Schulranzen für zarten 6-jährigen gesucht!! Tips?Jetzt schon kaufen??

    • (1) 19.11.17 - 17:39

      Hallo!
      Unser 3. Kind kommt im Sommer in die Schule. Er ist ein zartes, kleines Persönchen #verliebt
      Eigentlich habe ich mir vorgenommen im Mai einen Ranzen kaufen zu gehen.
      Habe 3 Modelle in der engeren Wahl:
      derdiedas Ergoflex mit 800 gramm.
      McNeil 912 (900 gramm)
      oder den leichten von Step by Step Light 2(auch ca. 900 gr)

      Nun habe ich heute zufällig ein Angebot für den derdiedas Ergoflex gefunden. 70€ reduziert für ein Set. Das Dessin gibt es nicht mehr in der aktuellen Kollektion. Dinos!
      Mein Sohn ist total begeistert von dem Ranzen!
      Die meisten neuen Dessins gefallen ihm nicht:-(
      Und bin ich am überlegen was ich mache.#gruebel#
      Doch warten bis Mai warten und das Risiko eingehen das der Lieblingsranzen vergriffen?
      Bis August ist natürlich noch ne Weile#zitter
      Vielleicht ändert sich der Geschmack? Oder er macht einen Schub und es passen andere Ranzen dann auch?
      Ich könnte den Ranzen natürlich einfach mal bestellen. Es gibt doch verlängerte Retouren und wir können es uns bis Ende Januar überlegen ob wir den Ranzen behalten wollen.

      Aber vielleicht kann mir ja auch jemand was zu den 3 Modellen sagen?
      Vor- und Nachteile? Seid ihr zufrieden mit dem gewählten Ranzen?
      Oder habt ihr noch ein ganz anderes Modell als Vorschlag??
      Wann habt ihr einen Schulranzen gekauft?
      Freue mich über jede Nachricht#danke
      Gruss Aprilbaby

      • Hi,
        bedenke mal, das er den Ranzen vier Jahre hat. .Dinos in der 4. Klasse ist mega Uncool.

        Sicherlich ist das Gewicht des Ranzen wichtig. Bei uns in der 1. Klasse mussten sie kaum was tragen, da war der Ranzen eher leer gewesen, daher kommt es da auch 100g mehr oder weniger nicht an.
        Ich würde einen so spät wie möglich kaufen, alleine schon wegen der Garantiezeit.

        lg
        lisa

        • (3) 19.11.17 - 23:13

          1. Sind Dinos in der 4. Klasse nicht mega uncool.
          2. Ist das meiste was Kinder in der 1. Klasse auf Rucksäcken haben in der 4. Klasse nicht mehr soooo angesagt.
          3. Hatte bei uns 90% der Klasse zum Schulstart Klasse 4 nicht mehr den 1. Klasse Ranzen.

          Das finde ich, ist daher kein Ausschlusskriterium.

          Ich habe ansonsten sehr sehr sehr gute erfahrungen mit dem derdiedas ergoflex gemacht. Der hat alles mitgemacht. Uns ist jetzt nach 3 Jahren in Zweitnutzung. Sah auch immernoch aus wie neu bei uns. 70€ ist auch ein starkes Angebot. Und gerade für schmale Kinder findet man nichts was besser liegt. Wir hatten wirklich alles durchgetestet. Die meisten Sachen einfach nur furchtbar unförmig auf dem Rücken meiner Tochter aus.

          • (4) 20.11.17 - 09:35

            Ich kann da nur von den Klassen meiner Kinder reden.....Prinzessinnen, Dinos, wurden nicht zur 4. Klasse getragen und diese Kids haben einen neuen bekommen.
            Waren vielleicht 3-4 Kinder.

