Schulranzen war das die richtige Wahl?

    • (1) 14.11.17 - 01:00

      Hallo zusammen !

      ersteinmal ein paar Eckdaten :
      Tochter aktuell 119 cm 19 KG 6 Jahre
      Einschulung 2018

      Wir wollten heute ganz unverbindlich einfach just for Fun mal sehen was es für neue Modelle gibt und was ihr so gefallen könnte .
      Mein Favorit optisch Ergobag
      Aber praktisch war ich doch eher skeptisch
      Jedenfalls fand sie den Tragekomfort beim Ergobag überhaupt nicht gut sodass wir auch andere Modelle getestet haben .
      Am besten gefallen hat ihr der scout Genius da dort allerdings ein Dickes Pferd drauf ist kam dieser für mich nicht in Frage .
      Gelandet sind wir jetzt beim scout Alpha
      Limitierte Auflage mit Stickys.
      So nun habe ich den Ranzen gekauft gab 20 %
      Qualitativ bin ich überzeugt .Nun Frage ich mich den ganzen Abend ob das nicht alles etwas überstürzt war und der Ranzen nicht doch etwas zu üppig ausfällt ,laut Fachberatung aber alles ok aber doch um einiges breiter als der Ergobag und meine Maus ist eher schmal. Zudem versicherte mir die Dame das man die Stickys nachkaufen kann .im Netz steht davon leider nichts:((((
      Nunja Kind ist happy und Mama nachdenklich .
      Hat jemand Erfahrung mit dem Ranzen und kann mir da etwas den Wind aus den Segeln nehmen ?
      Sorry für den langen Text und bestimmt auch für viele eine selbstverschuldete Situation .
      Danke und Gute Nacht

      • (2) 14.11.17 - 07:35

        Wie du schon sagst, Scout hat gute Qualität.

        Den Hype um die Passform halte ich persönlich für übertrieben. Das Ding soll 4 jahre halten, da verändert sich dein Kind doch ständig.
        Der Ranzen ist jetzt offensichtlich bequem und nicht zu schwer, also wird das schon passen.

        (3) 14.11.17 - 08:05

        Hallo,

        mit Scout hast du m.M. nach nichts falsch gemacht. Der unseres Sohnes hat 4 Jahre prima gehalten (war ein anderes Modell)

        Das mit der Passform sieht jeder anders. Mein Sohn war/ist auch eher einer von den kleineren schmalen Jungs. Allerdings macht er schon immer viel Sport, da ist ein etwas schwererer Ranzen kein Problem. Sein Schulweg waren wahnsinnige 800 m und auch da wäre er nicht zu Schaden gekommen bei etwas mehr Gewicht.
        Je nachdem wie eure Grundschule arbeitet ist der Ranzen zur 3./4. Klasse manchmal schon sehr voll. Andere haben fast alles in der Schule gelassen und so nur wenig im Ranzen.
        Sein Ranzen saß bis zur 4. Klasse immer noch recht gut.

        LG
        Tanja

        Hallo,

        ich hatte als Kind einen Scout und der war super. Klar sieht der am Anfang etwas groß aus, aber die Kinder wachsen schwer und die Schulbücher werden auch immer mehr.

        Sorgend machen würde ich mir nicht und schuld ist auch keiner, es ist nur eine Tasche. Wenn es doch nichts ist, stellst du ihn auf ebay Kleinanzeigen ein, da bekommt man noch viel Geld für Markenschulranzen ohne heftige Motive.

        LG

      • Wir haben uns damals für den Mc Neil entschieden, weil er vom Leergewicht schon leichter war als ein Scout und mehr Zusätze hatte wie z.b. Turnbeutel, Mäppchen, Trinkflasche und die innere Einteilung besser ist.
        Meine Tochter war damals auch die kleinste und leichteste in ihrer Klasse.

        (6) 14.11.17 - 09:03

        Hallo,

        wenn der Ranzen bei Deiner Tochter gut sitzt, ist doch alles gut. :-)
        Besser mehr Platz, als nachher nicht alles rein kriegen. ;-)
        Deine Tochter wird noch größer. Dann sieht das nicht mehr so seltsam aus.

