Mathe 2. klasse

    • (1) 27.03.17 - 10:32

      Wir sind in Bayern, tochter ist in der 2. Klasse. Und ich als Mutter bin Baff, was mein Kind alles lernt!

      Rechnen bis 100 + und -, Mal nehmen bis 100, Teilen bis 100, teilen mit Rest (zB 40:6= 6 Rest 4), und Punkt vor Strich (zB 4*7+8)

      Ich find das scho krass! Eine Freundin wohnt 5 km weiter und die Tochter hat noch nicht mal mit dem ein mal eins begonnen.

      Sind unsere denn wirklich so weit oder die anderen hintendran? Oder kommt mir das alles nur so krass vor, weils bei mir selber halt lang her ist?

      • Hallo,
        wir sind aus NRW und unser 2. Klässle rechnetbis 100 +, -, geteilt und mal.
        Teilen mit Rest kennen sie noch nicht und ich glaube, Punkt vor Strich gibt es bei uns in der GS noch nicht (kann mich zumindest nicht dran erinnern, dass der Große in der Grundschule Punkt vor Strick gelernt hat....).
        Ansonsten bin ich auch manchmal beim Großen baff gewesen, was heute in der GS gelernt wird. Ist etwas anders als zu meiner Zeit. Aber damals fiel es auch nicht auf, wenn ein Kind zur Einschulung seinen Namen noch nicht schreiben konnte oder das Alphabet noch nicht kannte. Heute ist man, wenn man das noch nicht kann, krasser Aussenseiter (leider...).

        LG
        Martina75

      (5) 27.03.17 - 11:44

      Ich denke das ist von Schule zu Schule unterschiedlich und später gleichen sie sich schon alle an. Ab und an mag das sicher auch von der Klassenstärke abhängig sein.

      Meine Tochter, 2.Klasse NRW, macht das was du aufgezählt hast auch.

      "zu weit" "hintendran" gibt es in den ersten zwei Klassen eher weniger...

      die LEhrer haben Freiheiten mit der Reihenfolge... -- es gibt in Mathe aus Währungen, Zeit, Körper, Geometrie...

      ebenso dürfen sie die Fächer mal hier bevorzugen und mal da umschichten....

      vergleicht nicht... -- am ende der zweiten werden schon alle aus dem gleichen Landkreis gleich weit sein .....

    • Hallo,
      bei uns dasselbe, (Tochter, 2.Klasse, Bayern, Mathe....). Schon beim Großen ist mir aufgefallen, wie schnell das in Mathe geht...ich hatte auf jeden Fall das Ein Mal Eins erst in der dritten Klasse, weil ich das noch genau weiß.

      Meine Tochter hat echt Probleme mit dem Mathe-Tempo und dem Überfluss an Kram...
      ABER, auch schon beim Großen ist mir dagegen aufgefallen, dass in Deutsch das Pensum ganz anders ist als bei uns damals, nämlich viel langsamer.

      Rechtschreibregeln kommen frühestens dritte Klasse, Aufsätze hat mein Sohn erst richtig in der Vierten geschrieben, Satzteile usw...das Ganze ist viel langsamer als bei mir damals. Wir konnten damals Mitte 2.Klasse schon richtige Geschichten schreiben und sowieso Schreibschrift längst perfekt, die meisten auch in guter Rechtschreibung, da wurde ab Tag Eins viel Wert drauf gelegt.

      Meine Tochter hat noch nichtmal das ganze Schreibschrift-ABC durch...und vom Aufsatz schreiben ist die Klasse noch weit entfernt.

      • Das Arbeitsheft für das Schreibschrift ABC sollte die Klasse unseres Kleinen bis Ende des 1. Schuljahres durchhaben....die Nachzügler haben es dann tatsächlich bis zu den Herbstferien endlich geschafft. Da war unser Großer aber auch später mit dran, die waren zu den Osterferien des 2.Schuljahres dann soweit. Füllerführerschein gab es dann Ender der 2., Anfang der 3. Klasse. Wann es bei dem Kleinen damit losgeht, weiß ich noch nicht. Bei seinem Hang zu Flüchtigkeitsfehlern beim Abschreiben dürfen sie sich damit auch noch lange Zeit lassen ;-). Mit Füller wird das nämlich dann eine riesige Sauerei.

