Wie habt ihr den passenden Schulranzen gefunden?

    • (1) 14.07.17 - 08:45

      Hallo an alle Schulkindeltern,

      wir haben zwar noch ein Jahr Zeit, aber dennoch beschäftige ich mich vorab schon mal mit der Thematik Schulranzen. Von welchen Modellen würdet ihr absolut abraten? Welche könntet ihr für ein Kind, eher normaler, durchschnittlicher Statur, also nicht zart und zierlich ;-) empfehlen? Sie ist gerade mit ihren 5 Jahren 114 cm groß und wiegt 22 kg.
      Ich liebäugle gerade mit den ergobag #gruebel

      Danke für eure Tipps vorab ;-)

      LG christino #winke

      • Hi,

        noch ein Jahr Zeit? Dann warte ab, wie weit Dein Kind noch wächst und welche Vorlieben es mit Motiven hat.

        Dann noch Gedanken machen...fährt mein Kind mit dem Bus (dann sollte der Ranzten unempfindlich von der Farbe sein) oder geht es zu Fuss/Rad, dann muss es gute Reflektoren haben.

        Von allen Einhorn, etc. Motiven würde ich abraten, viele Eltern die ich kenne haben in der 3. Klasse neu gekauft, das das Kind diesen nicht mehr tragen wollte....uncool.

        Es gibt nicht "DEN" ultimativen Ranzen, sonst gäbe es nur noch eine Firma auf dem Markt.

        Kaufe den Ranzen auch erst kurz vor Schulbeginn wegen der Garantie. Wenn er 1/2 Jahr schon zu Hause ungenutzt steht und er dann in der zweiten Klasse mal kaputt geht, hast halt Pech gehabt, wenn die Zeit abgelaufen ist und der Händler nicht kulant ist.

        LG
        LIsa

        • Danke für deine Antwort.
          Ich habe nicht vor jetzt schon einen Ranzen zu kaufen. Ich wollte mich vorgreifend informieren um nicht dann kurz vor der Angst von der Vielfalt an Modellen erschlagen zu werden ;-)

      Ich habe mich im Internet schon mal schlau gemacht, welche Modelle es gibt.

      Kurz vor Ostern sind wir dann in den Schreibwarenladen um die Ecke gegangen und haben uns beraten lassen. Mein Sohn hat ein paar Modelle ausprobiert und hat sich dann ein Muster ausgesucht. Meine Bedingung war nur, dass es kein bestimmtes Thema sein darf, also kein Hot Wheels, Cars, Batman etc. Irgendwann hat er daran kein Interesse mehr oder findet es peinlich und nur deswegen kaufe ich bestimmt keinen neuen Ranzen. ;-)

      Letztendlich ist es der Step by Step geworden. Mit einem schwarzen Panther drauf.

      Mein Sohn war recht groß und schmal.

      • Hier ebenfalls Step by step. Rot/Blau mit Pferd. Lila oder gar pink mit Schmetterling undenkbar wegen dem Argument oben : hab keine Lust in 2 Jahren n neuen zu kaufen.
        Unsere Tochter ist groß und sehr schlank (etwas über 1,10 m und ~18 Kg).
        Ergobag und step by step standen zur Auswahl : der Ergobag ist zwar etwas schmaler aber dafür "tiefer". Das sah an unserem "Haken" nicht gut aus :P.
        Kann also step by step wärmstens empfehlen ;).

    Hallo,

    also, wir haben den ergobag, der hatte einfach das Design, das uns allen am besten gefiel.
    Kinderkrankheiten hat er aber auch, wie den abgehenden Brustgurt. Bei ergobag kann man die Garantie auch ein Jahr verlängern lassen.

    Wir waren auf einer Schulranzenparty, wo das Kind sämtliche Modelle testen konnte, war aber nicht soo wichtig, weil das Kind nicht schmächtig ist und somit alle Modelle gepasst hätten.

    Diese Ranzenpartys finden meist Anfang des Jahres statt.

