Kinder Nähmaschine...

    • (1) 02.01.18 - 12:44

      Hej :)
      Ich habe mir das nähen zum Hobby gemacht und nun möchte meine Tocher (7) auch gerne nähen. Nun frag ich mich, ob sie eine Kinder Nähmaschine haben soll oder auf meiner es lernen kann?
      Habt ihr Erfahrungen? Und wenn , welche kinder Nähmaschine?

      • (2) 02.01.18 - 14:52

        Hallo,

        ich denke, dass kann man so pauschal nicht beantworten. Hängt natürlich nicht nur vom Alter, sondern auch von der Größe des Kindes und der Größe Deiner Nähmaschine ab. Ich würde sie wohl erst mal auf Deiner ein bisschen probieren lassen, unter Anleitung und Aufsicht natürlich. Dann kann man ja weitersehen, ob es klappt oder nicht, bzw. ob das Interesse nicht vielleicht ganz schnell wieder abflaut.

        Viele Grüße
        H.

        Hallo,

        so sieht es bei uns auch aus. :-)
        Ich nähe auf einer W6 N3300 exclusive und die Kids (7&10) konnten mit der auch umgehen. Bei Kinder nähmaschinen hab ich mich mal um gesehen. Die Janome mini sew oder Brother little Angel fand ich nicht schlecht.
        Letzlich nähen die beiden nun aber auch an einer W6.

        lg emilylucy

        Ich halte nichts von Kindernähmaschinen, die Verarbeitung ist, bei denen die ich so kenne, erdenklich schlecht und damit steigt das Verletzungsrisiko und ein schneller Defekt ist abzusehen.

        Lieber eine "große-richtige" gebrauchte als etwas aus dem Kindernähmaschinensoriment.

      • (5) 02.01.18 - 21:20

        Meine Kinder nähen auf meiner normalen Nähmaschine, das hat bisher immer funktioniert. Es gibt bei uns im Nähmaschinen-Fachgeschäft auch Kinderkurse oder Mutter-Kind-Kurse. Vielleicht gibt es so etwas auch bei Euch? Ansonsten haben wir mit einfachen gemeinsamen Projekten angefangen. Später nähten sie dann selber.

        Unsere Kleine hat sich mal von ihrem ersparten Taschengeld unbedingt eine Kindernähmaschine kaufen wollen. Ihr das auszureden war nicht drin, sie war am Ende aber selbst enttäuscht über die Qualität des Gerätes für 50€!. Wenn also möglich lasst die Finger von diesem Kindernähmaschinenkram und kauft eine richtige.

      • Hallo!

        Meine Tochter ist 8 und liebt es zu nähen. Sie hat schon ein paar Nachmittage bei Schnuppernähkursen verbracht, außerdem hat sie bei meiner Mutter immer gebettelt "Oma, nähst Du etwas mit mir?"
        Bei den Schnuppernähkursen waren es soviel ich weiß immer Kindermaschinen von Brother oder Janome, allerdings war ich von beiden Maschinen nicht wirklich überzeugt. Meine Tochter hat sich irgendwann meine alte Aldi-Maschine rausgeholt und darauf genäht. Die hat allerdings so ihre Macken, und ist auch teilweise kaputt. Also sollte die Kleine zu Weihnachten ihre eigene Nähmaschine bekommen. Am ehesten zugesagt hat mir noch die Janome sew mini Platinum, entschieden habe ich mich dann letztlich aber gegen eine Kindermaschine. Unsere Tochter hat die W6 N2000 bekommen, und wir sind beide begeistert von der Maschine. Im Gegensatz zu den meisten Kindermaschinen kann man mit der Maschine auch Jersey nähen (mehrere Stretch-Stiche und Pseudo-Overlock). Das kann die Sew mini Platinum zwar auch, allerdings hat die W6 deutlich mehr Stiche. Meine Tochter findet v.A. die Zierstiche toll und übt damit quasi so ganz nebenbei das gerade Nähen (immer eine Reihe Zierstiche, wichtig ist auch, wenn man den Stoff zu fest hält bzw. zu sehr führt, wird das Muster nichts ;-)).
        Was mich bei der Maschine allerdings überzeugt hat, ist die Möglichkeit der Geschwindigkeitsbegrenzung. Da hatte meine Tochter bei der alten Maschine die größten Probleme, mit dem Fußschalter war sie leicht zu schnell... Hier gibt es einen Regler, mit der bei Verwendung eines Fußschalters die Maximalgeschwindigkeit eingetellt werden kann. Man kann aber auch ganz ohne Fußschalter nähen, die Maschinen hat sozusagen einen Start-Stopp Knopf, damit näht man dann mit der voreingestellten Geschwindigkeit. Meine Tochter näht jetzt nur noch mit dem Knopf, und die voreingestellte Geschwindigkeit kommt ihr sehr zu gute.
        Aber gut, bei Euch ist ja eine funktionstüchtige Maschine vorhanden, von würde ich Dir raten, dass ihr es mit der erst einmal versucht. Zu den meisten Nähmaschinen kann man auch einen Fingerschutz kaufen, wenn der nicht ohnehin vorhanden ist. Meine Tochter näht allerdings ohne Fingerschutz, sie hat gelernt, wow die Finger beim Nähen hingehören ;-), und wenn die Geschindigkeit niedrig genug ist, läuft man auch nicht so leicht Gefahr, die Finger an die falsche Stelle zu halten.

        LG

Top Diskussionen anzeigen