Schule

    • (1) 07.07.17 - 11:27

      Hallo Zusammen,
      ich hätte da mal eine Frage??????
      Gib es ein Schulgesetz wo es erlaubt ist in Ausnahmefälle mit seinem Kind in die Schule zu gehen???????? (als Mutter im Unterricht zu sein.)

      In unsere Schule ist eine Mutter die sich nicht Trennen kann von Ihrem Kind. Sie Sitz seit einem Jahr neben Ihrem Kind und nimmt am Unterricht teil.
      Wir Eltern und teilweise die Lehrer können da nichts tun. Oder doch ? Und wenn man Sie Anspricht darauf wird Sie richtig böse. Wir möchten nicht das Sie noch mehr von den andren Schüler erfährt, ist das nicht Privat, Sie weis alles über Unsere Kinder und wir Wissen gar nichts. Die Lehrer geben Uns darauf keine Antwort .
      Ich möchte nur Wissen ist das Erlaubt oder nicht ? LG Alex

      • Achtung Frischlings-Frage (07.2017)!

        Habe ich nie davon gehört, kann es mir nirgends vorstellen, dass es so gehandhabt wird, egal welches Handicap das Kind hat.
        Du schreibst die Mutter hätte das Handicap, weil sie sich nicht von ihrem Kind trennt. Woher willst Du das wissen? Die Lehrer sagen ja wohl nichts ????

        Warum mach der Elternbeitrat nicht eine offizielle Anfrage an das Schulamt udn die Schulleitung?

        • Wir wissen es weil wir am Anfang mit den Eltern und deren Tochter Ausflüge gemacht haben. Das Kind und meine Tochter durften nie alleine Spielen die Mutter war immer dabei. Selbst wenn Sie bei Uns war hat Sie die Kinder nicht alleine in den Zimmer Spielen lassen. Selbst bei Sich zu Hause ist Sie immer dabei. Das Kind hat überhaupt kein Freiraum um sich zu Entwickeln. Die Mutter fängt total an zu Zittern wenn Sie Ihrere Tochter nicht Sieht. Wir haben halt Angst um die Tochter,weil wir waren bei Denen zu Hause und festgestellt es wurde Gefühlte 20 Jahre nicht geputzt. Meine Tochter hat seit dem keine Nacht durch geschlafen, und wir jede Nacht darüber Reden.

          Die Mutter braucht jemanden der Ihr im Alltag hilft,so eine Alltagshilfe. Wir wollen nur Helfen weil das Hilft auch meiner Tochter.
          Liebe grüße und vielen Dank,wir werden Morgen mal beim Schulamt anrufen.
          Alex

      Generell haben Eltern das Recht, im Unterricht zu hospitieren, im Einvernehmen mit den Lehrkräften.

      Was erfährt die Mutter denn so privates über die anderen Kinder? Und was wollt ihr wissen? Dieses Problem verstehe ich nicht. Ob es einem Kind und auch der Mutter gut tut, für eine lange Zeit im Unterricht dabei zu sein, ist eine ganz andere Frage.

      Aber wenn das so bedeutend für Euch ist: Klassenlehrer oder ggfs. Schulleitung können gewiss Auskunft geben, ob das Hospitieren erlaubt ist.

      LG, Anja

    Es gibt Kinder, denen eine "Schulbegleitung" zugestanden wird, aufgrund irgendwelcher Erkrankungen.
    Diese Begleitung darf auch die Mutter sein.

    Wenn dem in eurem Fall nicht so wäre, würde die Schule das sicher nicht so dulden.#aha

  • Wenn die Schule sie nicht raus wirft, wird das wohl seine Gründe haben und rechtens sein. Übrigens geht es euch auch gar nichts an, warum sie das macht ;-)

    Was hast du denn Angst, was sie Privates über dein Kind erfahren könnte?!

