Zeugnisse anderen zeigen?

    • (1) 02.02.18 - 19:56

      Hallo!

      Ich habe meine Sohn heute ausnahmsweise mal von der Schule abgeholt.
      Ich musste noch warten. Vor der Schule standen noch einige andere Eltern. Unter anderem auch ein Grüppchen Mütter, von 3. Klässlern, die munter die Zeugnisse ihrer Kinder rumreichten und diskutierten.
      Das fand ich einigermaßen befremdlich. Dann kam eine Lehrerin und wies die Mütter zurecht, dass es untersagt wäre, die Zeugnisse anderen Müttern zu zeigen.

      Ist das so?
      Ich fände es gut, wenn es so wäre! Die Mütter machten sich drüber lustig , haben es dann aber sein lassen.

      LG #winke

      • Quatsch, Du kannst doch niemandem verbieten, sein Zeugnis zu zeigen.

        Wozu sie das brauchen, ist dann eine andere Sache, aber verboten ist es mit Sicherheit nicht.

        • Ja, dachte ich mir schon. Ich find halt das Vergleichen ungut. Die Kinder tun das untereinander eh, das muss man nicht noch befeuern, finde ich. Vor allem nicht so. “Warum hat deiner ne bessere Note als meiner, meiner ist doch viel besser, muss ich gleich mal n Termin machen“ örks..

          LG #winke

          • Ist mir egal, soll jeder machen, wie er will.

            Ich hab heute den Tag damit verbracht, meiner Tochter klarzumachen, dass eine einzige Drei nichts Schlimmes ist.

      (5) 02.02.18 - 20:07

      Ich denke es ist jedem selbst überlassen wen man das Zeugnis zeigt.

      Mein Sohn zeigt seine Zeugnisse der Verwandtschaft und kassiert Geld, darf er mMn.

      Mit anderen Eltern tausche ich mich auch aus aber ich hab nicht ständig das Zeugnis dabei...

      Hier gehts ja nicht um irgendeine unveröffentlichte Doktorarbeit, das sind 3. Klasse Zeugnisse. Mein Abitur darf ich wohl auch nicht rum zeigen? :D spätestens das 4. Klasse Zeugniss muss doch an die weiterführende Schule(n) geschickt werden.
      Warum ich mit meinem Kind angeben müsste versteh ich auch nicht aber das ist nunmal jedem seine Sache. 😊

      • Ja, da hast du Recht. Vielleicht war es der Lehrerin nur ein Dorn im Auge und musste sich damit behelfen.

        LG #winke

        (8) 02.02.18 - 21:55

        DEIN Zeugnis darfst du zeigen wem du willst.
        Das Zeugnis deines Kindes gehört dir nicht!

        • (9) 03.02.18 - 17:26

          Selbstverständlich darf jede Mutter auch das Zeugnis des Kindes rumzeigen, wenn sie das für richtig hält! Sie darf es bei FB veröffentlichen oder im Fernsehen zeigen. Sie übt den Datenschutz für ihr Kind aus und entscheidet darüber nach ihrem Ermessen (mit dem Vater) im Rahmen der elterlichen Sorge.
          Wie kommst du denn darauf, dass die Eltern das nicht dürfen?

          (10) 04.02.18 - 14:19

          Genau DAS ist der Unterschied. mancher hat halt Schwierigkeiten mit Mein und Dein.

    (11) 02.02.18 - 20:15

    Hallo,

    ich denke, der Lehrerin ging das Verhalten der Mütter wahrscheinlich gehörig auf die Nerven.
    Ist doch schließlich auch das Zeugnis der Kinder und das würde ich als Mutter nie weiter reichen. Wem sie ihr Zeugnis zeigen möchten, sollen die Kinder doch selber entscheiden dürfen.

    Grüße,
    jojo

(13) 02.02.18 - 20:27

Hallo,

also verbieten kann es keiner, wenn die Zeugnisse herum gereicht werden-
es wird nur ungern von den Lehrkräften gesehen.
Bei meiner Tochter in der Klasse hat die Lehrerin auch verboten, daß sich die Kinder untereinander ihre Noten (nach Rückgabe von Proben und bei Zeugnisausgaben) sagen!
Ich denke, sie wollen, den sowieso schon großen Leistungsdruck, minimieren.

LG, agrokate!

  • Die Lehrerin glaubt wirklich, dass sich die Kinder daran halten?#rofl Wenn die Kinder sich die Zeugnisse zeigen wollen, dann tun sie das....wenn nicht, dann nicht.
    Und das ist auch gut so. Manchmal muss ich schon schmunzeln, was Lehrer so alles glauben, beeinflussen/reglementieren zu können. LG Moni

Ich fände es dem Kindern nicht fair gegenüber, ohne sie zu Fragen, ihre Zeugnisse unter den Müttern herumzureichen. Wenn Kinder selbst sie ihren Schulfreunden zeigen, ist was anderes.
Meine Tochter, hat zwar nur 1en und 2en im Zeugnis, aber ohne sie zu Fragen, würde ich es nicht einfach so bei anderen Mütter herumzeigen, es ist ihr Dokument und nicht das der Mutter. Als Mann würde man auch nicht den Mutterpass am Stammtisch rumgehen lassen#schein

(16) 02.02.18 - 21:53

Hallo,
ehrlich gesagt kann ich die Lehrerin verstehen.
Natürlich darf man SEIN Zeugnis zeigen, wem man will (und damit auch sein Abiturzeugnis), aber die Mamas haben ja wohl kaum ihre 20-30 Jahre alten Zeugnisse dort herumgereicht, oder?
Und damit geht es dann ja um das Kindeswohl. Wurden die Kinder tatsächlich einzeln gefragt, ob sie zustimmen, dass die anderen Mütter ihre Zeugnisse sehen - hey, das ist Datenschutz!
Ich habe es als Kind immer gehasst, dass ich mit dem Nachbarskind verglichen wurde. Er war einen Monat jünger als ich - und somit eine Klasse unter mir. Mein Abitur war zwar auch gut, aber mit seinem Durchschnitt von 0,8 konnte ich leider nicht mithalten. Das macht irgendwie die eigene Leistung zunichte.

