Würgereiz beim Zahnarzt

    • (1) 22.03.17 - 19:56

      Hallöchen,
      bin eigentlich mehr im Schwangerschaftsforum unterwegs, aber heute muss ich hier mal eine Frage stellen?

      Gerade hat meine Tochter darüber geklagt das ein Zahn weh tut, natürlich sofort geschaut und was gefunden: Ein Loch.
      Klar rufe ich sofort morgen beim Zahnarzt an. Nun haben wir aber ein kleines nicht unbedeutendes Probleme!:-) Meine Tochter ist unglaublich nah am "Würgen" gebaut.
      Also normale Untersuchung beim Zahnarzt geht, aber ein Loch schließen mit Watte im Mund Ohje sage ich da nur.
      Sie würgt da dauerhaft!:-(
      Kennt das jemand von euch, oder hat sogar jemand Tipps wie ich ihr helfen kann das dies nicht so stark ist?
      Sie hat nun keine direkte Angst vor dem Zahnarzt, aber wahrscheinlich ein bisschen Angst das sie sich übergeben muss oder so:-(

      Sollte ich den Termin lieber Frühs machen das wir mit nüchtern Magen gehen???

      Vielleicht kann mir wirklich jemand helfen mit Tipps und Tricks??

      Vielen Dank fürs lesen!:-)

      Lg glienchen0988+7 jährige Prinzessin und Bauchkeks

      • Tipps und Tricks habe ich leider nicht für dich, nur Ratschläge. Ich selbst bin auch empflindlich und würge schnell. Ich habe meinen Zahnarzt vorgewarnt, so hat er extra Rücksicht genommen und auch mehrere Pausen gemacht und v.a. wurde mein Speichel oft abgesaugt, das half auch. Zur Not auch einfach einen Eimer parat halten, das macht wenigsten die eine Sorge, wohin sie es rauslassen kann, einfacher und sie wird dadurch auch etwas beruhigt (so ging es mir :P).

        Mein Sohn hat das Problem auch. Zahnarzt musste noch nie was machen, aber Abdrücke beim Kieferorthopäden waren der Horror für ihn.

        Die KFO meinte dann "Auf 2 Wochen kommt`s nicht an. Nehmen sie die Abdruckschienen mit, erst so in den Mund, durch die Nase atmen. Dann Joghurt oder Pudding drauf, ruhig durch die Nase atmen......wenn das klappt wieder kommen abdrücke machen."
        Also, versuch das mit ihr zu üben, Mund offen halten aber ruhig und bewusst durch die Nase atmen. Dann klappts. Mein Sohn hat so schon mehrere Abdrücke gepackt ohne zu würgen. Ich bin dabei und wenn ich merke er braucht Hilfe steh ich zur Not neben ihm und sage wirklich "Einatmen, Ausatmen, durch die Nase, wieder ein....aus.....achte aufs Atmen...." um seine Aufmerksamkeit auf die Atmung zu lenken, nicht auf die fiese Abdruckmasse im Mund

        Hallo,

        mein Zahnarzt betäubt die betreffenden Teile vom Mund mit so einem Spray, dann bleibt bei mir der Würgereiz aus.

        LG

      • Ich bin auch jemand, der schnell würgen muss.

        Allerdings nicht vorne im Mund, das geht. Aber bei Abdrücken kann ich leiden wie kaum ein zweiter Mensch.

        Mein Zahnarzt macht dann Akupressur bzw. auf Wunsch gibts auch ein Betäubungsspray für die Dauer des Abdrucks.

        Hat sie denn beim Zähneputzen auch schon Probleme mit dem Würgen?

        Danke für eure Antworten.

        Ich werde vorher mit dem Zahnarzt sprechen was wir machen können.
        Das mit dem würgen ist an sich schon besser, wo sie noch kleiner war konnte ich ihr nichtmal ein Tuch umbinden ohne das es sie würgte!:-(
        Wie gesagt normale Untersuchung beim Zahnarzt geht, sobald allerdings diese Watte kommt die man in den Mund bekommt um den Speichelfluss zu stoppen beim Loch schließen fängt sie an zu würgen.
        Ach und beim Kinderarzt wenn der Spatel in den Mund kommt um in den Hals zu schauen, da geht's auch los!:-(
        Das tut einem immer so leid das sie das so zu kämpfen hat.:-(
        Ich hoffe das es irgendwann mal weggeht manchmal klappt das ja!:-)
        Jedenfalls ist es wichtiger das Loch zu schließen auch wenns ein Milchzahn ist!:-)

        Wir werden es sicher schaffen, drückt uns die Daumen.:-)

      • Es gibt einen einfachen Trix . Einfach mit dem Fuß (Bein) Kreise machen. Bei mir hilft das ganz gut. Das Gehirn kann wohl nicht gleichzeitig den Fuß bewegen und würgen.

Top Diskussionen anzeigen