Zeugnis... Wie würdet Ihr folgende Sätze deuten?

    • (1) 16.02.17 - 09:21

      Hallo und guten Morgen,

      ich benötigte mal eure neutrale Meinung.

      Wie würdet Ihr die beiden Sätze im Zeugnis deuten? .... verfügt über einen einfachen Wortschatz. Bei Unterrichtsgesprächen kann er sich jedoch in der Regel angemessen verständigen.

      Ich bin hier glaube ich zu voreingenommen.

      Nur noch kurz die nicht unwichtige Info: Unser Sohn hat eine ausgeprägte LRS.

      Ich bin gespannt:-D

      Danke schon mal und lieben Gruss

      Silke

      • (2) 16.02.17 - 09:28

        Würde das so interpretieren, dass euer Sohn einen recht eingeschränkten Wortschatz hat (nicht nur aufs lesen bezogen, sondern die Ausdrucksweise). Im Gespräch ist es m.M. so halbwegs ok, bzw die anderen verstehen ihn.

        Ob das irgendeinen Bezug zu lrs hat weiß ich natürlich nicht.

        (3) 16.02.17 - 09:30

        Naja, ich denke, es ist eindeutig.

        "einfacher Wortschatz", "angemessen verständigen".... Ich weiß nicht, ob das was mit LRS zu tun hat, es geht ja hier darum, wie er sich verständigt.

        Redet er denn irgendwie "einfach"? Gott, ist das blöd auszudrücken.... #schwitz

        Für mich klingt das nach: "Kann ich Klo gehen?" anstatt "Darf ich mal bitte zur Toilette?"

        Sorry, mir ist jetzt kein anderes Beispiel eingefallen, ich hoffe du weißt wie ich das meine... #gruebel

        • (4) 16.02.17 - 09:44

          Na Gott sei Dank bin ich mit dem Gedanken nicht alleine:-D

          Meine erste Reaktion war auch: Sag mal wie sprichst Du denn in der Schule? Gib Ratzefummel????

          Du siehst es also genauso wie ich.

          Danke Dir für deine Meinung und lieben Gruss

          Silke

      Unter einem einfachen Wortschatz verstehe ich eine Person, die keinerlei/kaum Fachbegriffe verwendet beim sprechen und schreiben, nur einfache Sätze bildet und insgesamt von der Wörteranzahl her nicht über weitreichende Kenntnisse (also eine große Wörtervielfalt)verfügt.

      "Bei Unterrichtsgesprächen kann er sich jedoch in der Regel angemessen verständigen."
      Bedeutet für mich, dass das Kind auch hier auffällt durch teilweise "umgangssprachliche" Begriffe/Sätze oder auch einfache Sätze, seine Ausdrucksweise jedoch noch im Rahmen ist.

      Ob jemand über einen einfachen Wortschatz verfügt oder nicht, hat meiner Meinung nach gar nichts mit einer eventuellen LRS zu tun.

      • Hallo,

        danke Dir für deine Meinung.

        Das war halt die Frage, die ich mir nicht beantworten konnte.

        Hat diese Aussage jetzt etwas mit der LRS zu tun oder nicht? Oder interpretiere ich es wirklich so, das mein Kind in der Schule sitzt und sagt: Gib Ratzefummel???

        Das war nämlich meine erste Reaktion, die verneint er aber und zu Hause erlebe ich Ihn auch nicht so.

        Lieben Gruss

        Silke

        • Wenn Du Dir unsicher bist, frag doch einfach mal die Lehrerin danach. Vielleicht spricht er ja wirklich in der Schule total anders als zu Hause. Und vielleicht hat die Lehrerin auch einen Tipp für euch/ihn.
          LG

          (12) 16.02.17 - 14:10

          Hi,

          um mal auf dein Beispiel "Gib Ratzefummel" einzugehen: Das wäre ja kein vollständiger Satz, also der müsste dann schon heißen: Gib mir den Ratzefummel. Es steht nicht im Zeugnis, daß er keine vollständigen Sätze spricht, sondern einfach nur dass er sich "einfach" ausdrückt. Das bedeutet für mich, daß er zwar sehr wohl in verständlichen Sätzen spricht, aber verbal nun mal nicht der "Größte" ist. Ich stell es mir eher so vor: Dass er bei einer Bilderbeschreibung eben sagt: da ist eine Frau, die hat einen Rock an und ein Mann mit einer Hose an. Ein anderes, in dieser Hinsicht eben überragendes Kind, würde vlt. sagen: Auf dem Bild sehe ich eine Frau, die ein rotes, kurzes Kleid trägt und einen Mann, der mit einer blauen Hose und einem grünen t-shirt bekleidet ist.

          Vielleicht wird nie ein großer Redner aus ihm, das gibt´s. Mit seinen Mitschülern scheint die Verständigung zu klappen, auch wenn er verbal da eher zur "schlechteren" Hälfte gehört.
          LG

    (15) 16.02.17 - 09:53

    Huhu,

    http://www.zeugnissenrw.de/pdf/Formulierungshilfen.pdf

    Beim Sprachgebrauch ist die Abstufung beim Wortschatz in diesem Beispiel:

    - umfangreich und differenziert
    - umfangreich
    - altersgemäß
    - einfach

    LG

    Hanna

Top Diskussionen anzeigen