    Im Endeffekt glaube ich auch nicht, dass man von einem bestimmten Modell abraten kann, qualitätsmäßig sind die alle gut und bei jedem kann es zu Problemen kommen oder auch nicht.

    VG, midnatsol

  • Hallo
    Bei uns war es jeweils sehr unspektakulär, im Vergleich zum Durchschnittsurbianer mit Fachgeschäft, ausführlicher Beratungen und mehreren Anproben:-)
    Kind 1 hatte von Anfang an, Kind 2 hat beim einkaufen einen stark runtergesetzten Scout Ranzen gesehen. Vom Design nicht total kitschig kindisch und er hat gepasst also haben wir ihn gekauft.
    Mit wiederstrebt es ehrlich gesagt generell nur wegen dem neusten Design das aktuelle Modell für sonstwieviel Euro zu kaufen.

    LG

    Hallo wirklich empfehlen ist immer schwierig weil ja nicht jedem Kind der gleiche Schulranzen passt. Da kann ein Modell bei gleich großen/schweren Kindern dem einen passen dem anderen nicht. Kommt auch drauf an ob langer oder kurzer Oberkörper, breite oder schmale Schultern.

    Unserer wurde im Feb. 6 Jahre, war bei der Schuleingangsuntersuchung Ende Januar 116 cm & 16,2 kg.

    Den passenden Schulranzen haben wir nur duch probieren gefunden, hatten aber auch nicht wirklich eine Marke im Auge. Es sollte der werden der am besten passt und unsere restlichen Anforderungen auch erfüllt. Das Motiv durfte er dann selbst aussuchen.
    Bei uns wurde es ein Scout Alpha. Zwar nicht der leichteste, da er aber Buskind sein wird, braucht er ihn nur ca. 200 m zur Bushaltestelle tragen.

    Wenn´s bei euch mal soweit ist, dass ihr welche probiert, nimm am besten etwas mit was du als Gewicht in den leeren Schulranzen gibst, z Bsp. Wasserflaschen oder schwerers Buch o. ä. Dann siehst du besser, wie er "gefüllt" bei deiner Tochter am Rücken sitzt, denn im Schulalltag tragen sie ihn ja auch nicht ganz leer herum.

    Kinderüberraschung

    Hallo,
    mein Sohn ist auch klein und schlank.
    Die Einschulung war bei ihm im September (vor 2.Jahren).
    Anfang August sind wir in ein Fachgeschäft und mein Sohn hat 3 verschiedene Modelle anprobiert.
    Ergobag ist sofort rausgeflogen. Da dieser mit seinem Rücken überhaupt nicht gepasst hat.

    Ein großer Ranzen war viel zu sperrig für seinen kleinen Rücken.

    Es ist dann ein Modell von Scout geworden der weniger Ranzen und mehr Tasche ist.
    Diesen wird er nach den Ferien noch zum 3. Schuljahr tragen.
    Gruß

    Hallo, wir waren in einem Schulranzenladen und haben uns beraten lassen. So im Internet kann man da schlecht etwas sagen. LG

    Probieren probieren probieren

    an mehreren Tagen
    mit unterschiedlicher Kleidung

    bei mehrfachen probieren - hat nur einer IMMER gepasst. Die anderen einmalig

    noch ein Jahr Zeit?
    vielleicht mal erstes probieren ohne festlegen, aber sonst noch abwarten

    abwarten. Einige Kinder verändern in dem einen Vorschuljahr auch ihre Proportionen. Nicht nur wachsen, sondern eben auch Statur und das kann einiges ausmachen.

    Beim Probieren hat mein Kind den Unterschied selbst gemerkt. Was ihr vorher super gut gefallen hatte, fand sie beim Probieren schon "der ist unbequem".