    • Vielen Dank für Deine Antwort so hart Sie auch Klingt.
      Aber wenn Sie immer neben meine Tochter Sitz und die seit dem nicht mehr eine einzige Nacht durch Schlafen kann und wir jede Nacht darüber reden. Geht es Uns sehr wohl was an.
      Trotzdem vielen Dank
      LG

Hm ... das klingt jetzt für mich aber nicht so, als ob sich die Mutter nicht "trennen" könnte, sondern eher danach, dass irgendwie in der Kommunikation der Lehrer mit Euch anderen Eltern Informationen verloren gegangen sind. Was ich mir z. B. nämlich vorstellen kann, ist, dass das Kind aufgrund einer Besonderheit (z. B. Autist - Asperger Syndrom) eine Lernbegleitung benötigt.

Eine Freundin von mir ist schon seit vielen Jahren professionell als Lernbegleiterin tätig. Sie betreut einen Jungen, dessen Eltern nicht die Möglichkeit haben, das Kind selbst in der Schule zu begleiten. Aber in Eurem Fall ist die Schulbegleitung offensichtlich für die Mutter machbar.

Ich stelle mir das allerdings für die Mutter nicht wirklich einfach vor. Da gehört viel dazu, sich darauf einzustellen, mit dem Kind Tag für Tag mitzugehen. Andere Mütter können sich in dieser Zeit anderen Aufgaben widmen. Aber ich gehe mal davon aus, dass sie sich das gut und gründlich überlegt hat, ob sie selbst diese Lernbegleitung leisten kann oder nicht. Ich habe Respekt vor dieser Mutter und sage: "Hut ab! Ich könnte das vielleicht nicht."

  • (10) 09.07.17 - 21:30

    Vielen Dank für Deine Antwort
    Das Kind ist ganz normal Gesund und hat keine Krankheiten.
    Die Mutter leidet Unter einem Kontrollzwang und Traut der ganzen Welt nicht.
    Ich finde ja wenn, eine Lernbegleitung sollte es jemand Fremdes sein und nicht die Eltern.
    Danke für die Info
    Lg Alexandra

Ich denke hier ist die Frage falsch gestellt.

Wende dich an Schulleitung oder Schulamt und frage dort nach.

Mit einem Hinweis auf Datenschutz fragen, ob die Mutter eine Schweigepflichtserklärung unterschrieben hat...

(13) 10.07.17 - 13:47

Ich mach das ja sonst nicht, aber es ist echt sehr irritierend bei dir: Bitte achte auf die Groß-/Kleinschreibung. Deine Texte sind kaum lesbar.
Ansonsten stimmt deine Aussage ja gar nicht im Bezug auf "Sie weiß alles und ihr wisst nichts", denn du schreibst ja, dass du die Verhältnisse bei ihnen zuhause aus erster Hand kennst. Wie ist es denn nun? Und was ist das Problem deiner Tochter in Bezug auf das andere Mädchen? Warum kann sie deshalb nicht mehr schlafen?
Du schreibst in vielen Rätseln...

  • (14) 10.07.17 - 19:26

    Vielen Dank, wir haben eine Lösung gefunden mit dem Schulamt.

    Meine Tochter Belastet es Seelisch, Sie fühlt sich Beobachtet von dieser Frau und kann dadurch nicht Schlafen. Unsere Tochter ist jetzt in Behandlung wegen dieser Frau. Sie kommt jede Nacht um 3.00 Uhr und will mit Uns über die Dame und das Kind Reden. Der Arzt wo unsere Tochter hin geht hat gesagt das die Dame meine Tochter Beeinflusst im Bewusstsein. .Wie ich von der Leherin heute gehört habe versucht Sie auch immer den Unterricht zu Beeinflussen.

    Wir werden es sehen,nach den Ferien wird alles anders sein.

    Tut mir leid wegen der Rechtschreibung bin immer so Aufgeregt #hicks

Top Diskussionen anzeigen