Himberzunge aber Rachen Abstrich negativ

    • (1) 19.12.16 - 20:20

      Hallo

      Meine Große ist seit knapp 2 wochen krank. Es ging mit leichte bronchtitis los. Nächste tag hohes fieber Abstrich beim Notdienst. Strept. A POSITIV. GRÜNCEF Antibiotika 2 tage ruhe dann erneut fieber. Antibiotikum wechsel Cefurax 250 mg aristo. Zwei tage. Danach magen darm. Vor zwei tage ausschlag am oberkörper. Notdienst sagte es sei nesselsucht. Am nächsten tag also gestern wurde der ausschlag weniger. Heute fast weg. Heute beim Kinderarzt gewesen. Bei der untersuchung fiel ihr sofort die himbeerzunge auf. Nur vorne. Mandeln sehen normal aus. Trotzdem ein Abstrich der 10 minuten dauerte. Ergebnis negativ. Nur eim strich..! Sie sagte es seien noch die Nachwirkungen von der Angina letzte Woche..
      Bin mir aber bisschen unsicher. Im web stehen so schlimme sachen von unbehandelte scharlach.

      Wenn der Test negativ war können wir doch den scharlach ausschließen oder? KANN es sein das es wirklich die Nachwirkung von der behandelten Angina ist?

      Lg

      • Der Abstrich kann negativ sein, weil das Scharlach mit Cefurax erfolgreich behandelt wurde. Ich würde das zu Ende geben, dann seid ihr auf der sicheren Seite. LG

        Hallo!
        Hat sie denn das Antibiotikum zu Ende genommen? Falls ja, dann wäre der evtl. Scharlach ja behandelt wurden.
        Und eine Nesselsucht kann von jedem Virus kommen, meine Tochter bekommt bei (fast) jeder Erkältung mit Fieberein Exanthem (mehr oder weniger “nesselig“)

        Mein Tipp: nicht googeln und schon gar nicht nach Krankheiten, wenn alles der Wahrheit entspräche, wäre die Menschheit schon ewig ausgestorben.

        Wenn es deiner Tochter wieder gut geht, ist doch alles in Butter und wenn nicht geh nochmal zum Arzt.

        LG #winke

        PS.: Komplikationen bei Scharlach sind (lt. Kinderarzt) sehr selten

        Hallo,

        trotz Himbeerzunge und diesem absolut typischen Scharlachausschlag noch auf irgendwas anderes zu tippen, halte ich für sehr gewagt.

        Aber dein Kind hat ja Antibiotika bekommen, mit mehr behandelt man Scharlach ja auch nicht.

        Wenn du Angst hast, lass dein Kind nach den Feiertagen noch mal vom Kinderarzt durchchecken.

        lg

      Hallo,

      kleiner Tipp: Kinder können mehrfach hintereinander Scharlach bekommen. Ab dem zweiten Mal schreibt meine Kinderärztin nach erfolgreicher Behandlung ein EKG und macht einen Urintest.
      Deine Tochter bleibt hoffentlich diese Woche noch daheim und dann warte ab. Wenn Fieber wieder dazu kommt oder der Ausschlag sich verschlimmert dann ab zum Arzt

      VG Geli

    • Hallo Katarina,

      wenn du eine vernünftige Antwort erwartest, müsstest du uns u.a. schreiben, wie genau sich die Symptomatik entwickelte und wie viel Tage ihr genau welches Antibiotikum gegeben habt.

      Eine Streptokokkeninfektion kann man natürlich mehrfach bekommen. Das Antibiotikum wirkt nicht genug. Es lohnt sich allerspätestens beim zweiten Mal dann eine Kultur anzulegen. Für mich wäre nicht der Ausschlag das Schlimme. Och würde mich an Mandeln, Schmerzen bzw. Fieber orientieren.

      Ich halte auch in dem Falle dann einen HNO-Besuch für angebracht.

      Gute Besserung

      #winke

      • Ein herzlichen dank an alle mädels.

        Also am 07.12.16 bekam sie ihren ersten Antibiotikum (Grüncef). Den nahm Sie bis 12.12. Morgens. Ab den 12.12. Abends gab es cefurax 250 mg Filmtabletten. Da der fieber trotz antibiotikum 38,2 wurde. ( Sie war davor 2 tage fieberfrei) Kinderärztin sagte Grüncef sei nicht das richtige bei Strept. A Positiv. Mandel nicht mit eiter aber groß und dick. Verschrieb uns cefurax 250 mg. Das nahm sie bis 14.12.16
        Am 15.12.16 magendarm vorgestellt wieder beim Kinderarzt. Kinderärztin sagte mandel wieder normal jetzt auch cefurax absetzen. Schonkost wg magendarm geben. Donnerstag freitag erbrechen hohes fieber. Und weicher stuhl. Samstag vorstellung beim Notdienst tipp auf nesselsucht. Aber auch dort ein abstrich auch negativ. Ausschlag ging gestern und heute zurück. Himberzunge noch da. Kinderärztin sagt alles nachwirkungen von letzter woche von angina. Test heute negativ. Desto trotzdem hab ich bisschen angst wg den Scharlach. Das es auf andere organe schaden machen kann.

        Sie ist Epileptikerin. Nimmt orfiril long

        Lg

        • Hallo

          es ist völlig normal das nach 48 Stunden antibiotikagabe der test negativ ist! wir hatten einen ähnlichen Fall. bei uns kam scharlach nach 2 wochen wieder und wurde dann noch mal neu behandelt. da der erste test positiv War wird es sich bei eich um scharlach handeln. da die Medikamente 2 mal abgebrochen wurde könnt ihr momentan nicht viel machen als abwarten und weitere Tests auf folge Erkrankungen bei eurem Arzt erzwingen.

          bei uns gab es zum glück keine folgeerkrankungen. also muss es gar nicht so schlimm sein.

          lg stekeks

          Hallo Katarina,

          du schreibst aber nichts davon dass das Kind heute Fieber hätte? Man soll bei einem Schlarlach das Antibiotikum mindestens 10 Tage nehmen. Falls das erste AB wirklich falsch war, wären mir die 7 Tage zu wenig.

          Das ist aber bicht deine eigentiche Sorge. Ich denke, da bist du ein Stück unangemessen besorgt.

          Falls Temperatur nach unten gegangen ist und auch so bleibt, falls sich das Kind objektiv besser fühlt - falls... dem so ist, würde ich absolut in Ruhe bleiben. Sorgen würde ich mir machen, wwnn z.B. drei bis sieben Tage nach dem Ende der Einnahme wieder die Syptome zurückkommen -Fieber und Haksschmerzen.

          Der Ausschlag kann vollkommen andere Bedeutung haben.

          Meine Kinder haben so viele solche Infektionen erlebt.#kratz Es ist mehrfach zurückgekommen und sie haben dennoch keinen Schaden erlitten. Schaden würde ich u.U. befürchten, wenn ich es nicht behandeln lasse.

          Kopf koch#klee

          Ich würde das Cefurax weitergeben, nicht dass das wiederkommt. Klar ist der Test negativ, das hat geholfen.

Top Diskussionen anzeigen