Waffeln backen während Probeazfsatz

    • (1) 21.12.16 - 17:21

      Hallo zusammen,

      Ich möchte hier mal um eure Meinung bitten über das, was mir meine Tochter heute erzählt hat:

      Sie geht in die 3. Klasse (Bayern) und hatte heute eine Vorgangsbeschreibung als Probe (also die gesamte Klasse).

      Während die Kinder das Rezept "Waffeln backen" schreiben sollten, buk die Lehrerin nebenbei diese Waffeln.

      Da mein Kind generell sehr mit der Konzentration zu kämpfen hat, wurde sie durch diese Aktion und den leckeren Duft der Waffeln sehr abgelenkt. Dadurch brauchte sie sehr lange, war aber nicht die einzige, der es so ging. Nach und nach gaben immer mehr Schüler ihre Aufsätze ab und es wurde sehr laut in der Klasse. Für meine Tochter eine Katastrophe! Die Lehrerin muss dann irgendwann mit hochrotem Kopf die Kinder, die "herumgeschrien"haben, ziemlich ausgeschimpft haben.

      Ich bin keine, die sich wegen jedem Pups aufregt oder gar beschwert aber hier komme ich doch ins Zweifeln. Müssen Drittklässler in der Lage sein, unter solchen Umständen anständige Arbeiten aufs Papier zu bringen? Wie denkt ihr darüber? Würdet ihr hier etwas unternehmen?

      Bin gespannt...
      VlG und ein frohes Fest schonmal (zum Glück sind bald Ferien...)
      Sashimi

      • Hallo,

        also dass die Lehrerin nebenbei die Waffeln gebacken hat (die die Kinder ja wahrscheinlich hinterher als "Belohnung" essen durften) find ich jetzt nicht schlimm. Das war bestimmt eher nett gemeint von ihr und wird sicher nicht den Höllenlärm gemacht haben.

        Aber dass die Kinder, die fertig sind nicht sinnvoll ruhig beschäftigt werden können, damit alle in Ruhe fertig schreiben können, find ich auch nicht toll. Da kann sich keiner konzentrieren..

        Ich würde da aber jetzt auch nichts unternehmen. Wenn sich das häuft, dass die fertigen Kinder keine Rücksicht nehmen, kannst du ja mal die Lehrerin drauf ansprechen aber wie gesagt, das mit den Waffeln war sicher nett gemeint ;-)

        PS: noch 2 Tage #snowy

      Hallo,

      Habe deinen Thread gerade auf der Startseite gesehen. Ich bin angehende Grundschullehrerin und würde es nach persönlichem Ermessen so nicht machen.

      Erstens ist so eine Vorgangsbeschreibung etwas Neues, was geübt werden muss, unter ruhigen Bedingungen und zweitens finde ich es etwas Befremdlich, dass die Lehrerin während die Schüler geschrieben haben, die Waffeln “herstellte“. Hätte es wenn, zusammen mit den Schülern gemacht.

      Ich würde jetzt aber keine große Sache daraus machen, aber auf jedenfall das Gespräch mit der Lehrerin suchen. Vielleicht hat sie sich was ganz Tolles bei gedacht, das ging nur irgendwie unter. Sollte es eine Note drauf geben?

      Liebe Grüße
      Heike und Söhnchen 8 Monate

      • Hallo und danke für deine Antwort!

        Diese Vorgangsbeschreibung haben sie die letzten zwei Wochen geübt und auch einige andere Rezepte zur Übung geschrieben.

        Auf diese Probe heute gibt es dann auch eine Note.

        Ich finde es halt schade, da meine Tochter sich für diesen Test sehr gut vorbereitet hat und sogar freiwillig (!!!) noch ein Rezept zuhause geschrieben hat... Und nach dem "Desaster" heute kam sie heulend und traurig nachhause und meinte, sie kriegt bestimmt nur eine vier...

        LG, Sashimi

        • Aber gerade 'konzentrieren koennen' muss man ja auch lernen!
          Man sitzt nicht immer im stillen Kaemmerlein bei Pruefungen.
          Und wenn deine Tochter so toll vorbereitet war, musste sie ja nicht gross nachdenken ;)

    Hallo
    Gut, die Kinder wo fertig waren hätte die Lehrerin vielleicht früher zu Ruhe ermahnen können oder sie auffordern könnne irgendwas zu machen aber bei den Waffeln seh ich kein Problem. Es ist doch normal das Lehrer während die Kinder eine Arbeit schreiben auch etwas machen, das ist halt Alltag.

    Wenn deine Tochter generell sehr mit der Konzentration zu kämpfen hat würde ich eher dort ansetzen und schauen was man machen kann um die Konzentrationsfähigkeit auszubauen.

    LG

Hallo,

als Lehrerin kann ich dir sagen, dass es zu einer Vorgangsbeschreibung dazugehört, dass der "Vorgang" gezeigt wird. Sie kann ja schlecht sagen, die Kinder sollen beschreiben, wie sie Waffeln backen. Das wüssten dann ja die Wenigsten, oder? Und dann wäre die Aufregung auch wieder groß, woher denn die Kinder sowas wissen sollen.
Natürlich sollten die Kinder in Ruhe ihren Aufsatz schreiben können, das ist aber wieder ein anderes Thema.
Was willst du unternehmen? Sprich halt in der nächsten Sprechstunde den Lärmpegel an.
Gruß

Top Diskussionen anzeigen