Mini Cooper Cabrio - Kindersitz

    • (1) 09.06.17 - 19:50

      Hallo,
      fährt jemand von Euch zufällig ein Mini Cooper Cabrio?

      Ist es da wirklich nicht möglich, hinten einen Kindersitz (oder wenigstens eine Sitzerhöhung) zu benutzen?
      Mein Sohn (8 Jahre, 1,38 m) wurde gestern von einer Bekannten vom Sport mit nach Hause mitgenommen. Da diese ihn schon öfter mitgenommen hat und er bislang immer von der Familie einen Sitzerhöhung bekommen hat (wenn deren Sohn bei uns mitfährt, nutzt er auch immer unsere Erhöhung, wir wechslen uns beim Fahren immer ab), hatte ich nicht weiter gefragt. Nun sagte mein Sohn gestern, dass die Mama die beiden mit ihrem Cabrio abgeholt hat und er berichtete mir ganz empört, dass man da hinten keine Kindersitze (bzw. Erhöhungen) reinmachen könnte. Ich kann mir das nicht so recht vorstellen und wollte mal hören, ob das jemand von Euch kennt.

      Ich werde die Mutter auf jeden Fall drauf ansprechen, dass wir nicht möchten, dass unser Sohn ohne mindestens eine Sitzerhöhung zu haben, Auto fährt. Ich weiß aber auch, dass ihr Sohn auch in der Familienkutsche oft ohne Kindersitz fährt und dann auch noch gerne vorne auf dem Beifahrersitz. Ihr Sohn hat mir das erzählt und ich habe es auch schon selbst mehrfach gesehen. Mit ihrem Kind können sie das ja gerne machen, aber mit anderen?

      LG
      Martina75

      • Laut Google kein Problem!

        Bis vor 3 Jahren hatte ich noch ein Cooper Cabrio. Also noch nicht so lange her und kein überaltetes Modell.

        Es ist nur ein 4-Sitzer. Man hat hinten zwei breite, vollständige Sitze zum Anschnallen und sitzt recht komfortabel, was den Platz betrifft, 3 Personen geht definitiv nicht. Aber zwei- Sitzerhöhungen bekommt man bequem unter und schallt ganz normal mit den Sicherheitsgurten an. Wenn zwei Erwachsene Platz haben, dann funktioniert auch alles andere. Was soll das für einen Grund geben, dass es nicht geht? Erschließt sich mir nicht.

        Das ist Unsinn. Ich habe bis vor kurzem noch einen Kindersitz hinten drin gehabt. Ich habe nur die Kopfstütze raus gezogen, ja aber aus Bequemlichkeitsgründen. Sitzt Erhöhung geht auf jeden Fall, aber natürlich in einem Mini nicht drei nebeneinander. Vielleicht war das ja das Problem?

      • Hallo,
        danke für Eure Info's.

        Es waren defintiv nur 2 Kinder mit der Mutter unterwegs, also vom Platz her kein Problem.
        Ich sehe die Familie jetzt am WE und werde sie mal drauf ansprechen. Im Zweifelsfall fahre ich dann lieber selber und weiß, dass mein Sohn und die anderen mitfahrenden Kinder entsprechend gesichert sind.
        Aber scheint im Moment modern zu sein, Kinder ohne Sitz zu transportieren. Ich habe gestern eine Freundin vom Kleinen mitgenommen und als ihr unsere Sitzerhöhung gegeben habe, sagte sie, dass, ihre Mutter gesagt hat, sie bräuchte sie nicht mehr und könnte so im Auto mitfahren. . Das Mädchen ist ca. 1,35 m groß.... Ich habe ihr nur gesagt, dass mir das egal ist, was ihre Mutter diesbezüglich sagt. Sie darf lt. Gesetzgeber noch nicht anders mitfahren und daran halte ich mich auch und entweder akzeptiert sie das oder sie läuft nach hause. Die Entscheidung war schnell gefallen ;-). Bei zwei oder drei Zentimetern bin ich auch nicht päpstlicher als der Papst, aber bei der Größe gibt es keine Diskussion.

        LG
        Martina75

        • Ich kenne auch solche Eltern. Auch welche wo die Kinder gar nicht erst angeschnallt werden.
          Ich vermute einfach dass solchen Eltern das Leben ihrer Kinder nicht wichtig genug ist. Anders kann ich mir das nicht erklären.

          Mona

        • Ich muss das auch feststellen ... beim Abholen am KiGa sehen ich auch immer die tollsten Sachen: die Mama, die mit Baby im Tragetuch Auto fährt, die Mama, die mit Kind in der Manduca auf dem Rücken Rad (Lastenrad!) fährt, Kinder, die im fahrenden Auto rumturnen (auch gerne mal auf dem Beifahrersitz), Babyschalen die vorwärtsgerichtet angeschnallt sind #gruebel
          Bei uns im Bekanntenkreis ist es auch üblich, dass die Kinder so ab 4 eigentlich nur noch auf der Erhöhung fahren ("zu klein für den normalen Sitz") und so ab 6/7 dann oft auch schon ohne - ich weiß auch nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so viele 4 und 5jährigen nicht mehr in ihre Kindersitze passen #kratz

          • Du hast die Rollerfahrer vergessen, wo sich das 4jährige ganz selbstverständlich zwischen die Beine der Mutter kniet! So wurde bei unserer Großen im Kindergarten ein Mädchen immer abgeholt.
            Wobei Baby im Tragetuch im Auto ist auch schon ein harter Tobak. Auf dem Fahrrad ist das zwar in meinen Augen auch fahrlässig, aber zumindest nicht verboten!

            Aber ich bekomme auch immer wieder mit, dass Kinder im Auto nicht oder unzureichend gesichert sind. Den größten Zorn bekomme ich immer, wenn Eltern ihre Sprösslinge mit dem Auto von der Grundschule abholen, zu bequem sind auszusteigen und sich das Kind dann mit Ranzen auf dem Rücken auf die Rückbank setzt. Ein Anschnallen ist da definitiv nicht mehr möglich.

            Ansonsten sind bei uns im Bekanntenkreis Gott sei Dank die meisten Kinder auch im Grundschulalter noch im Kindersitz unterwegs - lediglich bei der knapp 8jährigen Tochter meiner Cousine passt das nicht mehr. Die ist allerdings auch schon über 1,40m groß und hat einen sehr langen Rücken, somit fährt sie jetzt auf der Sitzerhöhung.

            LG

      Wir haben einen. Das Interessante an den geilen MINI`s ist, dass im Grunde jeder MINI ein Unikat ist , sprich auf den individuellen Kundenwunsch gefertigt wird. Wir haben z.B. diese Isofix Halterungen und somit haben wir kein Problem mit den Kindersitzen. - MINI for ever!!!

Top Diskussionen anzeigen