Urlaub ohne Kind - verschweigen?

Urlaub vor dem Kind verschweigen?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 07.09.17 - 21:17

      Guten Abend ihr Lieben.

      Hab ein bisschen ein Dilemma, das eigentlich gar nicht meines ist, mich aber wurmt.
      Kurzfassung, Nachbarn seit 2 Jahren getrennt, er wohnt noch nebenan, sie mit Kind, jetzt 8, 70km weiter weg.
      Kind jedes Wochenende von Fr bis Montag früh beim Papa.
      Kind jedes Wochenende bei uns zum Spielen, geht quasi nur zum Schlafen zum Papa.
      Mutter hat neuen Partner, fliegt 14 Tage nach Thailand, Kind zum Papa.

      Soweit alles gut.
      Auf meine Frage, ob Mama gut gelandet sei, Kind verständnislos, Mama arbeitet, ist nicht im Urlaub. Ich darauf, hab mich wohl verschaut.
      Ich habe aber täglich Bilder im Facebook gesehen, somit weiß ich sicher dass sie weg sind.

      Ich werde mich hüten, dem Kind was zu sagen, das geht mich einfach nichts an, aber es würde mich interessieren, wie es andere Eltern sehen. Ich hätte meinem Kind es einfach gesagt, alles andere ist für mich irgendwie ein Vertrauensbruch. Sie erfährt es irgendwann und mit knapp 9 ist sie alt genug um sowas zu verstehen? Sehe ich das zu eng? 😞

      • Hallo
        Auch wenn das Kind häufig bei euch spielt, kennst du das Kind und die Familie wirklich gut und weißt wie die Lage ist?
        Ich bin mit solchen Urteilen vorsichtig. Kinder reagieren manchmal nicht so wie man denken würde oder sagen Dinge die eher ihrer Wahrnehmung bzw. ihrem Wunsch entsprechen. Vielleicht findet sie es einfach doof dass die Mama ohne sie im Urlaub ist.

        Liebe Grüße

        Hallo.

        Nun.... ICH würde mein Kind nicht belügen. Aber, wie oben schon geschrieben, man kennt die genauen Gründe dafür nicht....

        Aber wenn man schon lügt, dann sollte man zumindest nicht so dämlich sein und Bilder vom Urlaub im Netz veröffentlichen. Nicht jeder hütet womöglich seine Zuge so wie du. Und wenn es das Mädchen von jemandem anderen gesagt bekommt, dann bricht für sie wahrscheinlich eine Welt zusammen (mit Recht!).:-[

        Ich finde, es geht DICH überhaupt nichts an. Das ist eine Sache innerhalb der Familie, die nicht deine ist und sie können es regeln, wie sie möchten.
        VG

      Hallo!

      ich finde Dich extrem neugierig ... Ohne Not kommt doch gar nicht in die Verlegenheit täglich Urlaubsbilder der Mutter, des Nachbarkindes gucken zu müssen!
      Und dann noch die Frage: "Wie ist Deine Mutter gelandet?" - Na wie wohl? Offensichtlich gut, hätte es eine Katastrophe gegeben, hättest Du es in den Nachrichten gehört!

      Also entweder wurmt es Dich, oder es ist Dir egal - was nun? Und worin besteht jetzt Dein Dilemma???

      Warum sie es ihrer Tochter nicht erzählt, oder die Tochter es verdrängt hat .... #kratz#gruebel
      In China fällt ein Sack Reis um! #klatsch#cool

      LG, I.

      • Sowas bescheuertes! Schlechten Tag gehabt? Daheim nichts zu sagen?
        Das Kind kommt früh, frühstückt bei uns, isst bei uns zu mittag und unternimmt mit uns Ausflüge, isst zu abend und schläft bei uns aber ich bin extrem neugierig wenn ich mich nach der Mutter erkundige? Du hast sie doch nicht alle. Wenn sie dann auch noch zwei drei mal täglich Bilder postet, die von unseren 40 gemeinsamen Freunden gesehen werden, die ich selbstverständlich auch sehe, verliert man darüber dann keinen Gedanken? #augen

    Wieso schaust Du Dir täglich Fotos der Ex-Nachbarin bei Facebook an?#kratz

Hallo,

nein, ich kann es auch nicht verstehen, wie man etwas seinem Kind verschweigen kann, es aber ins Internet setzt. Da muss man doch damit rechnen, dass es das Kind auf anderen Wegen erfährt.

