Kind sechs Jahre kurz alleine lassen??

    • (1) 20.12.17 - 20:30

      Hallo ihr Lieben,
      seit ein paar Tagen beschäftige ich mich mit der Frage, ob ich meinen sechs Jährigen Sohn für ca 20 Minuten allein lassen kann, wenn die direkte Nachbarin im "Notfall" für ihn da ist und diese natürlich auch Bescheid weiß ??
      Vorab, ich fühle mich nicht besonders wohl bei dem Gedanken ihn alleine zurück zu lassen, aber ich verstehe auch meinen Sohn, der nach der Schule eine Pause braucht und nicht mit in den Kiga möchte um seinen Bruder abzuholen....
      Wir haben mittags oft Streit deswegen weil er zu Hause bleiben möchte. Wie gesagt, mir gefällt diese Idee gar nicht.
      Wir wohnen in einer Neubausiedlung in einem Dorf, die besagte Nachbarin hat ihr Haus direkt neben an.
      Es geht hier nicht um jeden Tag. Sondern nur um ab und zu.
      Vielleicht noch zur Erklärung. Mein Sohn ist ein sehr liebes Kind welches kein Draufgänger ist und sich an Regeln hält. Ach und ein großer gutmütiger Hund lebt auch mit im Haushalt, wahrscheinlich fühlt mein Sohn sich deswegen auch gar nicht "alleine".
      Ich bin gespannt auf eure Meinungen.
      Liebe Grüße und vorab schon einmal stressfreie Feiertage.
      LG

      • (2) 20.12.17 - 20:35

        also wenn Dein Sohn vernünftig ist hätte ich da jetzt keine Bedenken, zur Schule wird ja auch alleine oder mit Freunden laufen? Unserer ist jetzt 7 und auch in der 1.Klasse und ich werde jetzt auch peux a peux damit anfangen ihn für kurze Zeit mal alleine zu lassen wenn er net mit will, erst mal 5 Min. und dann steigern auf maximal eine Stunde erstmal...

        Was ist daran so schlimm? Mit 6 gehen viele Kinder auch allein zur Schule, oder fahren alleine mit dem Bus zur Schule. Irgendwie verstehe ich das Problem nicht... Er wird doch nicht das Haus abfackeln oder seine Kumpel zu ner völlig ausufernden Hausparty einladen.

        Und wie machst du den Rest deines Tages? Gehst du mit nem Monitor duschen um ihn währenddessen im Blick zu haben? Ist er nie alleine?

        Ich kenn dich nicht, deswegen nimm es bitte nicht persönlich, aber das klingt nach Helikopter.

        Ich bitte dich...vertrau` deinem Kind und lass ihm die Möglichkeit, selbstständig zu werden.

        Du entschuldigst dich mit jedem zweiten Wort dafür, dass du ihn kurz alleine lässt...brauchst du nicht!

      • (5) 20.12.17 - 20:59

        Hallo,

        meine Tochter hat nach der Schule auch keinen Bock die kleine Schwester mit abzuholen. Sie darf in der Zeit alleine zuhause bleiben, sind bei mir ca. 30 Min. Es gilt die Regel: Keiner darf reingelassen werden, wenn jemand nach Mama fragt einfach behaupten Mama ist gerade duschen und der Mensch soll später wieder kommen. Funktioniert problemlos. Notfalls hab ich mein Handy dabei, und sie kann mich anrufen telefonieren.

        LG

        Hallo,

        wenn du es deinem Kind zutraust, spricht nichts dagegen. Ich mache das mit meiner 6jährigen auch ab und zu wenn ich mal kurz was einkaufen muss. Das habe ich bei meinen Großen auch gemacht. Die Nachbarin wäre ja im Notfall da und du bist ja nicht ewig weg, sondern nur ne halbe Stunde im Kindergarten.

        LG
        Michaela

        • Bei uns gibt es aber Regeln. Nicht die Tür öffnen falls es klingelt, und falls am Telefon jemand nach mir fragt, sagen, dass ich auf Toilette oder gerade duschen bin, den Namen sagen lassen und sagen, dass ich zurück rufe oder derjenige später noch mal anrufen soll. Ich habe mein Handy dabei, bin also erreichbar und die Kinder sind in der Lage selbständig zu telefonieren. Die wichtigsten Nummern sind in Kurzwahl eingespeichert.

      Hallo!
      Ich lasse meinen jetzt 7 Jährigen auch zu Hause, wenn ich die Schwester hole (20-30 min), das tue ich seit Schuleintritt. Natürlich gibt es Regeln und Handy habe ich immer dabei. Ich wüsste nicht, warum ich ihn nicht alleine zu Hause lassen sollte, er liebt diese halbe Stunde absolute Ruhe.
      Also ja, dein Sohn fordert das ein, vertrau ihm!

      LG #winke

      (9) 20.12.17 - 21:13

      Hallo

      ja logisch kannst du deinen Sohn allein lassen, wenn er es selber will!

      Er geht doch auch allein zur Schule, ist seh da überhaupt kein Problem.

      Kinder wollen und sollen doch auch selbständig werden. Warum also ausbremsen.

      Meine Tochter wollte mit 4 schon allein zu Hause bleiben, während ich schnell einkaufen ging. Sie meinte damals,sie schafft das,und wenn was ist,geht sie zu Oma und Opa --- hab ich erlaubt, allerdings heimlich Schwiegermutter gegenübern (wir teilen uns den Garten ;-)) Bescheid gesagt. --- Meine Tochter war megastolz und hat davon nur profitiert!

      lg
      Silvia

      (10) 21.12.17 - 08:12

      Zutrauen würde ich das meinem Sohn schon (8 Jahre). Ich mache es aber irgendwie nicht, außer wenn ich in den Keller muss.. ich kenne aber einige die das für so kurze Wege schon gemacht haben und sehe da kein Problem wenn das Kind vernünftig ist. Es kommt aufs Kind an, ich kenne auch Kinder denen würde ich das nicht zutrauen. Wenn das Kind sich an Regeln hält, was es dann darf und nicht darf und nicht auf die Idee kommt sich in Mamas Abwesenheit ein Spiegelei zu braten, kann das durchaus klappen.