        In Deutsch legen sie auch ein ordentliches Tempo vor und es wird Wert drauf gelegt, dass die bekannten Wörter richtig geschrieben werden. Nutzen die Kinder "fremde" Wörter und schreiben sie falsch, ist das zwar kein Fehler, aber es wird gekennzeichnet und das Wort richtig drüber geschrieben. Auch Mini-Aufsätze sind hier schon geschrieben worden.

    Dies ist der Grundstoffreihenfolge von der 2.Klasse in Bayern, Lehrer haben aber oft noch zusätzliche Konzepte oder tauschen eine Reihenfolge Grundrechenarten/Geometrie

    Für den Zahlenraum bis 100 müssen die Kinder die Zahlen ordnen, die Zahlen auf dem Zahlenstrahl eintragen, Nachbarzahlen und Tauschaufgaben rechnen. Außerdem natürlich die Grundrechenarten im Zahlenraum 100 rechnen. Zahlenmauern und Rechendreiecke für die Grundschule Klasse 2 lösen. Zahlen auf der Hundertertafel eintragen. In der Geometrie, geometrische Körper erkennen, Flächen, Steckwürfel, Quader und Kugel erkennen. Würfel und Quadernetze. Plus und Minus mit Einerzahlen und ganzen Zehnerzahlen rechnen, Malaufgaben am Hunderterfeld, die Einmaleinstafel, Einmaleins mit 5 und 10. Rechnen mit der Zeit, Kalender. Plusaufgaben und Minusaufgaben mit und ohne Zehnerübergang rechnen, die Uhr und dividieren mit Rest.

    Hallo!

    Mein Sohn ist auch in der 2.Klasse , aber NRW... Sie haben +/- 100 gerechnet, dann über Formen und Körper gesprochen. Seit letzter Woche haben die mit dem 1x1 angefangen.... Also sind sie weit hinter Euch...

    LG

    bei uns (zweite Klasse NRW) ist es rechnen bis 100 und sie fangen seit ein paar Wochen das Einmaleins an. Die 1er, 2er,4er,5er und 10er Reihe haben sie durch. Ein bisschen haben sie da auch schon geteilt durch gemacht.

    Allerdings nicht mit Rest und nicht mit Punkt vor Strich Regel.
    Dafür haben sie recht viele Textaufgaben (die heißen heute anders, fällt mir gerade nicht ein) und auch so einiges an Geometrie mit Körpern und Geld/Uhr.

    Lg

Hallo,
Mein Sohn ist da weit hintendran. Hier (NRW) haben sie nur +/- in 100 Bereich. So wie rechnen mit Geld.

Kein 1×1, keine Division, kein Punkt vor Strich.

Dabei meinte unsere Lehrerin letztens sie wären super im Plan.

LG,
Natalia

(15) 27.03.17 - 17:39

Vielen Dank für eure Rückmeldungen! Dann ist das gar nicht so ungewöhnlich... Krass!

Bin ich froh, dass sie ab nächstem Schuljahr kn Bayern wieder das g9 einführen. Ich hoffe , das entspannt dann auch wieder die Grundschule.

In Deutsch sind sie auch recht weit glaub ich: Aufsätze schreiben Sie schon lange, Personenbeschreibungen wurden schon benotet, die Schreibschrift war vor den Herbstferien durch, seit Weihnachten haben alle den füllerführerschein. Grade müssen sie im Text vorklmmende Verben deklinieren oder nomen konjugieren

Gott sei dank hat meine Tochter bisher noch keine Probleme in der Schule, aber heftiges Tempo halt

Top Diskussionen anzeigen