Aufsichtspflicht

    • (1) 29.09.17 - 07:28

      Hallo,
      in einem anderen Portal wurde die Frage gestellt, ob man ein 10 jähriges Kind nachts alleine lassen darf.

      Gibt es hier eine gesetzliche Regelung?

      Danke schon mal

      LG

      • Aufsichtspflichtsverletzungen sind immer Einzelfälle, bei denen entschieden werden muss, ob das geht oder nicht.

        Bei 10jährigen Kindern sind die Unterschiede gewaltig. Manche kann man nicht mal tagsüber zwei Stunden aus den Augen lassen, andere könnten sich theoretisch 24 Stunden lang gut versorgen und würden die Ruhe genießen.

        Ich persönlich würde es nicht machen, aber das liegt nicht daran, dass ich Angst vor einer Aufsichtspflichtverletzung hätte.

      "Nachts alleine lassen" ist ja etwas weit gegriffen. Die ganze und nur eine Nacht? Mehrere Nächte am Stück und regelmäßig? Ein paar Stunden ab Abends, wenn das Kind schon ins Bett geht, weil man mal ins Kino möchte?

      Gesetzliche Regelungen wären mir nicht bekannt, aber ich hab mich mal bemüht und gegoogelt. Hier http://www.muenchen.info/soz/pdf/Kinderbeauftragte_Ombudstelle/Elterliche_Aufsichtspflicht.pdf steht etwas dazu, allerdings ohne Altersangabe.

      Ich meine, daraus leitet sich ab: Du kannst Dein Kind entwicklungsentsprechend nachts alleine lassen, sollte aber etwas passieren, bist Du eben möglicherweise wegen Verletzung der Aufsichtspflicht dran.

    Die Aufsichtspflicht von Eltern ist im BGB geregelt. Jedoch auch die Pflicht der Eltern, die wachsende Selbständigkeit des Kindes nicht zu behindern (das ist ein Recht von Kindern bzw. Jugendlichen).

    Bei einem 10-jährigen kommt es bestimmt sehr stark darauf an, wie reif dieser ist. Ab 14 Jahren gibt es beim Thema allein zu Hause keine Beschränkungen.

    Als Eltern, die das 10-jährige Kind allein lassen haftet Ihr aber vollumfänglich sollte, es zu einem Schaden kommen und zB Schadenersatz geltend gemacht werden.

    Für mich persönlich ist 10 Jahre definitiv zu jung wenn die Eltern weiter weg sind als bei Nachbarn im Garten. Ich hätte das als Kind damals auch überhaupt nicht gewollt, wäre mir unheimlich gewesen...

Hallo,

"nachts allein" ist ja nicht "nachts allein". Es ist etwas anderes, ob du für das Kind erreichbar bist und in absehbarer Zeit nach Hause kommen kannnst oder auf der Piste bist ....

GLG
Miss Mary

Hallo.
Bei uns war es damals so , als meine Tochter zehn war , dass ich nachts gearbeitet habe , aber mein mann da war...Jedoch dann auch gegen halb sechs zur Arbeit gefahren ist und ich erst gegen sieben Uhr nach Hause kam.
Meine Schwiegereltern wohnten aber nur eine Straße weiter und irgendwann hat meine Tochter dann morgens selbst gesagt, sie möchte dann Zuhause bleiben auch wenn sie alleine ist.
Dort hat sie sich aber dann auch als echt zuverlässig erwiesen , stand alleine auf und hat sich schon mal angezogen und ich habe dann Brötchen auf den weg nach hause mitgebracht und dann haben wir zusammen gefrühstückt. Hat damals echt gut geklappt und sie ist dadurch sehr selbstständig geworden... Trotzdem hatte ich in der zeit oft angst ...Wahrscheinlich ich mehr als sie ;)
Nachmittags hatten wir ganz langsam angefangen, z.b. Ich geh kurz einkaufen und sie bleibt in der zeit Zuhause. Ich denke , es kommt immer darauf an , wieviel sie sich zutrauen und meine Tochter hatte immer noch andere Optionen, wie z.b. bei der Nachbarin zu bleiben.

Top Diskussionen anzeigen