Wo werden steril Ohrlöcher gestochen? (Kind fast 8)

    • (1) 22.11.17 - 13:44

      Hallo zusammen,

      uns war wichtig zu warten, bis der Wunsch nach Ohrringen von unserer Tochter aus kam & sie weiß, worauf sie sich einlässt. Reinigen etc traue ich ihr auch zu.

      Ich dachte, ich mache es richtig & gehe ins Piercing Studio. Die haben aber abgelehnt, da sie erst ab 14 stechen. Es wäre schließlich Körperverletzung. Die Diskussion möchte ich gar nicht aufbringen - aber wo gehe ich denn jetzt mit ihr hin? Beim Juwelier wird geschossen & die Geräte sind nicht steril. Vorschlag des Piercing Studios war warten bis sie 14 ist. Das finde ich etwas übertrieben.

      Hat jemand von Euch ein Piercing? Ist das echt so krass? Und weiß jemand eine Alternative, wie Töchterchen doch noch zu Ohrringen kommt aber eben steril?

      Memo - dachte, ich hätte voll die gute Idee mit Piercing Studio..,

      Wäre für Tips dankbar!

      LG

      U.

    Aus genau diesem Grund muss meine Tochter warten, bis sie ins Piercing-Studio "darf". Findet sie zwar blöd, ist aber so. Diese Pistolen kommen mir nicht an meine Kinder.

    Da sie inzwischen viel Sport macht, ist es aber auch praktischer, da sie sich nicht so leicht verletzen kann und zu besonderen Anlässen kann sie auch Clips tragen.

    lg

    • Danke für Deine Antwort - ich dachte schon, ich wäre die Einzige 😊

      Bis zu welchem Alter muss man bei Euren Studio warten? 14 finde ich schon recht lange. Wahrscheinlich wird es aber darauf hinauslaufen 😬

      • Tja, da muss ich gestehen, dass ich gar nicht beim Piercer angerufen habe. Meine Tochter ist zehn und hat im Kindergarten mal eine ganze Weile gequengelt. Aber das konnte und wollte ich nicht erlauben. Zum einen aus den gesundheitlichen / hygienischen Gründen, zum anderen war sie mir noch VIEL zu klein für eine solche Entscheidung. Klar, jetzt kommen die Rufe, wenn man die Ohrringe rausnehme, würden die Löcher wieder zuwachsen, aber das stimmt einfach nicht. Ich habe seit rund 20 Jahren keine Ohrringe mehr getragen, aber die Löcher sind nicht zu, jedenfalls nicht ganz.

        Hallo,

        nee, hier, mein Kind (7) muss auch warten, bis es 14 ist.
        Das mit dem Piercing-Studio war mir jetzt nicht bewusst, aber ich finde, das ist früh genug. Das ist einfach meine magische Grenze.

        Ab und an "jammert" sie ein bisschen, aber darf sie ja.

        VG, midnatsol #winke

Hey,
mein Sohn hat auch mit 6 schon den Wunsch nach einem Ohrsteckee geäußert!
Mit 7 hat er ihn bekommen!

Völlig problemlos beim Juwelier!!
(Ich wollte auch ursprünglich zu Piercer, aber die Piercen grundsätzlich nicht vor 14)
Ich selbst bin gepierct, 3-Fach, abgesehen von noch 2 Ohrlöchern die früher als Kind geschossen wurden!!!

Wir haben uns einen Juwelier gesucht, der mit dem STUDEX SYSTEM 75 arbeitet!!!
Da werden Einmal- Kartuschen in die Pistole gelegt!
Weder die Pistole noch die nette Dame kommen mit dem sterilen Ohrstecker oder der frischen „Wunde“ in Berührung!!

Hier mal der Link:
http://studex.de

Liebe Grüße

  • Vielen Dank für Deine Antwort und den Link. Das wäre vielleicht eine Möglichkeit - muss ich mir mal näher angucken.

    Ich hab mir selbst mit dem System vor etwa einem halben Jahr noch 2 weitere Ohrlöcher stechen lassen. Das war absolut problemlos. Ich kann mich an das Drama nach meinen ersten Löchern als Teenager erinnern, wie oft waren die entzündet ...
    Jetzt war einmal eine Seite entzündet, weil der Stopper hinten zu weit reingerutscht war. Als ich das bemerkte, war es sofort besser, danach war nix wieder.
    Das Stechen hab ich auch kaum bemerkt, mehr wie bei einer Spritze beim Arzt, auch kein Höllenlärm, wie bei einer Pistole, es wird damit ja auch gestochen und nicht geschossen.
    Gruß Petra

Top Diskussionen anzeigen