Weiterführende Schule. Soooo viel Unterrichtsausfall. Bei euch auch?

    • (1) 05.04.17 - 09:22

      Heute Vormittag hat meine 5. Klässlerin sage und schreibe zwei Schulstunden. Die ersten beiden entfallen und die letzten beiden Stunden ebenso. Erst am Dienstag fiel die erste Stunde aus und morgen muss sie höchstwahrscheinlich auch erst zur dritten hin. Ich finde es irgendwie ganz schön heftig, wie viel Schulzeit da insgesamt ausfällt. Denn es ist nicht nur in dieser Woche so, sondern sagen wir mal in jeder zweiten Woche. Für den Monat Mai wurde wegen der Abiturkorrektur auch schon eine Menge Unterrichtsausfall angekündigt. In der Masse wären das wohl mehrere Vollzeitstellen, die da mit Vertretungslehrern besetzt werden könnten. Zudem finde ich es schade, dass meine Tochter in der Zeit keinen Unterricht hat und nicht betreut ist. Ich muss das jedes Mal irgendwie auffangen. Ist das bei euch auch so?

      • Hallo,

        nein, das kann ich nicht bestätigen. Niklas geht auf eine Ganztags-Realschule und dort werden Ausfälle komplett aufgefangen. Der Vertretungslehrer ist meistens aus dem entsprechenden Fach und arbeitet mit den Kindern normal weiter. In den Hauptfächern haben die Kinder einen Wochenplan und so immer etwas zu tun.

        Ist so wie heute beim Elternsprechtag nach der 5. Stunde frei, kann man die Kinder trotzdem betreuen lassen bis 14.00 Uhr, quasi bis der Sprechtag anfängt.

        LG
        Tanja

        Hallo
        In der Unterstufe wird gibt es hier kaum Ausfall, wenn überhaupt in den Randstunden, ansonsten mal mehr oder mal weniger. Weiß ein Lehrer dass er mal weg ist gibt es vorher Aufgaben und auf dem Vertretungsplan findet man die Anmerkung "EVA" (eigenverantwortliches arbeiten) sollte sich keine Aufsicht/Vertretung finden.
        Jedoch ist bei meiner Tochter tatsächlich mal ein kompletter Schultag ausgefallen! In Klasse 7 war das glaube ich.

        LG

        Hallo,
        unser Großer ist mittlerweile in der 7. Klasse am Gymnasium. Sicherlich fällt hier und da mal eine Stunde aus, aber dass er nur 2 Stunden gehabt hätte, das gab es bislang nicht.
        Mal fällt eine 1. oder 6. (bzw. letzte) Stunde aus, aber oft wird der Unterricht dann verschoben bzw. Lehrer tauschen die Stunden, wenn es irgendwie passt. Dass zwei Stunden am Stück ausfallen, gab es bislang nur an Tagen, an denen er auch nachmittags Unterricht gehabt hätte. Da sind dann die 8. und 9. Stunde mal ausgefallen. Und da die 7. Stunde Mittagspause war, konnte er dann nach der 6. Stunde nach Hause kommen.

        Jetzt waren z.B. 3 Lehrer mit zum Schüleraustausch. Die Lehrerin, bei der mein Sohn Unterricht hat, hat den Schülern Aufgaben gegeben, die sie in der Zeit bei den aufsichthabenden Lehrern zu bearbeiten hatten. Die Aufgaben wurden später auch wieder eingesammelt.

        Eine Betreuung gibt es an der Schule vor Schulbeginn sowieso nicht, es gibt wohl am Nachmittag die Möglichkeit der Hausaufgabenbetreuung und man kann AG's besuchen. Das zählt aber nicht zur Betreuung wie z.B. an der Grundschule. Davon ab, sollte ein Kind der 5. Klasse durchaus in der Lage sein, alleine zu Hause zu sein und auch dann morgens selbstständig losgehen. Ich selbst würde allerdings vorsichtshalber rechtzeitig von der Arbeit aus zu Hause anrufen und das Kind ans losgehen erinnern.

        LG
        Martina75

      • Hallo,

        nein das kann ich nicht bestätigen. Meine Tochter ist 7. Klasse Gym und da wird in der Unterstufe bis zur 6. Stunde alles komplett vertreten. Bisher jedenfalls!

        Was ein paar mal ausfiel war der Nachmittagsunterricht wegen Konferenzen oder weil der Lehrer krank war.

        Abitur, pädagogische Tage etc. werden weit im Voraus angekündigt, so dass man sich darauf einstellen kann.

        Letztes Jahr Februar sind viele Tage aus diversen Gründen ausgefallen, aber in diesem Jahr kommen sie auf maximal 3-4 Tage inkl Abitur.

        Viele Grüße

        Hallo #blume

        hier fällt auch viel aus. Die Kernfächer werden zur Zeit zulasten der Nebenfächer gestützt, weil viele Lehrer fehlen und das irgendwie aufgefangen werden muss. Also fällt hier fast regelmäßig Sport, Musik und Reli aus.

        Aber ab dem nächsten Schuljahr wird alles besser. #schwitz

        #liebdrueck
        Sanne #sonne

        Hi,

        bei uns auch (Bayern).

        Die Lehrer gehen mit anderen Klassen zum Schüleraustausch ins Ausland, auf Klassenfahrt, Sportveranstaltungen, Wettbewerbe ohne Ende (Jugend forscht, etc. ), Abi Prüfungen, Vertretungen in anderen Klassen, Fortbildung, etc. etc.