            Bei u sist es eher typisch, zum Übertritt einen neuen Ranzen/Rucksack zu bekommen.

            lg
            lisa

      Bei einem zarten kleinen Persönchen ist nicht wirklich zu erwarten, dass er von jetzt bis Schulanfang noch einen halben Meter zulegt!
      Wenn der Ranzen euch beiden richtig gut gefällt, er Brust und Bauchgurt hat (finde ich mega wichtig bei zarten Kindern) und er das Design cool findet, würde ich zuschlagen.
      Bei so zarten Kindern muss man eh damit rechnen, dass man erstmal einen Ranzen für die ersten 2-3 Jahre kauft und dann nochmal einen mit mehr Volumen, wenn sie etwas größer, sprich 3./4.Klasse sind.
      Wir haben erst für unsere Tochter einen von Step by Step gekauft, im Einsatz war er zu groß und es fehlte für den perfekten Halt der Bauchgurt. Da habe ich ihr nach 2 Monaten einen Beckmann Ranzen gekauft. Ab Ende der 2 hat sie für kurze Zeit den Step by Step genutzt, aber auch wieder den fehlenden Bauchgurt bemängelt. Zur Kommunion hat sie sich einen Ergobag (das war so eine leichte, etwas kleinere Version, die glaube ich, heute schon nicht mehr im Programm ist) gewünscht. Den nutzt sie jetzt (5.Klasse) noch gern und es passt bisher alles rein.
      Bei unserer Großen, die wirklich sehr groß und normal gebaut war haben wir den klassischen Weg gewählt, 1.Klasse Ranzen Step by Step, genutzt bis Ende Grundschule, ab der 5 einen neuen , damals war ForYou total in.
      Bei der Kleinen ging es aufgrund der körperlichen Gegebenheiten eben nicht so glatt, da muss man halt etwas flexibler sein. Sie müssen das "Biest" jeden Tag tragen, da finde ich, muss es wirklich zu Größe und Gestalt perfekt passen.
      LG

      (6) 19.11.17 - 18:38

      Ich würde das Gewicht des Ranzens außen vor lassen. 100/200 Gramm vor oder zurück merkt kein Mensch.

      Meine beiden Großen sind auch klein und zart (der Verkäufer sagte übrigens dass das alle Eltern von ihren Kunden behaupten), auch jetzt in der dritten Klasse ist meine Tochter kleiner als manch Erstklässler, oder die vorschüler aus der Gruppe meiner Jüngsten.

      Für uns kam nur der Ergobag in Frage. Wobei es letztlich egal ist. Soooo weit ist bei uns der Schulweg nicht, das meiste bleibt in der Schule, und die meisten Kinder wachsen schnell.

      Gekauft haben wir im März, wobei die Ergobags ja neutral sind. Bei einem Ranzen mit Motiv würde ich nicht so früh kaufen.

    • Unsere Tochter hat auch den Step by Step light 2, weil sie so zart ist.
      Dazu haben wir noch den Bauch/Beckengurt genommen.
      Er sitzt 1a und ich kann ihn nur weiter empfehlen.
      Auch vom Platz her ist er wirklich geräumiger als er scheint.

      Liebe Grüße

      Meine Jüngste ist im August 6 geworden und jetzt in der ersten Klasse. Sie ist 108cm groß und wiegt 17,8kg,, ist also recht klein. Wir waren im Mai in einem extra Ranzengeschäft und haben dort erst mal alle Modelle durchprobiert (alle Ranzen hatte den gleichen Regenschutz drüber und das gleiche Gewicht drin). Die Kleine hatte sich dann für 2 Modelle entschieden, die ihr gut gepasst hatten. Beide waren höhenverstellbar und mit Beckengurt. Danach dorfte sie sich dann ein Motiv aussuchen. Es wurde dann der Scout sunny summerset. Er war nicht der Kleinste und Leichteste, aber sie soll ja auch in der 4. Klasse damit noch rumlaufen können. ich selbst hätte einen leichteren Ranzen ausgesucht. Es sieht jetzt schon krass aus, großer Ranzen mit kleinem Kind. Aber er lässt sich wirklich gut tragen durch den Beckengurt! Der Weg zur Bushaltestelle ist ca 1km und sie trägt das gut!
      Es kommt wohl nicht nur auf das reine Gewicht an(1100g), sondern auch auf die Passform! Lass Deine nSohn doch mal die verschiedenen Modelle durchprobieren!
      Viel wichtiger, als ein paar 100g ist die Tatsache, ob die kinder eine Trinkflasche mitnehmen müssen, oder in der Schule Getränke gestellt bekommen! Das ist bei uns leider nicht der Fall, ein paar Eltern hatten sich geweigert! Dadurch muss die schwere Trinkflasche noch mitgeschleppt werden, macht 500g aus!