    Hi,

    mein Sohn (normale Statur) hat den ergobag. Er kommt nun in die 4. Klasse und der ergobag ist immer noch gut in schuß. Im ersten Schuljahr hat er mal eine Schnalle vom Beckengurt verloren und ich bekam kostenlos den gesamten Beckengurt zugeschickt.Andere Ranzenträger behaupten häufig das der ergobag nicht standfest ist aber unser steht immer gut.

    Meine Tochter (eher zierlich) hatte einen derdiedas. Nach 2 Monaten wurde der gegen einen Ergobag ausgetauscht da die Träger immer drückten und nun sind eben beide mit dem ergoback glücklich unterwegs.

    lg emilylucy

    Hier an der Grundschule haben gut 90% der 1. und 2.Klässler einen Ergobag. Wir werden ihn im Dezember anprobieren und ggf kaufen. Mir gefällt neben dem Design die Möglichkeit mit dem Sicherheitsset.

    Unsere Tochter hat jetzt drei Jahre den Ergobag Kindergartenrucksack und wir sind damit sehr zufrieden.

    Hallo Christino,

    definitiv erstmal anprobieren. Grundsätzlich kann man mit den gängigen Marken kaum was falsch machen. Es kommt halt drauf an, was passt (und da Kinder wachsen kann sich das auch im Verlauf der Grundschule natürlich ändern), was man ungefähr möchte (eher Rucksack oder doch klassischer Ranzen) und was gefällt.

    Wichtig ist, wie der Schulweg aussieht und wieviel das Kind überhaupt mitnehmen muss. Mit dem Auto direkt vor die Schultür gefahren zu werden lässt natürlich was Passform und Verkehrssicherheit angeht ganz andere Spielräume, als wenn bei Wind und Wetter gelaufen oder mit dem Rad gefahren wird. Bleibt das Arbeitsmaterial zum Großteil in der Schule, dürfte das schwerste am Ranzen das Frühstück sein, dann fallen auch 200g mehr oder weniger nicht so sehr ins Gewicht. Muss dagegen immer alles mit, kann es ab der 3. Klassen bei einigen Modellen schon eng werden.
    Soll der Ranzen 4 Jahre genutzt werden, sollte es natürlich ein neutrales Motiv sein. Ebenso sollte dann z.B. die Federmappe auch einzeln erhältlich sein. Die überleben im Gegensatz zu den Ranzen die 4 Jahre in der Grundschule nämlich nicht. Wollt ihr im Verlauf der Grundschule eh nochmal neu kaufen, kann können auch Piraten oder die Glitzerprinzessin drauf sein.

    Jetzt kann man Schnäppchen mit Auslaufmodellen machen. Soll es dagegen ein bestimmtes Motiv sein, sollte man eher frühzeitig kaufen, damit es das auch noch gibt.

    Ranzenparties sind eine gute gelegenheit, um erstmal einen Überblick zu bekommen. Häufig ist es aber so voll, dass nicht wirklich Zeit ist, um die Modellen mit jemandem zu probieren, der den richtigen Sitz beurteilen kann. Das dauert pro Ranzen einfach ne Weile: Mit und ohne Winterjacke, mit Büchern, vielleicht noch mit separatem Brustgurt, alles passend einstellen. Das läuft im Geschäft häufig dann besser...

    lG, Kathrin

    Hallo,

    unser Sohn wurde vergangenen September eingeschult. Im Januar waren wir im örtlichen Fachgeschäft und haben alles mögliche durchprobiert. Unser Junior ist groß und schmal. Geworden ist es ein Ergobag 'Cubo'. Der hat einfach am Besten gepasst und tut es auch immer noch. #pro Das Design ist recht zeitlos bzw durch die wechselbaren Kletties abänderbar und das Rückenpolster kann verstellt werden, so daß es mitwächst.
    Nach einem Jahr Benutzung ist er noch immer top in Schuss. Und das obwohl Junior alles andere als pfleglich damit umgeht, in Bus und Betreuung oft nur hingeworfen wird und Junior gelegentlich sogar drauf sitzt. #augen

    LG #winke

Top Diskussionen anzeigen