Schreibtisch - die Qual der Wahl

    • (1) 08.01.18 - 19:08

      Hallo zusammen!

      Klassische Schulanfängerfrage ;) Welchen Schreibtisch habt ihr so?

      Also, ich bin schon mal so weit:
      - Ein neuer Schreibtisch sollte höhen- und neigungsverstellbar sein.
      - Man benötigt auch eine waagerechte Fläche zum Ablegen, sei es als Teil des Tisches oder als danebenstehendes Regal.
      - Nicht zuuuu teuer, wer weiß, wie lange er ausreicht, bis man ihn aufgrund irgendwelcher Gegebenheiten austauschen muss (mehr Platz, Computertisch etc.).

      Und auch:
      - Viele Kinder machen ihre Aufgaben überwiegend am Küchen-/Esstisch :-p

      Persönlich gefällt mir ja Kettler. Moll und Paidi finde ich zu teuer. IKEA ist mir zu rustikal, wenn auch sicherlich ein Preis-Leistungswunder ;)

      Danke schon mal!

      LG
      bluemerle

      • Meine Tochter hatte einen (gebrauchten) Kettler. Hat ihn aber kaum genutzt und ihn eher vollgerümpelt. Jetzt in der weiterführenden Schule hat sie sich einen Sekretär gewünscht, weil ihr der besser gefällt (und mir gefällt, dass ich das Chaos nicht sehen muss, wenn er zu ist.

        Mein Sohn ist in der dritten Klasse und sitzt am Esstisch.

        Die Neigungsfunktion kannst du dir auch schenken. Ich kenne niemanden, der die nutzt.

        lg

        Nehmt doch einfach, was Euch gefällt, letztlich ist es völlig gleichgültig.

        Wir haben alle Schreibtische entsorgt, waren doch nur Staubfänger, die nicht genutzt wurden. Schon gar nicht in der Neigung verstellt, das finden meine Kinder genauso blöd wie ich.

        Hallo,
        wir haben hier 3 von Moll und 1 von Kettler. Es ist schon ein Unterschied, aber der Kettler ist trotzdem auch o.K. Aber der eine Moll ist geerbt und bereits fast 25 Jahre alt und immer noch toll. Einen haben wir neu gekauft, Superteil und einen haben wir gebraucht mit Moll-Stuhl für 100,- gekauft, fast wie neu. Also falls es nicht unbedingt niegelnagelneu sein muss, schau dich doch bei ebay um...

      • Hallo

        Marke kann ich dir gar nicht nennen, glaub eher dass es keine bestimmte Marke war.

        Die Großen beiden hatten in der Grundschulzeit gar keinen, weil sie die Hausaufgaben am Esstisch oder bei mir im Büro (zu Hause) machten. Ab der weiterführenden Schule hatten sie einen stinknormalen Schreibtisch - ohne Höhen- oder Neigungsverstellbarkeit. Wüsste jetzt auch nicht, wann sie das genutzt hätten. Wichtig für uns war dann, dass der Schreibtisch viel Stauraum bietet. Den nutzen sie auch jetzt mit fast 18 & 19 Jahren noch.
        Unser jüngster wurde im september eingeschult und hat bis jetzt noch keinen eigenen Schreibtisch.

        Kinderüberraschung

        Hi,

        meine beiden haben jeweils einen höhenverstellbaren von Moll.
        Die Neigung könnte man verstellen, muss man aber nicht. Manchmal machen meine Kids am Esstisch Hausaufgaben aber im großen und ganzen am Schreibtisch weil sie sich gegenseitig gestört haben und weil ich es gut finde wenn sie die Möglichkeit haben sich dazu zurück zu ziehen. Der Schreibtisch wird aber auch zum malen, basteln und spielen genutzt. Der Tisch steht mit der schmalen Seite an der Wand und so kann man von beiden seiten daran sitzen wenn dann Freunde da sind.

        Wir haben beide Schreibtische gebraucht gekauft. Der für meinen Sohn kam 50 euro und war in einem sehr guten zustand. Der für meine Tochter kam 40 euro mit Rollcontainer. Da musste ich die Platte an einer Stelle ausbessern aber sonst auch alles gut.

        lg emilylucy

      • Judith hatte einen höhen- und neigungsverstellbaren Schreibtisch. Genutzt hat sie ihn quasi nie... Hausaufgaben wurden und werden am Esstisch erledigt... Jetzt gibt es ein neues Zimmer inklusive (0-8-15) Schreibtisch ( an der Höhe ändert sich nicht mehr viel und im Jugendzimmer sind andere Dinge wichtig)... also war es wohl ne Fehlinvestiton...

        Felix hat das kleinere Zimmer, und daher nen (0-8-15) Schreibtisch unter dem Hochbett... Er nutzt ihn zumindest manchmal...

