Stottern beim Lesen - Tips ?!

    • (1) 03.03.17 - 12:02

      Hallo !

      Meine Kleine, nun 1.Klasse, liest ja bereits seit einiger Zeit flüssig.

      Seit sie schneller lesen kann, fängt sie jedoch oft an, an Wörtern hängen zu bleiben, also beispielsweise "u-und so-o" oder "das i-ist", also bei solchen einfachen und kurzen Wörtern. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll.

      Anfangs dachte ich ja noch, das gibt sich mit der Zeit, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass es gar nicht besser wird (seit 1,5 Jahren) und suche nun Tipps, wie ich ihr helfen kann, ohne dieses Stocken / Stottern laut zu lesen. Dieses Phänomen tritt übrigens auch auf, wenn sie etwas spannendes erzählt.

      Ich habe da oft das Gefühl, sie bekommt Kopf und Mund nicht koordiniert.

      Ich sage schon immer mal: "Lies lieber langsamer und schau Dir das Wort vorher an." Andererseits liest sie ja schon so fix, dass sie die Wörter überblickt und auch bei längeren Wörtern keine Probleme hat. Vom Lese-Niveau, würde ich sagen, müsste das etwa 3.Klasse sein.

      Ich wüsste gerne, woran das liegt. Erst gestern meinte sie, sie wäre nervös, aber gerade vor mir müsste sie das ja eigentlich nicht sein und das weiß sie ja auch. Laut Einschätzung der Lehrerin im Zeugnis liest sie sehr gut, müsste nur etwas lauter sprechen.

      Kennt das vielleicht jemand hier und kann mir sagen, ob das sich das von alleine gibt bzw. was ich machen kann, ihr zu helfen ?

      Ich danke Euch.

Top Diskussionen anzeigen