Winterjacke

    • (1) 13.11.17 - 07:45

      Hallo,

      nachdem meine beiden Kinder (12 & 10) mal wieder, trotz gefühlter 0 Grad draußen, ihre Winterjacke an der Garderobe haben hängen lassen, frage ich mich, welche Jacken eure Kinder zur Zeit anziehen.

      Die Winterjacke wird nur angezogen, wenn wir ihnen keine Wahl lassen.

      Heute Morgen meinten wir, dann könnten beide ja auch beim Skifahren auf die Skijacke verzichten. Das würde doch Geld sparen. Das wollten sie aber doch nicht😂.

      Liebe Grüße
      mckiki

      • (2) 13.11.17 - 08:08

        Hm,

        also wir haben 6 Grad, ich hab ein Kind, das ist dünn wie ein Stock (friert also schnell) und trägt seit einer Woche seinen dicken Schwedenmantel (dick gefütterte Kapuze, dick gefütterter Mandel bis zum Knie, mit Innenärmeln gegen Zug).

        Mütze, Schal und Handschuhe kommen sicher spätestens Mitte November zum Einsatz.

        Winterstiefel werden auch schon getragen.

        Dafür trägt aber mein Kind keine dicken Wintersachen drunter, sondern Schuluniform. Die ist nicht soo warm.

        Deine Kids werden die Jacken schon anziehen, wenn es ihnen zu kalt wird.

        Viele Grüße
        mari

        (3) 13.11.17 - 08:29

        Hallo,

        heute morgen bei 3 Grad, Softshelljacke und Kapuze vom Pullover.
        Sohn (11 J.) hat aber nur 15 Meter bis zur Bushaltestelle und der Bus hält dann wieder direkt vor der Schule.
        Für die Pausen reicht ihm die Jacke auch, es wird Fußball oder Tischtennis gespielt, da wird ihm nicht kalt.

        Ansonsten liegt hier eine etwas dünnere Winterjacke (offiziell als Snowboardjacke ausgezeichnet) und eine "richtige" Winterjacke. Diese kommt nur zum Einsatz wenn er länger draußen ist bei richtig kalten Temperaturen.

        Ich finde viele Kinder viel zu warm angezogen. Teilweise mit dicken Winterstiefeln bei 10 Grad z.B. Da frag ich mich immer, was die anziehen ab 0 Grad ?

        LG
        Tanja

        (4) 13.11.17 - 08:54

        Hallo,

        unsere Tochter (10) ist eine Frostbeule. Sie trägt schon ihren Winter-Daunenmantel und ihre Lieblings-Mütze, aber noch die Herbst-Stiefel.
        Mit dieser Mütze ist das sowieso so eine Sache. Letztes Jahr musste ich sie im Frühjahr konfiszieren, weil unsere Tochter bei 12 Grad noch damit herum lief. Wahrscheinlich würde sie die noch im Hochsommer als Sonnenmütze anziehen. #schwitz

        Unserem Sohn (fast 8) ist dagegen eher zu warm. Er trägt momentan einen gefütterten Parka, der nicht so dick ist. Wenn es regnet, trägt er eine Doppeljacke, wo die Regenjacke nicht gefüttert ist, also das Herbst-Modell. In der Nachmittagsbetreuung läuft er gerne ganz ohne Jacke draußen herum, hatte dafür aber auch schon zwei Infekte diesen Herbst. Da er eine Veranlagung zu Hüftschnupfen hat, mit dem er dann immer drei Wochen lang nicht laufen darf, und der aus solchen Infekten resultieren kann, finden wir das nicht so witzig. #aerger

        Eigentlich sehe ich es auch so, dass die Kinder es schon merken werden, wenn sie dauernd krank sind, weil sie zu dünn angezogen sind. Aber andererseits hat man selbst dann immer das Theater, nicht zur Arbeit zu können, weil das Kind mal wieder unnötig flach liegt.

        LG

        Heike

      • Hallo,

        unsere Tochter (10) trägt montan Winterjacke (gibt aber sicher dickere) und Mütze.
        Bei Minusgraden trägt sie dann noch eine dünnere Fleecejacke drunter.
        Ihre Softshelljacke wäre ihr bei den Temperaturen zu kalt.