        Aus heutiger Sicht ist ein guter Stuhl ( haben beide) deutlich wichtiger....

        LG
        Frauke

        Hallo,
        unser Kleiner hat den Schreibtisch des Großen geerbt. Das ist ein Modell von Kettler (den Namen weiß ich nicht, den gleichen Tisch gibt es auch nicht mehr).
        Der Tisch sieht jetzt nach fast 8,5 Jahren Benutzung noch aus wie neu. Er ist höhen- und neigungsverstellbar, da mit der Neigung haben wir aber noch nie benutzt. Das ist eigentlich überflüssig. Der Tisch hat noch unten ein Ablagefach, aber wir haben damals noch zusätzlich den Rollcontainer mit extra Sitzfläche gekauft. Die Kombination ist optimal.
        Der Stuhl ist auch von Kettler, da sieht man jetzt nach der Zeit so langsam, an welcher Stelle gesessen wird. Aber das darf man nach 8,5 Jahren Benutzung auch sehen.
        Wir haben die Sachen damals im Werksverkauf gekauft, der Tisch und der Stuhl lagen bei jeweils ca. 100,00 €, der Rollcontainer bei 50,00 €.
        LG
        Elsa01

        >>- Ein neuer Schreibtisch sollte höhen- und neigungsverstellbar sein.<<
        Total sinnlos, glaube mir. Wir haben all das und einen sauteuren Drehstuhl dazu. Der Stuhl mit seinen Funktionen hätte absolut gereicht. Nie wieder würede ich so viel Geld für Schreibtisch und Stuhl ausgeben.

        LG

        Hallo
        Ich finde diese verstellbaren mit Mini Rollcontainer schrecklich. Ich kenne ehrlich gesagt kein Kind dass diese Funktion genutzt hat und spätestens nach der Grundschule wollte auch keiner mehr diesen Schreibtisch.
        Meine Tochter hat den Hemnes von Ikea, mittlerweile mit Aufsatz, und er wird nach wie vor gerne und viel genutzt. Ikea magst du nicht, aber ich schreibe es trotzdem dazu. Gibt ja viele ähnlich Tische.
        Anfangs kann man einfach einen Schemel dazu holen um die Füße abzustellen.
        Hausaufgaben werden sicherlich mal hier und mal da gemacht. Aber der Schreibtisch kann ja auch privat genutzt werden. Hier hat er sich gelohnt.

        LG

        Meiner Erfahrung nach machen Kinder, die das alles im Zimmer haben, was Du aufgezählt hast, ihre Hausaufgaben:

        - in der Schule auf dem waagerechten nicht verstellbaren zweier Tisch in heimlicher Konversation mit dem Nachbarn zum "Gedankenaustausch ;)

        - Hausaufgaben? Welche Hausaufgaben?

        - im Kinderzimmer auf dem Fußboden zwischen Dingen, die nicht näher identifiziert werden können

        - gar nicht (Uuupps. Das hab ich wohl in der Schule vergessen....)

        - im Bus oder in der Pause vor dem Unterricht, da sie nicht im HA Heft standen (Ist wirklich nur eine Ausnahme Mama!)

        - im Kinderzimmer auf dem Bett (Chill mal Mama!)

        - auf der Couch in der nie aussterbenden Hoffnung, dass sie danach gleich Fernsehen dürfen (Nö)

        - am Laptop PC Tisch (Ich muss da was recherchieren. TOGGO? Hat sich nur so aufgeklickt.)

        - Wenn es wirklich wichtig ist am Küchentisch/Esstisch (Mama das Plakat braucht Platz! Siehst du doch!)

        Und gehen höchstens wenn ich sie anmeckere an den höhenverstellbaren, neigbaren Schreibtisch, der eher als Zeugablage benutzt wird ;).

        Also wenn ihr einen Esstisch habt, braucht ihr absolut gar nichts.

      Danke euch für die klaren Worte :-D

      Gut, dann wird es höchstens ein einfacher, verstellbarer Tisch (oder ein normaler) und sicher keiner, für den wir uns in Unkosten stürzen werden.

      Nur kurz zum Thema IKEA: In unserem Haus sind 80% der Möbel von IKEA ;-) Ich meinte den verstellbaren Tisch von denen, Flisat oder so. Der gefällt mir nicht, aber insgesamt mag ich Ikea total gerne.

      Dann sollte ich wohl als nächstes nach einem guten Stuhl fragen *g* Wobei ich hier schon eine Idee habe, und zwar gefällt mir die Idee von diesem lehnenlosen Drehstuhl sehr gut. Den gibt's in teuer namens "Swoppster" und in günstig von Topstar. Letzterer wird zumindest für Erwachsene auch manchmal bei Aldi angeboten.

      Hat hier jemand einen Swoppster oder etwas vergleichbares?

Top Diskussionen anzeigen