Extrem zartes Mädchen soll nächstes Jahr eingeschult werden

    • (1) 17.04.17 - 22:00

      Ihr Lieben,

      meine Tochter Nora wird im Mai 5 und soll nächstes Jahr in die Schule kommen.

      Sie ist extrem klein und zart und wurde bereits auf verschiedene Dinge wie das Turner Syndrom getestet. Im Mai ist auch wieder unser jährlicher Termin beim Kinderendokrinologen. Befunde gab es Gsd bisher keine.

      Sie ist 1,02 m groß und wiegt 14 kg. Im letzten Jahr ist sie ca. 3 cm gewachsen, also viel größer wird sie dann auch nicht sein.

      Meine Große ist schon in der Schule und den Ranzen könnte die Kleine gar nicht tragen vom Gewicht her.

      Nora hat Probleme mit der Aussprache des Buchstaben K. Ansonsten ist sie motorisch und geistig super entwickelt.

      Ich würde sie gerne ein Jahr zurückstellen, geht das so einfach? Wie leitet man das in die Wege? Was meint ihr dazu?

      LG

      Patricia

          Hallo

          Meine Tochter, geht jetzt in die erste Klasse, war im September zur Einschulung 1,05 m.... Gewogen hat sie 17 Kilo

          Ja, sie war und ist die Kleinste.

          Und dennoch kann sie ihre Schultasche tragen.

          Sie weiß, dass sich geistige Größe nicht in Zentimetern misst.

          Unser Sohn ist auch der kleinste im Kindergarten, aber laut Erzieherin auch der cleverste...

          Aber ich verstehe dich zu gut. Was hab ich mir letztes Jahr Gedanken gemacht....

          Liebe Grüße

    Hallo

    das kommt auch aufs Bundesland drauf an. Hier bei uns (Bayern/Kleinstadt) wäre es aktuell kein Problem ein Kind zurück zu stellen.

    Was will denn deine Tochter? Ich meine gehen ihre Freundinnen denn dann mit ihr zur Schule?
    Was den Schulranzen angeht würde ich wenn es möglich wäre den Ranzen zur Schule bringen und wieder abholen.

    LG
    Corinna

    • Wäre denn ein Trolley auch eine Möglichkeit?

      Die Schule ist ihr eigentlich noch recht egal. Sie spricht nicht wirklich darüber.

      LG

      • Hallo!

        na ja bei der Zurückstellung / Kann-Kind-Einschulung ist das so eine Sache mit dem "Wohle des Kindes" der im Mittelpunkt steht .....

        Im SJ 2007/08 wurden viele Kinder zurückgestellt und KEIN Kann-Kind aufgenommen. Als Zuschauer denkt man sich, dass die Schule sehr umsichtig ist.
        Im SJ 2008/09 wurde keine Gnade bei Rückstellungen gezeigt und alle Kann-Kinder in die Schule abgeschoben. #schock

        Warum??? Die Schule drohte sonst einzügig zu werden und Lehrerinnen abgezogen zu werden .... nix Kindeswohl!!! #wolke#aha

        Deswegen was die Schule sagt, ist eben aus Sicht der Schule .......

        Grundsätzlich würde ich mir die Defizite angucken und mich fragen ob die in einem Jahr ganz anders aussehen würden und ob die so hinderlich sind, dass eine Rückstellung sinnvoll ist.
        In der GS-Klasse meines Sohnes war ein Mädchen, das zur Einschulung den 1m gerade so geknackt hat. Zum Ende der GS hatte sie die 1,30m gerade so geknackt. Zu keinem Zeitpunkt hatte man den Eindruck, dass sie überfordert wäre ....

        Zu den Trolleys: sobald Treppen im Spiel sind in der Schule wird es umständlich und eher hinderlich. Hier wurde mit einem 2. Satz Bücher, die in der Schule bleiben durften, hantiert. Die Hefter rigoros und zeitnah entleert, das Sportzeug nur 1x im Monat mitgenommen ....

        LG, I.

    Wir wohnen auch in Bayern , bei uns haste schon einen Kampf, wenn ein KANN-Kind zurückgestellt werden sollte (von Eltern+KiGa) und die Schuluntersuchung aber anderer Meinung ist.
    Wenn hier das Mädchen nächstes Jahr im Mai 6 J. wird und im Sommer eingeschult wird, ist sie ein Muss -Kind......
    Sollten die Zeifel der Eltern nächstes Jahr vor der Schuluntersuchung unverändert sein, von Logopäthen, Kinderarzt ect. Befunde schreiben lassen über gewisse Defizite, sowie auch vom KiGa , was eine diesjährige Schulunreife bekräftigt. Notfalls mit dem Kind auf eine Unkoorperation bei der Schuluntersuchung hinarbeiten, sofern das Kind wirklich nicht schultauglich ist und das Kind es auch noch nicht möchtet ;) Wenn das Kind von selbst in Schule möchtet, würde ich sie auch lassen.

Hallo

Wegen dem K würde ich zum Logopäden gehen.

Wegen der Körpergröße wirst du keine Rückstellung bekommen.

Ich kenne 2 Kinder die so klein sind und zur Schule kamen.

Top Diskussionen anzeigen