Wecker für angehendes Schulkind

    • (1) 23.04.17 - 07:53

      Hallo ihr Lieben.
      Meine Tochter wird Ende August eingeschult, 3 Tage später wird sie 6 und hst Geburtstag.

      In die Schultüte kommt nur nützliches, kein Spielzeug oder Süßkram ( Brotdose, Flasche, Armbanduhr, Stifte ... )
      Sie wünscht sich nun zum Geburtstag einen Wecker. Am liebsten wäre ihr einer wo Sie Nachts, wenn Sie aufwacht, sieht dass es noch nicht Aufstehzeit ist.

      Er sollte nicht so kitschig sein und kein Disney #winke #rofl

      Such ich da die Eierlegende Wollmilchsau oder gibt es so einen Qualitativ Hochwertig ?

      Die Armbanduhr ust von Flickflack aber die Wecker sind sehr sehr bunt.
      Viele Grüße

      • Alle Arten von Wecker haben Vor und Nachteile.

        Die Wecker, die nachts stets die Zeiten anzeigt , sind hauptsächlich Netzteilwecker und Elektowecker /geräte am Nachttisch sollte man vorallem bei Kinder nicht unterstützen.

        Analogwecker leuchten zwar die Zeiger, was Kinder aber noch nicht so einordnen können und man hört bei den meisten den Sekundenzeiger ticken.

        Batteriebetriebene Digitalwecker leuchtet nachts die Anzeige nur , wenn man sie an einer Stelle berührt.

        Der Wecker meiner Kinder heißt Mama :-). Kein anderer weckt mit Küsschen.
        VG

      Das ist natürlich richtig ;-) den Wecker wünscht sie sich aber, die Mama hat sie ja schon #winke . Und da auch schon 1 anderes Schulkind da ist UND ein Baby, sind wir um die Uhrzeit schon 3x wach #rofl

      Hallo!

      So hab ich auch die ganze Zeit gedacht. Aber das Wecken dauerte dann oft ne viertel Stunde oder sogar länger, in der meine Laune zunehmend den Bach runter ging. Und wenn meine Tochter dann endlich - mit eben so schlechter Laune - aufgestanden ist, war die Stimmung nicht gerade die Beste.
      Und das ging, bis ich der Kleinen einen eigenen Wecker ans Bett gestellt habe. Es war ein ganz einfacher Wecker - analog mit einschaltbarer Beleuchtung. Der Wecker tickt allerdings nicht und hat keinen Pieps- oder Klingelton zum Wecken sondern eine kleine Melodie. Und seit die Kleine von diesem Wecker geweckt wird, steht sie problemlos innerhalb von einer MInute auf und hat auch keine schlechte Laune mehr.

      Wir haben diesen Wecker:
      https://www.amazon.de/gp/product/B00CDOYUT8/ref=oh_aui_detailpage_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

      Nachteil an dem Gerät sehe ich nur 2:
      1. Die Weckzeit ist nicht sehr präzise einstellbar (wenn ich 7:15 einstelle und abends um 19:45 den Wecker anschalte, fängt er an zu klingeln)
      2. Der Wecker muss jeden Morgen komplett ausgeschaltet und am Abend wieder eingeschaltet werden. Und das Einschalten sollte mgl. nicht länger als 11 Stunden vor dem Wecken gemacht werden (s.o.)

      LG

Hallo,

meine Tochter (erste Klasse ) hat einen ganz einfachen analogen Wecker. Der piept maximal eine halbe Stunde nach.

Sie stellt sich den jeden Abend selbst. Wenn der klingelt kommt sie zu uns kuscheln. Dabei schläft sie meistens noch mal ein und muss dann nochmal geweckt werden.

Gruß Sol

Hi,
Wie wäre es mit dem Kinderwecker von Vtech, denn gibt es als Katze und als Hund läuft mit Batterien und ist digital. Der kostet auch nur ca. 30€.
Was auch witzig ist man kann sich nicht nur wecken lassen sondern auch mit ihm sprechen.Ich find ihn süß.
LG Maunchen

Hier gab es für alle 3 zum 6. Geburtstag einen Digitalwecker mit Leuchtziffern. Der Große bekam einen vom Fluch der Karibik, der Mittlere einen von Star Wars und der Kleine einen ganz normalen Radiowecker.
Wichtig war für mich, dass es keine batteriebetriebenen Wecker sind und die auf jeden Fall eine Radiofunktion haben. Beim Mittleren war der Star Wars Sound so laut und nervig, dass er das Radio bevorzugt hat.

Hallo, wir haben diesen hier.

http://www.jako-o.de/produkte-praktisches-schulorganisation-kinderuhren-und-wecker-mein-erster-wecker--109848.html

VG
B

Top Diskussionen anzeigen