Ich mag das Kind meiner besten Freundin nicht mehr ????

    • (1) 24.01.17 - 21:27

      Hallo liebe Mamas ??

      Ich habe ein sehr großes Problem , und zwar kann ich das Kind meiner besten Freundin nicht mehr leiden.

      Ich und meine Freundin kennen uns seit der Geburt unserer Kinder , die mittlerweile 9 Jahre alt sind.

      Wir unternehmen sehr viel miteinander .

      Mein Problem ist einfach , ihr Kind ist so böse.

      Aber was mich am meisten verletzt hat , dass sie das letze mal , wo ich auf sie aufpassen musste

      So böse Sachen sagte , wo ich echt weinen musste .

      Sie und meine Tochter haben sich bisschen gestritten , darauf hin sagte sie .

      "Sie will eh nie mit uns spielen , weil wir kanacken sind und braun "
      Das alle ihre freundinnne keine kanacken Freunde haben .

      Das sie nur mit meinen Kinder spielen , weil sie muss .

      Das hat mich wirklich verletzt .

      Es kommen immer solche schlimme Sachen von ihrem Mund .sie gehen auch in die selbe klasse .

      Und wir
      Unterstützungen uns sehr mit aufpassen.

      Ich mochte dieses Kind wirklich sehr , aber merke immer mehr das ich sie nicht mehr leiden kann .

      Aber ich will meine Freundin nicht verlieren .

      Was

      Soll ich machen ?

      Sorry für die

      Die Rechtschreibung

      • (2) 24.01.17 - 21:33

        Das Kind ist nicht böse. Es ist unwiss3nd. Es weiß nicht, was es bedeutet, wenn sie solche Sachen sagt. Sie weiß nicht, dass das verletzend ist. Sie ist unbedarft und unwissend. Du reagierst falsch, indem du ein Kind nicht mehr leiden kannst, nur weil es aus Unwissenheit uns kindlicher Naivität solche Dinge sagt. Warum erklärst du ihr nicht, dass solche Worte andere verletzen? Warum begibt du dich selbst auf diese kindliche Ebene und "kannst sie nicht mehr leiden"? Das ist vollkommen kindisch und entspricht eher dem Verhalten eines Kindes als dem einer Erwachsenen Frau und Mutter.

        Was sagt die mutter dazu?

        Vielleicht hast du recht , aber dieses
        Kind ist Trozdem kein Engel .

        Es sind ja schon viele Dinge passiert .

        Ich habe es der Mutter erzählt . Sie hat gelacht und es nicht erns genommem .

        • (5) 24.01.17 - 21:59

          Dann ist das Problem die Mutter, also deine Freundin und nicht das Kind. Deine Freundin bringt ihrem Kind anscheinend keine Werte bei, sie korrigiert Fehlverhalten nicht. Da kann das Kind nichts für. Du solltest eher deine Freundin nicht mehr leiden können, als das Kind. Das Kind imitiert nur das Verhalten ihrer Mutter.

          (6) 24.01.17 - 21:59

          Dann ist sie auch nicht Deine Freundin!

      (7) 24.01.17 - 21:59

      Also, rassistisch beleidigen lasse ich mich von niemanden. Mag sein, dass das Kind nicht weiß, was es sagt( aber irgendwo her muss sie ja diese Bosheiten haben! Denk mal nach!)
      Abgesehen davon scheint sich das Kind dann bei Euch, unabhängig von den extremen Beleidigungen, nicht wohl zu fühlen.
      Ich würde ja dann sagen, so, Kind, hier ist Schluss, ich rufe jetzt Deine Mutter an um Dich abzuholen, wenn Du Dich hier nicht wohl fühlst!
      Was sagt Deine Freundin dazu, vor allem WAS sagen Deine Kinder dazu- meine hätten wahrscheinlich so ein polterndes Ungetüm selbst vor die Tür befördert#zitter

      • (8) 24.01.17 - 22:09

        Die Mama ist meine beste Freundin , ich kenn die in und auswendig .

        Sie ist nicht rassistisch .
        Und eine sehr guter Mensch . Sie sagt auch selber

        Sie versteht nicht warum ihr Kind böse ist .

        Es tut schon weh , wenn du das Kind seit Geburt an kennst .

        Jeden Tag siehts , und solche Sätze aus ihrem Mund kommen. .
        Ich behandle es besser wie meine wenn ich Aufsicht habe .

        Ich versteh es nicht das man so böse sein kann . Ob ich da kindisch denke oder nicht

        • (9) 24.01.17 - 22:13

          Kinder sind nicht böse. Kinder sind gar nicht in der Lage vorsätzlich böse zu sein und das einfach weil sie es wollen. Du verhältst dich völlig falsch. Statt ein Kind als böse zu deklarieren, REDE mit ihm. ERKLÄRE dem Kind, aber stell es nicht per se als böse hin. Kein kind ist böse.