  • (17) 02.02.18 - 23:08

    Ja, genau das meine ich ja. Mir ging es zwar selbst nie so, trotzdem finde ich es furchtbar. Auch das rumgezeige in der Verwandtschaft. Mein Sohn ist erst 2. Klasse und bekommt noch keine Noten, trotzdem überlasse ich ihm die Entscheidung, wer es lesen darf.

    LG#winke

    (18) 03.02.18 - 08:19

    Wie erreicht man denn einen Durchschnitt von 0,8? Hier ist 1,0 das bestmögliche Ergebnis.

    • (19) 03.02.18 - 19:28

      Hi,

      doch, geht. Mein Neffe hatte 0,86.

      VG
      Gael

      (20) 03.02.18 - 21:30

      Nicht beim Abitur.
      Das Abitur wird mit Punkten von 15-0 ausgerechnet. Wobei immer 3 Punkte eine Note sind. Also 15,14 und 13 sind die Note 1. Um exakt auf 1,0 zu kommen benötigt mal einen Durchschnitt von 14 Punkten. Da auch 15 Punkte möglich sind, kann man also einen besseren Durchschnitt als 1,0 erreichen.

(21) 03.02.18 - 17:28

Siehe weiter oben. Die Eltern üben die Rechte des Kindes im Rahmen der elterlichen Sorge aus und entscheiden nach ihrem Ermessen. Genauso, wie sie auch Babyfotos bei FB posten dürfen.

Zwei Bekannte haben heute ernsthaft das Zeugnis bei Facebook gepostet. #schock
Das eine war sogar wirklich schlecht. Was auch immer das sollte? #kratz

Bei uns (Dorf halt) gab es einige Mütter, die wirklich andere Kinder abgefangen haben und nach den Noten befragt (bei meinen beiden Großen, die waren wirklich gut). Von meinem Kleinen will niemand irgendwelche Noten wissen. #rofl

GLG
Miss Mary

  • Auweija. Also dazu fällt mir gar nichts ein. Was soll das? Das arme Kind, war vllt. ne schräge Erziehungsmaßnahme. #kratz
    Das Abfangen finde ich auch sehr grenzwertig. Ich hoffe deine Kinder konnten sich wehren oder entziehen..

    LG#winke

    • Hallo,

      meine Kinder waren beim Abfangen total überrumpelt damals ...

      Nee ... ich glaube, sie findet das Zeugnis echt gut #schwitz. Na ja ... auf jeden Fall ziemlich schräg.

      GLG
      Miss Mary

(25) 03.02.18 - 10:09

Die Frage ist, wie hat sie es formuliert.

Ein generelles Verbot kann ich mir nicht vorstellen.
Ein Schulinternes "Verbot" jedoch schon.

Standen sie auf dem Schulgelände oder auf dem Parkplatz.
Haben sie sich zu lange auf dem Schulgelände aufgehalten, könnte das der eigentliche Verstoß gewesen sein.

Vielleicht gab es auch schon Vorkommnisse in Klassen, wo Eltern ihre Kinder so sehr unter Druck setzten oder das herumzeigen so sehr über Hand genommen hat, dass die Schule eine diesbezügliche Regelung aufgestellt hat
- von Eltern stehen stundenlang auf dem Schulhof und behindern den Pausenbetrieb (für die die länger Unterricht haben)
- Eltern rennen danach haufenweise zu den Lehrern, weil sie mit dies und jenem nicht einverstanden sind, weil das eine Kind die Notiz hat, die ein anderes Kind nicht hat
usw.

Vielleicht macht es auch einfach einen Unterschied, ob sie das privat zu Hause tun, wo nicht andere mithören können oder eben im Schulbereich.

Es gibt inzwischen an Schulen Regelungen, da hätten sich zu meiner Schulzeit 23 Mütter am Kopf gekratzt und 2 wären auf die Barrikaden gegangen.
Heute gibt es diese Regeln, weil 23 Mütter deswegen auf die Barrikaden gehen und 2 Mütter sich am Kopf kratzen ;-)



Zu meiner Schulzeit galt nur die Regeln bei Zeugnissen:
- jeder Schüler darf selbst entscheiden, ob er die Note vor der Klasse hören möchte oder sie nicht gesagt bekommen möchte oder nur ohne die anderen
- kein Schüler darf dazu gezwungen werden, seine Noten zu nennen und deswegen auch nicht ausgeschlossen werden
- Noten anderer dürfen nicht weitererzählt werden!

Letzteres könnte ich mir noch als Punkt vorstellen. Dass manche Mütter die Zeugnisse nicht nur ausgetauscht haben und selbst mal zu sehen, sondern auch die Privatsphäre anderer Kinder nicht respektierten und diese Noten weitererzählten

Vielleicht wollte sie auch einfach nur "loswerden", damit sie nicht ewig rumstehen.

Wenn es wichtig ist, sprich sie an.
Wird schon seinen Grund und/oder Vorgeschichte haben ;-)

Generelles Verbot kann ich mir wie gesagt nicht vorstellen.

Top Diskussionen anzeigen