Ansonsten muss man seinen Kindern nicht alles sagen, wenn es sie nicht betrifft. Wenn meine Kinder z.B. Urlaub bei den Großeltern machen, bekommen sie von uns auch keinen Bericht, wie wir die Zeit ohne sie verbringen wollen.

LG

(11) 08.09.17 - 13:07

Mal ehrlich, die Frage, ob die Mutter gut gelandet sei, ist eine ganz normale Smalltalk-Floskel und kein Zeichen von Neugierde. Und den täglichen Facebook-Fotos wird sie kaum entgehen können, wenn sie auf Facebook befreundet sind. Der TE jetzt Neugier vorzuwerfen, halte ich für ziemlich überzogen.
Es geht der TE nichts an, gut. Sie hat aber auch nirgends geschrieben, dass sie das Kind aufklären wolle oder direkt das Jugendamt informieren wolle. Sie mischt sich nicht ein.
Sie hat lediglich die Situation geschildert und nach unseren Meinungen gefragt. Ich finde, das ist absolut legitim. Wir alle fragen uns doch gelegentlich, weshalb andere handeln wie sie handeln und - Hand aufs Herz - wir bewerten dieses Handeln auch still für uns.
Zur Frage: Nein, ich hätte das Gefühl, mein Kind zu hintergehen. Zumal die Sache ja sehr schnell herauskommen kann, was für eine Neunjährige eine ziemliche Enttäuschung sein dürfte. Das Vertrauensverhältnis wäre sicher gestört.

...ich versteh dass es dich wurmt.
Einmischen würde ich mich auch nicht. Ggf. hat die Mutter der Tochter das mit dem Freund noch nicht verklickert und daher will sie nicht, dass das Kind weiss dass sie weg ist... ?

Korrekt ist es ja nicht. Genauso wenig wie dass der Papa dich als Babysitter nutzt an den Wochenenden, wo er doch Zeit mit ihr verbringen sollte. Ich denke, die suchen beide noch nach ihrem Weg.
Da du dich nicht einmischen magst, kannst du eh nichts machen, als es zu ignorieren. Wenn du zu der Mutter noch einen Draht hast, würde ich deine Gefühle anbringen. Angenommen, es passiert was oder der Flug verspätet sich oder Mama ist plötzlich braungebrannt... dann kommts doch eh aus und das Kind wird sich hintergangen fühlen...

Ich denke, für getrennt lebende Eltern ist es schwer, fair zum Kind zu sein und fair zu einem allfälligen neuen Partner. Und ggf. dessen Kinder. Die meisten versuchen ja ihr bestes, da einen gangbaren Weg zu erarbeiten...

Ich würde es sagen, aber ich kann auch nicht lügen :-) Vielleicht ist es für das Kind durchaus angenehmer, wenn es nicht weiß, wie weit Mama weg ist. Wenn es gerne und gut aufgehoben beim Papa ist, passt das doch.

Hallo,

nein zu dem Kind würde ich ganz sicher nichts sagen. Zur Mutter aber schon. Die weiß ja sicher, dass das Kind in der Papa-Zeit immer bei euch ist....
Ich würde sie fragen, ob sie es in Ordnung findet, ihr Kind über ihren tatsächlichen Aufenthaltsort so im Unklaren zu lassen. Es wäre möglich, dass ihr dort etwas passiert oder auf dem Weg.... Was ist dann?
Ich würde meinem Kind ganz sicher nicht verschweigen, wo ich mich aufhalte... Ich würde aber auch keinen Urlaub ohne mein Kind machen... Und wenn es noch so viele neue Männer in meinem Leben gäbe.
LG
Skuld

Top Diskussionen anzeigen