        Der Rektor ist auch sehr an PR interessiert, daher werden ALLE möglichen Wettbewerbe mitgemacht....um ja in der Zeitung zu erscheinen - dementsprechend immer wieder Stundenausfall.

        Das G8 wäre möglich, wenn keine Stunden ausfallen würden aber so?
        Bei uns ist der Klassenlehrer locker bis dato 9 Wochen ausgefallen....gerade Englischlehrer, wo die Vertretung jede Stunde eine andere ist. Kannst Dir vorstellen, welche Probleme viele Schüler mit der Sprache haben. Die Proben werden zeitgleich mit der Parallelklasse geschrieben, die keinen Ausfall haben.#schwitz

        Bei uns wird versucht, das die Ausfallstunden in die letzten Schulstunden geschoben werden....naja, da müssen sie halt 1-2 Std. in der Schule absitzen und auf dem Bus warten. Ist nicht weiter schlimm, können schon mal Hausaufgaben anfangen.

        LG
        LIsa

        Hallo,

        an der Schule meines Sohnes fallen nie Stunden aus. Ist ein Lehrer krank oder anderweitig verhindert, wird fachgleich weiterunterrichtet; auch bei Randstunden.
        Die Schule garantiert, dass die Kinder während der offiziellen Unterrichtszeiten auch immer unterrichtet werden und dass die Betreuungszeiten erfüllt werden.

        Selbst am letzten Tag vor den Schulferien wird die komplette Unterrichtszeit durchgezogen.

        In der GS fielen zwar ab und zu mal Unterrichtsstunden aus, die Kinder wurden dann aber beschäftigt. Nach Hause schicken oder später anfangen gab's da auch nicht.

        LG

        Hallom das gibts bei uns nicht. Meine große Tochter besucht hier das Gymnasium am Ort, G8, Ganztagsschule, bis zur 10.Klasse ist da nicht einmal eine Stunde ausgefallen. Alles wurde zumindest vertreten. Da gab es auch nicht "wir müssen heute erst zur dritten" oder ähnliches, da war Montag, Mittwoch, Donnerstag lang bis 15.20Uhr und Dienstag und Freitag, bis 13.00Uhr.
        Ab der 10 gab es häufig Entfall, allerdings ist das ja dann Oberstufe, da gibt es Aufgaben, die erledigt werden müssen.
        LG

        Hallo,

        unsere Tochter besucht die 6.Klasse eines Gymnasiums in kirchlicher Trägerschaft (NRW) und bei ihr ist noch nie Unterricht ausgefallen.

        Klassenfahrten sind planbar und der Unterricht wird von einem anderen Fachlehrer durchgeführt. Bei krankheitsbedingtem Ausfall hatte sie tatsächlich auch schon mal einen fachfremden Lehrer, der dann aber mit Arbeitsmaterialien des Fachlehrers ausgestattet wird. Z.B. Musikunterricht bei der Mathelehrerin. Die Mädchen fanden es toll und ich bin froh, dass es nicht andersrum war ;-)

        Unsere Schule ist Lehrertechnisch wesentlich besser aufgestellt als das städtische Gymnasium im gleichen Ort. Die Freundin meiner Tochter besucht diese Schule und dort sitzen die Kiddies tatsächlich regelmäßig mit Arbeitsblättern alleine im Unterrichtsraum und machen was oder auch nicht. Alleine in Mathe sind sie weit hinter dem Stoff meiner Tochter. Aber auch da werden keine Kinder nachhause geschickt, sondern in der Schule "aufbewahrt" auch wenn die erste oder sechste Stunde ausfällt.

        Liebe Grüße
        Grizzy

        Hi,

        kann ich bestätigen ! 5. Klasse war Bio eher eine Randerscheinung.....Englisch waren 4 Lehrkräfte im 1. Halbjahr, Mathe haben wir bereits die 3. Lehrerin. Es gab schon diverse Zeitungsberichte über den Unterrichtsausfall.....aber was soll man machen ? Bei uns an der Schule sind es die Schwangerschaften.....
        Jetzt 6. Klasse hatten die Kinder 1/2 Jahr Bio. Die Biolehrerin war krank oder in Vertretung bei den Abiturienten.....also richtiger Biounterricht erfolgte nicht und so ähnlich sah es auch in Chemie aus.....ich habe hier den Eindruck, dass alles für die Oberstufe getan wird und die Jahrgänge bis zur 8. darunter mehr oder weniger "leiden" müssen. Die Schüler freuen sich natürlich über den Unterrichtsausfall.....das böse Erwachen wird ja erst später kommen, wenn sie alles nachholen müssen.

        Bei uns fällt auch hin und wieder etwas aus, aber nicht soviel.
        Aber einmal die Woche kommt unsere bestimmt früher nach Hause.
        Kann Deine Tochter nicht nach Hause gehen, die Tür aufschließen und sich allein beschäftigen bis Du kommst?
        Eigentlich ist sie ja alt genug, deshalb gibt es wahrscheinlich auch keine Betreuung.

        Hallo,

        so Tage gibt es bei uns auch. Dafür läuft an anderen Tagen so viel Stoff durch, dass man froh ist, wenn es so ein paar ruhige Tage gibt.

        Mich nervt viel mehr, wenn
        (a) Der Lehrer geplant nicht da ist, es aber keine vernünftigen Aufgaben gibt
        (b) Ein Film nach dem anderen reingeschoben wird - es sollte doch klappen, dass man ein paar Deutsch-/Englisch- oder Matheaufgaben in petto hat.

        GLG
        Miss Mary

Top Diskussionen anzeigen