    (10) 24.01.17 - 22:05

    Hallo

    in der Regel haben 9 jährige sowas nicht von anderen Kindern, sondern aus dem häuslichen Umfeld.

    Bist du dir sicher, dass du nicht nur zum Aufpassen ausgenutzt wird und das eine wirklich echte Freundin ist?

    lg

    • Sie passt auch öfters auf meine auf .

      An der Mutter liegt es 100% nicht

      Sassi wie soll ich mich verhalten ?

      Ich sag es ihr immer , das es nicht geht was sie sagt.

      Ich glaub auch nicht , dass ich es nicht mehr leiden kann. .
      Ich bin wahrscheinlich nur verletzt .

      Und ja auch wenn es nur ein Kind ist. .
      Ich finde es auch schrecklich wie ich denke über dieses Kind wo ich mal so mochte .

      Aber sie einfach immer wieder Sachen sagt wo man schlucken muss .

      • (13) 24.01.17 - 22:27

        Mit nur sagen, das geht nicht. Ist es natürlich nicht getan. Du musst ihr schon erklären, WARUM du das nicht möchtest. Dass es dich traurig macht, dass es andere verletzt, sowas muss man einem Kind erklären. Das ist der Job der Mutter. Aber wenn sie das nicht macht, muss es jemand anderes machen. Und genau WEIL deine Freundin ihr nicht erklärt, daß solche Äußerungen andere verletzen, liegt das Problem bei deiner Freundin und nicht bei dem Kind. Das Kind sagt Dinge nicht, um andere zu verletzen sondern weil sie nicht weiß, DASS das verletzend ist.

        • (14) 24.01.17 - 22:31

          Du hast recht

          Ich werde meiner Freundin sagen es hat mich verletzt . Und sie soll mit ihrem Kind bitte reden .

          Manachmal ist so ein Forum echt hilfreich. .
          Weil man echt bei Kleinigkeiten nicht mehr weiter weiß .

          Danke
          Lg

          • Aber WOHER soll das Kind das denn haben? #kratz

            Mag sein, dass sie das mal in der Schule gehört hat. Aber ganz ehrlich. Ich habe selbst 2 Kinder in dem Alter.. ich arbeite in Grundschulen und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie das nur mal irgendwo aufgeschnappt hat. Glaub ich einfach nicht. Dann würde sie das anders sagen und nicht so direkt zu dir. Die Kinder, die sowas von sich geben, haben das von zu Hause und da würde ich echt hellhörig werden. Manchmal kennt man die Menschen eben nicht so gut wie man meint

            Vielleicht hat sie das ja auch von einem anderen Verwandten zu Hause und nicht von der Mutter #kratz

            Oder ihr setzt euch alle zusammen an einen Tisch und besprecht das. Dann merkt das Mädchen auch, dass das ernst ist. Und wenn deine Freundin ihr Kind nicht genügend in die Schranken weist, dann weisst Du auch, dass von ihr nicht viel zu erwarten ist. Aber: Deiner Tochter zuliebe würde ich mir das definitiv nicht gefallen lassen. Soll deine Tochter lernen, dass man sich als "Kanacke" beschimpfen lassen muss?!?
            Vielleicht ist deine Freundin überfordert, weil sie selber nicht weiss, wie sie reagieren soll. Das ist aber im Endeffekt ihr Problem und nicht deines. Es gibt auch die Möglichkeit, dass du dich mit deiner Freundin abends triffst, ihr mit der gegenseitigen Aufpasserei aufhört.

            Grüsse, Ks

Dass ein 9jähriges Kind nicht begreift, was es da redet, kann ich mir schwer vorstellen. Meine 8jährige ist kein Wunderkind und wüßte so etwas sehr wohl einzuordnen.

Wenn ein Kind mich in meinen eigenen vier Wänden beleidigt, dann würde ich es SOFORT ohne wenn und aber abholen lassen. Und in der Wartezeit würde ich dem Kind SEHR deutlich erklären, warum so ein Verhalten das Allerletzte ist!

Wenn die Mutter Deine Freundin ist, dann würde sie das selbstverständlich unterstützen und ihrem Kind ganz gehörig die Meinung geigen.

Dass Du nun allerdings darüber heulst und nicht weißt, was Du tun sollst, das könnte vielleicht erklären, warum das Kind keinen Respekt vor Dir hat: Du benimmst Dich nicht wie eine Respektsperson!

  • ICh habe nicht geweint vor dem
    Kind .

    Sie sagt schlimme Dinge zu meinen Kinder aber

    Nicht zu mir .

    • Und ja ich weiß Nicht wie ich mich verhalten soll .

