Abschied feiern?

    • (1) 14.04.17 - 18:37

      Hallo
      Wir ziehen im Sommer um, unser großer Sohn ist in der 4 Klasse, da wird also generell Abschied gefeiert, und der Kleine in der 1 Klasse.
      Jetzt frage ich mich ob ich dem Kleinen zum Ende einen Kuchen oÄ. mitgeben soll, zum Abschied?
      Ich kenne es nur aus dem Kindergarten, da haben wir als wir umgezogen sind was mitgegeben und es wurde mit der Gruppe nochmal zusammen gesessen.
      Nun ist es leider so dass er es in seiner Klasse nicht sonderlich leicht hat und eigentlich nur eine Freundin hat. Mit dieser versteht er sich mittlerweile extrem gut, da werden wir natürlich privat was machen. Die Lehrer sind sehr bemüht aber so ganz klappt es nicht. Nicht nur was ihn angeht, ein paar der Kinder halten gefühlt die ganze Schule auf Trab #zitter
      Was würdet ihr machen ? Bei den Lehrern selbst bedanken wir uns definitiv, aber was mit der Klasse? Drüber stehen weil es ja auch einige Kinder gibt die völlig neutral sind ? Es einfach dabei belassen?
      Ach ja, worüber man sich Gedanken machen kann #klatsch

      Liebe Grüße #blume

      • Hallo,

        wie sieht es denn dein Sohn? Hätte er Probleme damit, dass auch die Kinder, mit denen er sich nicht versteht, von seinem Kuchen essen? Wenn nicht, würde ich in Absprache mit dem Lehrer einen kleinen Abschied feiern. Später erinnert man sich doch oft eher an die schönen Ereignisse, also warum nicht für noch eine schöne Erinnerung sorgen.

        LG

        Hallo,

        ich würde das Kind selbst entscheiden lassen. Will er einen Abschied ... gut. Wenn nicht ... auch gut.

        GLG
        Miss Mary

      • würde mal mit dem Lehrer reden
        und mit deinem Kind voran.

        Evtl. einen kleinen neuen Einstand in der neuen Klasse dann machen (mit Lehrer absprechen)

        Fragen, was dein Sohn möchte.
        und dann eben Lehrer fragen ob es vom Ablauf her reinpassen würde.

        Hallo!
        Ich würde für eine schöne Erinnerung am Ende sorgen, also eine kleine Abschiedsfeier mit Muffins oder einfach ein paar Kekse oder Gummibärchen, sofern Dein Kind das auch gerne möchte. Ich denke, dann geht er mit einem besseren Gefühl aus der Klasse raus.

        Liebe Grüße, J.

        Hallo!

        Meine Kindr haben diverse Schulen gewechselt und zumindest eines hatte eine Klasse mit hoher Fluktuation. Für die zurückbleibenden Kinder hat so ein Muffin-Verteiltag KEINE Bedeutung, wenn es nicht gerade der Busenfreund war. Von einer AbschiedsFEIER kann in keinem Falll die Rede sein - es ist nur eine Geste!
        Für das gehende Kind ist es eine Möglichkeit einen Schlussstrich unter einer guten oder schlechten Zeit zu ziehen und die Energie in den Neuanfang zu stecken.
        Deswegen würde ich das Kind alleine entscheiden lassen mit dem Hinweis, dass es den anderen vermutlich egal ist.

        LG, i.

        Wir haben das dieses Jahr mit der Großen... Sie ist 6 Jahre (regulär) in einer Klasse (sie selbst "nur" 5,5 Jahre)...

        Sie hat da in all der Zeit nie WIRKLICH Anschluss gefunden. Warum sollte man sich da JETZT engagieren?!

        Ganz im Gegenteil, die Abschlussfeier der Klasse und die Aufnahmefeier der neuen Schule könnten auf einen Tag fallen. Sie hat ganz klar den Wunsch geäußerst, sich dann bitte nur auf die neue Schule/Klasse konzentrieren zu dürfen...

        Danke für euere Antworten!
        Wir lassen es uns nochmal durch den Kopf gehen. Ist ja zum Glück noch etwas Zeit, da die Situation wie gesagt noch etwas angespannt ist will ich ihn da jetzt noch überhaupt nicht groß fragen.

Top Diskussionen anzeigen