        LG
        sonntagskind

        (6) 13.11.17 - 09:27

        Hallo,
        meine Söhne (13 und 9) tragen Winterjacken, aber noch recht dünne Sachen drunter, denn sonst ist es in der Schule zu warm. Aber morgens, gerade beim Großen, der mit dem Bus fährt und umsteigen muss, ist es zu kalt.
        Beide tragen aber noch normale Schuhe (Sneakers der eine, Trekking-Schuhe der andere), die gefütterten Schuhe ziehen sie zur Schule nur an, wenn es richtig kalt ist.
        LG
        Elsa01

      • (7) 13.11.17 - 10:18

        Hallo!

        Meine Tochter (8) geht nachmittags auch noch mit einer Sweat-Jacke aus dem Haus, morgens trägt sie allerdings ihre Winterjacke.
        Meine Tochter ist ein Kind, was eigentlich so gut wie nie friert, sie trägt selbst beim Schlittschuhlaufen (also Minustemperaturen!) keine Handschuhe oder allenfalls dünne Strick-Handschuhe und hat nach 2 Stunden wärmere Hände als ich mit dicken Fäustlingen!
        Ich vertraue einfach darauf, dass das Kind schon merkt, wenn es friert. Ich gebe Hinweise dass es draußen kalt ist (oder eben auch nicht), darauf vertraut meine Tochter auch, und im Zweifelsfall geht sie mal ein paar Minuten vor die Tür. Das hat sie aber nur gelernt, weil ich sie schon in der ersten Klasse ihre Jacke selbst hab wählen lassen. Ich denke, ein Kind wird nicht krank, nur weil es einmal eine halbe Stunde in der Pause gefroren hat. Aber es wird dann am nächsten Tag automatisch bzw. ohne Widerstand eine wärmere Jacke anziehen.
        Wie schon geschrieben: Meine Tochter ist 8 und kann mittlerweile gut einschätzen, wie warm sie sich anziehen muss. Bei 10 und 12jährigen Kindern würde ich einfach einmal davon ausgehen, dass sie schon selber wissen oder im Zweifelsfall merken, wenn sie frieren. Da kann man nur den Hinweis geben, wie kalt es draußen ist. Aber es ist ja noch nicht so kalt, dass man auf dem Schulweg erfrieren würde. Und im Zweifelsfall bewegen sich die Kids, dann wird ihnen schon warm.

        LG

        (8) 13.11.17 - 10:18

        Hallo,

        meine Tochter (13) trägt Ihre (neue) Winterjacke.
        Alternativ könnte sie eine Softshelljacke anziehen.

        Viele Grüße
        H.

        Hallo,

        unsere Jungs (11J. 7. Klasse) wechseln je nach Temperatur zur Zeit noch zwischen Softshelljacke und Jack Wolfskin (also Fleecejacke mit Außenjacke 3in1). Wenn sie Fahrradfahren, dann mit Handschuhen.

        Liebe Grüße Andrea

        (10) 13.11.17 - 13:49

        Hallo,

        gefällt deinen eventuell ihre Winterjacke nicht?

        Meine beiden, 7&13, ziehen schon seit geraumer Zeit ihre winterjacken an. Jede/r hat zwei im Schrank. Eine gute Skijacke, die aber erst bei ganz kalten Temperaturen zum Einsatz kommt und eine "normal" dicke.

        Gemoppert wird höchstens, wenn es auf dem Rückweg dann wärmer wird. Da kommen sie halt mit offener Jacke nach Hause.

        Nachmittags wird bei höheren Temperaturen oft auf die Softshelljacke gewechselt.

        VG

        • (11) 13.11.17 - 18:18

          Doch, die Jacken gefallen beiden Kindern noch.
          Heute Mittag erzählte mir die Große, dass sie und eine Freundin am Bus doch schon gefroren haben. Aber, wenn sie an den Beinen frieren würden, hilft ja auch keine Winterjacke 🤔.
          Die Jacke wäre wärmer und länger als die Softshell Jacke.

      (12) 13.11.17 - 13:52

      Bei uns lag heute früh Schnee und wir hatten -1°C. Also Ski/Snowboardjacke bzw dicke Winterjacke mit Fellkragen. Handschuhe blieben noch zu Hause.

