Hotwheels Ai - für ihn total langweilig

    • (1) 21.05.17 - 20:43

      Hallo

      mein Sohn hat zu Weihnachten eine Hotwheels Ai bekommen und das Ding, das fast 100 Euro gekostet hat, steht nur in der Ecke - total langweilig. Bestenfalls werden mal die beiden Autos raus geholt und so auf dem Boden mit Fernbedienung fahren gelassen.

      Überall hat die Rennbahn gute Bewertungen bekommen. Machen wir denn irgendwas falsch? #kratz
      In der ersten Schwierigkeitsstufe fahren die Autos ja nur im Kreis und sobald man weiter hoch geht um auch Fallen einsetzen zu können kann man die Bahn kaum einhalten, da es wirklich ganz grade runter geht.

      Habt ihr Tipps?

      LG
      Melanie

      • (2) 21.05.17 - 21:27

        Hallo,

        nach meiner Erfahrung kann man nie vorhersagen, wie Spielsachen bei Kindern ankommen.
        Gute Bewertungen und Erfahrungen mit gleichaltrigen Kindern helfen da nicht weiter.

        Manchmal quängeln die Kinder einem wochenlang die Ohren voll, dass sie etwas unbedingt haben wollen, und wenn sie es dann haben, wird es mit dem Allerwertesten nicht angeguckt.
        Andere Sachen wollten sie eigentlich gar nicht so dringend, aber die sind dann der Renner.
        Oder die Sachen sind nur zwei, drei Wochen lang interessant und stehen dann in der Ecke, oder sie stehen ein halbes Jahr und länger unbeachtet herum und auf einmal werden sie interessant.

        Man muss das nicht verstehen... #kratz

        Bei unserer Großen gibt es dann noch einiges, womit sie nicht spielt, aber wenn der kleine Bruder es haben möchte, weigert sie sich, es herzugeben oder auch nur auszuleihen. Da könnte ich jedes mal die Motten kriegen. #aerger

        An Eurer Stelle würde ich die Bahn wegpacken, und wenn Euer Sohn sich langweilt, immer mal vorschlagen, dass er damit spielen könnte. Vielleicht kommt irgendwann Interesse auf. Vielleicht hat er auch Lust, mal mit Papa daran zu bauen.
        Wenn die Bahn nachhaltig uninteressant bleibt, würde ich sie verkaufen.

        LG

        Heike

        (3) 22.05.17 - 07:38

        Huhu,

        "monofunktionale" Spielzeuge haben oft diesen Effekt (dass sie schnell langweilig werden). Deshalb werden ja Spielzeuge wie Baukästen, Lego, ... empfohlen, da sie mehr und individuellere bzw. kreativere Spielmöglichkeiten bieten.
        Unsere Carrerabahn liegt schon lange brach, sie wurde einen Monat lang bespielt und dann nach dem Staubansetzen eingemottet.

        Dafür spielt mein Sohn immer noch mit seinen Freunden mit ganz normalen Matchboxautos, Lego Fahrzeugen, etc.. Sie bauen mit Kaplasteinen und anderen Holzbausteinen Garagen, Parcours, Gebäude, Bunker, Mauern... und dort kommen dann die verschiedenen Fahrzeuge zum Einsatz.
        Er ist 10 und spielt immer seltener so, aber erst vor 2-3 Wochen haben sie eine große Landschaft im Kinderzimmer aufgebaut.

        LG

        Hanna

        (4) 22.05.17 - 09:43

        Hallo, nein, du machst nichts falsch. Wir haben die Bahn auch zu Weihnachten gekauft (allerdings als Angebotspreis für 65 Euro ...) und sie stand exakt 2 Tage - dann habe ich sie wieder eingepackt und seitdem steht sie im Schrank.

        Ich finde bei dieser Bahn, dass Werbung und Realität auseinanderdriften .... selbst ich habe keinen wirklichen Spass an ihr und mein Mann auch nicht. Wenn es wieder Richtung Weihnachten geht und schlechtes Wetter ist werden wir sie mal wieder rausholen - ansonsten finde ich sie eher als Flop. Da war die Carrera-Bahn doch besser, obwohl die wegen der sensiblen Strecke (bricht schnell was ab etc.) unpraktisch ist.

        Meine beiden Kinder sind eher nicht die Eisenbahn/Autobahn-Kinder ... sie sind eher Bauwerker, Rollenspieler und "Freigeister" ...

        VG
        B

Top Diskussionen anzeigen