      Der Ranzen ist schön und meine Großen hatten einmal den Step by Step mit Piraten und einen Lego mit Polizei--die wurden bis zur 4. Klasse benutzt, genau wie die Klassenkameraden auch ihre Motive noch in der 4. Klasse gut fanden.
      Ich würde den kaufen.

      (10) 19.11.17 - 20:14

      Hallo,

      unser Sohn ist in der 2. Klasse und bei ihm und seinen Freunden sind Dinos schon out.

      Ich würde den Ranzen im Mai kaufen, wie Ihr es ursprünglich geplant hattet. Unser Sohn wollte jedes mal ein anderes Motiv, wenn er Ranzen im Schaufenster gesehen hat. #schwitz
      Im Internet bekommt man auch noch die älteren Motive, falls Dein Sohn im Mai noch immer den Dino-Ranzen möchte.

      Beim Gewicht wären mir 100 g hin oder her ziemlich egal. Du hast doch ältere Kinder und weißt, wie wenig das ausmacht, im Vergleich dazu, was die Schulsachen und die Wasserflasche wiegen. #kratz

      Ich würde jedenfalls keinen Mini-Ranzen kaufen, egal, wie klein das Kind ist. Wenn die Schulsachen nicht in den Ranzen rein passen, hilft das auch keinem weiter.
      Sitzen sollte er natürlich, aber das tun manchmal auch große Ranzen. Unsere kleine, zierliche Tochter hatte z.B. einen Scout Mega, der damals immer für große, kräftige Kinder empfohlen wurde. Bei unserer Tochter saß er trotzdem prima, im Gegensatz zu den Modellen, die damals für zierliche Kinder empfohlen wurden.

      LG

      Heike

      Wir haben auch den Stepp bei Stepp, weil Junior so klein und zierlich ist. Es war der einzige, der gut passte. Sind bis jetzt sehr zufrieden (drei Monate in Nutzung). Würde ihn auch wieder kaufen. Es passt erstaunlich viel rein.

      (12) 19.11.17 - 22:54

      Hallo
      Schau mal ein paar Tweets weiter unten , dort habe ich fast die gleiche Frage gestellt :)
      Unsere Tochter auch zart kommt ebenfalls nächstes jahr in die schule .
      Wir wollten auch erst März April los aber im einem Fachgeschäft gab es jetzt 20 % und da haben wir " zugeschlagen " wir haben alle Modelle probiert letzten Endes haben wir / sie uns für den Scout Alpha entschieden. Er saß einfach am besten trotz das er ziemlich groß wirkt an ihr .
      Ich hoffe das dies die richtige Entscheidung war .
      Ihr Freundin hat auch bereits einen Ranzen gekauft .

      Ich hatte genau diese drei ebenfalls in die engere Auswahl für unsere Tochter (109cm/16kg) ins Auge gefasst.
      Im Fachhandel war ich vom Derdiedas nicht überzeugt, dass lag aber auch daran, dass ich online oft gelesen habe, dass er nicht sehr standfest ist. Und so wirkte er auch.

      Die anderen beiden passten nicht zum Rücken unserer Tochter. Sie konnte kaum ihr Gleichgewicht halten! #schock

      Dann hat sie sowohl den Ergobag Pack wie den Ergobag Cubo auf dem Rücken gehabt und ist damit durch den Laden getanzt.
      Nach zwei eher chaotischen Kindern (einmal mit McNeill und einmal mit Ergobag Pack) haben wir zum Cubo tendiert und diesen auch erstmal mitgenommen. Zuhause überzeugte er dann doch nicht mehr zu 100% , so dass wir ihn gegen den Pack umgetauscht haben. Unsere Tochter ist überglücklich und freut sich auf die Schule nächsten Sommer.
      Sie hat sich für ein limitiertes Design entschieden, deshalb wurde uns geraten nicht bis Januar (Ranzenmesse) mit dem Kauf zu warten!