      Natürlich kann man ein normal entwickltes, körperlich und geistig gesundes Kind mit 6 Jahren 20 min allein zu Hause lassen. Manchmal frage ich mich wirklich, warum man solche Fragen hier stellen muss #kratz

      (12) 21.12.17 - 09:59

      Hi,
      wenn Dein Sohn sich das zutraut, trau es Dir auch zu.

      Sag der Nachbarin bescheid und probiert aus. Wenn auf ihn doch Verlass ist, ausprobieren, nur so kannst Du die Zeiten verlängern und das Kind "groß und selbstständig" werden lassen.

      Ich hatte immer einen laminierten Zettel im Auto, mit der Nachricht, das ein Kind alleine daheim ist, mit der Adresse von meinem im Ort wohnenden Eltern, und Telefonnr. von ihnen und meinem Mann.

      Ich hatte 3 km in den Nachbarort und er wollte auch oft nicht mit. Also daheim lassen und abwarten was passiert.

      Hat super geklappt.

      Alles Gute
      claudia

      (13) 21.12.17 - 10:18

      Hallo ,

      ich habe ebenfalls einen 6 jährigen in der 1.Klasse und auch genau diese Situation mit dem kleinen Bruder. Er darf, wenn er nicht mit will alleine bleiben. Meine Bedingung vor dem ersten Mal war, das er das Telefon bedienen kann im Notfall, das konnte er dann aber auch schon fast vor der Schule. Handynummern von Papa, Mama und Oma sind einprogrammiert, und das klappt super, wenn ich mich im KiGa doch mal länger aufhalte ruft er mich schon an, und fragt wann ich wieder da bin ;-)
      Ich denke auch, das das ein Schritt in das Selbstständig werden ist, und dein kleiner Sohn fühlt sich danach bestimmt auch schon ganz groß, wenn er sieht das du ihm vertraust und ihn lobst, wenn alles gut geklappt hat.
      Wünsche euch schöne Weihnachtstage!
      Dina

      (14) 21.12.17 - 10:50

      Hallo,
      wenn Dein Sohn sich das zutraut, ist das doch o.k.
      Unser Großer war ca. 6,5 Jahre alt, als er das erste Mal alleine zu Hause war. Ich weiß noch, dass ich einkaufen wollte und er überhaupt keine Lust hatte, mitzufahren. Schweren Herzens habe ich seinem Wunsch nachgegeben. Ihn aber auch gefragt, ob es o.k. ist, wenn er ca. 1 Stunde alleine ist. "Mama, ich bin nicht alleine, Poldi (unser Hund) ist doch bei mir." Hm, gut. Ich habe ihm meine Handy-Nummer aufgeschrieben für den Notfall, ihm gesagt, dass er keinesfalls die Tür öffnen darf und dass er auch bitte nicht ans Telefon geht.
      Das hat super geklappt. Allerdings hat er mich echt umgehauen. Ich habe von unterwegs aus einen Testanruf gestartet, um zu prüfen, ob er wirklich nicht ans Telefon geht. Und: Er ist drangegangen! Womit ich nicht gerechnet hatte: Er hat ruckzuck die Nummer auf dem Zettel mit der auf dem Display verglichen! Schlaufuchs! Ich war ziemlich baff. Da wäre ich nicht draufgekommen....
      Von da an ist er regelmäßig alleine zu hause geblieben. Wann es beim Kleinen soweit war, weiß ich nicht mehr. Das kam so schleichend, da er erst mit seinem Bruder alleine zu hause geblieben ist. Das ging, als der Kleine so knapp 5 und der Große 10 war. Und heute, mit 9, bleibt der Kleine selbstverständlich auch alleine zu hause.
      Aber beide, auch der Große mit seinen 13 Jahren, gehen nur ans Telefon, wenn sie die Nummer kennen bzw. wenn es eine Nummer mit unserer Ortsvorwahl ist. Ansonsten kann das Telefon klingen bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag. Auch die Haustür bleibt zu. Wer was von uns will, kann gerne wiederkommen....
      Trau Deinem Sohn ruhig etwas zu. Er geht ja bestimmt auch gelegentlich alleine zur Schule, oder? Und wenn er sich im Notfall an die Nachbarin wenden kann, ist doch alles gut.
      LG
      Elsa01

      Hallo,
      da gibt es keine Pauschwlantwort. Wenn er ein gutes Gefühl dabei hat und du auch, prima. Beherrscht er alle Regeln im Schlaf? Super!
      Was gar nicht geht in meinen Augen ist, Kind und Hund zusammen alleine lassen. Es mag ein gutmütiger Hund sein, aber es bleibt ein Hund. Ich würde den Hund in ein anderes Zimmer bringen und dieses wäre für mein Kund tabu während meiner Abwesenheit, eune weitere Regel also.
      Meine Großen waren ab 5 so 15 - 30 min alleine zuhause, die Regeln kannten sie und ich habe sie oft geprüft (z. B. mal geklingelt während meiner Abwesenheit, geklopft, angerufen etc.). Wir hatten alle ein gutes Gefühl dsbei, sie konnten telefonieren etc.
      Bei manchen ist es mit 5 okay, andere kann man mit 10 noch nicht alleine lassen.
      VG

Top Diskussionen anzeigen