Versteckte Weitsichtigkeit

    • (1) 13.09.17 - 16:07

      Wer kennst sich mit versteckter Weitsichtigkeit aus?
      Welche Symptome usw?

      • Versteckt? hab ich noch nie gehört. Warum lässt man keinen Sehtest machen?

        • Na wie glaubst du den das ich darauf gekommen bin?
          Klar haben wir einen Sehtest machen lassen. ;)

          Zuerst Augenarzt da passt alles.
          Schulärztin meinte nein,da passt was nicht.
          Zum Optiker der hat eine Versteckte Weitsichtigkeit festgestellt aber wir müssen nochmal zu einem Augenarzt

      Hallo,

      mein Großer und meine Kleine sind weitsichtig. Bei beiden Kindern ist es erst zur Einschulungsuntersuchung festgestellt worden. Gemerkt habe ich nichts. Beide Kinder sehen auch ohne Brille recht gut. Die Kleine wartet derzeit noch auf ihre Brille und in der Schule beeinträchtigt sie ihre Weitsichtigkeit nicht. Ich selbst bin auch weitsichtig. Festgestellt wurde es mit 5 Jahren. Erst jetzt, nach 30 Jahren, brauche ich die Brille wirklich. Die ganze Zeit hat es geholfen, das Buch etc. einfach ein Stück weiter weg zu halten. Meine Kinder sind bei +1,75 und +1,5. Ich mittlerweile bei +2,5.

      LG
      Michaela

    • Hi,

      Symptome müssen erstmal nicht deutlich werden. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten, Probleme beim Lesen, Leseunlust, langsameres Arbeiten. Vielleicht wundert man sich nur, dass ein sehr gutes Kind nur noch gut ist.

      Versteckt heißt, dass es im normalen Sehtest nicht auffällt, weil die Kinder das eine Zeitlang kompensieren können. Strengt halt an (s. Symptome) und irgendwann lässt es sich nicht mehr kompensieren.

      Testen kann der Augenarzt es trotzdem, wenn man Atropin gibt. Das blockiert irgendwelche Stellen und sorgt im Endeffekt dafür, dass man das Auge nicht mehr steuern kann. Und dann kann sich der Arzt das in Ruhe anschauen. Wenn es das ist, gibt es eine Brille.

      Wenn ihr so was macht, rechnet damit, dass ihr einen Weile beim Arzt seid (muss ja erst wirken). Außerdem wird dein Kind danach noch so zwei Stunden nicht richtig sehen können, d.h. Hausaufgaben kann man nach so einem Termin nicht mehr machen.

      Achso, und vielleicht eine Sonnenbrille für den Nachhauseweg mitnehmen. Die Pupillen sind dann weit offen.

      viele Grüße

      WAS BEDEUTET VERSTECKTE (LATENTE) WEITSICHTIGKEIT?

      Von einer versteckten Weitsichtigkeit spricht man, wenn diese durch die Akkommodation des Auges ausgeglichen wird. Die Akkommodation ist die Fähigkeit der Augenlinse sich an verschiedene Entfernungen anzupassen. Vor allem in jungen Jahren bleibt diese Fehlsichtigkeit daher “versteckt”.

      Durch die ständige Akkommodation des Auges bei weitsichtigen Personen kann es dazu kommen, dass der hierfür zuständige Ziliarmuskel sich nicht mehr vollständig entspannen kann. Man spricht dann von einem sogenannten Akkommodationsspasmus. Um das zu vermeiden ist es wichtig, dass Jugendliche möglichst frühzeitig ihre Weitsichtigkeit mit Hilfe einer Brille oder Kontaktlinsen korrigieren.

      Mit zunehmendem Alter jedoch verliert die Augenlinse an Elastizität, wodurch die Weitsichtigkeit immer weniger durch die Akkomodation ausgeglichen werden kann. In zunehmendem Alter macht sich die Hyperopie daher immer deutlicher bemerkbar.

      • Das erklärt warum ich plötzlich die Brille brauche. Ich habe sie aus Eitelkeit früher nie angezogen und im Prinzip gut gesehen obwohl sich die Werte nicht viel verschlechtert haben. Bei meinem Sohn habe ich mich immer gewundert warum er trotz +1,75 problemlos das Winkelmesser ablesen kann. Danke für deine ausführliche Antwort. Jetzt weiß ich was der Augenarzt meinte, als er sagte dass das am Alter liegt.

    Hallo!

    Meine Große hatte auch so eine versteckte Weitsichtigkeit, allerdings hat sie nur ca. 1/2 Jahr lang eine Brille getragen. Entdeckt wurde das ganze vor ca. einem Jahr, sie hat immer wieder über Kopfschmerzen geklagt, weswegen uns der Kinderarzt zum Augenarzt geschickt hat. Der Sehtest war dann zunächst auch noch unauffällig, darum mussten wir tropfen. Diese Augentropfen erweitern ja nicht nur die Pupille, sondern entspannen auch die Augenmuskeln, weshalb das Auge eine Weitsichtigkeit dann nicht mehr kompensieren kann. So kam dann heraus, dass unsere Tochter noch leicht weitsichtig war, was die Kopfschmerzen verursacht hat. Der Augenarzt meinte aber gleich, dass sich diese Weitsichtigkeit wahrscheinlich noch verwächst, und bei der Kontrolle nach einem halben Jahr wurde gesagt, dass die Brille (die vorher auch nur in der Schule und bei den Hausaufgaben nötig war) nicht mehr getragen werden sollte. Das ist jetzt auch schon wieder ein gutes halbes Jahr her, und unsere Tochter trägt nach wie vor keine Brille mehr. Allerdings war die Kleine auch nur +1 dpt weitsichtig.
    Kopfschmerzen sind also ein recht häufiges Symptom einer versteckten Weitsichtigkeit, ein weiteres Symptom bei Schulkindern wäre eine scheinbar verminderte Konzentrationsfähigkeit - es strengt halt an, wenn man immer eine Fehlsichtigkeit kompensieren muss, und das geht u.U. keine ganze Schulstunde lang.
    Bei kleineren Kindern wäre Schielen noch ein Symptom einer versteckten Weitsichtigkeit.
    Hier ist das ganze eigentlich ganz gut erklärt:
    https://www.dr-gumpert.de/html/weitsichtigkeit_bei_kindern.html

    LG

    Beim Optiker war es so, das der Computer angezeigt das was nicht passt, er dann die komische brille da aufgesetzt bekommen hat, dann meinte die helferin zu Optiker

    “Ihm machen nicht mal 10 dioptrin was aus er ließt das normal runter.“

    Da war der Optiker ganz geschockt und meinte das wir da schnellst möglich zum Augenarzt sollten die Augen eintropfen lassen und das abklären lassen sollten, er meinte das er eine Versteckte Weitsichtigkeit hat und das Kompensieren kann.

    Er hat starke Konzentrationsschwierigkeiten und Lesen is so lala da schwindet die Konzentration auch schnell, tränende rote Augen hat er auch manchmal.
    Aber Kopfschnerzen eher selten.

Top Diskussionen anzeigen