      Hallo,

      wir haben damals auch bereits im Januar den Ranzen gekauft, war auch sehr zierlich und blieb es größtenteils auch.

      Inzwischen geht unsere Tochter in die 4. Klasse und hier haben fast alle noch ihre Ranzen von damals - auch mit Dinos ;-)

      Mag sein, dass es für einige "uncool" ist, mit ihrem Motiv herumzulaufen oder es Kinder gibt, die andere damit aufziehen.
      Aber so ist das Leben und die Kinder sollten lernen damit umzugehen/ darüberstehen, denn dem nächsten gefällt vielleicht die Farbe/das Muster des Rucksackes nicht, usw. ;-)

      LG
      sonntagskind

      Hallo,
      mein Sohn gehört auch zu den kleinsten Kindern.
      Er hat sich damals im Laden nach Anprobe für den „Scout Sunny entschieden.
      Er ist jetzt in der dritten Klasse und trägt diesen noch.
      Grüße

      Hallo
      ich würde auf jeden fall erstmal probieren lassen wie überhaupt der ranzen sitzt.
      mein großer ist nicht sehr zart aber der ergobag saß zb. überhaupt nicht und er sate auch der trägt sich nicht gut.
      dann musst du gucken.ich habe zb. die ranzen die dieses zugband haben für uns kategorisch ausgeschlossen denn ichsehe nur allzuoft hier die kids laufen und sie haben diese bänder eben nicht zugezogen. zumal es wieder zusätzlich was zum machen ist. fand ich halt einfach doof.
      dann der nächste punkt. bei uns werden so ziemlich alle schulsachen in der schule gelassen die kinder müssen also wenig mitnehmen und da beiuns die grundschule 6 jahre geht gehe ich davon aus, dass junior zur 4. klasse einen neuen rucksack bekommen wird. wir haben hier also keinerlei platzprobleme.
      junior hat den step by step light 2 (der stepbystep touch hat im übrigen am hals gedrückt) der hat gut gesessen und hat sich für ihn gut getragen. wir haben dazu noch den beckengurt gekauft damit ist er bis jetzt sehr zufrieden.
      gekauft haben wir im februar. dieses jahr gehen wir im januar.
      beste grüße

      Hey,
      Meiner ist auch mit der Kleinste gewesen. Wir waren im Geschäft und haben ihn probieren lassen. Die von Scout waren alle zu groß und saßen bei ihm nicht. Er wollte was recht neutrales. Es ist dann bei uns ein Sammies von Samsonite geworden. Zur 4. Klasse hin gab es einen Schulrucksack. Da die Ranzen dann doof waren und viele einen Rucksack bekommen haben.
      Wegen des Designs würde ich den Ranzen jetzt noch nicht kaufen. Die Kinder wechseln noch so oft ihre Interessen in dem Alter... Plötzlich sind Dinosaurier voll out und zb Roboter oder Piraten in...Ich würde schauen, was neutrales zu finden. Also nicht so extreme Motive. Ohne gibt es ja schon fast nicht mehr....
      Und Dinosaurier gibt es glaube ich immer als Motiv!
      Lg

      Hallo,

      also, jetzt erzähl ich Dir mal einen Schlag aus dem Leben einer Mama mit zwei Kindern und davon ein Kind mit 11 Jahren.