        So riesig finde ich den Alpha übrigens nicht. Unser Sohn (2. Klasse) hat auch einen und der ist ziemlich voll mit seinen Schulsachen, Brotdose und Wasserflasche.
        Ich frage mich schon die ganze Zeit, wo die Kinder mit diesen Mini-Ranzen, die zur Zeit viel gekauft werden, ihre Sachen unterbringen. #kratz
        Unser Sohn würde bei denen eine zusätzliche Tasche brauchen, um alles transportieren zu können, und unsere Tochter hat zu Grundschulzeiten noch mehr Sachen im Ranzen gehabt.

        Von der Verarbeitung her ist Scout übrigens super. #pro

        Dass es zum Scout Alpha Stickys gibt, ist mir neu. Dazu kann ich daher nichts sagen.

        LG

        Heike

      • Hallo

        unser jüngster ist seit September Schulkind. Beim Schulranzenkauf war er 116 cm und 16,2 kg , also auch ein ganz schmaler.

        Wir haben uns auch für den Scout Alpha entschieden, weil ähnlich wie bei euch, der Ergobag überhaupt nicht gut saß. Klar ist er breiter als der Ergobag, aber wenn ein schmaler nicht gut sitzt, bringts ja nicht. Und vom Gewicht ist eh kein großer Unterschied. Da wird dann sowieso entscheidend sein, was die Kinder alles mitschleppen müssen. Bei uns ist das bisher fast nichts und es würde die meiste Zeit auch eine Tüte reichen.

        Wir und unser Sohn sind zufrieden mit der Wahl. Ob man aber was nachkaufen kann weiß ich nicht.

        Kinderüberraschung

        Ich finde diese Aufregung etwas übertrieben - von allen Eltern und ich gehörte wohl damals auch dazu. Wichtig ist, dass er gut sitzt und gefällt. Evtl. noch das Muster.....was mit 6 gefällt, ist mit 9 evtl. nicht mehr aktuell. Unser Sohn hatte einen Scout. Robust war er. Die Dinger werden ja nicht unbedingt 4 Jahre lang sorgsam benutzt.....und da finde ich den Scout unverwüstlich. In der weiterführenden sind wir zum Satch gewechselt. Viel Platz etc....schönes Ding aber der Reißverschluss musste jetzt schon ausgebessert werden....

        (9) 14.11.17 - 10:31

        Hi,
        ich verstehe nicht, warum man 3/4 Jahr vorher den Ranzen kauft...ab jetzt läuft die Garantie, obwohl er nicht in Gebrauch ist.

        Lieber einen zu großem Ranzen als winen zu kleinen, in der Grundschule müssen sie in der 3/4 Klasse viel schleppen.

        Passform: ändert sich monatlich, mit Sommerjacke, mit dicker Winterjacke.

        Hauptsache für den Schulweg mit Reflektoren geeignet oder wenn es Busfahrkind ist, ruhig dunkle Töne wählen,

        lg
        lisa

        Mein Sohn hat einen Scout alpha und ich bin mit diesem sehr zufrieden, zufriedener als mit dem Scout Nano, den meine Tochter hatte.
        Als GS-Lehrerin sage ich dir: Ergobag ist gerade in, aber oft stehen diese nicht fest auf dem Boden und kippen immer wieder um. Sie liegen dann rum, bekommen Fußtritte ab etc.
        Das ist mit dem Scout alpha noch nie passiert. Ich mag ihn.

        Mein "Großer" ist mit 5 in die Schule gekommen. Da war er 104cm groß und entsprechend leicht. Da haben die super kleinen und leichten Ranzen trotzdem nicht gepasst. Geworden ist es dann ein mittelschwerer von Sammies, weil da die Schultergurte eng genug zusammen angebracht waren, dass sie ihm nicht von den Schultern gerutscht sind.
        Letzendlich hat er in den ersten beiden Schuljahren kaum etwas darin tragen müssen. Mal das Lesebuch, wenn dort ein Text geübt werden sollte. Oder irgendwas, das sie für Werken mitnehmen mussten. Das schwerste war also meistens das Frühstück. Selbst die Trinkflasche konnten sie in der Schule auffüllen. Allein das ist ein Gewicht, das deutlich über den Gewichtsunterschieden der Ranzen/Schulrücksäcke liegt, die aktuell in den Geschäften stehen.
        In der 3. Klasse musste dann trotzdem ein Schulrucksack her, weil ab dann alles mitgenommen werden musste und nicht mehr in der Schule bleiben konnte. Da kamen aber die Ergobags genauso an ihre Grenzen wie sein Ranzen oder die großen Modelle.

