Was dürfen Lehrer fragen?

    • (1) 28.09.17 - 08:05

      Guten Morgen,

      mich würde interessieren, ob ein Lehrer die Kinder ausfragen darf (meist sogar vor der ganzen Klasse) warum es nicht zur Schule kommt?!

      In unserem Fall ist es so, dass der Lehrer eine Probe auf einen Samstag (hat er gestern den Schülern mitgeteilt) gelegt hat. Meine Tochter ist aber zu diesem Zeitpunkt mit der Konfirmandengruppe über das Wochenende weg (wissen wir schon seit ein paar Monaten. Sie hat dies gleich dem Lehrer mitgeteilt. Er fing dann an sie vor der ganzen Klasse auszufragen (mit wem sie weg ist, von wann bis wann, seit wann sie das weiss, usw). Danach sagte er, dass Sie da nicht mit kann und sie zur Probe zu erscheinen hat.

      Ich finde das eigentlich ziemlich Frech. Er hat sie auch schon mal so vor der ganzen Klasse ausgefragt, als ich meine Tochter mal vom Unterricht entschuldigt habe, weil sie Krank war. Er macht das nicht nur bei meiner Tochter, sondern bei allen Schülern und es hat auch schon deswegen Tränen gegeben. Darf ein Lehrer einen Schüler so ausfragen? Und auch vor der ganzen Klasse? Ich finde das eigentlich nicht ok. Wenn er den Schülern nicht glaubt und den Eltern auch nicht, kann er ja ein Attest vom Arzt verlangen.

      Danke für Eure Antworten

      Rolabaer

          • Der Chor ist von der Schule.

            • Ich kenne das auch von meiner Tochter, jedoch wurde am WE niemals geprobt. Falls es aber mal vorgekommen wäre, und es wäre nicht bei Allen möglich gewesen, wäre das nie ein Problem gewesen. Lasst Euch nicht ärgern. Sag Deiner Tochter einfach, was sie bei solche Dingen sagen soll, vielleicht auch mal ein Spruch, der die Lehrerin dazu veranlasst, nicht mehr nach zu fragen ;-) Nett verpackt natürlich!

      Hallo,

      er darf im Prinzip alles fragen (wie jeder Mensch auch), ob er eine Antwort bekommt ist etwas anderes. Bringe deiner Tochter bei das sie, gerade bei Krankheiten, nicht antworten muss.

      Ist die Probe in einem Hauptfach ? Bei uns waren damals im Samstagsunterricht nur Nebenfächer auf dem Plan.
      Da bei euch Schule am Samstag noch normal zu sein scheint, wirst du sie sicher offiziell abgemeldet haben. So kann der Lehrer nicht verlangen das sie kommt.

      LG
      Tanja

      (10) 28.09.17 - 10:53

      Hallo, nein wir haben am Samstag keine Schule. Aber hin und wieder Auftritte.

Hallo!

Ich gehe mal davon aus, dass bei Euch Samstag regulär Schule ist, also auch Schulpflicht gilt, dann wundert es mich, dass der Lehrer nichts über die bevorstehende seit Monaten geplante Abwesenheit weiß. Schließlich muss er sie trotzdem entschuldigen.

Hier wurde vorab den Kindern mitgeteilt, dass der Tag nach Konfi bzw. nach Kommunion die Kinder per se freigestellt sind vom Unterricht, allerdings müssen sie vorab ein Entschuldigungsschreiben vorlegen. (Da wird man als Grund tatsächlich Konfi / Kommunion dazuschreiben, Krankheit stimmt ja nicht und ist i.d.R. im voraus nicht bekannt.)

Sonst fragt hier kein Lehrer irgendwas nach, er ist aber berechtigt (in Verdachtsfällen) auch offizielle ärztliche Atteste einzufordern. Kam noch nie vor. Und wenn ein Lehrer nach der Karnkhiet ist es in der GS noch vollkommen legitim zu sagen: "Weiß nicht - Mama fragen!"

LG, I.

Hallo,

nur zur Info, wir haben Samstags keine Schule. Und deshalb verstehe ich auch nicht, warum ich den Lehrern sagen muss, dass meine Tochter mit der Konfirmandengruppe über das Wochenende weg geht. Das meine Tochter nächstes Jahr Konfirmation hat, habe ich natürlich gemeldet.

(13) 28.09.17 - 12:57

Hi,
ich denke mal, das ihr eine Schulbefreiung beantragt hab und diese auch genehmigt worden ist.
Wenn nicht....tja, könnt ihr krank machen oder sie bleibt in der Schule, da jetzt der Lehrer weiß, das sie schwänzen würde.

Wir hatten auch eine Lehrerin die hat echt alles private ausgefragt. Hab meinen Kindern immer gesagt, sie sollen sagen "Papa ist im Büro", es ging darum, wo er ständig in der Weltgeschichte ist.

LG
LIsa

  • (14) 28.09.17 - 16:50

    hallo lisa,

    ich habe keine Schulbefreiung beantragt, da ja gar keine Schule an dem Tag ist. Der Lehrer hat eine Probe auf einen Samstag verlegt und verlangt, dass alle erscheinen. Bis jetzt ist meine Tochter auch immer anwesend gewesen, wenn vom Schulchor etwas war - egal welcher Tag, egal welche Uhrzeit usw. Da gibt es schon Schüler, die immer wegbleiben, wenn es ausserhalb der Schulzeit ist.

    Ich finde es nur nicht ok, dass ein Lehrer vor der ganzen Klasse ein Kind ausfragt (ein paar Fragen habe ich ja oben schon mal erwähnt und er macht das auch mit jedem Mitschülern) und von dem Kind verlangt, dass es ein Wochenende (von Freitag bis Sonntag Nachmittag, auf das sie sich nun auch schon ewig drauf freut) mit der Konfirmandengruppe absagt, nur damit es für zwei Stunden am Samstag zur Probe kommt. Zumal mein Kind ja nicht einmal ein Solopart hat - dann könnte ich es ja noch verstehen, dass es wichtig ist, dass sie erscheint.

    Aber es geht mir eigentlich auch nur darum, ob ein Lehrer ein Kind so ausfragen darf? Egal ob alleine oder vor der ganzen Klasse!?

    vg rolabaer

    • (15) 28.09.17 - 21:44

      Natürlich darf er es nicht.
      Warum rufst du den Lehrer nicht an u ünd sagst, das deine Tochter die Fragen unangenehm und unpassend findet und er es bitte sein lassen soll?

      lg
      lisa

Top Diskussionen anzeigen