haben wir uns gesagt, es wird Zeit. Ehrlicherweise am Handy - das wäre mir viel zu klein.....

Wenn man nicht ganz doof ist, merkt man doch, ob für etwas Bedarf vorhanden ist, oder eben nicht.

Ich habe einen Laptop, mein Mann zwei (einen privaten, einen dienstlichen). Dann gibt es noch einen alten PC von mir, an dem die Kinder hin und wieder spielen, aber der ist echt langsam geworden. Und dann gibt es noch meinen alten Laptop, aber der gibt auch grade seinen Geist auf. Meine Große ist neun Jahre alt, der Kleine sieben. Meine Große interessiert sich relativ wenig für Technik und Elektronik, der Kleine hingegen schon sehr.

Das Interesse der beiden beschränkt sich zur Zeit noch überwiegend auf Spiele, wobei die Große auch da sehr schnell die Lust verliert. Im Internet hat sie 1-2 Mal etwas für die Schule nachgesehen, aber nach mehr verlangt sie auch gar nicht. Wenn sie nächstes Jahr die Schule wechselt und dann auch öfter Referate vorbereiten muss, ändert sich das vielleicht. Zunächst kann sie dann natürlich einen der vorhandenen Computer nutzen und wird dann irgendwann einen eigenen bekommen, wenn es sich als "nötig" erweist.
Der Kleine findet das alles schon deutlich spannender und beantwortet inzwischen auch ganz gerne seine Antolin-Fragen alleine. Dafür kaufe ich ihm aber ganz bestimmt noch keinen eigenen PC, da reicht auch mein alter Laptop.

Ob ein PC pro Haushalt reicht, hängt ja auch von den Umständen ab. Mein Mann arbeitet viel von zu Hause aus, seinen Laptop braucht er schon für sich, zum einen zeitlich, zum anderen wegen der (zum Teil vertraulichen) Daten. Ich hatte zu meiner Schulzeit auch schon einen eigenen PC, inkl. Internet und fand es damals schon nervig, wenn man mit Klassenkameraden ein Referat vorbereiten wollte und dann ständig ihre Geschwister ankamen und auch an den Rechner wollten. Wenn man immer aufpassen musste, nichts falsches in Mails oder Messenger-Nachrichten zu schreiben, damit große Brüder nicht alles mitbekommen...
Hier werden in den nächsten Jahren sicherlich noch mehr Laptops einziehen, wann genau wird sich zeigen.

lg

Hi,
das kommt doch, wie immer darauf an.

Mein Mann und ich fahren in die Firma und haben dort unsere PC, mit allem was wir für die Arbeit brauchen.

Daheim der Laptop ist für Bewerbungen schreiben und privates surfen im Internet.

Hat man Home Office, würde ich nur im Notfall, meine Kinder da dran lassen, egal welches Alter. Da bräuchte man wohl einen Zweiten.

Wir haben Anschlüsse in folgenden Zimmern:
3 Schlafzimmer
1 Wohnzimmer
1 Musikzimmer

Gekauft und angeschlossen wäre schnell, wenn nötig. Noch hält sich das in Grenzen, Thilo ist erst in der 5. Klasse. Der Familien Laptop steht in seinem Zimmer, wie auch unser 2. Fernseher.

Bis jetzt, wurde es noch nicht missbraucht.

Gruß Claudia

Top Diskussionen anzeigen