        Da würde ich eher versuchen in Erfahrung zu bringen, wie das an der zukünftigen Schule gehandhabt wird. Müssen sie von Anfang an alles tragen, sollte der Tragekomfort wirklich im Vordergrund stehen. Kommt das erst später - oder vielleicht auch gar nicht - würde ich mehr Wert auf Platz und die Optik legen, damit der Ranzen tatsächlich 4 Jahre lang genutzt werden könnte.

        lG, Kathrin

        Unser Fliegengewicht hat auch vorher sämtliche ranzen getestet.
        Am Ende haben wir uns für den Step By Step light 2 entschieden. Der wiegt nur 900g wenn er leer ist und ist schön schmal.
        Haben ihn allerdings auch erst ein paar Wochen vor Schulbeginn gekauft.

        Vielleicht macht dein Kind ja noch einen Sprung bis nächstes Jahr und dann sieht er nicht mehr so groß aus.

        Du hast alles richtig gemacht, denn du hast den Schulranzen gekauft,der deinem Kind am bequemsten ist!

        Unsere Tochter ist 1,09m/16kg und wir haben ihr letztes Wochenende einen Ergobag Pack gekauft.
        Wir hatten vorher den Cubo hier, aber da hätte das Material von Klasse 4 bei uns gar nicht reingepasst!
        Die Ergobags waren unserer Tochter einfach am bequemsten. Sie kann damit hüpfen, rennen und tanzen ohne das es ihr Gleichgewicht beeinflusst. Das ging mit den anderen Ranzen nicht (Step by Step, School-Mood, McNeill).

        Aktuell sieht der Ergobag noch riesig an ihr aus, aber bis zum Sommer wächst sie bestimmt noch ein paar Zentimeter.
        (Und an ihrer Schwester (1,52m) sieht der Pack total winzig aus. ;-) )

        (14) 14.11.17 - 14:35

        Hallo, meine Tochter kam jetzt in die Schule und ist 108cm groß und wiegt 17,8kg. Wir haben den Scout Sunny. Der hat genau wie der Scout Alpha das verstellbare Tragesysthem. Ob er leichter oder schwerer ist, weiß ich nicht. Wir waren in einem Ranzengeschäft, in dem alle Modelle in einen Regenschutz eingepackt und mit den gleichen Gewichten bepackt waren, Da sollte sie erst mal das Modell aussuchen. Dann durfte sie das Motiv aussuchen.
        Ja, es sieht aus, als ob der große Ranzen mit dem kleinen Kind irgendwo hinläuft. Aber es klappt. Der Beckengurt ist gut. Der Weg von der Bushaltestelle nach Hause ist etwa 1 km und sie kann das gut tragen.
        Außerdem wird der Ranzen ja bis in die 4. Klasse benutzt, da sollte er ja auch nicht winzig wirken und die Schulsachen müssen ja auch alle reinpassen.

        (15) 14.11.17 - 16:22

        Ergobag hat meinem Sohn überhaupt nicht gefallen. Außerdem kommen viele Erstklässler mit dem Rucksack System nicht klar. Wir haben auch den alpha, den hat er sich ausgesucht. Er ist ebenfalls eher klein und der ranzen sitzt top und ist super leicht. Meine große hat übrigens den scout Nano. Und um Nachhinein muss ich gestehen, fass der Nano besser ist. Steht fest, fällt nicht um. Ist schön breit und man kann alles super easy verstauen. Ist beim Alpha nicht ganz so toll. Aber dafür ist er leichter. Lg

Top Diskussionen anzeigen