Andere Mutter über "Fehlverhalten" informieren?

    • (1) 24.11.17 - 11:58

      Hallo,

      eigentlich steht die Fage ja schon oben :-)
      Geht um meine Tochter und ihre "Klassenkameradin/ alte Freundin" beide 5. Klasse.

      Leider häufen sich Ereignisse mit diesem Kind.

      Gestern ist z. B. die erste Stunde ausgefallen und das Mädel rief morgens an, ob sie sich mit meiner Tochter an einer vereinbarten Stelle treffen kann, um zusammen zu gehen. Nunja, sie haben das geklärt ich habe das noch mitbekommen und bin dann los zur Arbeit.

      Meine Tochter war pünktlich am Treffpunkt, doch die Freundin kam nicht. Sie wartete dann noch etwas und ist zu ihr nach hause gefahren um zu fragen was los ist. Die Mutti meinte, sie ist schon ne Weile unterwegs.

      Lange rede.... meine Tochter kam zu spät zum Unterricht, ich bekam schon einen Anruf wo mein Kind sei und das Mädel war schon 15 Minuten in der Klasse#aerger

      Meine Tochter hat sie drauf angesprochen und keine Antwort erhalten, nur ein blödes grinsen.#augen

      Solche Dinge kamen leider öfter vor...

      Sollte ich die Mutter mal kontaktieren? Kennen uns von früher haben aber nicht eine Wellenlänge oder drauf beruhen lassen. Meine Tochter möchte sich eh nicht mehr mit ihr treffen.
      Finde son asoziales Verhalten unmöglich#schwitz

      LG
      Peachii

      • Hallo,

        ich würde die Mutter nicht darüber informieren, sondern meiner Tochter klarmachen, dass man nach 5 Minuten alleine losgeht, wenn das andere Mädel nicht auftaucht. Zumal so was öfter vorkommt.....verstehe ich nicht, warum Deine Tochter dann ausgerechnet auf eine Mitschülerin wartet, die sie anscheinend nicht wirklich mag #kratz

        Gruß, Claudeline

        • Ja das habe ich auch gesagt, sie hätte einfach losfahren sollen. Aber sie hatte sich wohl Sorgen gemacht und sie wohnen fast an der vereinbarten Stelle #gruebel

          Naja, das mit dem Treffen morgens, war jetzt zum ersten Mal. Ähnliche ärgerliche Dinge sind vorgefallen.

          Danke dir für deine Meinung.

          LG
          Peachii

      Pille-palle... vielleicht war es nur ein Missverständnis.
      Statt darüber nachzudenken, ob Du die Mutter kontaktierst, solltest Du Deiner Tochter beibringen, dass sie eine Eigenverantwortung hat, rechtzeitig in der Schule zu sein. Wieso fährt sie zu ihr nach Hause statt zur Schule? #zitter

    Deine Tochter macht gerade eine wichtige Erfahrung fürs Leben. Nicht alle Menschen sind nett und ehrlich, manche sind gemein und hinterhältig. Das lässt auch mehr auf den Charakter der anderen Person schließen, als auf die eigene Gutmütigkeit.

    Erklär ihr einfach, wie man sich in so einer Situation am Besten verhält und gut ist.

    Wenn sich Deine Tochter eh nicht mehr treffen möchte, warum dort anrufen ?

    Hallo!

    Wenn Du meinst, dass Du die Welt für Dein Kind ändern kannst, kannst Du bei der anderen Mutter anrufen und ihr das erwartete Verhalten schildern und sie dazu zwingen das so bei ihrer Tochter zu erzeugen ....

    Zielführender wäre Deine Tochter darüber aufzuklären, dass sie nicht im "pink-fluffs-unicorn" -Land wohnt und Leute eben unterschiedlich fies sind. SIE muss für sich Strategien entwickeln damit umzugehen:
    - sich mit dem Mädel gar nicht mehr abgeben, weil fies, unzuverlässig, hinterhältig, kränkend, verletzend, .....
    - sich mit dem Mädel nur in unwichtigen Dingen mit potentiell geringem Schaden abgeben und den Schaden mit einkalkulieren.
    - weiterhin naiv sein uns so tun als wäre nichts passiert und das nächste Mal wieder auf die Schnauze fallen, alternativ von der Mutter erwarten, dass sie das Nachbarsmädel "ändert".

    Das Mädel wird nicht das erste und das letzte sein bei dem es lohnt 2 mal hinzugucken ob man die Freundschaft pflegt.

    LG, I.

    (10) 24.11.17 - 13:52

    Danke euch, ich werde nichts weiter unternehmen.#cool

    Meine Tochter wird sich mit ihr eh nicht mehr abgeben, damit sind wir damit durch.
    Und das sie nicht in einer rosa Plüschwelt lebt, hat sie schon öfters mitbekommen;-)#schwitz

    Das schlimme ist, das ich dem Mädel zutraue, solche Dinge mit voller Absicht zu machen. Ich würde mir wünschen, dass mich andere darüber aufklären, sollte sich mein Kind so verhalten.


    Liebe Grüße
    Peachii

    • Hallo!
      Ich wollte mal anmerken, dass ich es ganz toll finde, das deine Tochter zurückgefahren ist, um nach ihrer Freundin zu schauen, dass finde ich fürsorglich! Das jetzt hier ständig als negativ und naiv abzuwerten, finde ich nicht gut. Klar, bei dieser Freundin hat sie jetzt die Erfahrung gemacht, dass es unnötig ist, aber sonst eine gute Eigenschaft!! Ok, sie ist zu spät gekommen, davon geht die Welt nicht unter, sie heute ja einen Grund...
      LG

Hallo, wozu informieren? Dein Kind sollte so schlau sein und aus seiner eigenen Naivität lernen. Das Mädchen scheint ja zum wiederholten Male nicht sehr zuverlässig gewesen zu sein, da hätte man etwas ahnen können.
VG

Nein du solltest dein Kind bei bringen, wenn jemand nicht da ist zur schule zu fahren. Oder es fleich sein lassen sich mit ihr zu verabreden.

Hi,

ich würde es auf sich beruhen lassen, außerdem hat die Mutter doch mitbekommen, dass das Treffen in die Hose gegangen ist.
Deine Tochter soll einen Strich drunter machen und fertig.

lg

Naja, das Zuspätkommen hat Dein Kind seinem eigenen Verhalten zu verdanken, nicht der Freundin.

In der 5. Klasse sollte man schon lange wissen, wann man zum Unterricht zu erscheinen hat. Und wenn sie dann noch in der Gegend herumfährt ist es doch klar, dass sie zu spät kommt. Da sollte sie einfach mal draus lernen, dass sie erst nachdenkt und dann handelt.

Ansonsten: Kauf ihr für 10 Euro ein Prepaid-Handy, dann kann sie anrufen, wenn mal ein Treffen nicht klappt.

Also nicht versuchen, die Schuld bei anderen zu suchen, sondern sich mal an die eigene Nase packen.

Top Diskussionen anzeigen