      Als meine Grosse eingeschult wurde, haben wir alle eine riesen Bohei darum gemacht. Oma und Opa wollten den Ranzen bezahlen, egal was es kostet.
      Die Prinzessin darf sich was aussuchen. Wir sind also erst im Mai los gegangen, als es die neue Kollektion an Ranzen gab und weil alle "Wissenden" das so sagten. Im Fachgeschäft ewig rum probiert, es wurde ein recht grosser Scout in Pink mit Einhornmotiv (natürlich!). Kostenpunkt: ca. 180,- Euro, dazu kam dann noch passende Brotbox und Trinkflasche, also locker 200,- Euro zusammen. Ist ja auch das erste Kind gewesen. #augen
      Nun ja, am ersten Schultag stellten wir fest, dass gefühlt ca. die Hälfte der anderen Mädchen den gleichen Ranzen hatte. Was dazu führte, dass wir immer mal wieder die falsche Federmappe/Sporttasche/Trinkflasche zu Hause hatten. Einmal brachte meine Tochter sogar einen fremden Ranzen mit. #schock
      Zum Ende der 2. Klasse/ Beginn der 3. Klasse erzählte mir das Töchterlein, dass der Ranzen total uncool wäre und sie damit nicht mehr rum läuft. Tja.... der tolle Scout-Ranzen war noch fast wie neu, aber Madame wollte ihn nicht mehr.
      Bei uns ist erst der Übertritt zur Oberschule nach der 6. Klasse. Meine ist jetzt in der 6. und wir haben gefühlt den 4. Schulrucksack zu Hause.

      Letztes Jahr im Sommer kam dann der Kleine in die Schule. Er ist recht groß aber sehr sehr schmal. Nach vielem rumprobieren kam der Derdiedas Fliegengewicht XS in die engere Wahl. Mein Sohn spielt Fußball und hatte schon Schulkinder mit Fußball-Ranzen gesehen. Wollte er natürlich auch. Im Dezember fand ich im Internet ein "Auslaufmodell" des gewünschten Ranzens für 79,- Euro, inkl. Feder- und Schhlampermappe, Sporttasche und Geldbörse. Ein Mega-Schnäppchen. Das Motiv: Cowboy und Wildwest. Findet er auch cool und, das war mein schlagendes Argument, den hat sonst keiner. Den haben wir gekauft.
      Natürlich passte er zur Einschulung und er passt auch jetzt noch in der 2. Klasse. Hier wird darüber geredet, dass der Schulranzen ja angeblich bis zur 4. Klasse getragen werden soll, aber ein paar Monate Kauf früher sollen dann was ausmachen, ob der Ranzen passt oder nicht? Nicht wirklich, oder?! #kratz
      Mein Sohn wurde noch nie wegen seines Ranzens blöd angequatscht. Den gewünschten Fussball-Ranzen hatte bei der Einschulung natürlich jeder 2. Junge. Seinen hab ich noch an keinem Kind gesehen. Also auch keine Verwechslungsgefahr.

      Fazit: wenn du jetzt ein gutes Schnäppchen siehst: nimm es!
      Du wirst sowieso spätestens in der 3. Klasse was Neues kaufen müssen und wenn du dann 200 Euro investiert hast, ärgerst du dich nur.
      Derdiedas ist total empfehlenswert. Mein Sohn kriegt alles in seinen Ranzen rein und in der 1. Klasse mussten sie ihr Zeug IMMER hin und her tragen, weil sie nichts in der Schule lassen durften. Jetzt in der 2. bleibt der Großteil in der Schule, sodass der Ranzen immer halb leer ist. Was soll man da einen Riesen-Koffer mit sich rum tragen?!

      Gruß, S.

      (19) 22.11.17 - 08:01

      hast du die Modelle im Laden probiert? oft "meinst" du nur, der Ranzen wäre groß ... der Kasten ist egal, - es kommt auf die Rücken-Auflage an ... und das siehst Du nur, wenn du mal Ranzen im Laden anprobierst.

      Und bitte tu Dir selbst einen Gefallen: vergesse die Gramm-Angaben und lass Dich davon beeinflussen. -- 100gramm sind grad mal der Unterschied von einer halbvollen zu einer ganz vollen Trinkflasche.... -- das macht den Kohl echt nicht fett. Wichtiger ist, dass die Passform passt. Und solltest Du wirklich da drauf Wert legen .. dann geht live in den Laden...

Top Diskussionen anzeigen