Paukenröhrchen - Schmerzen beim tauchen

    • (1) 20.09.17 - 18:45

      Hallo liebe Urbia-Mitglieder,

      ich bin langsam am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter. Mein Sohn (6 Jahre) hat im April das zweite mal Paukenröhrchen bekommen und seitdem beschwert er sich über schmerzen, nur im linken Ohr, sobald sein Kopf etwas unter Wasser geht. Bei der ersten OP (3 Jahre her) hatten wir keinerlei Probleme und Anfangs dachte ich das wäre eventuell normal, aber nach einem guten halben Jahr sollte ich das doch langsam mal legen. Ich weiß noch das auf einem Ohr ziemlich viel festes Sekret war welches damals noch abgesaugt werden musste, aber ich weiß nicht mehr welche Seite das war.

      Mein Sohn ist in einem Schwimmkurs, er macht alles super, aber er ist total enttäuscht, weil das einzeigst was im zum Seepferdchen fehlt ist das tauchen, welches nicht klappt, weil er ja ständig auf dem einen Ohr Ohrenschmerzen bekommt sobald er etwas unter Wasser kommt.

      Wir haben es ohne und auch mit Ohrenstöpsel versucht, es ist egal was wir machen, es klappt einfach nicht.

      Das Duschen klappt aber ohne Probleme ohne einen Ohrenschutz.

      Ich weiß nicht ob das alles in dem normalen Bereich geht. Ich werde jetzt mal, auch auf anraten vom Schwimmlehrer, einen Kontrolltermin beim Arzt machen lassen (war eh fällig), aber mich würde es interessieren ob andere auch solch eine Erfahrung gemacht haben oder ob ich wieder mal ein Sonderfall bin :-(

      Liebe Grüße
      Celissa77

      • Wenn es Angst wäre würde er bestimmt Schmerzen in beiden Ohren angeben, oder mal das eine mal das andere Ohr.
        Das war bei meinem Sohn nämlich das Problem. Die kleinen Kinder machen einfach. Er war fast 7 als er die Röhrchen bekam und hat natürlich zugehört bei den Gesprächen vor der OP. Und der Arzt sagte "Solange er nicht 3 m runter taucht macht das nichts, er wird schon merken wie tief er kann ohne das es unangenehm wird" (mein Sohn ist im Tauchverein). Nachdem er dann einmal beim Springen untergetaucht war ohne das es weh tat war das Eis gebrochen. Mit angepassten Stöpseln und Neoprenband konnte er so 1,5-2m tauchen. (konnte also das Konditionstraining mitmachen, nur im tiefen Bereich nichts vom Beckengrund holen)
        Im Zweifelsfall nochmal zum Arzt. Das untertauchen was er fürs Seepferdchen braucht sollte eigentlich gehen. Vielleicht ist das Röhrchen verstopft oder sowas?

        Meine Nichte durfte mit Paukenröhrchen nur eingeschränkt schwimmen und gar nicht tauchen.
        Halten die nicht eine Öffnung im Trommelfell, so dass das Wasser ins Mittelohr laufen würde?

        Geh zum Ohrenarzt. Es könnte sein, dass du seine Anweisungen missverstanden hast.
        Mein Sohn hatte 2x Paukenröhrchen (jetzt ist fast das ganze Trommelfell weg und die halten gar nicht mehr :-() und durfte dann GAR NICHT tauchen. Auch nicht nur ein Meter tief. Auch nicht mit Silikon in den Ohren und auch nicht mit Badekappe und nicht mit Neoprenband.

        Geh unbedingt nochmals hin und frag nach. Heute darf mein Sohn noch nicht mal ohne Silikon und Neoprenband duschen... also... besser nachfragen.

Top Diskussionen anzeigen