kapla - wie lange interessant? 8-9 jährige?

    • (1) 23.11.17 - 08:45

      Hallo,

      Mein Sohn und ich konnen uns nicht entscheiden, ob der Weihnachtsmann Lego oder Kapla aufstocken soll. Wir finden beides gut. Lego hat er auch noch wenig. Das 'Problem' ist eigentlich: Der Großteil der Geschenke ist schon besorgt. (Murmelbahn, Playmais, etwas Lego von den Verwandten, Brettspiel, Bücher). Jetzt noch mal 200 Euro fur Kapla ist irgendwie zu viel des Guten. Preislich, aber auch in Bezug auf das Ausmaß der Geschenke. Er ist jetzt gerade 6. Ich fürchte, dass er, wenn wir Kapla auf nächstes Jahr verschieben, es nicht mehr interessant genug finden könnte. Wie lange spielen Kinder denn damit? Aktuell haben sie es in der Kita. Ich lese aber, dass es auch im Hort öfter vorhanden ist. Bespielen es da nur Erstklässler?

      • Wenn es in Kita und Hort eh vorhanden ist, würde ich das auch nicht mehr aufstocken. Anders Lego, da gibt es auch für 12jährige noch Themen.

        Von der Menge der Geschenke her scheint es auch schon ausreichend zu sein. Warum willst Du noch was drauflegen?

            • Ja, das ist ja mein Problem. Wenn jetzt alle sagen würden: Ne du, mit 7/8 Jahren ist damit Ende oder so gut wie, dann würde ich mir überlegen eine Ausnahme zu machen und die Geschenke würden ausnahmsweise üppiger ausfallen. Er ist sonst sehr bescheiden - ich hätte also keine Angst, dass ich nächstes Jahr nicht etwas weniger ausgeben könnte. Zudem ist er ja ein Winterkind - da muss man dann solange auf die nächste Gelegenheit warten. Oft ist auch kurz vorher nicht klar, was Geburtstagsgeschenk oder Weihnachtsgeschenk wird 😉 unterm Strich verleitet das vielleicht sogar zu "sparen", weil es so viel aussieht, obwohl es ja eigentlich fur zwei Anlässe ist. Bisher ist der Grundtenor ja 'kann man auch locker noch mit 7 schenken ' da wird es wahrscheinlich auf nächstes Jahr verschoben. Ich weiß, dass er sich auch über das freut, was jetzt schon feststeht. Er hat sich auch noch nie beschwert. Ok, Ausnahme war ein Pulli von der Tante als die anderen tolles Spielzeug neben ihm auspackten. 😌 kann man verstehen.

      Hallo,

      bei uns spielen meine 8-jährige und mein 11-jähriger noch immer damit. Zwar von Anfang an nicht oft, das kommt so in Schüben, oft auch wenn Freunde da sind. Ich mache selbst auch immer mal gerne mit. Kappla wird ja sogar von Architektur-Studenten gebaut, wie mir erzählt wurde.

      LG Sabine

    • Wir haben Kapla seit 2 Jahren zu Hause - da wird es erst jetzt mit fast 8 richtig interessant.
      Im Hort gibt es 2 riesengroße Kisten und die werden von den Kindern bis zur 4. Klasse noch intensiv verbaut. Die Kunstwerke entstehen manchmal über Tage und Wochen hinweg.
      Unsere Tochter wird dieses Jahr eine farbige Ergänzung zu Kapla bekommen (Oktocolor) - hat sie sich gewünscht. Das sind so 35-40 EUR für 100 Steine. Eine große Erweiterung braucht es bei uns nicht. Wenn ihr schon Kapla habt, ist sowas vielleicht auch eine Idee. Wenn zu Hause noch gar nichts da ist, würde ich das aufs nächste Jahr verschieben.

      LG

      Hi,

      mein 14jähriger baut jetzt noch ab und zu damit, für den 12jährigen war das nie was und der fast 8jährige baut damit fast täglich.

      lg

    (10) 23.11.17 - 15:43

    Hallo,

    also selbst ich habe noch Spaß an Kapla - und ich bin 38:-p...Spaß beiseite:
    Mein jüngster ist 8 3/4 und spielt sehr gern noch damit. Je älter sie werden desto mehr Steine werden aber auch benötigt, damit man die tollen großen Bauwerke bauen kann - am besten mit Leiter zum Dranstellen. Wir haben zu Hause 280 Grundsteine + 40 farbige - im Hort haben sie 3000 Stück#schock! Dort werden hohe Türme, ganze Autogaragen in Mehrstockbauwerken und viele andere tolle Dinge gebaut - gerade baut mein Sohn an einem Helikopter (ohne Anleitung!) und dann nutzt er die STeine auch gerne als Hafen oder Abgrenzung für irgendwelche Sachen, baut Straßen und Parcourse damit...ist also vielfältig nutzbar, wenn man Kinder hat, die gern kreativ bauen.

    Mein Großer ist jetzt 11 3/4 und baut schon lange nicht mehr damit... er ist aber auch ein ganz anderer Typ als unser Kleiner.

    LG

    a79

    (11) 23.11.17 - 18:02

    Ich hätte eher die Murmelbahn weggelassen. Mein Sohn hatte die ach so tolle Haba Murmelbahn und ist damit gar nicht klargekommen, ständig haben sich die Klötze verschoben, trotz der Klemmen. Das Teil hat mich wahnsinnig gemacht, es war absolut nicht zu bespielen. Das Geld war total für den Popo. Ich hoffe, ihr habt eine andere Marke besorgt.
    Mit Kapla hingegen spielt er jetzt immernoch sehr gerne und er ist in der 6. Klasse.

Kapla gab es bei uns Weihnachten vor 2 Jahren und es wird Immernoch gespielt! Die Kinder und auch besucherkinder beschäftigen sich immer super damit ( Kinder sind aktuell 6 und 8). Im Hort gibt's die Steine auch. Da werden Straßen gebaut.. Türme.. Bauwerke.. Kaplan Steine können auf jeden Fall von älteren Kindern gespielt werden. Gerade die Anleitungen aus den Büchern sind für ganz kleine eh noch zu schwierig. Mein Mann baut auch gern mit Kapla:-))

(14) 01.12.17 - 16:23

wie wäre es mit Pesta ? --- das ist wie Kapla, aber taugt auch für umfangreiche Domino-Bahnen... -- das wäre nächstes Jahr noch interessant und nicht das "gleiche", wie es wo anders schon gibt...

Top Diskussionen anzeigen