      (13) 13.11.17 - 16:50

      Hi,
      zum Radeln morgens eine Winterjacke, ansonsten die Softshelljacke (oder gar keine).

      Vlg tina

      (14) 13.11.17 - 16:52

      Hallo,
      wir haben aktuell 6 Grad, heute Früh waren es -1. Meine Kinder (12, 10, fast 4) tragen alle schon Winterjacke. Die Älteste (bereits das 2. Jahr) eine von Protest, die Mittlere von Columbia, der Kleine eine von Jako-o. Zum Radfahren ziehen sie auch Mütze und Strickhandschuhe an. Bei "Jacke hängen lassen" aus Faulheit wäre ich etwas stinkig und es gäbe eine Ansage, da ich wenig Lust auf kranke Kinder habe, wenn es nicht sein muss. VG

      (15) 13.11.17 - 16:59

      Hallo,

      mein Kind ist auch noch in der Softshelljacke unterwegs. Die ist innen mit dünnem Fleece ausgekleidet und heute hab ich es gefragt, ob die bei 2 Grad Celsius noch angenehm war.
      Gefroren hat das Kind nicht, aber es rennt in der Pause auch mal rum, deshalb glaube ich ihm.
      Auch der Schulweg wird zu Fuß bestritten, dann läuft es halt im Zweifel mal schneller.

      Gerade hat es auch Herbststiefel bekommen, Winterschuhe werden erst gekauft, wenn das Wetter dementsprechend winterlich anhält.

      VG, midnatsol

      (16) 13.11.17 - 19:08

      Hallo,

      hier waren es 3°C heute früh. Meine Kinder ziehen eine leicht gefütterte Softshelljacke an. Darunter ein Langarmshirt. Die ganz dicke Winterjacke ist noch nicht notwendig.

      Ich finde das ehrlich gesagt auch ausreichend. Tagsüber steigt die Temperatur ja noch etwas. Meine Jacke ist deutlich dünner, eine Winterjacke wäre mir auch viel zu warm.

      Ich denke, man kann sich da auf seine Kinder verlassen. Wenn sie draußen frieren, werden sie schon die dickere Jacke anziehen oder einen Pullover anziehen. Schlimmer finde ich es, wenn ich Kinder bei 10°C im Schneeanzug sehe.

      LG

      (17) 14.11.17 - 12:10

      Ich denke das wird uns auch in dem Alter nicht passieren #rofl.
      Unsere Tochter ist die totale Frostbeule. Diesen Herbst ist das erste Jahr wo sie tatsächlich bei Kälte trotzdem freiwillig rausgeht, wir haben aber auch aufgerüstet mit dicken Winterjacken mit Fleece innen usw usf.

      Meine Tochter mag ihre Winterjacke (derzeit) mehr als alle anderen Jacken und hätte sie sicherlich den ganzen Sommer durch getragen, wenn ich es nicht verboten hätte.

      Mein Sohn trägt immer noch T-Shirt ohne etwas drunter und deshalb auch die Winterjacke, sonst wird ihm auch frisch....

      (19) 14.11.17 - 21:29

      Hallo,

      mein sohn, 12 jahre, muss mit der bahn in die schule fahren und steht dazu auch an der haltestelle. morgens ist es für mein empfinden schon a...kalt. er ist keine frostbeule, friert allerdings morgens leicht. ab vormittag ist alles gut, da kann er im pullover draußen rumturnen und meitn nicht zu frieren.

      diese trägt er als winterjacke dieses jahr:

      https://www.amazon.de/gp/product/B01GRLH4FY/ref=oh_aui_detailpage_o09_s02?ie=UTF8&psc=1

      er findet sie schön warm.

      er hat ach noch eine 3:1 jacke vom letzten jahr die noch passt und ne daunenjacke, die er schon das dritte jahr trägt, dieses wohl als letztes.

      wenn ich mitunter nicht sagen würde: winterjacke heute, würde er wohl auch in softshelljacke los flitzen. aber gute mutter die ich bin, achte ich drauf;-)

      vg

Top Diskussionen anzeigen