      Weil ich Angst habe meine Freundin nimmt es falsch auf.
      Sie ist nun mal sehr empfindlich was Thema Kind angeht .

      • Was kann man denn da falsch aufnehmen?

        Wenn Du denkst, Deine Freunde würde tolerieren, dass ihr beleidigt werdet, dann ist das keine Freundin, dann hast Du absolut nichts verloren!

        Ich würde niemals dulden, dass eins meiner Kinder solche Äusserungen tätigt, auch nicht bei Leuten, mit denen ich nicht befreundet bin. Wenn Deine "Freundin" so etwas duldet, dann ist sie nicht Deine Freundin!

    Und warum lassen Deine Kinder sich so etwas sagen?

    Wenn mein Kind rassistisch beleidigt wird von einem Besucher, dann wird der Besucher vor die Tür gesetzt, fertig und aus. Rassisten sind bei uns nicht willkommen. Sollte das Kind tatsächlich nicht wissen, was es da redet (was ich mir wie gesagt nicht vorstellen kann), dann hat es spätestens bei seinem Rauswurf einen Denkanstoß bekommen.

    • Danke für hilfreichen Antworten ????
      Ich werde jetzt mal ne nach drüber schlafen .

      Vielleicht übertreib ich auch ...

      Werde auf jeden Fall das Thema bei Gelegenheit mit meiner Freundin besprechen

(23) 25.01.17 - 08:40

Und wieder mal geht der Orden der Supermutti des Jahres weinend an mir vorbei:

Das Kind könnte sich eine andere Betreuung suchen bzw. ihre Mutter!

(24) 25.01.17 - 12:57

Hallo,

du bist die Mama und hast da klare Grenzen zu setzten.

Ich laß meine Kinder auch mal ihre Probleme selber austragen.
Aber wenn mein Kind so masiv beleidigt wird, dass es schon mich als Erwachsener trifft,
muß ich mich vor mein Kind stellen und dem anderen sagen, so geht es nicht weiter.

Wenn du nicht vor dein Kind trittst und es vor dem anderen in Schutz nimmst, bekommst du bzw. dann dein Kind ein Problem. Ich unterstelle mal folgende Gedanken deinem Kind: - Ich weiß nicht was das soll und weiß auch nicht was ich dagegen machen kann. - Wer kann mir denn helfen? - Warum muß ich mit dem anderen Kind zusammen sein, obwohl es mich ärgert? - Der Mama ist die Freundin so wichtig, da hilft sie mir nicht. Ich will ja auch nicht das Mama traurig ist. - Hilfe!

Sei Vorsichtig! An erster Stelle muß dein Kind kommen! Wenn deiner Freundin auch was an Eurer Freundschaft liegt muß sie ihr Kind mit Strafarbeiten und Kosequenzen in die Spur bringen. Ansonsten mußt du dein Kind schützen!

Liebe Grüße:-D
Martina

Hallo,

Sehr interessant dass hier alle wieder anscheinend Pädagogik studiert haben und in allen Lebenslagen genau wissen wie man sich nun erwachsen und korrekt verhalten muss.

Mich hätte es auch sehr verletzt und ich weiß ja nicht welchen Bildungsstand die Kinder der anderen hier haben, aber meine Kinder konnten mit neun Jahren definitiv einschätzen wann sie jemanden verletzen.

Mal abgesehen davon, sollte das Kind nur etwas nachplappern was es anderswo gehört hat, macht man sich doch Gedanken woher das nun kommt. Vielleicht reden die Kinder in der Schule nun so und auf einmal kommt so heraus wie über einen so geredet wird.

Meiner besten Freundin würde ich nochmal sagen wie verletzend das war.

Vielleicht ist es ja wirklich so dass dem Kind das auf den Wecker geht dass sie ständig mit deinem Kind ihre Freizeit verbringen muss. Mit neun Jahren kann es ja gut sein dass sie selbständiger wird und sich vermehrt mit anderen treffen möchte.

Keine Ahnung wo du lebst, ich kann mir aber auch tatsächlich Ausländerfeindlichkeit im Umfeld des Kindes vorstellen. Vielleicht ein Onkel der Familie der vor dem Kind halt abschätzend was gesagt hat, der Vater vielleicht oder wer weiß wer.

Keine Ahnung... Ich bin auch ein emotionaler Mensch, Worte können minimal wehtun und zwar vor allem wenn sie von einem Kind kommen dass diese Worte oder den Inhalt irgendwo aufgeschnappt hat und nun rausposaunt.

Es verunsichert dich sicher weil du die Quelle nicht weißt.

Wie gesagt..

Unbedingt nochmal mit deiner besten Freundin reden.

Mona

Top Diskussionen anzeigen