Suche preiswertes Tablet, das für Schulkinder geeignet ist.

    • (1) 12.11.17 - 20:03

      Hallo!
      Meine Kinder sind 6 und 9 Jahre alt (1. und 4. Klasse).

      Ich habe ein altes Fire-Tablet (damals 70 Euro), das ich im Moment hauptsächlich benutze, um abends darauf zu lesen. Meine Kinder haben darauf manchmal Subway Surfer Eiskönigin Free Fall gespielt.

      Jetzt wünscht sich meine Große, die Disneychannel App zu installieren. Funktioniert nicht.
      Die Kleine hätte gerne You Tube Kids. Geht auch nicht.

      Könnt ihr mir ein preiswertes Tablet empfehlen, mit dem das funktionieren würde?
      Hunderte von Euro möchte ich dabei eigentlich nicht ausgeben, es soll ja nur ab und zu mal benutzt werden und nicht der tägliche Begleiter werden.

      Vielen Dank für Eure Hilfe!

      Ich kann dir das hilft empfehlen:


      Lenovo Tab3 7 Essential 17,78 cm (7 Zoll IPS) Tablet (MediaTek MT8127 Quad-Core Prozessor, 1GB RAM, 8GB eMMC, Touchscreen, Android 5.0) schwarz

      https://www.amazon.de/dp/B01E42IV0A/ref=cm_sw_r_cp_api_HwlcAbA7YTXST

      Meine Kinder dürfen es zwar noch nicht nutzen, aber man kann damit all das machen, was dir wichtig ist, es ist super schnell und sehr günstig.

    Hallo!

    Das Problem bei deinem Tablet dürfte sein, dass die Android-Version zu alt ist oder der Speicher zu voll. Von daher brauchst Du eigentlich einfach irgendein Tablet mit einer aktuellen Android Version (alternativ auch Windows).
    Gut getestet werden die Tablets von Huawei, mittlerweile sind die allerdings nicht mehr wirklich günstig.
    Für Deine Zwecke würde ich vermutlich das Samsung Tab E empfehlen, die Samsung-Tablets sind in meinen Augen recht robust und das Tab E ist auch nicht teuer. Das Tab A oder das S2 sind allerdings auch noch recht günstig. Alle 3 haben einen Kindermodus, der eine verbesserte elterliche Kontrolle erlaubt. Das S2 hat darüber hinaus die Möglichkeit, mehrere Nutzer einzurichten, da könnte man dann für die Kinder einen Modus einrichten, wo sie nicht auf alle Apps Zugriff haben. Da bestünde dann die Möglichkeit, den Hauptzugriff über einen Fingerabdruck zu sichern, während die Kids ihr eigenes Passwort eingeben müssen. Du könntest auch separate Zugänge für beide Kids einrichten, dann kann v.A. das jüngere Kind nicht die Apps des älteren Kindes nutzen.

    LG

    Die von Amazon. 49 ca.

Top Diskussionen anzeigen